Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mein Projekt 2010,...ich baue mir einen...

+A -A
Autor
Beitrag
Timo
Inventar
#1 erstellt: 27. Dez 2009, 20:55
...Transrotor Zet 0,5


hallo,

in diesem Thread möchte ich mein neues Projekt für 2010 vorstellen:

"ich baue mir einen Transrotor Zet 0,5"

Da ich mir vor einiger Zeit(ca.3 Jahren) einen Zet1(spezial)+Netzteil+Phonopre von Transrotor angeschafft habe, wollte ich immer auch noch einen kleineren Zweitplayer der optisch zum Zet1 passt.



Da es den so nicht gibt, bleibt mir nur eine Wahl: Ich baue mir selbst einen!

Im Januar werde ich mit diesem Projekt beginnen.
Stapellauf soll im Spätsommer/ Herbst 2010 sein!(erste abgespielte Platte)

Für dieses Projekt habe ich mich in den letzten Monaten mit einigen original Transrotor-Teilen versorgt. Das muss natürlich auch vernünftig werden- keine billige Bastelei.



Für den Fall, dass das überhaupt jemanden interessiert:
Ich werde hier regelmäßig berichten.

Viele Grüße

Mr.Fisherman
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Dez 2009, 21:57
Dein Thema ist bei mir gepinnt
Bin schon gespannt was kommt.
Gruß, Karl
GünnisProject
Stammgast
#3 erstellt: 28. Dez 2009, 11:21
Hi Timo,
na dann bin ich ja mal gepannt wie Dein Werk
sich entwickelt.
Freue mich auch darauf

Günni
OSwiss
Administrator
#4 erstellt: 28. Dez 2009, 12:46
Grüezi Timo,
wirklich ein tolles Bild Deiner Anlage !!!

Ich hoffe jedoch, dass das "Corpus Delicti" nur für den fototechnischen Gesamteindruck dort platziert wurde ?!?




Gruß Olli.
BourbonChild
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Dez 2009, 14:15
natürlich interessiert das jemanden!
Timo
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2009, 17:37
Ich habe heute mit der ersten Bodenplatte angefangen:





die Pflanze steht da nicht mehr! Da steht jetzt ne Lampe!

Timo
Inventar
#7 erstellt: 28. Dez 2009, 22:33
Mr.Postman
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Dez 2009, 23:00
Dem Bild nach scheints ne UV-Lampe zu sein
oder hast du dort das Negativ eingestellt?

Trotzdem ein interessanter Beitrag. Interessiert mich auch!



Jürgen
Sankenpi
Gesperrt
#9 erstellt: 28. Dez 2009, 23:14

Timo schrieb:
Ich habe heute mit der ersten Bodenplatte angefangen:





die Pflanze steht da nicht mehr! Da steht jetzt ne Lampe!

:prost


Sehr interessantes und ambitioniertes Projekt!

Was hat Dich bewogen, MDF zu wählen? Schon mal an Corean gedacht?

In welcher Stärke? 22er?


[Beitrag von Sankenpi am 28. Dez 2009, 23:16 bearbeitet]
Timo
Inventar
#10 erstellt: 28. Dez 2009, 23:29
es ist 20er MDF. Warum? Naja, ich hatte erst an Multiplex gedacht. Ich war dann aber der Meinung, dass sich MDF besser verarbeiten lässt. Wie sich das klanglich oder sonstwie auswirken könnte- keine Ahnung.

Zur 20er MDF Stärke kommt dann noch eine 3mm Platte dazu. Die wird für das Anbringen des Motors unter dem Plattenteller benötigt(Rega-Planar-Prinzip).
Mehr als ein einfaches Rega-Konzept traue ich mir als Laie noch nicht zu. Ich muss zudem zugeben, dass es mir bei dieser Sache auch wieder einmal auf die Optik ankommt.

Lager kommt von Rega/Transrotor
Antriebsriemen Transrotor.
Plattenteller Transrotor.
der Arm ist ein 250er von Rega mit Dreipunktbefestigung und Transsrotor Gewicht

Der Spieler wird später natürlich hochglanzschwarz lackiert.


oder hast du dort das Negativ eingestellt?


Natürlich ein Negativ. Ich wollte nur mal sehen, wie in etwa der Spieler in dunkel/schwarz aussieht.

Compu-Doc
Inventar
#11 erstellt: 29. Dez 2009, 00:05
Feines Projekt!!! Gutes gelingen

DIY-Fräsen sind im kommen, in meinem HIFI-Hinterkopf brodelt auch schon ein Eigenbau.
Sankenpi
Gesperrt
#12 erstellt: 29. Dez 2009, 00:20
Da habe ich irgendwie keine Traute zu. Hut ab!
Timo
Inventar
#13 erstellt: 29. Dez 2009, 11:05

Schon mal an Corean gedacht


Ich habe letztes Jahr einige Bearbeitungsversuche mit Corean, bzw. einem vergleichbaren Stoff gemacht(Musterplatten). Ich kam damit nicht zurecht.

Von meinen Acrylversuchen möchte ich gar nicht erst berichten....splittern, dahinschmelzen......


[Beitrag von Timo am 29. Dez 2009, 11:06 bearbeitet]
Sankenpi
Gesperrt
#14 erstellt: 29. Dez 2009, 16:50
Ja, corean ist eher nichts für Heimwerker. Da sollte man eine klare Form im Kopf haben und die einen Fachbetrieb fertigen lassen. In Berlin gibt es einige Betriebe, die neben der Küchenherstellung auch andere Wünsche für kleines Geld erfüllen.
Mr.Fisherman
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Dez 2009, 19:50
Die Traute fehlt mir bis dato auch, habe schon Schweißperlen auf der Stirn stehen wenn ich meinen TA justieren muß:D
Aber man weiß ja nie, vielleicht packt es den einen oder anderen oder mich selbst auch mal........
Timo
Inventar
#16 erstellt: 29. Dez 2009, 20:08

habe schon Schweißperlen auf der Stirn stehen wenn ich meinen TA justieren muß


Da gehe ich einfach zu meinem Händler und der macht das dann!
Compu-Doc
Inventar
#17 erstellt: 29. Dez 2009, 22:58
Mit der Vinylfräse hinten auf´m Bollerwagen!
Timo
Inventar
#18 erstellt: 01. Jan 2010, 11:35
habe nun die Deckplatte angefertigt und sie auf die Grundplatte geleimt.
Danach habe ich nochmals 2 Stunden alle Rundungen geschliffen und kleinste Unebenheiten gespachtelt.

Danach habe ich die Bohrungen nochmals milimetergenau nachgearbeitet. Passt perfekt- ich glaube ich habe mehr Glück als Verstand!

Anschließend habe ich unter die Grundplatte einen Kabelkanal für das Kabel des ON-/OFF-Schalters gefräst.

Und dann nochmals schleifen, schleifen, schleifen ....und schleifen...dann zur Versiegelung noch eine Lackbehandlung(muss dann auch noch abgeschliffen werden).

Jetzt trocknet das UFO-ähnliche Gebilde erst einmal im Keller.



[Beitrag von Timo am 01. Jan 2010, 11:38 bearbeitet]
Compu-Doc
Inventar
#19 erstellt: 01. Jan 2010, 14:42
Hallo Timo,

machst Du auch-feine -Bilder von den einzelnen Arbeitzzschritten?
Timo
Inventar
#20 erstellt: 01. Jan 2010, 14:51
..solange ich nicht in Erscheinung treten muss wäre das möglich

die nächsten Schritte werden vorerst nur noch aus Schleifen bestehen.
Compu-Doc
Inventar
#21 erstellt: 01. Jan 2010, 15:46
Das muss nicht fotografisch dokumentiert werden, daß kennt jeder Frickler zu genüge.
Timo
Inventar
#22 erstellt: 22. Feb 2010, 21:00




gerade vom Lackierer zurück!
Compu-Doc
Inventar
#23 erstellt: 22. Feb 2010, 21:32
........vorösterliches Fräsengehoppel!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmersysthem für Projekt 6.9
Ampeer am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  4 Beiträge
Upgrade von Projekt 2
RR_AT am 07.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  25 Beiträge
ELAC Plattenspieler Projekt
Gobiblues am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.11.2012  –  94 Beiträge
DIY- Projekt Plattenspieler
turnerx2 am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  24 Beiträge
Projekt Dual CS1249 ? Beerdigung oder Wiederauferstehung?
MAG63 am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  10 Beiträge
projekt audio
Arminschen am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  7 Beiträge
Plattenspieler-Projekt
reins am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  13 Beiträge
Hilfe ! Tonarmproblem bei Projekt Anniversary
Toni_Seiler am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  12 Beiträge
SABA RP-2010. besser als er aussieht?
moni597 am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  20 Beiträge
Thorens, Projekt oder Rega?
Lowfi am 01.10.2003  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedJosephiene
  • Gesamtzahl an Themen1.346.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.774