Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics SLB 300!

+A -A
Autor
Beitrag
M.S.T.
Inventar
#1 erstellt: 19. Aug 2011, 20:15
Hallo! Habe heute aus dem Keller besagten rausgeholt. Habe ihn auch angeschlossen. Nun musste ich festellen, er drehte sich nicht. War dann natürlich neugierig, und habe mal den Teller abgenommen, und musste feststellen, überall so Reste wie Tesafilm vorhanden. Ich muss sagen bin da nicht der beste Experte. Ich nehme mal an, das die Reste evtl. der Riemen war. Kann ich auf die schnelle mir was selbst zusammenbasteln was den Riemen betrifft.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Aug 2011, 22:33
Moin,

es handelt sich bei Plattenspielern fast immer um Flachriemen.
(Ausnahmen gibt es bei Philips und High End Zeugs)
Diese Riemen lassen sich nicht durch normale Gummibänder ersetzen, wenn man mit den Geräten Musik hören will.
Zum ganz groben Testen geht das evtl., wenn man mehrere Gummis verbindet.
(Superkleber)
Das wird dann aber ganz schaurig leiern und zu langsam laufen.
(weil das Gummi auf dem Pulley an der schmalsten Stelle läuft)
Um herauszufinden, ob ein Ton herauskommt, kann man den Teller genausogut von Hand drehen.

Riemen gibt es nach Typenbezeichnung des Plattenspielers in der Bucht oder bei Williamthakker.de usw..
(kosten so um 10 Euro)

Gruss, Jens
M.S.T.
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2011, 15:53
Danke Jens! Nun da ich so auf die schnelle keinen Riemen bekommen konnte, habe ich mal in die Küchenschublade meiner lieben nachgesehen, und schwupps habe ich einen roten Flachgummi gefunden, und den auf den Drehteller aufgebracht, natürlich nicht verdreht, und dann ihn mit einem Messer auf das Antriebsrad verbracht. Also bis jetzt geht einwandfrei. Jetzt aber die Frage, wie lange könnte das gutgehen. Ich frage nur deswegen, meine liebe kommt morgen von Ihrer Mutter zurück, und ich möchte sie mit ihrem geliebten PS und Lieblingsplatte überraschen.
Stefanvde
Inventar
#4 erstellt: 20. Aug 2011, 16:34
Schwer zu beantworten,aber wenn es jetzt hinhaut kannst Du tatsächlich Glück heben das es hält bis in ein paar Tagen der passende Riemen bei Dir ankommt.Bestellt hast Du ja hoffentlich schon?

Viel Spaß beim hören.
M.S.T.
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2011, 16:46

Stefanvde schrieb:
Schwer zu beantworten,aber wenn es jetzt hinhaut kannst Du tatsächlich Glück heben das es hält bis in ein paar Tagen der passende Riemen bei Dir ankommt.Bestellt hast Du ja hoffentlich schon?

Viel Spaß beim hören. :prost

Danke stefanvde. Klar habe ich einen bei der Nadel bestellt, weiss ja jetzt auch wie ich ihn montieren kann. Aber noch eine Frage, wo oder wie beöle ich den Arm. Wäre doch angebracht, nach so einen langen Kellerdasein. Trotzdem noch ein schönes WE an allen.
akem
Inventar
#6 erstellt: 20. Aug 2011, 17:40
Die Lager eines Tonarms ölt man normalerweise nicht. Die auftretenden Kräfte sind auch ausreichend niedrig, daß man nicht wirklich von Verschleiß sprechen kann.
Anders beim Tellerlager: das sollte man schon alle heiligen Zeiten mal ölen. Bei vielen früheren Drehern der bezahlbareren Art kommt man aber nicht wirklich ans Lager hin. Ich weiß nicht, wie das beim Technics ist.

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Riemen
Stifmeister am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  4 Beiträge
Riemen einbauen - aber wie?
mirann am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  3 Beiträge
Denon DP 300 F -> Tonarm bleibt nicht auf Teller!
muhadib am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  9 Beiträge
Technics SL-Q33 - Riemen für Tonmarmmotor
J.Bensonmum am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  2 Beiträge
Quietschender Riemen
Django8 am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  5 Beiträge
Riemen Technics Plattenspieler
LCM1981 am 01.07.2015  –  Letzte Antwort am 02.07.2015  –  4 Beiträge
Neuer Riemen woher?
Eddy_Nakamichi am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  6 Beiträge
Riemen bei Aiwa PX-E77
jradtke am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  6 Beiträge
Riemen ausgeleiert? Ich hab die Lösung!
boep am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  19 Beiträge
B&O Beocenter 3500 - Riemen befestigen
ich-bin-ein-benutzer am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Impulse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied/MG/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.758