Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual 704

+A -A
Autor
Beitrag
Moorkind
Stammgast
#1 erstellt: 26. Dez 2013, 10:56
Moin Moin!

Mir ist ein Dual 704 in einem sehr ordentlichen Zustand für 60,- Euro (ohne TA) angeboten worden. Scheint einer der zweiten Generation zu sein, da er den sogenannten "Pickelteller" mit den vier Stroboskopreihen hat. Gibt es außer dem Plattenteller eigentlich noch andere Unterschiede zur ersten Baureihe? Könnte man die Plattenteller der ersten und der zweiten Baureihe auch untereinander tauschen?
akem
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2013, 11:39
Für den Preis würde ich ihn auf jeden Fall nehmen. Auch ohne Tonabnehmer.
Ein VM Silver drauf und Du hast nen richtig netten Dreher...

Gruß
Andreas
Manfred_Kaufmann
Inventar
#3 erstellt: 26. Dez 2013, 11:53
Die Plattenteller können getauscht werden. Es muss aber einer vom 704 sein, einer vom 721 passt nicht.
DrNice
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2013, 12:09
Ein kleiner Tipp: Bei dem Preis bitte nicht über Plattenteller oder fehlende Tonabnehmer sinnieren, sondern zuschlagen.
Compu-Doc
Inventar
#5 erstellt: 26. Dez 2013, 12:40
sooooo sehe ich das auch!!! kaufen
Marsilio
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2013, 17:40

Compu-Doc (Beitrag #5) schrieb:
sooooo sehe ich das auch!!! kaufen :prost


Dito! Der 704er ist ein Top-Plattenspieler. Wenn dir das VM Silver zu teuer ist wäre das Sonus Gold Blue-Tonabnehmersystem eine klasse Alternative für den Spieler (ist meine Kombi).
PPaul
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Dez 2013, 11:02
Für den 704 ist auch das Nagaoka MP 110 recht ordentlich. Liegt auch in der Preisklasse. Und das läuft bei mir
Moorkind
Stammgast
#8 erstellt: 27. Dez 2013, 12:38
Moin Moin!

Danke für eure Rückmeldungen. Werde den Dual 704 mit einem Ortofon M20E zusammen kaufen. Sobald der Plattenspieler bei mir ist, werde ich berichten. Über das M20E hört man auch nur Gutes. Meine Ohren sind schon sehr gespannt!


[Beitrag von Moorkind am 27. Dez 2013, 14:19 bearbeitet]
PPaul
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Dez 2013, 14:01
Das M20E ist auf jeden Fall in Ordnung.
Es müsste sogar noch Nadeln geben! Beim Thakker Willi.
Moorkind
Stammgast
#10 erstellt: 31. Dez 2013, 14:37
So, jetzt ist der Dual 704 auch da!

Dual 704

Habe ihn gestern Abend beim VK probegehört und abgeholt. Wie sich herausstellte, ist der VK auch hier im Hifi-Forum unterwegs. Den Plattenspieler habe ich zu einem sehr fairen Kurs erstanden. Als Tonabnehmer ist ein Ortofon M20E montiert. Die Originalnadel spielt noch sehr sauber und klar. An der Haube muss noch einiges gemacht werden, aber technisch ist er vollkommen in Ordnung und das ist schließlich das Wichtigste. Werde ihn demnächst noch im Bilderthread vorstellen!


[Beitrag von Moorkind am 31. Dez 2013, 14:39 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#11 erstellt: 31. Dez 2013, 17:25
Nabend !

Da Dein Exhibitionismus nicht zu bremsen sein wird, werde ich auch nix negatives zu der Tellermatte und dem System schreiben. Will sowieso keiner lesen UND geistig verinnerlichen.

Also immer schön die HDD's des Servers mit Bildchen vollkübeln, gelle ?

- > Neujahr,
Erik
Marsilio
Inventar
#12 erstellt: 31. Dez 2013, 17:41
Wo ist das Problem, Erik? Scheint doch ein schöner Dreher zu sein - und er freut sich halt darüber. Ich finde meinen 704er ja auch toll. Und wenn er keine Unsumme bezahlt hat ist das M20E sicher in Ordnung. Andernfalls kann er ja systemseitig später immer noch aufrüsten. Deine in einem anderen Thread kürzlich abgegebene Empfehlung VM Silver (bzw. 540) finde ich für diesen Plattenspieler durchaus gut.

ALLEN HIER IM FORUM EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR!
Moorkind
Stammgast
#13 erstellt: 31. Dez 2013, 19:38
@Erik

Danke für Deinen konstruktiven Beitrag. Wie kommst Du darauf, dass keiner der Unwissenden hier etwas von Deinem Fachwissen bzgl. des M20E und der Tellermatte verinnerlichen möchte? Nur heraus damit. Mich würde es interessieren! Ach ja, für das M20E mit guter Originalnadel habe ich 50,- Euro bezahlt.

Guten und entspannten Rutsch in's neue Jahr!
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 01. Jan 2014, 10:14
Hallo!

Bei der Tellermatte läßt sich in der Tat einiges machen, hier würde ich eine Behandlung mit "Cockpit Spray" vorschlagen (bitte danach einen Tag auslüften lassen) damit sie wieder Farbe bekommt, -sie ist nach dem Bild zu urteilen schon arg verblichen.

Das Ortofon M-20E/Dual M 20 E kann Probleme bei stärker verwellten Schallplatten machen und ist von seinen Abtasteigenschaften her gesehen etwa mit einem heutigen Ortofon OM-20 zu vergleichen, das heißt es reicht für ca. 90-95% aller Schallplattenaufnahmen durchaus aus wenn man einfach nur damit Platten hören will ohne gleich die Meßlatte allzu hoch zu legen.

Neuwertige NOS-Nadeleinschübe für das System gibt es in der Tat noch.

http://www.google.de...=0CEQQ9QEwAg&dur=235 hier sollte man sich nach Möglichkeit eindecken sofern einem das System gefällt die Originale dürften allmählich knapp werden.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 01. Jan 2014, 10:15 bearbeitet]
sundaydriver
Stammgast
#15 erstellt: 01. Jan 2014, 12:01
Hallo Thorsten,

schön das Dir der Dual gefällt. Ich denke Du wirst viel Freude damit haben. Die Matte sieht aber wirklich nicht schlecht aus. Vielleicht auf dem Foto nicht so zu erkennen. Auch die braune Stelle am hinteren Teil des Tonarms wird vermutlich durch die Reflektion der Haube so aussehen. Und ich finde das Ortofon M20E ist ein ausgesprochen toll klingender Tonabnehmer. Läuft bei mir auch am 601. Besser geht sicher immer.

Frohes neues Jahr zusammen

Carsten
Compu-Doc
Inventar
#16 erstellt: 01. Jan 2014, 12:34

Hörbert (Beitrag #14) schrieb:
{...} hier sollte man sich nach Möglichkeit eindecken sofern einem das System gefällt die Originale dürften allmählich knapp werden.

.....bei € 80,- Thakkern, pardon Tacken pro Einschub wird das nicht jedem M20E-Liebhaber-finanziell-leicht fallen.

Als Laie tippe ich mal auf ~ 200 Std. Lebens(Abtast)dauer für das Edelsteinchen, da braucht´s doch-max.-eine auf Reserve, oder?
Marsilio
Inventar
#17 erstellt: 01. Jan 2014, 13:30
Für 80.- gibt's als Alternative auch schöne NOS-Tonabnehmer (Sonus, Acutex). Erstgenanntes läuft an meinem 704 bestens...

Ich würde den PS jetzt aber auch mal erst mit dem M20E betreiben. Meines Wissens passt das sehr gut an den Dual-Tonarm. Punkto Leistungsvermögen würde ich es in etwa mit dem modernen 2M blue vergleichen (@Günther: das spielt doch auch etwa auf dem Niveau des OM-20, oder?), das ich vom Klang (nicht vom Preis her!) gut mag.

ALLEN HIER EIN GUTES NEUES JAHR - UND VIEL FREUDE MIT EUREN PLATTENSPIELERN!

LG
Manuel
Guido64
Stammgast
#18 erstellt: 01. Jan 2014, 14:42
Hallo,

meinen 704 habe ich damals auch für 64€ ersteigern können. Da meine Tellermatte aber komplett versaut war habe ich mir eine Hörprobe Auflage zugelegt. Kann ich nur empfehlen!

Gruß
Guido
Compu-Doc
Inventar
#19 erstellt: 01. Jan 2014, 14:47
Die "Hörprobe-Matte" kann ich ebenfalls empfehlen; 2 seitig verwendbar.......nicht gerade billig, aber you only get what you pay for!
Moorkind
Stammgast
#20 erstellt: 01. Jan 2014, 15:11
Moin Moin!

Die Tellermatte des 704ers ist vollkommen in Ordnung. Eventuell kommt es, wie von Carsten bereits vermutet, nur auf dem Foto so rüber, als ob sie etwas angegriffen wäre. Ich hatte mich in den letzten Tagen im Dualboard etwas über das M20E informiert. Das es ein sogenannter"Tiefflieger" ist, war mir daher bekannt. Ich muss aber feststellen, dass es in der Praxis alles nur halb so schlimm ist. Ich habe mal eine Platte von "Gossip" aufgelegt, welche bei mir leicht verwellt ist. Da gibt's aber gar keine Probleme. Werde mir daher in den nächsten Tagen eine Ersatznadel (wie von Günther angegeben) bestellen. Da es bei mir nicht der Hauptplattenspieler ist, wird die Nadel dann wohl einige Jahre überstehen. Und die vorhandene Nadel spielt wirklich noch tadellos.
Compu-Doc
Inventar
#21 erstellt: 01. Jan 2014, 16:18
Ergo. Entwarnung.......Platte drauf und feddisch! viel Freude beim hören.
Bepone
Inventar
#22 erstellt: 01. Jan 2014, 17:04
Hallo,

Glückwunsch zum 704er und viel Spaß damit!

Bei Wuduh war diesmal halt nicht der Glühwein, sondern die Feuerzangenbowle schlecht

Das Ortofon ist sehr gut beleumdet in letzter Zeit, mir persönlich gefällt es jedoch nicht so gut. Viele stellen es über das V15/III von Shure, die Meinung kann ich nur nicht teilen.

Originalnadeln bekommt man ab und zu auch preiswerter als beim Thakker, da haben die Preise in letzter Zeit ganz kräftig angezogen. Man muss nur recht gründlich suchen.


Gruß
Benjamin
Hörbert
Moderator
#23 erstellt: 01. Jan 2014, 17:59
Hallo!

@Marsilio

Volltreffer, bis auf das Design ist ein 2M-blue (wie auch das VM-red) bis auf einige marginalen änderungen am Generator technisch mit einem OM-20 identisch.

@Compu-Doc

Ja der Preis ist nicht gerade dazu angetan sich einen großen Vorrat an Nadeleinschüben zuzulegen aber die Nadeln dürften in der Tat mindestens 1200-1600 Betriebsstunden halten, -das ist natürlich in allererster Linie von der Produktstreuung und vom Zustand des Tonträgermaterials abhängig.

Natürlich rate ich generell bei gebrauchten Systemen zu einer neuen Nadel wenn immer möglich, zum einen lassen sich so böse Überraschungen auf einen Bruchteil reduzieren und zum anderen kann man sich sicher sein das System auch vernünftig beurteilen zu können als mit einer abgeschrubbten oder gar angesplitterten alten Nadel (das letztere kommt zwar nur selten vor aber wenn dann ist höchste Gefahr für die Schallplatten angesagt ohne das es sofort auffallen muß)

@Moorkind

Wenn bei der Tellermatte kein Handlungsbedarf besteht um so besser, -auf dem Bild wirkt sie zumindestens auf meinem Monitor etwas angegraut und nicht tiefschwarz-.

Den vorhandenen Nadeleinschub würde ich nach einer vergleichenden Hörprobe mit dem "Neuankömmling" beurteilen und mich dann entscheiden ob ich ihn weiterverwende oder als "Notnagel" einmotte.

Sonst bleibt eigentlich nicht viel zu sagen, ach ja, die Kapazitiven Werte für das M-20E sind dir bereits bekannt? 350-400 Pikofarad sind der Idealwert aber ab ca. 320 Pikofarad spielt das System gut auf. die über alles Kapazität der Phonoleitung dürfte beim CS-704 125-128 Pikofarad betragen falls ich mich recht erinnere die mußt du einrechnen, die verlangte Eingangskapazität liegt also bei etwa 280 Piko.

MFG Günther
Fhtagn!
Inventar
#24 erstellt: 01. Jan 2014, 22:28
Thorsten, kannst ihn mir die Tage vorbeibringen. Die Matte wird dann auch gemacht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TA für Dual 704
Slapalot am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  47 Beiträge
Dual 704
urmedina am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  15 Beiträge
Unterschiede plattenteller 721, 704
rastafahnda am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 23.11.2005  –  3 Beiträge
Dual 704; Lieferumfang unklar
revlis_worc am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  3 Beiträge
Dual CS 704 Anfängertipps TA etc.
guitarplayer91 am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 28.10.2011  –  34 Beiträge
Dual 704 hat komischen aufbau?
Bikerheinz am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  17 Beiträge
Ersatztonabnehmer für meinen Dual 704
Leon_di_San_Marco am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  38 Beiträge
TA für DUAL 704 gesucht
ja? am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  4 Beiträge
dual 704 brummt
joba am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  2 Beiträge
Unterschied DUAL 704 - DUAL 604? Kaufberatung
Psychopomp am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2013
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.037 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedPlayalikan
  • Gesamtzahl an Themen1.357.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.874.181