Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Hersteller ist das?

+A -A
Autor
Beitrag
DrTon
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Apr 2012, 13:30
Hallo, ich hoffe ich bin mit dem Thema hier richtig.
Ich habe heute morgen einen Pioneer PL 600 (der Vorbesitzer hat ihn aus den USA mitgebracht) geschenkt bekommen. Ich habe ihn noch nicht angeschlossen aber er macht einen sehr soliden Eindruck.
Meine Frage nun: Von welchem Hersteller ist der Tonabnehmer?
Leider steht auf dem System nichts drauf, außer dem Logo, was mich persönlich eher an Pink Floyds The Dark Side Of The Moon als an Plattenspieler erinnert. Vielleicht erkennt jemand ja das Logo wieder.DSC00911
wastelqastel
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2012, 13:44
Audio Technica
images?q=tbn:ANd9GcRLiCh5T20hHwAYCmaH7F2feJCw9uNIbQyxLxh5waOKFL5Ac-jxSw
Grüße Peter
DrTon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Apr 2012, 13:46
ah vielen Dank für die Antwort.
Albus
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2012, 13:59
Tag,

Audio Technica, wie schon gesagt; das konkrete Modell ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit (nach der Ansicht bestimmt) ein AT 13 EA mit einer besseren Nadel ATN14 (Farbe magenta), eine Nadel mit Shibata-Schliff. Gut. Die Bezeichnung des Tonabnehmers steht auf dessen hier verdeckter Oberseite.

Freundlich
Albus

Vergleich: AT13EA sowie ATN14http://www.vinylengi...=¬es=&prlo=&prhi=
http://stereoneedles.com/audio-technica.html


[Beitrag von Albus am 06. Apr 2012, 14:06 bearbeitet]
Smoke_Screen
Stammgast
#5 erstellt: 06. Apr 2012, 14:21
Das wär ja schon echt gut (AT13EA/ATS14). Kann auch ein OEM AT12XE sein mit
ner Nachbaunadel. Genaueres lässt sich erst sagen wenn mans demontiert oder zumindest
die Unterseite des Nadeleinschubs sieht.
Aber einen PL-600 möchte ich auch gern geschenkt kriegen........
DrTon
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Apr 2012, 15:01
wow echt Profis hier ^^
jetzt wo das Thema schon mal offen ist habe ich mal ne rage zum momentan sehr unangenehmen klang.
Ich habe den Dreher vorerst mal an meinen PC anschlossen ausgestattet mit 30€ boxen von Hercules also wegwerfboxen ;D
Die Platte (momentan invisbible touch von genesis) scheint eine minimale Umwucht zu haben. Der Gesang kommt auch durch die billig boxen gut heraus aber die Gitarrenriffs im Hintergrund klingen leicht verzehrt und leiern ein wenig. kann dass jetzt daran liegen, dass die boxen und der Steinberg Zwischenadapter nicht das gelbe vom ei sind oder liegt das am Plattenspieler selbst?
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 06. Apr 2012, 15:11
Hallo!

Ich vermute mal weder-noch.

Wahrscheinlich hast du keinen Phono-Entzerrer dazwischengeschaltet den brauchst du um den nach der RIAA verzerrten Frequenzgang wieder gerade zu biegen, so ein Gerät dient zusätzlich als Aufholverstärker um die recht schwachen Signale des Tonabnehmers auf ein vernünftiges Niveau zu bringen,

MFG Günther
lini
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2012, 15:54
Wie Albus schon sagte, müsste das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein AT13Ea/EaV/Eax-Body sein. Bei der Nadel hätt ich indes gewisse Zweifel, ob's eine originale ATN14 ist - denn die müsste in der Mitte des Visiers eigentlich noch einen vertikalen, wenn man genau hinschaut dreieckig ausgeformten Steg haben, von dem auf dem Bild hier aber nichts zu erkennen ist. Also vielleicht einfach mal die Headshell abnehmen oder kurz einen Spiegel drunterhalten, damit die Unterseite der Nadel zu erkennen ist: Da sollte sich bei einer originalen ATN14 dann ein goldenes AT-Logo finden. Wobei's theoretisch auch noch zwei andere AT-Nadeln sein könnten, nämlich die späteren LinearContact-Varianten DRN500 und LSN500 - aber die sind eh eher selten und hätten im Original wahrscheinlich ebenfalls besagten Steg auf dem Visier.

Grüße aus München!

Manfred / lini
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Englischer Tonabnehmer ist das ?
highfreek am 17.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  6 Beiträge
Blaupunkt P2610, welcher Hersteller ist dahinter?
lahrgummikuh am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  2 Beiträge
Welcher Tonabnehmer ist das?
Oliver72 am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  3 Beiträge
Welcher Tonabnehmer ist das?
d0um am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  13 Beiträge
Welcher Plattenspieler ist das?
bonsai007 am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  13 Beiträge
Welcher Tonabnehmer ist das ?
chrisradio am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  3 Beiträge
Welcher Tonarm ist das?
cadisch am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  4 Beiträge
Welcher Tonabnehmer ist das?
ProtonAMP am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  8 Beiträge
welcher Tonabnehmer ist das
Angryagony am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  29 Beiträge
Welcher Tonarm ist das ?
bgerischer am 20.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedherman-toothrot
  • Gesamtzahl an Themen1.346.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.232