Bose Companion 5 wirklich 300W?

+A -A
Autor
Beitrag
rheingeist
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jun 2011, 12:06
Hallo zusammen

Ich habe mir das Bose Companion5 System zugelegt.
Wenn ich die Anlage voll aufdrehe kommt es mir vor das da nur ca. 100-150W zu hören sind. Kann mir einer bitte was dazu sagen.Habe das eventuell ein falsche Einstellung.
ein anderes System von Creativ was nur 150W hat scheint mir das es wesendlich lauter ist.

Danke für eure Antworten

reini
MadeinGermany1989
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2011, 14:17
Die Lautstärke hängt nicht allein von der Wattzahl ab. BOSE gibt normalerweise keine technischen Daten wie Wattzahlen oder Frequenzgmessungen an. Es kann gut sein, dass das BOSE mehr Watt leistet als das Creative, aber aufgrund der geringen Größe kommt trotzdem weniger raus. BOSE-Systeme unter Volllast würde ich mir auch nicht unbedingt antun.
Wenn du etwas mehr zur erreichbaren Lautstärke wissen willst, könntest du dich mal über den Begriff "Kennschalldruck"
informieren.
rheingeist
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jun 2011, 18:10
Danke ertsmal

Kennschalldruck!! kannst du damiir was dazu sagen, gegenben falls an der Bose was machen um es zu verbessern.
crazyvolcano
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jun 2011, 21:54
Im Regelfall kannst du an dem Bose nicht wirklich viel machen. Wenn es dir nicht reicht hast du wahrscheinlich was falsches gekauft.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Jul 2011, 22:01
Von Bose ist sowieso nicht viel zu erwarten... für den gleichen Preis kriegt man ein Paar nuPro 10 Aktivmonitorlautsprecher von Nubert
GraphBobby
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jul 2011, 19:31

rheingeist schrieb:
Wenn ich die Anlage voll aufdrehe kommt es mir vor das da nur ca. 100-150W zu hören sind. Kann mir einer bitte was dazu sagen.Habe das eventuell ein falsche Einstellung.
ein anderes System von Creativ was nur 150W hat scheint mir das es wesendlich lauter ist.


Mit Watt-Angaben kann man die Lautstaerke verschiedener Systeme nicht vergleichen, denn die in einem Raum erreichbare Lautstaerke haengt auch von anderen Faktoren ab (Wirkungsgrad, Positionierung, etc.)

Ein PA-System mit einem Wirkungsgrad von 100db/Wm ist schon bei 1 Watt Leistung lauter als als ein anderes mit 92db/Wm bei 10 Watt.

Wenn du vor allem grosse Lautstaerke willst, hast du dafuer das falsche Material gekauft. Mit einer PA-Anlage kriegst du problemlos ein Vielfaches der Lautstaerke des BOSE-Systems hin, ohne viel Verstaerkerleistung zu benoetigen.

Frag am Besten mal im Forenbereich Party-PA, wenn du was Lautes suchst.
Ronni_House
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jul 2011, 10:52
ich weiss ja nicht wie laut du musik hörst, aber mein Companion 3 holt einem problemlos die Tapete von der wand
Gizmo20nrw_666
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Sep 2011, 22:29
Hallo!

Ich habe die suche Funktion im Forum benutzt und habe dennoch ein paar Fragen bezüglich Bose Companion 5.
Nun gibt es hier anscheinend 2 Gruppen, die einen stehen auf Bose die anderen hassen Bose.
Ich bin etwas irritiert.
Ich suche vernünftige Boxen für meinen PC. Ich höre sehr viel Musik am PC... Eigentlich schon mehr als an meiner HiFi Anlage. Dort habe ich einen Yamaha RX-V800 und ein Bose Sourroundsystem aus der Acoustimass Serie. Damit bin ich was meinen Teil an geht völlig zufrieden.

Nun mal einen echten Vorschlag eurerseits, soll ich die Companion kaufen oder lieber etwas anderes? Bei Teufel stört mich echt das ich die nirgends mal probehören kann... Das ist schade...

Also gebt mir ein paar Alternativen zu dem Bose 2.1 System! Ich bin jeder Neuerung offen!!
Ach ja jetzt nutze ich ein Logitech System am PC... Aber das gefällt mir nicht so sehr...

Lieben gruß
Torsten
PAfreak
Inventar
#9 erstellt: 20. Sep 2011, 14:00
Hallo,

was ist denn deine Budgetgrenze?

Bose wird nach meiner Meinung zurecht dafür verurteilt den gesamten Frequenzgang nicht korrekt darstellen zu können. Der Bereich der unteren Mitten geht bei den Bosesystemen häufig konzeptbedingt komplett unter. Dazu findest du hier im Forum auch einiges. Einfach mal die Suche benutzen.

Ich würde für den PC eher zu einem Paar aktiver Monitore raten. Sowas zum Beispiel. Hab ich schon häufiger mal gehört und bietet nach meiner Meinung schon sehr guten Klang fürs Geld.

Falls dein Budget auch ein wenig mehr hergibt könntest du auch über ein Paar NuPro A-10 oder A-20 nachdenken.
-MCS-
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Sep 2011, 18:22
Ja, die KRK kenne ich, habe ich schon öfters gehört.
Sind für den Preis wirklich recht gut.

Falls dir die extra Bass-Spritze fehlt, empfiehlt sich
vielleicht ein Verstärker + 2 Satelliten + 1 Subwoofer.

Aber wie schon gesagt wurde, je nachdem, wie viel du ausgeben willst.
Gizmo20nrw_666
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 21. Sep 2011, 23:36
Hallo!

Nun da ich sehr viel Musik höre ist der Preis erst mal nicht so ganz wichtig...

Ich würde ja lieber ein 2.1 System haben. Ein zusätzlicher iPod Dock wäre nicht schlecht... Vielleicht wo ich auch mit dem Ipod Musik hören kann ohne den Rechner anzuhaben? Gibt es sowas?
Was ist mit dem gelobten Teufel Motiv2 iT?

Wenn ich mich für einen extra Verstärker entscheide wie stelle ich mir das vor? Ein normaler Stereoverstärker? Der mit Klinke zu Chinch an den PC angeschlossen wird?

Lieben Gruß
Torsten


[Beitrag von Gizmo20nrw_666 am 21. Sep 2011, 23:37 bearbeitet]
-MCS-
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Sep 2011, 13:42
Hi, Torsten!

Eine Preisgrenze wäre schon sinnvoll. Denn da gibt es so viele
verschiedene Sachen...

Ein Bild vom "Ort des Geschehens" wäre auch hilfreich, dann
wissen wir gleich, wie du sie aufstellen kannst.

iPod Docks (sogar fernbedienbar) mit Cinch Ausgang gibt es.

Wenn das Dock wichtig ist, ist aktiv vielleicht nicht ganz so sinnvoll,
obwohl es da auch Anschlussmöglichkeiten gäbe.

Ein normaler Stereoverstärker kann problemlos mit dem PC
mit dem von dir erwähnten Adapter verbunden werden.

Eine andere Soundkarte oder ein externer DAC wäre eventuell
auch sinnvoll.
Gizmo20nrw_666
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 22. Sep 2011, 17:30
Hallo!

Ok, eine Preisliche Grenze... 550-650€ wäre mir die Lösung wert.
Ich habe eine Onboard Soundkarte.

Ort des Geschehens.... Ich habe ein 45QM Wohnzimmer, in einer ecke habe ich einen Schreibtisch stehen dort steht mein PC und auch mein Laptop.

Platz habe ich nicht so viel aber ich könnte natürlich etwas umbauen bzw. umräumen.

Ein Dock wäre mir wichtig, da ich einen Ipod habe und ein Iphone und die Musik würde ich gerne unabhängig vom PC hören wollen...

was ist ein DAC???

Wenn ich einen normalen Verstärker nehme ist das dann nicht klanglich "schlechter"?? Bez. rauscht und brummt mehr?


Lieben Gruß
-MCS-
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 22. Sep 2011, 18:54
Gut, preislich kann man da schon was ordentliches machen.

Würden auch Lautsprecherständer neben dem Schreibtisch gehen?

Das mit iPod und iPhone kann ich gut nachvollziehen.
Ist an meiner Anlage ähnlich und wird durch eine Squeezebox Touch
gelöst. Dir würde ich zu einem Dock raten. Kostet etwa 50€.

Ein DAC ist ein Digital/Analog Converter. Wandelt die kommenden
digitalen Signale in analoge Signale um. Ist aber jetzt nicht so
wichtig. Würde ich aber als spätere Investition offen lassen.

Der DAC würde vor den Verstärker kommen und dann deine Soundkarte
ablösen, falls du nicht eine neue einbauen willst (z.B. Asus
Xonar ST oder STX, kostet 150€).

Jetzt noch ein paar weitere Fragen:

Hörgewohnheiten: eher neutral oder bassbetont?
Das Bose System ist bassbetont.

Sollen irgendwann auch mal Partypegel gefahren werden?

Wie groß ist der Wandabstand?

Und die wichtigste Frage: dürfen die Komponenten (vor allem der
Verstärker) gebraucht sein? Dann gäbe es mehr Geld für den
Subwoofer. Ein Subwoofer, der auch etwas für Musik taugt,
kostet über 300€. Das ist aber eine andere Baustelle, da
Subwoofer eher nicht so mein Gebiet sind.

Bei den Lautsprechern würde ich mich eventuell mal bei
Nubert oder Klipsch umsehen. Die RB 51 von Klipsch
sind gerade sehr günstig, da Auslaufmodell.
Bei Nubert ist die NuBox 101 eventuell geeignet, wenn sie klein und auf dem
Schreibtisch sein sollen.
Gizmo20nrw_666
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 22. Sep 2011, 23:58
Hallo!

Ein Dock? Dazu gibt es dann keine FB oder?
Wie muss ich mir das mit dem Dock vorstellen?

Wie gesagt ich habe ja einen RXV 800 von Yamaha relativ nahe am PC stehen.... Könnte ich den nicht benutzen?


Meine Hörgewohnheiten sind sehr unterschiedlich, meistens jedoch Rock und Metal, gerne aber auch was klassisches oder Soul, sehr sehr selten Trance....
Bass ist aber immer gut... Aber muss ich vorrangig sein...

Partypegel muss nicht sein, sollte aber schon hin und wieder mal bei lauterer Musik auch noch vernünftig klingen....

Der Wandabstand ist nicht wirklich sehr groß und platz für Ständer habe ich leider auch nicht, eine Wandmontage wäre aber machbar.

Komponenten können ruhig gebraucht sein, muss nicht alles neu sein!

Ich habe mir die beiden Boxen mal angesehen, kann ich die denn an die Wanh hängen? oder ist von solch einer Lösung abzuraten?

Wenn ich mich für solche Boxen entscheide brauche ich noch einen Sub und einen Verstärker sowie wohl eine vernünftige Soundkarte? Was muss eine Soundkarte denn mitbringen?
Die meinsten haben dann 7.1 oder sowas das brauche ich ja dann nicht wirklich oder??

Lieben gruß
-MCS-
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 24. Sep 2011, 02:52
Mal kurz, da ich kaum Zeit habe:

Dock hat Fernbedienung

Yamaha AVR kannst du nehmen, brauchst dann keinen
Verstärker mehr.

Nubert Wandmontage geht, aber da würde ich andere, wandoptimierte
von Nubert nehmen.

Soundkarte: eventuell Asus Xonar ST oder STX.
Gizmo20nrw_666
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 25. Sep 2011, 12:23
Hallo!

Danke erst mal für Deine Mühe!

ok dann andere Boxen.... Nun habe ich dem Zuge überlegt ob ich mir nicht vielleicht einfach für die Stereoanlage neue vernünftige boxen kaufen soll und einfachd en PC komplett über die Anlage laufen lassen soll?

Bei der Soundkarte bräuchte ich doch eigentlich auch nur den digitalen Soundausgang oder??
Kann das nicht eine andere Karte genausogut etwas günstiger?


Lieben gruß
-MCS-
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 27. Sep 2011, 20:25
Hat deine Soundkarte einen optischen Ausgang? Dann barauchst du keine andere Soundkarte.
freak0ut
Stammgast
#19 erstellt: 29. Sep 2011, 10:41
Normalerweise sollte deine Onboardsoundkarte einen Digitalen Ausgang haben (Toslink). Dann brauchst du die nur noch mit dem Verstärker zu verbinden und kannst da Passive LS dranhängen.

Wenn du allerdings viel Musik am PC hörst, also mit geringem Sitzabstand würde ich dir Empfehlen mal Aktive Nahfeldmonitore Probezuhören. Da gibts z.B. die Adam A3X bzw. A5X - wenn du die Online bestellst kannst du die ja auch 14 Tage testen und bei nichtgefallen zurücksenden.

Würd ich auf jeden Fall mal testen! Grüße
Gizmo20nrw_666
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 30. Sep 2011, 11:08
Hallo!

Meine Soundkarte hat leider keinen digitalen Ausgang.. Aber eine Soundkarte die einen Hat kostet ja nur ca. 35€. Habe mir da ein Modell von Asus angesehen.Die Karte heisst Asus Xonar DG... Meint ihr das taugt was? Oder gibt es eine andere Empfehlung?

Lieben Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Das Neue Bose Companion 5
Haiverin11 am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  131 Beiträge
Bose Companion 20 erweiterbar!
skiibi am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  6 Beiträge
Bose Companion 3 Subwoofer-Alternative
spachthd am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  3 Beiträge
Bose Companion 2 mit Subwoofer?
Jonas1020 am 27.06.2014  –  Letzte Antwort am 27.06.2014  –  8 Beiträge
Bose Companion 2 Serie III
Ankeffm am 20.09.2018  –  Letzte Antwort am 22.09.2018  –  19 Beiträge
Bose Companion 5 sehr schrill - sind sie kaputt ?
boyaz am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  89 Beiträge
Bose Companion 5 110V blechern! Hilfe ! Spannungswandler falsch ?
Jay737 am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  10 Beiträge
"Ploppen" beim Ausschalten: Bose Companion 20
goodkat23 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.06.2014  –  17 Beiträge
Bose Companion 20 Steuereinheit gewässert, defekt
Aurel81 am 21.01.2018  –  Letzte Antwort am 05.03.2018  –  4 Beiträge
Tiefere Töne verzerren - Bose Companion 2 Series II
=A=Chris=A= am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedCE911
  • Gesamtzahl an Themen1.473.104
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.009.413

Hersteller in diesem Thread Widget schließen