Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audio Technica At120E klingt schrill

+A -A
Autor
Beitrag
cuber
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Sep 2011, 17:16
Habe an meinem Thorens Td 146 das besagte System von Audio Technica montiert und bin unzufrieden. Der Klang ist irgendwie sehr dünn und leicht blechig (nein, es liegt nicht an meinen Cantons ). Mein Zweitdreher, ein älteres Pro-ject Modell, hat ein Ortofon FF 15 0 (oder D ?) MKII und klingt deutlich besser, obwohl es doch eigentlich als "minderwertiger" einzuschätzen ist. Beide Dreher habe ich übrigens an den gleichen Boxen und am gleichen Verstärker getestet.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder habt ihr eine Idee woran das liegen mag ?
lini
Inventar
#2 erstellt: 26. Sep 2011, 17:48
a) Wenn System noch nagelneu, einige Stunden einspielen lassen...

b) Lastkpazität vermutlich zu hoch. Empfehlenswert wären 100 bis 200 pF ingesamt (Kabelage plus Eingangskapazität der Vorstufe(nsektion)).

Grüße aus München!

Manfred / lini
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 26. Sep 2011, 18:18
Hi das AT 120E klingt zwar relativ schlank, aber bei korrekter Justage/ Anschluss nicht blechern.

BG Konrad
stbeer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Sep 2011, 20:42
Ich tippe mit Nachdruck auf den Tip b) von Manfred aus MUC!

Gruss Stefan
cuber
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Sep 2011, 08:04
Ersteinmal ein großes Dankeschön an euch. Also der Thorens ist mit dem original Cinchkabel an eine Project Phonovorstufe angeschlossen. Von der Phonovorstufe geht ein ca. 5 Meter langes "Billigcinchkabel" in meinen Receiver. Hier liegt also nach eurer Theorie das Problem ?
Dann könnte ich es ja mal mit einem kurzen Cinchkabel probieren und schauen ob sich etwas ändert.
stbeer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Sep 2011, 08:58
Ja, probiere mal ... denn auch eine lange Billigleitung kann einiges zunichte machen

Stefan
MikeDo
Inventar
#7 erstellt: 27. Sep 2011, 10:21
Eventül ein Gemengelage.

Die kapazitive Problematik spielt hier sicherlich eine große Rolle. Zudem könnte der Tonarm hinter höher sein.

Wie schaut es denn mit der Tonarmhöhe aus? Ist der Tonarm "im Wasser", oder hinten höher als vorne?
Faustregel: Hinten höher = heller, schlanker Klang. Hinten tiefer = dunkler, voller Klang.


unterberg
Stammgast
#8 erstellt: 27. Sep 2011, 10:37

cuber schrieb:
Ersteinmal ein großes Dankeschön an euch. Also der Thorens ist mit dem original Cinchkabel an eine Project Phonovorstufe angeschlossen. Von der Phonovorstufe geht ein ca. 5 Meter langes "Billigcinchkabel" in meinen Receiver. Hier liegt also nach eurer Theorie das Problem ?
Dann könnte ich es ja mal mit einem kurzen Cinchkabel probieren und schauen ob sich etwas ändert.


Das wird nach meiner Einschätzung das Problem nicht lösen: Kapazitive Probleme herrschen - wenn überhaupt - zwischen TA und MM-Eingang.

Gruß Frank
lini
Inventar
#9 erstellt: 27. Sep 2011, 16:36
Frank: An der Stelle (Line-Kabel zwischen Vorstufe und Receiver) würd ich mir auch nur geringe Einflüsse erwarten (sofern das erwähnte Billigkabel nicht totaler Schrott ist...).

Grüße aus München!

Manfred / lini
boozeman1001
Inventar
#10 erstellt: 27. Sep 2011, 20:40
Die Phonovorstufe hast Du aber schon an einen Hochpegeleingang angeschlossen? Also NICHT an den Phono-Eingang?
cuber
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Sep 2011, 21:31

boozeman1001 schrieb:
Die Phonovorstufe hast Du aber schon an einen Hochpegeleingang angeschlossen? Also NICHT an den Phono-Eingang?


Ja, da ist alles korrekt angeschlossen.
Habe es mit einem anderen kürzeren Cinchkabel versucht, was jedoch nichts gebracht hat.
Achja, der Tonarm ist hinten eher Tiefer (minimal). Falls ich Zeit finde, werde ich die nächsten Tage hier und da mal ein wenig "rumtesten".
Trotzdem natürlich ersteinmal ein Dankeschön an alle die sich die Mühe gemacht haben zu helfen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
audio technika at120e/ ii
renemrotzek am 05.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.02.2016  –  4 Beiträge
Audio Technica AT13EaV gegen AT12XE
oldiefan1 am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2014  –  146 Beiträge
Audio Technica AT-OC3 Ersatznadel?
iiiDjTotoiii am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  3 Beiträge
Audio Technica AT-LP120-USB
Plattenkiller am 29.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.04.2014  –  26 Beiträge
Justage Tonabnehmer AT120E Dual TDJ 301.1
KerstenG am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  43 Beiträge
Ersatznadel für Audio Technica AT 120E gesucht
Headbreaker am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  15 Beiträge
Kurzmeldung zum Audio-Technica At-120E/II
Wuhduh am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  26 Beiträge
Suche Klang vom Audio Technica AT25
Dr._Ohr am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  10 Beiträge
Ich moechte ein Audio Technica 440 ODER?
Capt._Z am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 21.10.2015  –  60 Beiträge
Audio Technica - DR500LC ????
mom82k am 20.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedChillerxx
  • Gesamtzahl an Themen1.346.104
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.819