Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe ! Tonarmproblem bei Projekt Anniversary

+A -A
Autor
Beitrag
Toni_Seiler
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2004, 12:09
Hallo,

ich habe mir vor kurzem einen Plattenspieler von Projekt (Modell Anniversary) zugelegt. Leider pendelt der Tonarm beim Herunterlassen auf den Plattenteller sehr stark nach rechts (4 bis 5 Rillen) . Der Hifi Händler sagt, das es am Antiskatinggewicht läge und dies bei Projekt normal wäre, da Project keine Tonarmführung habe. Stimmt das ?
hififreak1204
Stammgast
#2 erstellt: 05. Apr 2004, 13:38
Hallo!

Ist das Subchassis richtig eingestell?
Du hast doch die Wasserwaage im Chassis!!
Und stimmt die Auflagekraft für das System???
Und ist das Antiskatinggewicht richtig montiert?
Lese erstmal ganz in ruhe die Bedienungsanleitung,das dauert etwas den perspective komplett zu justieren!
Aber springen darf er natürlich nicht!
Liegt das System auch wirklich parallel zu denn Rillen,der Tonarm kann auch gedreht werden!ist aber alles genau in der BDA erklärt!!!
Außerdem sollte der Händler auch gerne bei sollchen sachen helfen!!!!Das ist echt kein Service zu sagen das ist normal!Du schadest so ja Platten und der Nadel vom System!!!

Gruss Stefan
Toni_Seiler
Neuling
#3 erstellt: 05. Apr 2004, 17:02
Hallo Stefan,

vielen Dank für Deine schnelle Reaktion!

Ich habe mit der Wasserwaage den Stand des Spielers genau abgestimmt, da sehe keine Schieflage.

Die Auflagekraft und der Tonarm sowie System wurden vom Händler eingestellt. Daran wäre ich auch ansonsten sicherlich verzweifelt.Mir hat schon das Anlegen des Riemens gereicht!

Das Antiskatinggewicht habe ich nach Angaben des Händlers dem Gewicht entsprechend montiert. Die Einstellung habe ich zusätzlich mit der Bedienungsanleitung abgestimmt.

Der Händler hat gerade was Plattenspieler angeht einen guten Ruf, dennoch erscheint mir das "Wegwandern" des Tonarmes eigenartig.


Viele Grüße Toni
hififreak1204
Stammgast
#4 erstellt: 05. Apr 2004, 17:10
Hallo!

Sehr merkwürdig1
Ich habe den Perspective,also nicht wie Du den Tonarm 9 aus KARBON SONDERN AUS Aluminium und habe keine Probleme!
Der spielt bei mir traumhaft ohne zu springen!!!

Oder ist die Platte sehr wellig,also das das System aufsetzt bzw. setzt das System allgemein manchmal auf und springt dadurch????

Gruss Stefan
Gruss Stefan
Toni_Seiler
Neuling
#5 erstellt: 05. Apr 2004, 17:26
Hallo Stefan,

also der Tonarm springt nicht. Nur bei Herablassen auf die Platte mittels des Hebels geht er nicht gerade runter sondern bewegt sich, entsprechend der Zugrichtung des Antiskatinggewichtes, nach rechtsbzw. von der Plattenmitte weg. Das ist wenn man den Anfang eines Liedes treffen will sehr ärgerlich. Außerdem habe ich einfach Angst, dass etwas nicht in Ordnung ist! Das trübt den Genuss!

Viele Grüße


Toni
hififreak1204
Stammgast
#6 erstellt: 05. Apr 2004, 17:43
Hallo!

Dann ist da sicher etwas nicht OK!Vielleicht ist da etwas verbogen oder so?
Also er darf wirklich nicht springen!
Meiner springt auch nicht und habe es auch noch nie gehört!

Gruss Stefan
Toni_Seiler
Neuling
#7 erstellt: 05. Apr 2004, 17:58
Hallo Stefan,

tja, leider kenne ich mich bei so "teuren" Geräten nicht aus. Hatte früher einen ganz einfachen Plattenspieler, der hat allerding ohne Probleme dic "richtige" Rille getroffen.

Nun ich denke ich werde mich direkt an den Deutschland-Vertrieb wenden.


Vielen Dank für Deine Bemühungen


Toni
Juergen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Apr 2004, 05:43
Hallo Toni,

ich glaube nicht, dass an Deinem Project-Laufwerk etwas verbogen oder sonstwie beschädigt ist. Welchen Tonabnehmer hast Du denn eingebaut (einbauen lassen)? In der Regel ist es so, dass der Zahlenwert für das Antiskating der eingestellten Auflagekraft entsprechen soll. Wenn Du jetzt einen TA mit relativ hoher Auflagekraft (ca. 2,5 g - bei manchen MCs durchaus normal) verwendest und das Antiskating dementsprechend hoch eingestellt hast, kann das Tonarmwandern beim Absenken schon mal vorkommen. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Skaleneinteilung des Antiskating nicht immer die genaueste ist. Ich würde das Antiskating an Deiner Stelle einfach mal reduzieren. Beschädigen kannst Du damit erstmal nichts. Es gab (gibt?) Tonarme, die sogar ohne Skatingkompensation auskommen. Die korrekte Einstellung kannst Du mbMn eigentlich nur über eine geeignete Mess-Schallplatte (Händler fragen) vornehmen.

Gruß
Jürgen


[Beitrag von Juergen am 07. Apr 2004, 07:01 bearbeitet]
PPM
Stammgast
#9 erstellt: 07. Apr 2004, 08:32
Entschuldigung daß ich mich einmische, aber soviel ich weiß, läßt sich an den projekt-Armen die Antiskating nur sehr ungenau (in 3 Stufen) einstellen. Da kann es schon vorkommen, daß es etwas in eine Richtung "zieht".

Patrick
SaschaK
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Apr 2004, 08:48
Hallo Toni,

das ist bei meinem Pro-Ject RPM 4 genau so. Ich würde mir da keinen Kopf machen. Ein Defekt liegt sicherlich nicht vor. Der RPM 4 spielt meine Platten sauber und ohne Verzerrung ab.
Toni_Seiler
Neuling
#11 erstellt: 08. Apr 2004, 07:33
Hallo,

erstmal vielen Dank an Alle.

Wirklich klasse, dass so viele Reaktionen kamen. Werde die Tipps/Hinweise von Patrick und Jürgen beherzigen.

@ Saschak: Dein Hinweis hat mich schon etwas beruhigt. Vielleicht ist dies ja tatsächlich bei bestimmten Spielern von Project der "Normalfall". Soweit dies für Platte und Nadel keine Gefahr darstellt und natürlich den Klang nicht beeinflusst (den finde ich tatsächlich sehr gut) kann ich auch gut damit leben.

Nochmals viele Grüße an Alle


Toni
Riker
Inventar
#12 erstellt: 08. Apr 2004, 14:22
Ja,

nochmals um dich zu beruhigen: Ich kenne den Tonarm und das ist absolut normal, du triffst die Rille zwar nicht so genau (bzw. musst versetzt absenken um die gewünschte zu treffen), aber klangtechnisch spielt's keine Rolle!

Riker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarmproblem bei SHARP SG-FS30
Kelpie am 07.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2014  –  2 Beiträge
Acoustic Solutions SP-132: Tonarmproblem
Kethe am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  3 Beiträge
ELAC Mirracord 90 Anniversary
xspace am 29.04.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  16 Beiträge
Project Anniversary brummt
mmtour am 03.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  8 Beiträge
Unterschied zwischen Pro-Jects Perspective Anniversary und Perspex Anniversary?
Ro_lf am 04.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.07.2015  –  8 Beiträge
Waschmaschine und Tonarmproblem (im 2ten Beitrag v. mir)
folkmusic am 20.04.2003  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  5 Beiträge
Benötige Hilfe bei Einkauf
coolmanfrank am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 26.04.2015  –  12 Beiträge
Plattenspieler-Projekt
reins am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  13 Beiträge
Yamaha P-350 Tonarmproblem
GirlBrushedRed am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  2 Beiträge
JVC QL-Y5F Tonarmproblem
Philomeister am 17.10.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedStammberger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.119