Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung bei Dual 1228

+A -A
Autor
Beitrag
Tim(e)achine
Neuling
#1 erstellt: 01. Apr 2012, 11:32
Hi,

nachdem mir hier im Forum der 1228 empfohlen wurden, hab ich bei dem Angebot zugeschlagen.

Nachdem der Spieler bei mir angekommen ist, hab ich noch ein paar Fragen, bei denen ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.

Der Spieler macht einen sehr guten optischen Eindruck, kann ihn leider aber noch nicht testen, da mir eine Nadel fehlt, dass Tonabnehmersystem ist ein Shure M91 MG-D. Jetzt meine Frage hierzu, sollte ich einfach eine neue Nadel für das System kaufen oder gleich ein neues?

Desweitern hat der Spieler einen DIN Stecker aber mein Verstärker hat keinen Anschluss dafür. Habe im Internet Adapter gefunden, bin mir aber nicht sicher ob das Auswirkungen auf die Tonqualität hat. Würde auch auf einen Chinchstecker umrüsten, nach den Anleitungen würde ich mir das auch zutrauen, habt ihr da Empfehlungen?

Das wars erst ma führs Erste.

Gruß


[Beitrag von Tim(e)achine am 01. Apr 2012, 11:32 bearbeitet]
Blechdackel
Stammgast
#2 erstellt: 01. Apr 2012, 14:40
Ja die Nadeln z.B DN 345(Dual)/N 91 ED(Shure) gibt es noch zu kaufen, meistens als Nachbau. Selbst habe ich ein NOS Original der N 91 ED bekommen können. Kann deshalb nichts über den Unterschied sagen, da der Pfeiffer Nachbau der DN 330(die einfachere runde Nadelschliffausführung) für das M 91 M-GD relativ abgenutzt war.
Das erstgenannte DN 345/N 91 ED ist die bessere elliptische Nadel, die dann bei Dual im Gesamtpaket nur anders genannt wurde, DM 103 E.
Die Shure bzw. Dual Bezeichnungssystematik kann anfangs kompliziert wirken.

Wenn der der Hifi-Mittelklasse Sound der 70er und es originalgetreu klingen soll, dann bei M 91 M-GD bleiben.

Ich benutze bis jetzt auch nur Adapter, habe teilweise aber heute auch die Möglichkeit DIN auf DIN anzuschliessen(entsprechende alte Verstärker parallel zu meiner jüngeren Hauptanlage vorhanden).

Anleitungen zu DIN auf Chinch Umrüstungen gibt es hier und da immer wieder, also suchen.

Heiko


[Beitrag von Blechdackel am 01. Apr 2012, 14:41 bearbeitet]
akem
Inventar
#3 erstellt: 01. Apr 2012, 17:42
Ich habe meinem M91 ebenfalls am 1228 eine Jico SAS Nadel vom Thakker gegönnt. Klingt richtig gut, allerdings vermisse ich bei dem System den Tief- und Subbass unter etwa 50Hz. Mit einem Goldring 1022 GX klingt es unterm Strich besser.
Zur Verkabelung: ich würde ihn auf Cinch umbauen. Adapterlösungen führen häufig zu brummen.
Ansonsten Glückwunsch zum 1228 - ist ein tolles Gerät!

Gruß
Andreas
Tim(e)achine
Neuling
#4 erstellt: 03. Apr 2012, 11:00
Hi,

also werde auf jedenfall auf Cinch umrüsten, dass werde ich die nächsten Tage angehen.

Ja das mit den Bezeichnungen ist echt verwirrend, vorallem der Preisunterschied,
wollte erst mal klein Anfangen mit einem einfachen nachbau der Nadel, aber was ist der Unterschied
zwischen einer Originalen Nadel für 80€ und einer Jico SAS für >200€ ?

Gruß
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 03. Apr 2012, 11:40
Hallo,

wenn Du eine Jico direkt in Japan bestellst ist sie auch billiger...

http://stylus.export-japan.com/product_info.php?products_id=1025

OK, meist kommt Einfuhr-Umsatzsteuer von 19 % drauf, als Faustregel kann man sagen Dollar:Euro 1:1 bis Du die Nadel zuhause hast.

Die Nadeln haben eine äusserst hochwertige Qualität, polierter ganzer Stein, vom Feinsten. Dazu ein raffinierter Schliff.

http://stylus.export-japan.com/sas.php

Peter
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 03. Apr 2012, 16:04

also werde auf jedenfall auf Cinch umrüsten, dass werde ich die nächsten Tage angehen.


Bei der gelegenheit vielleicht gleich ein niederkapazitives Phonokabel dann ran.
luckyx02
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 04. Apr 2012, 17:06
....besser nicht, das Originalkabel ist so ziemlich das beste was man anbauen kann. Es sei denn man muss ein Nagaoka 4 meter entfernt anschliessen. Dann würde ich vertrauensvoll ein RG58 einsetzen, mit ca.50pF/m kaum zu schlagen......


[Beitrag von luckyx02 am 04. Apr 2012, 19:40 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1228 CS34 knirscht
ursjo am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  5 Beiträge
Probleme mit Dual 1228
benson am 27.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  3 Beiträge
Dual 1228 defekt
big_carl am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  2 Beiträge
Dual 1228 Probleme
Aperitif am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  13 Beiträge
Dual 1228 - Spurwinkel-Selektor
dreieinhalb am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2011  –  12 Beiträge
Problem mit Dual 1228
Campusskater am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  14 Beiträge
Dual 1228 oder Dual 522
Moalt am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  10 Beiträge
Bedienungsanleitung 1228
hardymoehre am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  4 Beiträge
Phono-Vorverstärker für Dual 1228
fabi_s50 am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  4 Beiträge
Einsteiger - Dual 627Q / Dual 1228? Andere Vorschläge
KØeda_PianØ am 07.08.2015  –  Letzte Antwort am 08.08.2015  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 121 )
  • Neuestes Mitglieddanecro
  • Gesamtzahl an Themen1.344.909
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.918