Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unterschiede Shure V15 III - schwarz o. silber ?

+A -A
Autor
Beitrag
Meyersen
Stammgast
#1 erstellt: 24. Feb 2012, 01:44
Moin Forum,

ich habe in der Bucht zwei V15III geortet, eins mit dem Zusatz "L-M" und "für Dual".

Eins ist komplett schwarz, eins hat einen silbernen Körper (L-M).

Wo sind da die Unterschiede? Beim L-M scheint es Sacklöcher für's Gewinde zu geben - oder ist das evtl. gar kein gewöhnlicher 1/2"-Abstand? Oder sind u. U. dafür exotische Schrauben nötig - falls 1/2" ?

schwarz

silber

Ich habe mich in den letzten Jahren recht wenig mit Plattenspielern beschäftigt, mir fehlt ein wening Durchblick.

Aber dass da wohl bei beiden eine neue Nadel rein muss, das ist mir schon klar...


Gruß

Kai
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 24. Feb 2012, 08:08
Hallo!

Das "Dual" V-15/III hat keine Halbzollbefestigung sondern ist dafür vorbereitet mit der Dual-Clip-Befestigung ausschließlich an Dual-Tonarmen verwendet zu werden.

Das andere hat die handelsübliche Halbzollbefestigung.

MFG Günther
Bepone
Inventar
#3 erstellt: 24. Feb 2012, 08:53
Hallo,

wie es Günther und auch schon die Artikelbeschreibung sagt, L-M ist vorgesehen für spezielle Rastbefestigung in der Dual-Headshell.
Das System wird dort mittels Rastnasen einfach eingeklipst, hält dadurch und hat die korrekte Position.
Zusätzlich kann es dann noch mit zwei Holzschrauben verschraubt werden.

Das in der Auktion macht den Anschein, als hätte jemand die Rastnasen oben entfernt (abgetrennt). Das System lässt sich dann mit zwei Holzschrauben auf Standard-Headshells schrauben, der Abstand ist 1/2 Zoll.


Gruß
Benjamin
bulletlavolta
Stammgast
#4 erstellt: 24. Feb 2012, 10:33
Moin,

es gibt noch eine weitere, komplett schwarze Version:

Shure V15/3

Shure V15/3

Diese gab es wohl auch unter der Bezeichnung "Shure HOFA 35".
Meyersen
Stammgast
#5 erstellt: 24. Feb 2012, 13:26
Moin,

Danke für die Aufklärung. Das mit dem DUAL-Sonderweg dachte ich mit schon. Solche Basteleien gefallen mir nicht so sehr, das L-M ist also raus.

Hintergrund des Ganzen ist, dass ich meinen Yamaha P520 mit einem Shure M97XE aufgemöbelt habe, aber auf Dauer nicht nicht so wirklich mit dem Kang glücklich bin.
Das 97 macht zwar Druck und ist angenehm voll, aber die "Attacke" fehlt, es wirkt leicht behäbig. Auch der Hochtonbreich ist eher mollig als brilliant. Das Shure ist aber allemale besser, als das vormals verbaute AT-System,
ich weiß gar nicht, welches das war. Das M97 passt auch von der Bauhöhe her perfekt.

Zwar konnte ich durch Modifikation des Phono-Preamps mehr Attacke und auch bessere Höhen erreichen, es ist wirklich schon deutlich besser als vorher. Aber so ganz happy bin ich nicht.

Deshalb wollte ich ein bisschen mit anderen Systemen rumprobieren. Dem P520 lagen bei Auslieferung neben dem verbauten 1/2" Headshell noch 2 weitere bei: Ein 2. 1/2" und ein T4P.
Da kann man innerhalb von 2 Minuten unterschiedliche TAs dranbauen. Rändelschraube am Arm lösen, Kopf tauschen, wiegen, fertig.

Ich möchte schon ein System mit erwachsenem Bass, aber eben nicht nur Bass. Spritzigkeit sollte es auch mitbringen.

Mit einem Ortofon 510 MKII (für ca. 50€) als Vergleich habe ich auch schon geliebäugelt. Das ist zwar eher ein Einsteigersystem und entspricht wohl den VM white, soll aber auch nicht so übel sein.

Meine Schallplattensammlung umfasst in der Hauptsache Rockmusik querbeet und alte Rock'n'Roll-Scheiben. Da ist nicht die allerletzte Neutralität gefragt, sondern Spaß muss es machen, es muss "rocken" können.

Aktuelle LPs werde ich mir kaum zulegen, da bevorzuge ich digitale Quellen und Tonträger, das gilt auch bei Jazzaufnahmen. Obwohl, die Time Out von Dave Brubeck werde ich mir noch mal als LP besorgen...


Gruß

Kai
Fhtagn!
Inventar
#6 erstellt: 24. Feb 2012, 13:33
Für "Attacke" ist ein V-15 III aber nicht das richtige......ganz und gar nicht

Was du suchst klingt nach Denon DL-103. Dafür ist dein Tonarm aber nicht geeignet (zu leicht).
Meyersen
Stammgast
#7 erstellt: 24. Feb 2012, 13:38
Was haltet ihr davon?

Digitrac 300 SE MM

Zu diesem TA habe ich im Web recht wenig Infos gefunden.

Gruß

Kai
Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 24. Feb 2012, 13:40
Ist eine Ortofon OM-30 Nadel auf einem anderen Gehäuse/Generator.
Meyersen
Stammgast
#9 erstellt: 24. Feb 2012, 13:45

Fhtagn! schrieb:
Für "Attacke" ist ein V-15 III aber nicht das richtige......ganz und gar nicht

Was du suchst klingt nach Denon DL-103. Dafür ist dein Tonarm aber nicht geeignet (zu leicht).


Hallo Fhtagn,

warum wird dann das V15III von vielen so hoch gelobt? Kann man mit einem "lahmen" System wirklich Spaß am Musikhören haben? Oder hat das V15 die selben Probleme mit Standard-Impedanzen von Phono-Preamps wie das M97?
Ich habe irgenwo gelesen, dass die beiden technisch recht nahe Verwandte sein sollen. Andererseits gibt es auch eine Menge sehr zufriedener M97-Betreiber.

Da werde ich halt am WE noch ein wenig mit dem Lötkolben spielen, mal sehen, was man aus dem M97 noch rausholen kann.

Gruß

Kai
luckyx02
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Feb 2012, 14:59
Schau in meine Liste, da gibts Infos warum das V15 klingt wie es klingt und auch zum Digitrac und was man daraus machen kann....

Liste


[Beitrag von luckyx02 am 24. Feb 2012, 15:00 bearbeitet]
Meyersen
Stammgast
#11 erstellt: 24. Feb 2012, 16:03
Hallo Lutz,

Du scheinst Dich ja sehr ausführlich mit dem Thema Plattenspieler / Tonabnehmer beschäftigt zu haben, alle Achtung!

Ich werd' mich mal in Ruhe reinlesen. Danke erstmal für den Link.

Gruß

Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage Shure V15 III
otto_100 am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  6 Beiträge
Shure V15 Type III
Jens075 am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  2 Beiträge
Shure V15 III Nadelberatung
akirahinoshiro am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 26.02.2009  –  6 Beiträge
compliance shure V15 III
maso82 am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  13 Beiträge
Ersatznadel: Shure V15 III.
fencki am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  2 Beiträge
Dual/Shure V15 III - Schrauben?
torbi am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  7 Beiträge
Knistern mit Shure V15 III
LeoIng am 11.05.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2014  –  47 Beiträge
Dual 721 Shure V15 III-LM
ruhri am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  7 Beiträge
Shure V15 Typ III LM Nadeljustierung
Tom.707 am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  9 Beiträge
SHURE V15 Type III // DN 352
domeh am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedmbin
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.975