Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 503-2

+A -A
Autor
Beitrag
Ingo_68
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Mrz 2004, 11:53
Hallo liebe Leute,

bin seit kurzem ein stolzer Besitzer eines Dual CS 503-2 aus den neunziger Jahren, das längere Zeit unbeachtet in einem Keller stand und mir als gebrauchtes Gerät überlassen wurde.
Ein sehr ínteressantes Teil, das sofort einen Ehrenplatz bei mir bekommen hat. Schlichte Schönheit! Gestern habe ich einen ersten Testlauf veranstaltet, der jedoch einige Fragen bei mir aufwirft.
Kennt jemand von Euch diesen PS, oder läuft er bei jemandem von Euch? Wie würdet Ihr es im Vergleich zu anderen Dual-Geräten einschätzen (natürlich abgesehen davon, dass so klassische Sachen wie Pitch Control, 16er- und 78er Geschwindigkeit fehlen)?
Eingebaut ist das System ULM 63 E, offenbar das Standard-System, das einen sehr schönen warmen Klang von sich gibt. Der Höhenbereich könnte noch ein wenig differenzierter sein - keine Ahnung, wie lange das System bereits benutzt wurde. Glaube aber nicht, dass es ausgetauscht werden sollte. Kennt jemand von Euch das ULM 63 E? Wie würdet Ihr es im Vergleich zu Standardsystemen wie AT 95 oder AT 110 einschätzen?
Nun habe ich zwei Fragen. Dem PS lag kein Netz-Adapter bei. Also habe ich mehrere Fremd-Netzteile anderer Geräte ausprobiert. Die Stecker dieser Adpater haben nicht immer dieselbe Länge, bei einem lief der PS zwar, aber es war ein lauteres Brummen zu hören. Das nächste Netzteil schien besser zu passen. Der Plattenspieler lief, das Brummen war jetzt viel geringer, aber immer noch hörbar (wenn man die Anlage stärker aufdreht, brummt es nach wie vor hörbar). Woran könnte das liegen? Haben Netz-Adapter tatsächlich einen Einfluss auf so etwas? Bräuchte ich einen Original-Netzadpater, oder sollte ich noch andere probieren? Woran könnte überhaupt ein so leises Brummen liegen (das sich verstärkt, wenn man etwa den Teller berührt oder den Tonarm? Oder dazu führt, dass beim Abheben der Platte ein lautes Knistern zu hören ist)
Und noch eine zweite Frage: Der Plattenspieler läuft sehr langsam an, man muss einige Sekunden warten, bis er auf den vollen 33 ist. Danach läuft er top, Gleichlauf ist hervorragend. (Zum Vergleich: Mein Dual 1019 von 1967 läuft dagegen schneller und stärker an.) Ist das bei dieser Serie normal? Wenn ich etwa versuche, die Platte bei drehendem Plattenteller mit einer Karbonbürste zu reinigen, kann es bei entsprechendem Druck passieren, dass der Teller anhält (nicht allzu starker Druck). Ist das bei diesen Geräten normal oder nicht? Wenn nicht, woran könnte es liegen? Wieder zum Vergleich: bei meinem 1019 ist das problemlos möglich, der scheint einen Automobilmotor eingebaut zu haben
Zum Schluss entschuldige ich mich für die Masse an unbeholfenen Fragen... Aber vielleicht, hoffentlich könnt Ihr mir einige von ihnen beantworten.

Viele Grüße

Ingo
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 16. Mrz 2004, 10:31
Guten Morgen Ingo,

Dual CS 503-2: BJ ca. 1990-1994, VK ca. 450,00 DM

Technik: Halbautomat, Riemenantrieb, gedämpft gelagerte Trägerplatine eingelassen in Holzzarge, 33/45 U/Min, ULM-Tonarm, Tonabnehmersystem ULM63E (Standardsystem)

Gerät liegt niveaumäßig zwischen dem CS 505-4 und CS 450+455. Das Tonabnehmersystem war eine Ortofon-Anfertigung und ist angelehnt an die Einsteiger OMB-Systeme - es liegt aber noch unterhalb des OMB 10/ Dual DNS 750. Für den Plattenspieler aber absolut ausreichend. CS 503-2 wurde auch Anfang der Neunziger in der Stereoplay getestet.

Brummgeräusche können Masseproblem sein (typ. Dual). Überprüfe zuerst, ob das Massekabel richtig am Verstärker/Receiver angeschlossen ist. Sollten noch die alten angespritzten Cinchsteckerl vorhanden sein - so zieh mal ein bißchen dran. Wenn das Brummen mal lauter und leiser wird bzw. ganz verschwindet, tausche die Stecker und prüfe auch mal die Lötstelle an der Anschlußplatine. Auch der angeschraubte Tonabnehmerträgerkopf (Headshell) ist eine beliebte Fehlerquelle. Drehe mal vorsichtig am Kopf bzw. nimm einen Zahnstocher und spiel mal ein bißchen an den Steckhülsen der Anschlußkabel unter dem Trägerkopf. Fast immer kommen die Brummgeräusche von fehlerhaften oder losen Masseverbindungen! Bei den angeschraubten Tonarmköpfen der letzten DUAL-Serien sitzt oft der Anschlußsteckkopf des Kabelbaums nicht fest genug in der Fassung. Tonarmkopf abnehmen und wieder draufstecken und festschrauben. Dabei darauf achten, daß eben dieser kleine Steckerkopf nicht aus der Fassung gedrückt wird.

Wenn das Netzteil der Norm entspricht (Spannung und Hz-Zahl) dürfte es kein Problem sein. Auch Dual hat nur Standardware eingekauft!

Zu langsamer Lauf bzw. langes "Hochfahren" deutet auf alten Riemen hin - wechseln!

MfG
Featureman
Ingo_68
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Mrz 2004, 13:30
Hallo Featureman,

danke für Deine ausführliche Antwort :-) !

Das Brummen lag tatsächlich am Massekabel; sorry, hätte das erst mal prüfen sollen. Nach nochmaligem Stecken verschwand es vollständig. Das Netzteil dürfte kein Problem darstellen.

Nicht so das langsame Anlaufen und mitunter auch Leiern - ein neuer Riemen ist jedoch verfügbar (Dual-Riemen 1271716 für alle 503-Spieler) und wird hier in Kürze auch eintreffen.

Das System scheint tatsächlich nicht so viel herzugeben - ich habe zwar einen ganz guten, verzerrungsfreien Klang, aber bestimmte Details scheinen vom System gleichsam eingeebnet zu werden. Zum Vergleich: Auf meinem Dual 1019 läuft ein neues AT 95 E, das im Vegleich zum ULM voller, offener, gleichsam "angriffslustiger" und detailreicher klingt. Man fühlt sich "näher am Ton". Was würde es bringen, das AT 95 mal auf dem 503-2 auszuprobieren? Wahrscheinlich lohnt sich aber für den 503-2 auch ein AT 110, mal sehen...

Viele Grüße

Ingo
PPM
Stammgast
#4 erstellt: 17. Mrz 2004, 13:36
Hallo,
ich würde mir keine Gedanken darüber machen ob der Dreher zu langsam anläuft. Das ist bei Riementrieblern oft so. Besser schwacher Motor und schwerer Teller als umgekehrt: durch die Masse des Tellers werden Gleichlaufschwankungen des Motors nivelliert. Auch sollte der Riemen nicht zu stramm sitzen, lieber etwas Schlupf haben. Beim Clearaudio Emotion, den ich kürzlich getestet habe, war es auch so, bei meinem Dual CS 505-3 ebenfalls.
Der 1019 hat glaube ich einen Reibradantrieb, da ist es kein Wunder daß er schnell anläuft.
Patrick
wolfgang-dualist
Stammgast
#5 erstellt: 17. Mrz 2004, 22:22
Hallo,

darüber wundert es mich nicht, daß der 1219 besser klingt.
Das liegt m.E. nicht nur am System.Ich hallte den 1219 für schlicht besser.
Mein 1219 ist z.B. klanglich ganz nahe an meinem 721 dran.
Soll nicht heißen das der 503-2 schlecht ist und ein AT 110 verträgt der sicher, aber teste das dann auch mal im 1219

Bis denne

Wolfgang
SilverPearl
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 26. Mrz 2008, 14:44
Hallo,

den Dual 503-2 besitze ich und ich bin recht zu frieden. Leider habe ich kein orginal netzteil mehr. Ich betreibe den Plattenspieler mit einem Univeralsnetzteil mit 12 Volt und 500 mA. Weiß jemand ob es sich lohnt ein orginalnetzteil zu besorgen und wenn ja wo?

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
System für DUAL CS 503-2
Bwana am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  6 Beiträge
DUAL CS 435-1 / DUAL CS 503-2
The_Oracle am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  7 Beiträge
Dual CS 503-2 neue Nadel oder neues System und Preamp
zapppp am 16.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  10 Beiträge
kaufberatung für ahnungslose - plattenspieler: dual 1218, 1219, 1255, cs 503 oder 714 ...
klein_hein am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  23 Beiträge
Plattenspieler Dual CS 415-2
Honk71 am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  6 Beiträge
Auflagekraft DN 236 bei Dual CS 1254
Shrek am 31.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  4 Beiträge
Dual CS 525
newbie4020 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  3 Beiträge
Schwächen Dual CS 750
djflocky am 28.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  7 Beiträge
Dual CS 627Q ? Nur ein Kanal aktiv
phlp am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  2 Beiträge
Tonabnehmer von DUAL CS 3700?
Heimo am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedmusic16BB
  • Gesamtzahl an Themen1.345.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.406