Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 704

+A -A
Autor
Beitrag
Termio
Neuling
#1 erstellt: 04. Mai 2003, 15:48
He cool,
hab mir enfach nen midi stecker umgepolt geht jetzt, dafür danke.

Sound is echt speziel

Noch was weis jemand wo es noch eine bedienungsanleitung gibt, der Dual 704 hat verdammt viele drehregler und einstellmöglichkeiten am tonarm. wozu die woll sind ?!
cr
Moderator
#2 erstellt: 04. Mai 2003, 17:00
Meines Wissens hat er nur
Antiskating
Auflagekraft
Ausbalancieren des Tonarms über das Gegengewicht (ev. mit variabler Bedämpfungsstärke des Gewichts)
und ev. Lifthöhe

(ich kenne zwar nicht dein Modell, hatte aber früher selbst DUAL)
SwinginPhone
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mai 2003, 20:52
Was haben wir denn da alles?
am Ende des Tonarms ist das Gewicht zum Ausbalancieren (mit Feineinstellung), das kann man nach Lösen der kleinen Schraube rechts auch ganz herausziehen.
Rechts am Tonarmlager ist das Rädchen um das Auflagegewicht einzustellen, darunter auf dem Chassis ist die Einstellung für die Tonarmhöhe (vertical tonearm control, mit Feststellhebel).
Etwas weiter vorne liegt die Antiskatingeinstellung (mit Skalen für Rundnadel o, elliptische Nadel 0 und CD4-Systeme).
Weiter nach vorne links ist eine versenkte Schraube, mit der man die Höhe des Tonarmlifts justieren kann.
Hinter dem Hebel für den Tonarmlift ist ein Schalter mit dem man einstellen kann, ob der Arm bei 17 und 30 cm einrastet, wenn man also zu faul oder blind ist, den Anfang der Platte zu finden. (Eingeschaltet wirkt sich dieser Mechanismus bei mir auch auf die Leichtgängigkeit des abgesenkten Tonarms aus.)
Vor dem Tonarmlifthebel ist dann der Geschwindigkeitswähler und rechts neben dem Stroboskop ist ein Pitch-Regler zur Feineinstellung der Geschwindigkeit (kann man dann über das Stroboskop kontrollieren).
Wenn man den Hebel am Tonarmkopf nach hinten schwenkt, fällt das Tonabnehmersystem heraus.
Der Teller lässt sich abnehmen, darunter steht dann auch die Seriennummer (meiner hat die 101275).
Das müsste jetzt eigentlich alles sein, ich hoffe, ich hab' nicht zu oft die Richtungen verwechselt.
Swingende Grüsse
Henning
Termio
Neuling
#4 erstellt: 05. Mai 2003, 18:42
Hoha so viel zum einstellen, erst mal danke für die umfassende antwort

aber was ist antiskating
woher weis ich das der pitch regler richtig eingestellt ist
(hängt woll mit den rotierenden metal nupel zusammen)
Wie sollte der tonarm ausbalanciert sein
wie groß das auflage gewicht
und wozu macht man den tonarm höher oder tiefer
SwinginPhone
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Mai 2003, 21:11
Ausbalancieren des Tonarms:
Auflagekraft auf Null, den Arm zwischen Ablage und Plattenteller bringen, Tonarmlift absenken und dann mit Hilfe des Gegengewichts (drehen, rein- oder rausziehen) den Tonarm so ausbalancieren, dass er waagerecht schwebt.
Auflagekraft einstellen:
Das Rädchen am Tonarmlager auf die gewünschte Kraft drehen (war beim Shure V15-III glaub' ich etwa 1 Gramm)
Antiskating:
Auf die Nadel wirkt durch die Drehung des Plattentellers und die Kröpfung ("Knick") des Tonarms eine Kraft in Richtung Plattenmitte, diese kann mit dem Rädchen kompensiert werden. Einfach das Rädchen bei der Skala mit dem 0 auf den Auflagekraftwert einstellen (also ebenfalls 1). Das reicht in der Regel als grobe Einstellung.
Pitch:
Die Stroboskop-Lampe beleuchtet ja den Rand des Plattentellers, darauf sind vier "Skalen", von denen jeweils eine bei richtiger Einstllung des Pitch-Reglers stillsteht (während der Teller läuft). Von oben nach unten: 45upm/50Hz, 45upm/60Hz, 33upm/50Hz, 33upm/60Hz (Hz bezieht sich auf die Netzfrequenz).
Tonarmhöhe:
Mit der Höhenverstellung kann man den Tonarm so justieren, dass die Nadel senkrecht in die Rille eintaucht. Das ist bei vielen Systemen der Fall, wenn dessen untere Kante parallel zur Platte steht.
Welches System ist denn in Deinem 704 eingebaut?
Swingende Grüsse
Termio
Neuling
#6 erstellt: 08. Mai 2003, 08:04
Wenn Du mir sagst was Du mit "System" meinst würde ich es Dir gerne sagen.
Ansonsten hat mir Dein Beitrag sehr weitergeholfen, dafür dank ich Dir.
Holger
Inventar
#7 erstellt: 08. Mai 2003, 10:47
Damit ist der Tonabnehmer gemeint, der vorne im Armkopf eingebaut ist.
Könnte z.B. von Shure sein, schau mal drauf und lese die Bezeichnung ab.
Termio
Neuling
#8 erstellt: 10. Mai 2003, 15:02
Oben Steht DUAL TK 136 und vorne SHURE V-15 Typ III L-M, was hat das jetzt zu sagen? Ist das woll was qualitatives.
Holger
Inventar
#9 erstellt: 10. Mai 2003, 18:08
TK 136 ist der Dual-Systemträger, der mit montiertem System in den Tonkopf eingeklipst wird.
Shure V15-III L-M ist ein Dual-eigener Shure-Lizenzbau, ein erstklassiges System, welches mit ca. 1,25g Auflagekraft betrieben werden sollte. MM-System, funktioniert an jedem normalen Phonoeingang.
Je nach Alter sollte vielleicht mal die Nadel gewechselt werden, kostet bei eBay um die 30 Euro (Nachbau, die Originale sind deutlich teurer, den Unterschied merkst Du wahrscheinlich nicht).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer für Dual 704
Dragor am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  13 Beiträge
Dual 704
Moorkind am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  24 Beiträge
Bedienungsanleitung 704
Macke8 am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  3 Beiträge
Bedienungsanleitung Dual 704?
Fullrange am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  4 Beiträge
Dual 704
urmedina am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  15 Beiträge
Hilfe bei Dual 704
katjo am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.11.2015  –  49 Beiträge
defekter motor dual 704
anubis2k1 am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2014  –  11 Beiträge
Dual 704, Bedienungsanleitung
PeterSchwingi am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  10 Beiträge
TA für Dual 704
Slapalot am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  47 Beiträge
Dual 704
Termio am 04.05.2003  –  Letzte Antwort am 04.05.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitgliedmywood
  • Gesamtzahl an Themen1.345.636
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.952