Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ziphona Rubin / Plattenspieler Komponenten/Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Tommy90
Neuling
#1 erstellt: 05. Dez 2010, 11:28
Hallo liebes Forum,

ich bin in Besitz eines Ziphona Rubin Plattenspielers. Hab jetz hier im Forum gelesen das er als Plattenfräse bezeichnet wird und wollte fragen ob dies so ist und ich das Teil lieber entsorgen sollte. Was für einen gebrauchten Plattenspieler könntet ihr mir empfehlen? Bin Student also das Preis/Leistungsverhältnis sollte stimmen.

Desweiteren hab ich eine Stereoanlage rumstehen ( nichts besonderes). Meine Frage wäre, ob man die Boxen für den Plattenspieler nehmen könnte und ob man die Anlage an sich gleichzeitig als Verstärker nutzen kann.

Bin leider unerfahren was die Thematik angeht, aber ich bin eigentlich schon immer fasziniert von diesen Geräten.

Wenn ich das bis jetzt richtig verstanden habe brauch ich zum betreiben des Spielers : Verstärker +Boxen ?

Auch in diesem Bereich wäre ich für eine Empfehlung dankbar.


So das wars erst einmal. Ich hoffe ihr konntet mir folgen und versteht mein Problem !

Danke schon einmal im voraus für eure Hilfe.

MFG Tommy
Bepone
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2010, 12:24
Hallo Tommy,

der Ziphona Rubin ist doch der riemengetriebene Vollautomat? Mit integriertem Verstärker.

Die Teile sind leider in der Tat nichts besonderes. Das Tonarmlager hat viel Spiel und die Keramiksysteme sind auch nicht so dolle.

Mit einer guten Nadel (die gibt's noch zu kaufen), also nicht verschlissen, wird man sich seine Platten damit nicht gleich kaputt machen. Die Auflagekraft liegt bei rund 2,5-3g, also nicht unbedingt kritisch. Aber wie gesagt, Nadel in gutem Zustand ist Voraussetzung.


Mit einem Hifi-Plattenspieler (Magnetsystem) wirst du aber eine ganze Menge mehr Freude am Plattenhören haben.
Dazu brauchst du einen speziellen Phono-Vorverstärker (Entzerrer).
Gute Gebrauchte gibt's zuhauf und hier purzeln auch täglich Kaufberatungs-Anfragen rein, einfach mal stöbern.


Mein Rat wäre: Schaue dich nach einem günstigen, gebrauchten Vollverstärker der 70er bis späten 80er Jahre um. Der sollte dann natürlich einen Eingang an Bord haben, welcher mit "Phono" beschriftet ist. Dann ist der Entzerrer gleich integriert.

Schau mal bei deiner Anlage, ob die sowas evtl. sogar hat. Die kleinen Boxen, die damals zum Rubin dazu waren, kannst du wieder nutzen, werden aber keine Klangwunder sein.


Theoretisch kannst du auch den Verstärker deines Ziphona nutzen, der hat einen Tape-Eingang (TB?). Dort könntest du einen separaten Phono-Vorverstärker anstecken (mit Adapter), an diesen kommt der Plattenspieler mit Magnetsystem.



Gruß
Benjamin
Tommy90
Neuling
#3 erstellt: 05. Dez 2010, 12:32
Ich habe die Boxen zum Ziphona leider nicht.

Habe auch keinen Tap Eingang. Aus dem Gerät kommen lediglich 2 Kabel. Einmal Strom und einmal für die Boxen nehm ich an. Aber wenn das Teil wirklich nicht so das wahre ist dann werd ich mich vielleicht dochmal nach einem guten Gebrauchten umschauen.

Bezüglich meiner Anlage müsste ich nochmal genau nachschauen steht irgendwo in der Garage.

Wo schaut man sich am besten nach solchen gebrauchten Dingen um? Ebay? Forum? A und v?

danke für deine schnelle Antwort.
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 05. Dez 2010, 13:09
Hallo,

Gebrauchtgeräte über's Forum (hier gibt's auch einen Marktplatz) oder auch ebay. Wobei dort Plattenspieler ziemlich kritisch sind, da die schwierig zu verpacken sind. Leute in Foren kennen sich mit solchen Sachen meist besser aus.

Falls du Dual in Erwägung ziehen solltest, melde dich am besten im Dual-Board an. Dort werden auch immer gute und günstige Geräte angeboten, die Verkäufer haben Ahnung vom Verpacken und die Geräte befinden sich in dem beschriebenen Zustand.


Wenn dein Ziphona keinen Tape-Eingang hat, dann ist das verstärkerseitig ein anderes Gerät, als ich es kenne. Kannst du mal ein Foto machen?


Gruß
Benjamin
Tommy90
Neuling
#5 erstellt: 05. Dez 2010, 13:22
So einmal Bild





Sind alle Dual Geräte gut oder sollte man um einigen ein Bogen machen?
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 05. Dez 2010, 14:03
Schau an, das ist aber ein ganz anderer "Rubin" als ich ihn kenne!
Der hier hat noch 16er und 78er Geschwindigkeit und könnte evtl. ein Reibradler sein.
Sieht völlig anders aus als der, den ich meine.

Schau' mal, ob das Tonarmlager Spiel hat. Ich denke auch, dass das von mir über den Tonabnehmer gesagte zutrifft. Es müsste ein CS24/29 sein oder ein KS231, Kunststoffkörper, vorne einfach eingeschoben. Ein Bild des Tonabnehmers würde auch einiges aussagen.


Gruß
Benjamin
Tommy90
Neuling
#7 erstellt: 05. Dez 2010, 14:19
Ich hoffe ich habe das richtige fotografiert. Hast recht ist ein ks 231.


Bepone
Inventar
#8 erstellt: 05. Dez 2010, 14:49
Hallo,

diese Systeme haben oft das Problem, dass die Kristalle durch Feuchtigkeit defekt sind. Wäre also zu prüfen, ob da überhaupt noch was an Klang rauskommt.
Ersatz wäre das CS24 oder CS29, schwarzer Kunststoffkörper, welches man noch bekommt (z.B. ebay). Diese Systeme sind beständiger.

Die Nadel allein kann auch recht einfach gewechselt werden(Austausch des Nadelträgers mit Diamant).


Du solltest auf alle Fälle über einen anderen Plattenspieler nachdenken, wenn du öfter Platten hören möchtest.



Gruß
Benjamin
Tommy90
Neuling
#9 erstellt: 05. Dez 2010, 15:25
Ich hab noch eine Frage zum Thema Verstärker. Gibt es da Qualitätsunterschiede oder woran erkennt man einen guten Verstärker?

Ich werde mir dann einen neuen Plattenspieler besorgen vermutlich Dual hab schon im Dual-board geguckt ist aber zur Zeit nichts in meiner PReiskalsse enthalten.

Danke für deinen Rat
Bepone
Inventar
#10 erstellt: 05. Dez 2010, 15:51
Es gibt natürlich Qualitätsunterschiede bei Verstärkern, aber so richtig "schlechte" habe ich noch nicht gehabt.

Wenn du ihn zum Plattenhören benutzen willst, benötigst du einen mit gutem Phono-Eingang. Und den haben praktisch alle Verstärker der 70er bis Mitte 80er Jahre an Bord.

Von außen wird man nicht unbedingt einen guten von einem schlechten Verstärker unterscheiden können. Man kann das nicht pauschal sagen.

Auch Dual hat Verstärker / Receiver (Verstärker mit Radioteil) gebaut. Schon die günstigen CR50 oder CR60 taugen zum ordentlichen Musikhören, sind aber nicht gerade Leistungsmonster.


Wenn du gezielt ein Gesuch aufgibst (Plattenspieler + Verstärker mit Preisklasse), bekommst du bestimmt auch einige Angebote.


Gruß
Benjamin
Tommy90
Neuling
#11 erstellt: 05. Dez 2010, 16:49
Was müsst ich denn für Boxen investieren um nene einigermaßen schönen klang zu haben?
Bepone
Inventar
#12 erstellt: 05. Dez 2010, 20:58
Hallo,

ich habe bis jetzt stets gebrauchte Lautsprecherboxen gekauft und so ca. 30-40€ pro Paar ausgegeben.
Geht natürlich noch wesentlich teurer, aber in dem Preisrahmen kann man schon vernünftige Sachen bekommen.


Gruß
Benjamin
Tommy90
Neuling
#13 erstellt: 05. Dez 2010, 22:10
Haste da nach bestimmte Firmen geguckt oder einfach wahllos?
rocket6861
Stammgast
#14 erstellt: 07. Dez 2010, 09:15
Das mit dem Rubin würde ich lassen, nicht nur wegen der Mechanik auch wegen dem Klang. Der Frequenzgang geht nur bis 12 khz.

Vertärker,Tuner und bei Bedarf CD könnte ich dir was gutes günstig anbieten.

LS für 40 Eu?
Ich würde da dann doch ein paar Eu mehr investieren.

Aber wieviel willst oder kannst du überhaupt in das Musikvergnügen investieren?
Tommy90
Neuling
#15 erstellt: 07. Dez 2010, 14:40
Hallo,

also es sollte schön günstig sein. Bin mir im klaren das das dann keine super Qualität hat, aber soll ein Kompromiss sein da ich es mir im Moment als Student nicht leisten kann in eine teure Anlage zu investieren.

Bin auch am überlegen ob ich vorerst darauf verzichten sollte und mir eher eine Kompaktanlage anschaffen sollte bin mir noch unschlüssig, aber für jeden Rat dankbar.

Und es steht ja Weihnachten vor der Tür.

Mfg Tommy
Tommy90
Neuling
#16 erstellt: 11. Dez 2010, 11:59
Hallo,

ich hab mir ein paar Gedanken gemacht.

Kann ein Pc eine Stereoanlage ersetzen?
Wenn man mal auf den Plattenspieler verzichtet.
Also quasi PC -Soundkarte - Boxen ist sowas brauchbar zum Musik hören? Wenn nicht würde mich gern der Grund interessieren!

Danke für eure Hilfe
Bepone
Inventar
#17 erstellt: 11. Dez 2010, 12:04
Hallo,

prinzipiell geht das. Da benötigst du dann aber Aktivboxen (mit integriertem Verstärker).

Den Plattenspieler musst du dann entweder über einen Phono-Vorverstärker oder einen Verstärker mit Phonoeingang und Tape-out mit deiner Soundkarte verbinden.


Gruß
Benjamin
rocket6861
Stammgast
#18 erstellt: 11. Dez 2010, 15:11

Tommy90 schrieb:
Hallo,

ich hab mir ein paar Gedanken gemacht.

Kann ein Pc eine Stereoanlage ersetzen?
Wenn man mal auf den Plattenspieler verzichtet.
Also quasi PC -Soundkarte - Boxen ist sowas brauchbar zum Musik hören? Wenn nicht würde mich gern der Grund interessieren!

Danke für eure Hilfe


kommt drauf an wie du Musik hören willst.
Mir taugts nix,.

hast du 45 Eu übrig? Ich hab noch nen paar DENON Sachen übrig.
Noch nen paar braucbare Boxen aus der Bucht und du kannst zu Weihnachten schön Musik hören.
Entscheide dich schnell, sonnst landet der Kram in der Bucht.
Tommy90
Neuling
#19 erstellt: 25. Dez 2010, 00:49
Hallo liebes Forum,

ich möchte mich entschuldigen für meine abweßenheit

War leider etwas stressig in letzter Zeit.

Ich bin leider noch zu keinem Entschluss gekommen.
Schwanke zwischen 3 Varianten: 1. Verstärker-Boxen-PS
2. Kompaktanlage 3. Musik über Pc und ein paar vernünftige Pc Boxen gekauft.

Ich suche eine "Quelle" wo ich das maximum an Klangqualität rausholen kann. Bin mir jedoch bewusst das ich bei meinem geringen Budget keine HighEnd Anlage haben werde.


Mein Budget beträgt 250EUR .

Musikrichtung ist Rock, bin ein Fan von Gitarrenklängen etc. .

Ach ja ein Wort noch zu Räumlichkeit habe ein kleines Zimmer ca 17m².

Hoffe ihr könnt mir noch ein wenig helfen um mich in die richtige Richtung zu stoßen.
germi1982
Moderator
#20 erstellt: 25. Dez 2010, 00:56
Da würde ich auf gebrauchte Geräte so aus den 70ern bzw. frühen 80ern zurückgreifen. Da bekommst du für dein Budget den besten Klang. Bei Neugeräten bekommst du dafür gerade mal einen Verstärker der was taugt.
Detektordeibel
Inventar
#21 erstellt: 25. Dez 2010, 03:26
Gute Regallautsprecher bis 100€ (z.B. Canton GLE Serie anfang der 80er - im Zweifelsfall tut es jede Hifi-Box) + ein einfacher gebrauchter Verstärker (mit Phonoeingang) bis 50€ dazu.
Ein alter 10€ CD Player, 20€ einfacher Hifi-Plattenspieler (grundig, Technics, Phillips etc.), dann eine neue Nadel oder preisgünstiges System für das Restgeld. -> bekommt man das meiste fürs Geld.

Wenn es neu sein muss, Hifi-Kompaktanlage z.B Onkyo 535 für ca 230€
rocket6861
Stammgast
#22 erstellt: 25. Dez 2010, 08:05
erstmal frohe Weihnachten

du kannst von mir gern einen DENON CD Player, DENON REceiver (wo zwar der Tuner neu abgestimmt werden muss, oder nimmst den Tuner den ich zu dem Paket lege. Alle Geräte absolut Wohnzimmer tauglich in champagner.
Die genauen Bezeichnungen der Geräte kann ich heute abend nachscauen, CD und Rec. sind 5.. also schon was besseres.
da bleiben noch 200 Eu für einen Platendreher und LS übrig.

habe auch noch einen Luxman L400 und einen Tuner Luxman 2.. stehen, beides in gutenm Zustand und voll funktionstüchtig.
Dazu den Denon CD Player, Boxen aus der Bucht und du kannst richtig gut Musik hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ziphona Rubin 223 (Kristallsystem) - Entzerrer nötig?
magiceye04 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  14 Beiträge
Plattenspieler "Ziphona Stereo"
tigervonmalaysia am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  3 Beiträge
plattenspieler RFT ziphona combo
bluevinyl am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  14 Beiträge
Plattenspieler MA 224 von Ziphona
schramme74 am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2011  –  8 Beiträge
DDR-Plattenspieler Ziphona MA 224
Kmehleon am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  3 Beiträge
Ziphona 3001 hifi
weihrauchfreddy am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  8 Beiträge
Einschaltprobleme mit dem Plattenspieler Ziphona PA 225
Marcellon am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 15.12.2011  –  4 Beiträge
problem mit RFT-Spieler Ziphona Türkis stereo
thePatient am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  13 Beiträge
Stereoanlage + Plattenspieler an Receiver anschließen
steinchenfresser am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  2 Beiträge
Bruns Plattenspieler Platten-Teller lösen
uk-ralf am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedmcamme
  • Gesamtzahl an Themen1.345.937
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.005