Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kurzmeldung zum Audio-Technica At-120E/II

+A -A
Autor
Beitrag
Wuhduh
Inventar
#1 erstellt: 17. Sep 2014, 20:07
Nabend !

Englische Kurzbeschreibung + Daten zum AT120E/II

Schon bei der heutigen Entjungferung kann ich spontan eine Empfehlung als Einsteiger-MM-System aussprechen. Unspektakulär mit subjektiv schlanken Baß.

Wichtig: Die Länge der Montageschrauben wird durch die Kante des Nadeleinschubes begrenzt !

Vielleicht demnächst mehr.

Trotz des Herstellerhinweises gemäß Beipackzettel: Erzählt mir bloß nichts zu der Anschlußkapazität ! Habe genau wie bei der Nagaoka MP-Serie überhaupt keine Probleme mit einem etwas höheren Wert.

MfG,
Erik
spacelook
Stammgast
#2 erstellt: 17. Sep 2014, 20:40

Wuhduh (Beitrag #1) schrieb:
Trotz des Herstellerhinweises gemäß Beipackzettel: Erzählt mir bloß nichts zu der Anschlußkapazität ! Habe genau wie bei der Nagaoka MP-Serie überhaupt keine Probleme mit einem etwas höheren Wert.
In dieser Hinsicht hast du Recht.
In Sachen Anschlußkapazität und Nagaoka wird immer viel "rumpalavert".
Zumeist von Postern welche die Systeme nicht besitzen und von "hörensagen" dann ihre unwissende Meinung weiter verbreiten.
Meine Nagaokas klingen mit original Dual Tonkabel und meinem Yamaha A-S700 echt Klasse.
Gruß
Klaus
sandmann319
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2014, 21:32
Hallo Erik,

und das trotz des Klumpen Blei oder Blödsinn am Kopf der Nadel?

bin mal gespannt wie lange es jetzt dauern wird
bis die Ortofon-Euphorie beendet wird
um sich dann auf die Systeme von AT zu stürzen

Gruß Gerd
Wuhduh
Inventar
#4 erstellt: 17. Sep 2014, 21:38
Jo, trotzdem. ( Sollte eigentlich trotz dem geschrieben werden. Verdeutlicht den Sinn der Formulierung weitaus besser, oder ? )
sandmann319
Inventar
#5 erstellt: 17. Sep 2014, 21:43
Also Erik,
hast ja schon wieder Recht,
scheint dein Glückstag heute zu sein.

Geb ich dir doch mal ein Virtuelles aus.
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 17. Sep 2014, 21:57
Nur noch knapp 3 Minuten !

Dann wird umgeschaltet !


[Beitrag von Wuhduh am 17. Sep 2014, 21:57 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2014, 22:02
So, die 3 Minuten sind um
ich schalt jetzt auch um, äh, ab wollte ich schreiben.
Gute Nacht.
volvo740tius
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2014, 06:13
Hallo Erik,


Wuhduh (Beitrag #1) schrieb:

Schon bei der heutigen Entjungferung kann ich spontan eine Empfehlung als Einsteiger-MM-System aussprechen. Unspektakulär mit subjektiv schlanken Baß.


Das ist wahr. Ich fand das auch nicht übel, im Moment hat meins allerdings Pause. In einem anderen Thread hat Manfred/lini mal paar interessante Dinge zur Aufrüstbarkeit verlauten lassen:

lini (Beitrag #3) schrieb:

Beim Body ist hingegen eigentlich der des AT120E/II (oder des praktisch gleichen, bislang aber nur in Japan, Südostasien und Amerika erhätlichen AT100E) der interessantere. Allerdings nicht wegen der eher vernachlässigbaren Verbesserung von LC-OFC auf PC-OCC, sondern weil jene Body-Version die niederinduktivere Generatorvariante mit 350 statt 480 mH hat, die AT beispielsweise auch fürs AT150MLX, AT150Ti oder die AT120/130/140/150Ea-Modelle benutzt bzw. benutzt hat.

Heißt also kurzum: Wenn man's so benutzen will, wie's kommt, wär im Normalfall das AT120E(/T) die bessere Wahl. Wenn man hingegen einfach hauptsächlich nur einen nagelneuen Body haben möchte, um darauf bessere (NOS-)Originalnadeln aus jener sehr weitläufigen AT-Familie laufen zu lassen (oder auch welche der nadelkompatiblen Signet-Modelle), würd ich heutzutage eher zum AT120E/II bzw. AT100E raten. Ein bisschen Obacht übrigens bei Letzterem, denn AT hat genau dieselbe Typenbezeichnung vor zig Jahren schonmal für eine der zahlreichen umbenannten Versionen aus der Familie AT10 bis AT12 benutzt - wimre war jenes damalige AT100E eigentlich ein AT11E.


Gruß Thomas
dannewitz
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Sep 2014, 06:41
Hallo Herr wuhduh
Ich hoffe Sie haben es bei unserem Fachhändler gekauft und nicht bei dem Peter us der Bergmannstreet
Gugst Du hier http://www.schalldruck-hifi.de/Schalldruck/Analog.html .
zastafari
Stammgast
#10 erstellt: 18. Sep 2014, 07:00
Wieso? 65,--€ ist doch recht OK?
dannewitz
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Sep 2014, 10:41
Moin
Der Preis bei SD ist mit Sicherheit o.K.
Der hier net http://www.phonophono.de/phono/tonabnehmer/audio-technica.html
sandmann319
Inventar
#12 erstellt: 18. Sep 2014, 10:57
Ok Erik,
hast ja recht
habe eingesammelt und Entsorgt

Gruß Gerd


[Beitrag von sandmann319 am 18. Sep 2014, 21:48 bearbeitet]
dannewitz
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Sep 2014, 12:30
@hallo Sandmann
Wo kaufst Du Deine TA beim Deinem Grasdealer an der Laterne ? Was für ein Straßenverkauf, Flohmarkt, Marktstand neben dem Ziegenkäse, Dorffest ? Strassenpreis ? Ich habe das schon richtig gelesen und der Preis ist 89.- Euro und das ist die Unverbindliche Preisempfehlung und kein Strassenpreis ! Man kann das auch abkürzen UVP .
Wuhduh
Inventar
#14 erstellt: 18. Sep 2014, 14:51
@ Gerd + Dannewitz:

Bitte seid so nett und sammelt - jeder für sich - wieder seine Korinthen und Erbsen ein ! Die könnt Ihr bestimmt noch für einen anderen Thread weiterverwenden.

,
Erik
Wuhduh
Inventar
#15 erstellt: 21. Sep 2014, 20:38
Zwischenbericht:

Auch heute wieder während der Einspielphase viel Freude an unterschiedlichsten Scheiben. Ähnlich wie die oft gerügte Nagaoka MP-Serie ( Moving Iron - Konstruktion ) stellte ich an 2 Laufwerken keine Probleme mit der Abschlußkapazität fest.

MFG,
Erik
dannewitz
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 22. Sep 2014, 10:48
Ich sach ja: Wissen ist Macht nichts wissen macht hier nichts !
Hr. Erik hat´s probiert und Spass, so musses sein . Ein Lichtblick unter den Usern!


[Beitrag von dannewitz am 22. Sep 2014, 10:54 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#17 erstellt: 27. Sep 2014, 20:51
Nabend !

Nachtrag zum Wochenende:

Jo, auch an einer ordentlichen Laufwerk-Tonarm-Kombination völlig problemlos mit günstiger Preis-Gegenwert-Relation.

Habe aber keine Lust meine Fenstergardinen ( textile Diffusoren ) zu wechseln oder meine Basotect-Platten umzuhängen.

MfG,
Erik
Wuhduh
Inventar
#18 erstellt: 07. Okt 2014, 04:59
Moin !

Mir fällt gerade auf, daß der VTA 23° beträgt.

Wurde nicht der Rillenschnitt anno Zopf für normales Vinyl auf 20° genormt ? Kann mich schwach erinnern, daß irgendein Shure und auch einige teure Japaner diesbzgl. erhebliche Abweichungen haben.

Rein theoretisch könnte sich die Abtastung verbessern, wenn der Tonarm beim Abspielen hinten niedriger ist. Ich habe zufälligerweise aus alten AKG-Zeiten so ein 3°-Winkelplatte, die man zwischen TA und Headshell montieren kann. Mussich 'mal probieren !

MfG,
Erik
Wuhduh
Inventar
#19 erstellt: 09. Okt 2014, 10:28
Salute !

War eine Fummelei mit der Winkelplatte, aber es klappte ... natürlich. Wollte keinen Hilfe-Thread starten.

Habe akustisch noch nicht genug durchprobiert, aber in Anbetracht der Länge des Nadelträgers mußte ich eine dünnere Tellermatte nehmen, damit der Abstand zwischen TA-Unterkante und Wienühl größer wird.

An Rande eine weitere Empfehlung zu diesem Audio-Technica und den Nagaoka MP-Typen: Sollte der Spieler zwei Cinchbuchsen haben, sollte man das ziemlich dicke Sommercable Stratos probieren. Das Selbstkonfektionieren ist nicht soo schlimm, wenn man die richtigen Stecker hat.

Will be continued,
Erik
applewoi
Stammgast
#20 erstellt: 09. Okt 2014, 16:58

sandmann319 (Beitrag #3) schrieb:


bin mal gespannt wie lange es jetzt dauern wird
bis die Ortofon-Euphorie beendet wird
um sich dann auf die Systeme von AT zu stürzen



Ohjeh! Meinst Du man sollte die in getrennte Schubladenfächer legen, damit es zu keinen Handgreiflichkeiten kommt?
sandmann319
Inventar
#21 erstellt: 09. Okt 2014, 17:05
@applewoi

Genau so,
oder würdest du einen Mercedes neben einem BMW in einer Garage parken?
Du weist doch wofür die Abkürzung BMW steht, oder etwa nicht?

@Erik,
was willst du uns mit dem Sommercable sagen?

Gruß Gerd
Wuhduh
Inventar
#22 erstellt: 09. Okt 2014, 17:38
Nabend !

SC Stratos -> Spezifikationen -> Letzte Position = Kapazität !

Bevor irgendein Plappermäulchen wieder die Picofarads unterbieten möchte oder an anderen Parametern herumdebattieren will / muß : Kaufen - konfektionieren - AHA-Erlebnis bzgl. Abschirmung bekommen.

Zur Garage:

Latürnich würde ich meinen Gullwing neben die Isetta parken ! Die 8 anderen Töfftöff haben noch genug Rangierplatz ! Batman hatte ooch keene Probleme !

MfG,
Erik
zastafari
Stammgast
#23 erstellt: 09. Okt 2014, 19:23
Jetzt "Kabelklang"?

Nee, nich wirklich

Es gibt tatsächlich ungeeignete Kabel, aber ab ner gewissen - recht preisgünstigen - Alternative, habe ich da noch nix bewegendenes gehört. OK, wohn auf'm Land, das nächste AKW ist etwas entfernt, kein Meteoriteneinschlag letztens, nix...
Wuhduh
Inventar
#24 erstellt: 09. Okt 2014, 20:47
Es sollte zwischen den technischen Parametern und dem subjektiven Hörempfinden unterschieden werden.

Ich habe kein Interesse, Grundsatzdiskussionen über Kabelklang und ähnlichem zu führen, weil zeitfressend und zumeist unergiebig in der Diskussionsführung, siehe entsprechende Threads.

MfG,
Erik
Wuhduh
Inventar
#25 erstellt: 08. Nov 2014, 14:58
Salute !

Läuft auch problemlos mit Laufwerk Nr. 6, diesmal aus Tscheschien. Und noch einmal ein Hinweis auf die relativ geringe Bauhöhe, siehe eventueller Ausgleich mit anderer Tellermatte.

MfG,
Erik
Wuhduh
Inventar
#26 erstellt: 17. Nov 2014, 19:57
Nabend !

Auch an Nr. 7 unspektacoolähr. Tieftonwiedergabe eher schlank. Es gibt Vintage-Verstärker, die bollern u. U. etwas viel im TT-Bereich. Sorgt für einen gewissen Ausgleich.

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Technica AT 120E
musik_stefan am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  8 Beiträge
audiophile Qualität mit Technics SL 2000 und AT 120E/II?
mueschuck am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  16 Beiträge
Vergleich Audio Technicas AT 120E mit AT120E/II
JeeBee68 am 22.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  3 Beiträge
Ersatznadel für Audio Technica AT 120E gesucht
Headbreaker am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  15 Beiträge
Audio Technica AT-VM8 H II
Technics_Tom am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  2 Beiträge
Fragen zu Tonabnehmern ADC Q301 und AT 120E
Janek am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  5 Beiträge
Audio Technica AT-OC3 Ersatznadel?
iiiDjTotoiii am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  3 Beiträge
Hörtestbericht Audio Technica AT-MONO3
SirVival am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  2 Beiträge
Audio Technica 150 mlx Systemkauf oder MLX Nadel in At 120E einbauen?
eomer01 am 05.11.2015  –  Letzte Antwort am 25.07.2016  –  4 Beiträge
Denon DL-110 oder AT 120E?
Deftone82 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Yamaha
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.053