Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rat neuer Tonabnehmer für Technics SL-DD33

+A -A
Autor
Beitrag
coyote2811
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Mai 2012, 10:18
Hallo Zusammen,

ich habe schon in zig. Themen dazu gestöbert, bin aber von den ganzen Informationen erschlagen.
Bei meinem ca. 25 Jahre alten Technics SL-DD33 ist meine letzte Nadel endgültig hinüber(Ich hatte das Glück vor Jahren gleich noch 2 Orginal-Ersatztnadeln zu kaufen). Nun habe ich mir einen Nachbau bestellt und find das Ergebniss in einfachen Worten Bescheiden. Nun bin ich auf der Suche nach eine anderen Tonabnehmer, und habe hier einges gefunden, kann mich aber nicht so recht entscheiden.
Shure M92E
Audio Technika AT 3472P
Grado Prestige Silver
Ortofon OMP10
usw.
Ich höre vorwiegend Rock aus den 80ziger und würde mich freuen wenn mir jemand eine Empfehlung zu einem guten aber nicht zu teuren Tonabnehmer-System geben könnte.

Viele Dank und Grüße aus München
Magister_Verbae
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2012, 12:42
Da der DD33 dem T4P-Standard folgt, musst du dich natürlich auch bei den dortigen Tonabnehmern umschauen.
Empfehlenswert, aber mittlerweile leider etwas teuer: Empire 1080 LT
Ansonsten momentan sehr empfehlenswert: Digitrac
Umstritten im Klang, ich würde eher zum Digitrac greifen: OMP40

LG

Martin
luckyx02
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Mai 2012, 16:14
Jup, exakt wie Martin würde ich das auch einschätzen. Wobei man froh sein kann das es noch solche Kaliber gibt bei den T4P....
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 15. Mai 2012, 17:49
Für 80er Jahre Rock/POP würd ich bei deiner Auswahl zum Shure greifen.

OM10, AT3472 eher nicht. Bei kleinem Geldbeutel dann noch eher "Tonar 611 BE" das gibts gras bei phonophono.de mal wieder unter 30€ zu haben und ist dafür jeden Penny Wert.
(Entspricht technisch ca dem Goldring Elektra, das Tonar klingt imho eingespielt noch etwas feiner und weniger künstlich)

[quote]Nun habe ich mir einen Nachbau bestellt und find das Ergebniss in einfachen Worten Bescheiden[/quote]

Was für ein Technics System haste denn drauf gehabt und welche Nadel?


[Beitrag von Detektordeibel am 15. Mai 2012, 18:05 bearbeitet]
akem
Inventar
#5 erstellt: 16. Mai 2012, 10:29
Es gibt für die alten Technics Systeme auch sehr gute Ersatznadeln, die sogar besser sind als die originalen Nadeln. Stichwort Jico...

Gruß
Andreas
Magister_Verbae
Inventar
#6 erstellt: 16. Mai 2012, 10:35
Aber bitte das SAS nicht vergessen, Andreas
Viele schwören darauf, aber manche mögen sie nicht, wie beispielsweise Lutz. Ich denke, man sollte sich selbst ein Bild machen. Wobei ich nach wie vor zum Digitrac greifen würde. Das ist momentan wirklich ein Best-Buy, denke ich. Das Empire ist allerdings auch nicht zu verachten. Ja, ja, die Qual der Wahl...

LG

Martin
akem
Inventar
#7 erstellt: 16. Mai 2012, 10:41
Och, muß gar nicht unbedingt SAS sein. Ich hab mir in Amiland für umgerechnet etwa 80 Euro eine Jico-Nadel mit Shibataschliff für ein EPC24 gekauft. Klingt klasse! Darüber hinaus gab es noch elliptisch und hyperelliptische Nadeln von Jico. Die Originalnadel ist dagegen nur sphärisch...

Gruß
Andreas
Magister_Verbae
Inventar
#8 erstellt: 16. Mai 2012, 10:45
Stimmt auch wieder, die Nachbauten von JICO sind insgesamt qualitativ sehr hochwertig.
Darf ich fragen, warum du sie im Amiland erstanden hast? Warst du grad da, oder war es dort tatsächlich günstiger als direkt aus Japan?

LG

Martin
coyote2811
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Mai 2012, 11:01
Danke erstmal für die Empfehlungen.
Meine alte Nadel war eine EPS 30 CS
Das System kann ich momentan nicht sagen, muss ich erst zu Haus nachschauen.
Der Nadel-Nachbau ist von Stylus, bei Amazon bestellt.
Ich habe in einigen Themen nachgelesen, das man die Nadel erst einige Stunden einspielen muss.
Das werde ich mal versuchen, aber mit einer Scheibe die ich doppelt habe, um ganz sicher zu gehen!.

keep on rockin'
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 16. Mai 2012, 11:58
Das Ortofon OM und das Digitrac sind recht nah am Charakter es EPC 30. Also recht neutral und linear.

Das EPC 30 ist auch nicht übel aber mit sphärischer Nachbaunadel wird das nix. Elliptische sollte es schon sein. Entweder bei William Thakker oder Cleorec. Dann kann man das locker auf nem Niveau zwischen OM 10 oder OM 20 einordnen.


Das Shure kommt im Vergleich bassiger rüber, das 92er gehört zur M75/M91 Familie. Das Tonar 611 BE hat nen betonten Grundtonbereich und klingt recht warm liefert aber auch gute höhen.
akem
Inventar
#11 erstellt: 16. Mai 2012, 16:11

Magister_Verbae schrieb:
Stimmt auch wieder, die Nachbauten von JICO sind insgesamt qualitativ sehr hochwertig.
Darf ich fragen, warum du sie im Amiland erstanden hast? Warst du grad da, oder war es dort tatsächlich günstiger als direkt aus Japan?

LG

Martin


Weder noch... Die Shibata-Variante hab ich ausschließlich bei dem amerikanischen Händler gesehen. Die gab's weder in Deutschland noch in Japan bei Jico direkt zu kaufen.
http://www.turntableneedles.com/Needle-718-D-Shibata_p_3717.html
Und der Händler hat wie gesagt auch noch andere Schliffe auf Lager für die Technics-Systeme.

Gruß
Andreas
Magister_Verbae
Inventar
#12 erstellt: 16. Mai 2012, 21:44
Dankeschön für den Link. Interessant, dass JICO ihr Produkt nicht selbst vertreiben. Eventuell haben sie Angst vor der Konkurrenz zu ihrem SAS-Schliff? Selbstverständlich sind dies nur Mutmaßungen.

LG

Martin
coyote2811
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 01. Jun 2012, 06:46
Danke für die Empfehlungen und Infos.

Habe die Nachbau-Nadeln eingespielt, und war trozdem entäuscht.
Nun hane ich mich für ein Ortofon OMP 10 entschieden, gab's für 61,- € bei Amazon und bin begeistert.

Viele Grüße und Keep on Rockin'
Karl
akem
Inventar
#14 erstellt: 01. Jun 2012, 08:57
Oh je, wenn Du vom 10er schon begeistert bist, wie schlecht muß dann erst die Nachbaunadel gewesen sein Und wie begeistert müßtest Du dann bei einem halbwegs guten System sein

Gruß
Andreas
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 01. Jun 2012, 14:20
Die 10er Nadel streut manchmal auch nach oben wenn man ne bessere erwischt.

- Vom Grundcharakter sind die OM eher neutral und kann man denk ich auch mit nem EPC30 elliptisch vergleichen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics Plattenspieler SL-DD33
Marci14 am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  2 Beiträge
Beratung: Nadel für Technics SL-DD33
dariusmarek am 15.08.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  9 Beiträge
technics sl q3 neuer tonabnehmer
linuxhans am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  3 Beiträge
Technics SL DD33 Nadel
moni597 am 08.08.2016  –  Letzte Antwort am 18.09.2016  –  6 Beiträge
Erdungskabel für Technics SL-DD33
Tyke_m_22 am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  4 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für meinen Technics SL-Q3...
Winston_Smith am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  3 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics SL-Q300
7Things am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  14 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics SL-BD20D
cege am 05.04.2011  –  Letzte Antwort am 06.04.2011  –  3 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics Sl-7 ?
DerPropper am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  5 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für Technics SL 1300
TimMJ am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedTeebaron
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.558