Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler an Verstärker anschließen- Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
julia0815
Neuling
#1 erstellt: 17. Sep 2011, 18:59
Hallo,

ich habe einen Yamaha Plattenspieler P-320, möchte ihn an meinen Verstärker anschließen. Habe tatkräftige Untertstützung von meinem Freund, aber wir stehen vor einem Rätsel und haben Angst etwas zu zerstören. Haben immer noch unseren alten Marantz c 30 Verstärker.
Kann man Ihn nicht auch mit einem Adapter oä. Umwandler an den modernen anschließe??

Dieserist ein Yamaha Rx V430RDS (Av Reciever- steht da auch noch drauf) er hat keinen Phono Eingang.
Er hat VCR
V-Aux
D-TV/CBL
DVD/
MD/CD-R
Tuner
CD

Vielleicht kann Jemand einem Leihen helfen????

Danke für eure Hilfe

Julia
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2011, 19:37
Hallo,

ein Tonabnehmer am Plattenspieler gibt ein kleines Signal ab, das muss erst verstärkt und passend "gebogen" werden.

Wenn der Verstärker (wie in Deinem Fall) keinen eingebauten Entzerrer-Vorverstärker (Phono-Eingang) hat, brauchst Du einen zusätzlichen. Diese gibt es z.B. bei Ebay, Amazon oder im Fachgeschäft ab ca. 20,- Euro. Dieser verstärkt das kleine Signal auf "normalen" Pegel, sodass man damit an den Verstärker in den AUX-Eingang zum Beispiel gehen kann.

Peter
Haiopai
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2011, 19:56
Moin Julia , was ist ein Marantz C30 , diese Modellbezeichnung habe ich noch nie gehört ??

Generell kannst du jeden Verstärker als Phono Pre benutzen sofern der eine Phono Sektion und einen Tape Ausgang besitzt .

Den Tape Ausgang mit einem beliebigen Eingang des AVR verbinden und dann passt das , kaputt machen kannst du da nix , am Tape Ausgang liegt immer ein Festpegelsignal an , welches eben normal für Aufnahme Geräte wie Cassettenrecorder gedacht ist .

Mit diesem Signal kann aber auch dein Yamaha Receiver etwas anfangen .

Gruß Haiopai
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 17. Sep 2011, 20:03
Hallo!

Gemeint ist wohl der Marantz Model 30 ( http://www.classic-audio.com/marantz/0030.html )

Ein "klassischer" Marantzverstärker aus den 70gern.

MFG Günther
aberlouer
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2011, 22:49

Hörbert schrieb:


Ein "klassischer" Marantzverstärker aus den 70gern.

MFG Günther


Aber der hat doch einen Phonoeingang.
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2011, 09:47
Moin völlig richtig , das würde dann auch klappen , alternativ könnte sie auch den PM30 meinen , aber auch der hat einen Phono Eingang und Tape Ausgang und könnte problemlos als Phono Pre herhalten .

Gruß Haiopai
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 18. Sep 2011, 10:50
Hallo!

@aberlouer

Darum geht es doch auch gar nicht.

julia0815 schreibt doch:



Kann man Ihn nicht auch mit einem Adapter oä. Umwandler an den modernen anschließe??

Dieser ist ein Yamaha Rx V430RDS (Av Reciever- steht da auch noch drauf) er hat keinen Phono Eingang.


Hierfür wird eine Lösung gesucht.

MFG Günther
aberlouer
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2011, 12:25
Na dann geht's wohl nicht ohne PhonoPre.
akem
Inventar
#9 erstellt: 19. Sep 2011, 08:55
Soll jetzt der Dreher an den Marantz oder an den Yamaha angeschlossen werden? Oder soll der Marantz an den Yamaha angeschlossen werden? Oder der Dreher über den Marantz an den Yamaha

Gruß
Andreas
TDurden69
Stammgast
#10 erstellt: 19. Sep 2011, 09:01

akem schrieb:
Soll jetzt der Dreher an den Marantz oder an den Yamaha angeschlossen werden? Oder soll der Marantz an den Yamaha angeschlossen werden? Oder der Dreher über den Marantz an den Yamaha

Gruß
Andreas


Wenn ich Post#1 richtig gelesen habe, möchte Julia den Yamaha-Dreher an den Yamaha-AVR anschliessen; und das geht nur mit Phono-Pre.
akem
Inventar
#11 erstellt: 19. Sep 2011, 09:12
Aber welche Rolle spielt dann der Marantz??

Gruß
Andreas
Burkie
Inventar
#12 erstellt: 19. Sep 2011, 09:19
Um dich zu verwirren.

Der Fragesteller hat den Plattenspieler jetzt an dem Marantz angeschlossen.
Er möchte in Zukunft den Plattenspieler an dem Yamaha-AV-Verstärker anschliessen.

Antwort auf die ursprüngliche Frage:

Kauf Dir sowas:
http://www.amazon.de...id=1316416631&sr=8-4

Daran schließt Du den Plattenspieler an.
Den Phonovorverstärker schliesst Du mit Cinch-Kabel an V-Aux vom AV-Verstärker an.
Fertig.

MfG
TDurden69
Stammgast
#13 erstellt: 19. Sep 2011, 09:20
Wohl keine, hier gehts offensichtlich nur um die Möglichkeit, den Yamaha-Dreher an den Yamaha-AVR anzuklemmen. Den Marantz "hat man noch".
Haiopai
Inventar
#14 erstellt: 19. Sep 2011, 10:21

Burkie schrieb:
Um dich zu verwirren.

Der Fragesteller hat den Plattenspieler jetzt an dem Marantz angeschlossen.
Er möchte in Zukunft den Plattenspieler an dem Yamaha-AV-Verstärker anschliessen.

Antwort auf die ursprüngliche Frage:

Kauf Dir sowas:
http://www.amazon.de...id=1316416631&sr=8-4

Daran schließt Du den Plattenspieler an.
Den Phonovorverstärker schliesst Du mit Cinch-Kabel an V-Aux vom AV-Verstärker an.
Fertig.

MfG


Genau darum gehts und die Frage war längst beantwortet , NIX neues kaufen , vom Tape Ausgang des Marantz in den Aux vom Yamaha und dann passt es und da kann nix zerstört werden und muß auch kein extra Phono Pre gekauft werden .

Wenn es wie Hörbert vermutet der alte Modell 30 ist , hat man sogar zwei Möglichkeiten , da der Verstärker auftrennbar ist .
Entweder vom Tape Ausgang per Festpegel oder Brücken zwischen Vor und Endstufe entfernen und am Pre Out rausgehen , dann besteht sogar die Möglichkeit der Pegelanpassung .

So praktiziere ich das mit einer Yamaha Vorstufe als Phono Pre , klappt wunderbar und ohne Lautstärke Änderungen bei der Quellumschaltung .

Keine Ahnung warum hier derartiger Wind um eine so einfache Frage gemacht wird , die TE hat alles zu Hause , was man braucht , da muß gar nix zusätzlich gekauft werden.
Außer man möchte den Marantz partout nicht mehr mit rumstehen haben .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 19. Sep 2011, 10:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler an Verstärker anschließen (brauche Hilfe)
Anton_Menke am 23.01.2017  –  Letzte Antwort am 24.01.2017  –  18 Beiträge
Plattenspieler an AUX IN anschließen
nutellaniels am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2010  –  3 Beiträge
DDR-Plattenspieler an West-Verstärker?
Spiteri am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  11 Beiträge
Plattenspieler anschließen
physiorump am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2008  –  5 Beiträge
Plattenspieler anschließen
avovat77 am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  2 Beiträge
Plattenspieler anschließen
Mr._Huckleberry am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  5 Beiträge
Plattenspieler anschließen.
alexchilla97 am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  21 Beiträge
Plattenspieler an Stereoanlage anschließen
timpie am 24.01.2017  –  Letzte Antwort am 24.01.2017  –  3 Beiträge
Plattenspieler an Equalizer anschließen
Essi110 am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  4 Beiträge
Plattenspieler an Radio anschließen
vernies am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.422 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDasSchwarzeT
  • Gesamtzahl an Themen1.362.566
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.952.793