Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Grundig PS 2500 klingt schwummrig

+A -A
Autor
Beitrag
gelegenheitsm.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jul 2011, 20:42
Hi liebe hifi freunde,
ich habe den Plattenspieler "geerbt" und er lief auch bisher ganz gut nur in letzter zeit klingt er so als würde die geschwindigkeit sich andauernd minimal verändern sodass es ein wenig verwaschen klingt.
und das ist sehr schade da cih gerade geburtstag hatte und viele platen bekommen habe die ich in voller qualität genießen möchte!
ich würde mich unheimlich freuen wenn mir jemand helfen könnte!!! ich bin leider nciht sehr gebildet in der plattenspielertechnik. xD
mfg
gm.
Rillenohr
Inventar
#2 erstellt: 18. Jul 2011, 21:07
Wenn die Geschwindigkeit zickt, dann liegt das häufig am Pitch-Einstellpoti zur Drehzahlfeinregulierung. Die Potis verschmutzen mit der Zeit und müssen gereinigt werden. Mit ein paar Tropfen Reinigungsspray wie Kontakt WL bekommt man das meistens wieder hin.

Wenn du dich technisch nicht so gut auskennst, dann dreh die Pitch-Regelung einfach 20-30 mal schnell hin und her. Das bringt u.U. schon etwas.
Poetry2me
Inventar
#3 erstellt: 18. Jul 2011, 21:09
Hallo gelegenheitsm.

das klingt für mich nach enem abgenutzten bzw. sich langsam auflösenden Antriebsriemen. Das ist ein Standardproblem bei alternden Plattenspielern. Das Gummi verliert einfach seine Festigkeit mit den Jahren.
Deshalb findet man solche Riemen auch bei ebay, sogar spezifisch für Dein Modell angeboten. ca. 8 EUR.

Eine wesentlich seltenere Variante, die ich aber auch schon mal bei einem Dual hatte: Es kann auch mal der Motor selbst sein bzw. die darin / daneben laufende Steuerelektronik. Dann leiert die Geschwindigkeit ganz leicht, gerade so, dass man es ein wenig hört.

- Poetry2me
Poetry2me
Inventar
#4 erstellt: 18. Jul 2011, 21:10
Oops da waren wir beide gleichzeitig.

Aber ja das stimmt: Der Pitch Regler könnte es auch sein
Rillenohr
Inventar
#5 erstellt: 18. Jul 2011, 21:13
Wobei ich jetzt nicht daran gedacht habe, dass der 2500 ein Belt-Drive ist, ich hatte ihn mit dem 3500 (Direct Drive) verwechselt. Den Riemen sollte man natürlich auch ab und an mal wechseln.


[Beitrag von Rillenohr am 18. Jul 2011, 21:14 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 19. Jul 2011, 06:01
Hallo,

beim Riemenwechsel sollte man sofort auch die Laufflächen am Plattenteller oder Subteller reinigen, auch diese am Antriebspulley nicht vergessen. Hierzu eignet sich gut Spiritus oder Isopropanol.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 19. Jul 2011, 06:01 bearbeitet]
Phono-Ohren
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jul 2011, 09:46
Man könnte dne Riemen auch erstmal kochen, dann geht er meist auch erst einmal. Der Dreher war 79 im Katalog und wenn der nicht im Keller gestanden hat sollte das was bringen, soll heissen der Riemen hat noch Substanz.

Aber nimm ihn mal ab, dann fühlt man schon.
gelegenheitsm.
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jul 2011, 14:02
Oh danke für die zahlreichen antworten!
der riemen fühlt sich noch sehr weich und stabil an hat auch noch keine anzeichen von spröhden stellen o.Ä.


Rillenohr schrieb:
Wenn die Geschwindigkeit zickt, dann liegt das häufig am Pitch-Einstellpoti zur Drehzahlfeinregulierung. Die Potis verschmutzen mit der Zeit und müssen gereinigt werden. Mit ein paar Tropfen Reinigungsspray wie Kontakt WL bekommt man das meistens wieder hin.


was ist den dieses "pitch einstellpoti"? ist das das kleine rad für das feintuning der geschwindigkeit, soll ich da einfach das spray drauf/reinsprühen?

werde gleich mal den teller und das poti ding reinigen!


Poetry2me schrieb:
Es kann auch mal der Motor selbst sein bzw. die darin / daneben laufende Steuerelektronik. Dann leiert die Geschwindigkeit ganz leicht, gerade so, dass man es ein wenig hört.


was ist dann. kann man das irgendwie beheben?

danke
mfg
gm.
8erberg
Inventar
#9 erstellt: 19. Jul 2011, 14:30
Hallo,

tja, das lässt sich alles sooooo einfach nicht sagen.

Da müsste man genau wissen, was denn für ein Motor im Dreher eingebaut ist.

Es gibt eigentlich 2 Grundprinzipien: 1. ein Gleichstrom-Motor, bei dem die Drehzahl über einen Widerstand geregelt wird (wie bei der Modellbahn)
2. ein Synchronmotor, der grundsätzlich mit der korrekten Geschwindigkeit (prinzipbedingt durch Netzfrequenz) läuft und dort wird der Durchmesser des Antriebsrads variiert ("Vario-Pulley").

Peter
Rillenohr
Inventar
#10 erstellt: 19. Jul 2011, 14:39

gelegenheitsm. schrieb:

was ist den dieses "pitch einstellpoti"? ist das das kleine rad für das feintuning der geschwindigkeit, soll ich da einfach das spray drauf/reinsprühen?

werde gleich mal den teller und das poti ding reinigen!


Korrekt wäre, das Gerät zu öffnen und die Schleiferbahn mit Spray behandeln.

Aber vorher würde ich einfach mal eine Weile hin- und herdrehen.
Bepone
Inventar
#11 erstellt: 19. Jul 2011, 18:05
Hallo,

der PS2500 hat einen simplen kleinen Gleichstrommotor mit Bürsten (so wie man ihn aus einfachen Kassettenrecordern kennt).

Der Riemen muss noch so stramm sein, dass er, um die Riemenlauffläche des Tellers gelegt, dort drauf hält und nicht von allein abfallen kann.
"Weich" allein genügt da nicht - er kann auch schlicht zu sehr gelängt sein.
Reinigung von Riemen, Lauffläche am Plattenteller und Motorpulley ist immer zweckmäßig.


Das Pitchpoti ist das Rädchen, das du vorne drehen kannst, um die Geschwindigkeit zu verändern. Versuche, etwas Kontaktspray in eine Öffnung des Potis zu bekommen (vom Inneren des Plattenspielers aus, der Pappboden kann einfach abgeschraubt werden). Dann paarmal von Anschlag zu Anschlag drehen.

Der PS2500 hat, wenn ich mich recht entsinne, auch noch 2 Innenliegende Regler für 33 und 45 RPM, evtl. müssen die auch so behandelt werden.


Gruß
Benjamin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Riemenwechsel Grundig PS 2500
marvin06 am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 26.05.2007  –  3 Beiträge
Grundig PS 2500
Der_Hubi am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  5 Beiträge
Grundig PS 2500 und Schneider-Anlage 2070
Bernd am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  7 Beiträge
Kennt jemand den Grundig PS-2500?
berlidet am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  3 Beiträge
Dual 1214 vs. Grundig PS 2500
frikkler am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  12 Beiträge
Grundig PS 1020 - klingt leider schrecklich!
lazy_jimbo am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  12 Beiträge
Grundig PS 3500
Finglas am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2014  –  23 Beiträge
Grundig PS 3000 Auflagekraft?
sigma6 am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  9 Beiträge
Grundig PS 2750 ?
TP1 am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  3 Beiträge
Grundig PS 3500 Frage
avs am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Grundig

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedJo4Motion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.874
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.822