Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem bei der Tonwiedergabe mit Grundig PS2500

+A -A
Autor
Beitrag
Birdhouse
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Dez 2011, 13:11
Hallo,

ich bin absoluter Neuling was Plattenspieler angeht und habe mir vor kurzem einen Grundig PS2500 Euro bei eBay ersteigert. Die vorhandene (laut Vorbesitzer nicht mehr allerbeste) Abtastnadel habe ich heute durch ersetzt. Der Plattenspieler verfügt über einen 5-poligen DIN Stecker und ich habe das ganze über einen Cinch-Adapter (+ext. Masseklemme, die allerdings nicht angeschlossen ist) und einen 2.5m langen Cinch Adapter an meinen meinen Yamaha RX-V365 Receiver angeschlossen. Ich habe mehrere Eingänge gestetst allerdings immer mit dem selben Ergebnis: Ich muss sehr weit aufdrehen und höre neben Rauschen und Kratzen beim abspielen nur sehr sehr wenig bis nichts von der Musik.


Was mache ich denn falsch? Wie gesagt, bin absoluter Neuling und würde mich sehr freuen wenn mir jemand weiter helfen kann. Vielen Dank schonmal vorweg an jeden der hilft.
akem
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2011, 15:34
Du brauchst einen speziellen Phono-Vorverstärker für das Ausgangssignal des Tonabnehmers. Wenn Dein Verstärker einen mit "Phono" bezeichneten Eingang hat, dann schließe den Dreher dort an. Wenn nicht, mußt Du ein externes Gerät kaufen. Solche gibt es von extrem billig bis extrem teuer. Um nun ein Modell empfehlen zu können wäre es gut zu wissen, welchen Tonabnehmer der Dreher verbaut hat. Da gibt es unterschiedliche Funktionsprinzipien, die unterschiedliche Ausgangsspannungen haben. Alternativ kannst Du auch die Bezeichnung der Ersatznadel angeben.

Gruß
Andreas
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2011, 15:40
Der Yamaha hat meines Wissens nach keinen Phono-Eingang.
Du brauchst also einen Phono-Vorverstärker.

Schönen Gruß
Georg
germi1982
Moderator
#4 erstellt: 30. Dez 2011, 00:26
Und das 2,5m Kabel würde ich auch abmachen....das kannst du bei Hochpegelquellen wie CD-Playern oder Tape-Decks machen, aber nicht bei Phono. Gerade die Moving Magnet-Tonabnehmer sind sehr empfindlich was die Kapazität der Kabel betrifft, da braucht es auch spezielles Kabel mit niedriger Kapazität. Das originale Anschlusskabel ist in der Regel so ein spezielles Kabel, also wenn die Strippe zu kurz ist, dann stell den Phonovorverstärker näher an den Dreher, und verlängere das Kabel zwischen dessen Ausgang und dem Verstärker. Aber nie das Kabel zwischen Plattenspieler und Vorverstärker verlängern!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Ersatznadel bei Grundig PS 3500
Atom-ps3500 am 16.01.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2015  –  6 Beiträge
PROBLEM mir Grundig PS7550
High-Fidelity* am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  3 Beiträge
Grundig Studio RPC 450 Problem mit dem Plattenspieler
Dr.spez am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 23.08.2007  –  9 Beiträge
HELP Kindersicherung Grundig STR 6100
Annie1975 am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  4 Beiträge
Problem mit Grundig ps 30
19hausi87 am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  4 Beiträge
Problem mit Dual 1226 in Grundig Studio 2220
Commander-Keen am 24.06.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2005  –  2 Beiträge
Antriebsriemen Grundig TK 248
mikeschdes am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  5 Beiträge
Grundig Kassette CF 7300
Bodysnatcher am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  5 Beiträge
Problem mit Bassmembranen bei Platten
chromechildren am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  52 Beiträge
Probleme mit Grundig Plattenspieler "Auto Return 740"
Oldschool_Listener am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 10.07.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitgliedbugsbunny415de
  • Gesamtzahl an Themen1.345.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.232