Netzwerk über 4 Stockwerke

+A -A
Autor
Beitrag
borissimo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Aug 2020, 14:49
Hallo,

ich benötige Hilfe beim Einrichten eines Netzwerkes in einem Neubau mit Stahlbetonwänden über 4 Stockwerke.

Im Keller des Hauses befindet sich die TAE-Dose der Telekom und ich habe einen Magenta-L-Tarif mit 100 mbit. Neben der TAE-Dose gibt es ein Panel über das die jeweiligen Netzwerkdosen der unterschiedlichen Räume im Haus angeschlossen sind. Es soll im Ganzen Haus ein Mesh-WLAN bestehen. Im EG steht der Mediareceiver der Telekom an dem 1 TV angeschlossen ist. Im 1. OG ist das Büro, hier möchte ich per LAN eine Dockingstation und einen Drucker anschließen. Im 2. OG wird ein weiterer TV über einen 2 Mediareceiver angeschlossen. Hierzu habe ich nun folgende Fragen:

Macht es Sinn im Keller eine Fritzbox 7590 aufzustellen oder gibt es ein anderes Gerät zum verteilen? Zur Info: Im Keller gibt es ein Gästezimmer und hier soll nur WLAN funktionieren.

Im EG steht der Mediareceiver, der per LAN angeschlossen wird. Hier stellt sich mir die Frage, ob ich den TV noch ein mal separat per LAN anschließen muss, um z.B. Amazon Prime zu empfangen. Dann würde ich im EG 2 LAN-Anschlüsse benötigen. Zusätzlich sollte es im EG eine ausreichende WLAN-Abdeckung geben, die bis in den Garten reicht. Hier stellt sich mir die Frage, ob ich einen Repeater benötige oder aber 2 Router im KG und 1. OG ausreichend sind (siehe unten).

Im 1. OG möchte ich eine Dockingstation und einen Drucker anschließen (per LAN, WLAN wäre auch eine Option). Die Netzwerkdose im Büro weist nur einen Anschluss auf. Hier hätte ich noch einen Asus RT-N66W Router übrig. Kann ich diesen verwenden und in das Mesh-WLAN einbinden oder funktioniert das nur mit einer weiteren Fritzbox 7590? Oder aber ist hierfür z.B. ein Repeater 3000 ausreichend, den ich per LAN anschließe?

Im 2. OG steht ein weiterer Mediareceiver, der wie im Wohnzimmer angeschlossen werden soll. WLAN soll hier auch funktionieren. Falls der der Router bzw. Repeater des 1. OG hierfür nicht ausreicht, sollte ich wahrscheinlich einen weiteren Repeater im 2. OG installieren, korrekt?

Über eine Beantwortung meiner Fragen freue ich mich.

Viele Grüße,
Boris
-Timo83-
Stammgast
#2 erstellt: 01. Aug 2020, 15:15
Ich habe die FritzBox im Wohnzimmer stehen. Das Signal bekommt sie aus dem Keller mittels Kabel von der TAE Dose (Die Standard RJ45-LAN Wanddosen fassen in der Regel auch die RJ11 Stecker, die zum Verbinden der TAE Dose mit der Fritz Box nötig sind).
Vom Wohnzimmer habe ich dann ein LAN Kabel zurück in den Keller, damit ich einen Switch unten im Keller zum Verteilen der LAN Kabel in die anderen Stockwerke bewerkstelligen kann. Zudem habe ich im Wohnzimmer durch die Fritz-Box genügend Anschlüsse für TV, Receiver oder andere Geräte.

Deinen alten Router als Mesh WLAN zu verwenden geht glaube ich nur mit alten Fritz Boxen ab der 74xx. Wahrscheinlich benötigst Du hier entweder eine zweite Fritz Box oder einen Mesh Repeater. Hier rate ich dazu etwas zu kaufen, was nicht nur das WLAN verstärkt, sondern auch das DECT Signal, damit im ganzen Haus problemlos telefoniert werden kann.
Wie viele Repeater Du benötigst lässt sich schwer sagen, aber die lassen sich ja sehr einfach nachrüsten. Ich würde erst mal nur einen Repeater kaufen und gucken, ob das ausreichend ist. Wenn nicht, einfach einen weiteren dazukaufen.

Die 7590 ist vom Signal her deutlich stärker als ältere Modelle. Je nach Anspruch reicht vielleicht sogar die FritzBox im Wohnzimmer. Ich habe nur leider die alte 7390. Die reicht definitiv nicht
hanse987
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Aug 2020, 19:34
Wie groß ist denn die Netzwerkinstallation? Wie viele Netzwerkdosen sind im Haus verteilt und Einzel- oder Doppeldosen?
fmdump
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Aug 2020, 16:20
Du brauchst sowieso nen Switch an deinem Patchpanel.
Wenn das jetzt nicht so viele Ports sind, kannst du ja gleich die Fritzbox nehmen.

Falls es doch mehr sind, kannst du auch TAE über RJ45 schleifen und deine Fritzbox irgendwo im Haus
aufstellen, wo du dann auch gleich das WLAN gescheit nutzen kannst
HMarkusH
Neuling
#5 erstellt: 05. Okt 2020, 10:07
Hallo zusammen,

mir geht es ähnlich wie bei dem Kollegen ganz oben....
Leider bin ich in dem Thema nicht fit.

Bei mir ist es ein Neubau und ich habe 2 Dosen im Keller mit jeweils einem Kabel zu jeder Dose in jedem Zimmer (in jedem Zimmer sind 1 - 2 Netzwerkdosen)
Alles ist sauber beschriftet. Dann hängt da noch ein Switch der auch angeschlossen ist. Wir haben nun noch eine neue Fritzbox gekauft, die soll aber nicht im Keller, sondern im EG stehen.

Wie ist das nun gemeint mit dem hoch-schleifen? Ich habe verstanden, dass das Signal von der TAE Dose über den Switch nach oben muss und dann das Signal wieder runter zum Switch, damit der das dann verteilt? Ich meine, ich habe das falsch verstanden, da ich an den Netzwerkdosen in den Räumen ja immer nur 1 Steckmöglichkeit habe.

Kann mir das noch mal jemand erklären? Wäre super, vielen Dank und viele Grüße, Markus
dan_oldb
Inventar
#6 erstellt: 05. Okt 2020, 10:50
Das Signal aus deiner TAE Dose (du hast also DSL?) muss nach oben zur Fritzbox, damit die sich ins Internet einwählen kann und als Zentrale zum Telefonieren dient. Also ein Kabel TAE->DSL Anschluss der Fritzbox. Damit die Fritzbox "das Netzwerk" für den Rest des Hauses bereitstellen kann musst du einen ihren LAN Anschlüsse an den Switch bekommen, z.B. mit einem Netzwerkkabel LAN1 an einen der Switchports im Keller. Von dem aus geht es dann zu je einer Dose im Haus.

Hat dir das dein Elektriker nicht gesagt bzw. hast du das nicht mit ihm besprochen?
hanse987
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Okt 2020, 06:37
Ich hab die Konstellation noch nicht ganz verstanden. Du hast in jedem Raum 1-2 Netzwerkdosen aber jede Dose ist eine Einfachdose? Was meinst du mit 2 Dosen im Keller?
FarmerG_
Stammgast
#8 erstellt: 06. Okt 2020, 07:30

HMarkusH (Beitrag #5) schrieb:

Wie ist das nun gemeint mit dem hoch-schleifen? Ich habe verstanden, dass das Signal von der TAE Dose über den Switch nach oben muss ...


Nein, per TAE-Dose kommt über 2 Adern DSL bzw. VDSL in die Wohnung.
Hierbei handelt es sich um mehrfach modulierte HF-Signale, welche in das im Router integrierte Modem gelangen müssen.
Ein Switch (zwischen TAE-Dose und Router) kann mit einem DSL- bzw. VDSL-Signal nichts anfangen.
Toupman
Stammgast
#9 erstellt: 06. Okt 2020, 11:06
Ich hab mal eine kleine Zeichnung gemacht:

Netzwerk

Hier sieht man die Verkabelung.

Du patchst die TAE Dose auf einen RJ45 Anschluß der in den Raum mit der Fritzbox geht. Dort nimmst du dann ein standard Netzwerkkabel und schließt die Fritzbox an der DSL Seite an. Den LAN1 der Fritzbox schließt du an den zweiten RJ45 Anschluß in dem Raum, der dann im Keller mit dem Switch verbunden wird und tada hast du am Switch Internet, welches du dann im ganzen Haus verteilen kannst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4 Stockwerke und noch kein Netzwerk.
El_Greco am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 01.01.2011  –  3 Beiträge
1080p Streaming über WLAN (über 2 Stockwerke) Hilfe!
djtak47 am 04.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  23 Beiträge
Netzwerk
neu_gierig am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  14 Beiträge
Netzwerk mit 4-pol Kabel
porti86 am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  10 Beiträge
Bild über Netzwerk
Wiskey am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  4 Beiträge
TV über Netzwerk streamen?
DJ_Haki am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2016  –  12 Beiträge
[Beratung] Medienwiedergabe über Netzwerk
Shokwing am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  6 Beiträge
Musik über Netzwerk streamen
Klaatumaschine am 02.06.2016  –  Letzte Antwort am 02.06.2016  –  3 Beiträge
Netzwerk trennen
Chrisi100 am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  14 Beiträge
Netzwerk ?
Villinger am 04.06.2013  –  Letzte Antwort am 07.06.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.903 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedRobaldo
  • Gesamtzahl an Themen1.527.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.054.726

Top Hersteller in Netzwerk / Router / NAS / Server Widget schließen