Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenteller von Plattenspieler SABA PSP 240 dreht sich nur langsam.

+A -A
Autor
Beitrag
aesculum27
Neuling
#1 erstellt: 06. Jan 2013, 20:34
Hallo.

Habe damit begonnen, meinen alten Plattenspieler von SABA PSP 240 zu reparieren. D.h., ich musste den "Antriebsriehmen" erneuern. Das hat soweit gut geklappt, aber leider schafft es scheinbar der Antrieb nicht, den Plattenteller ausreichend schnell anzutreiben bzw er bleibt sogar stehen. Kennt jemand Tipps/Ideen, was ich machen könnte?? Der Plattenteller dreht sich zu schwer, merkt man schon, wenn man mit der Hand andreht. Habe auch schon "geschmiert", hat nur kurzzeitig geholfen.

Freue mich über hilfreiche Hinweise. Viele Grüße. Alex
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2013, 14:40
Hallo,

dann mach mal das Lager vorher sauber, wenn alter Schmand drin sitzt bremst das ohne Ende.

Peter
aesculum27
Neuling
#3 erstellt: 08. Jan 2013, 14:37
Hallo Peter,
wo ist denn das Lager?Wie sieht das aus? Muss ich den P.spieler richtig aufschrauben, um da heran zu kommen? Hab leider gar keine Ahnung von techn. Abläufen eines P.spielers.
Wird der Plattenteller eigentlich nur über den Riemen, welcher über die kleine "Spule" angetrieben wird, angetrieben. Spielt der "Stift" in der Mitte, auf den ich den Teller stecke, eine Rolle bzgl. des Antriebes?

Viele Grüße und Danke.
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 08. Jan 2013, 20:53
Hallo,

besagter "Stift in der Mitte" muss das angesprochene Plattentellerlager sein.
Dieses gilt es, auseinanderzunehmen, zu reinigen und frisch zu schmieren. U.U. läuft es trocken oder der Schmierstoff ist verharzt, sodass schlicht ein zu hoher Drehwiderstand vorhanden ist.


Gruß
Benjamin
tjs2710
Inventar
#5 erstellt: 08. Jan 2013, 21:07
Hallo!

Wenn du nicht so genau weißt wie du ans Lager kommst, was hast du da geschmiert, wenn nicht das Lager?
Das ist an sich das Einzige, wo man Schmierstoff hin tuen würde zunächst einmal. Ok, vlt noch minimal den Motor, aber erst mal das alte Lager vom Siff befreien, wie Bepone es sagte, die Achse auch renigen und dann frisches Öl ins Lager.
Dazu wirst du den Teller abnehmen müssen, was aber auch kein Akt ist, geht alles an sich recht einfach. Wenn du nämlich den Riemen schon getauscht hast, muss du zumindest einen Teil des Tellers, ich nenns mal, den Aussenteller, abgenommen haben.
Oder wie hast du das gemacht mit dem Riemen?

Mach vlt mal ein Pic und stell es hier rein.

Bis dann
thomas
aesculum27
Neuling
#6 erstellt: 08. Jan 2013, 22:43
Blick auf das Blick auf das Blick unter den Plattenteller u.a. auf das LagerHi, ja, o.k. dann ist der "Stift" das Lager, das habe ich ebend nochmal geölt, dazu den Teller abgenommen, den braucht man ja nur abziehen. Habe den "Stift" auch mal abgeschraubt, aber hat nix geändert, da der ja nicht beweglich sein muss, bzw nix mit dem Antrieb zu tun hat, mein ich.Er war auch sauber.
Zeige mal zwei Fotos: das erste zeigt den "Stift" und das zweite die "Antriebskurbel, um die ich den Riemen gelegt hab. Ist das so richtig??

Danke für die Infos. Viele Grüße
aesculum27
Neuling
#7 erstellt: 08. Jan 2013, 22:45
Sorry: Das erste Foto und das zweite zeigen das "Antriebrädchen"...
tjs2710
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2013, 22:58
Also, er Stift ist die Achse vom Lager und die Achse sitzt im Lager.
Du kannst den Sift doch sicher drehen, wenn auch schwer, oder?
Und ich könnte mir vorstellen, wenn du das ganze Plastikteil ausbauen wenn du die Schrauben, 2 davon sind zu sehen, rausdrehst.
Das würde ich versuchen.
Die Achse, also der Stift, ist sicher auch ein wenig zum Rausziehen, aber sicher blockiert den was, darum.......
.... ist sicher an der Seite dieses weißen Plastikteils eine kleine Schraube sichtbar. Wenn du sie aufdrehst müsste die Achse komplett aus dem Lager heraus zu ziehen sein.
Wenn das geschehen ist, das Lager dann mal reinigen mit Spiritus oder Isopropanol, dann ein wenig ölen und wieder zusammenbauen. Aber vorher auch die Achse säubern, die soll sich ja im frischen Öl wohl fühlen.

Das würde ich mal versuchen, so hatte ich das schon 2-3 mal. Natürlich kann das bei dir anders sein, aber versuch mal, ob du die Achse aus dem Lager bauen kannst, dann die Reinigung so durchführen.

Viel Erfolg!

thomas
aesculum27
Neuling
#9 erstellt: 08. Jan 2013, 23:55
Super. Hat funktioniert.UNGLAUBLICH. Die Platte läuft. Habs gemacht wie beschrieben, kleine Schraube gelößt und konnte so das Lager mit einer Zange herausziehen und ölen.....

Vielen vielen Dank, auch an die Anderen!!!
tjs2710
Inventar
#10 erstellt: 09. Jan 2013, 08:08
Hallo!

na, freud mich, wenn es so hingehauen hat und du mit meinem Geschwurbel zurechtgekommen bist

Viel Spass mit dem Dreher noch!


Als dann!
thomas
Bepone
Inventar
#11 erstellt: 09. Jan 2013, 10:40
Hallo,

sehr schön, dass es geklappt hat.
Es sind doch immer wieder dieselben "Wehwehchen", die ein Plattenspieler haben kann.
Man muss froh sein, wenn es ein mechanisches und kein elektronisches Problem ist.


Gruß
Benjamin
tjs2710
Inventar
#12 erstellt: 09. Jan 2013, 10:49
Hallo Benjamin

Ja, geb ich dir recht, auch wenn ich nicht der Mechaniker bin.
Aber immer schön, wenn man hört, dass ein Gerät wieder zum Leben erwckt wurde.

Gute Zeit noch!
thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Saba PSP-350 Tonabnehmerwechsel
Volnox am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  23 Beiträge
SABA PSP 450 Tangential
cromacoma am 23.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  12 Beiträge
Fragen zu SABA PSP 350 Plattenspieler
Deniz139 am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  18 Beiträge
Plattenspieler dreht sich zu langsam
Jasboso am 09.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  13 Beiträge
Plattenteller dreht nicht
DFPWare am 27.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.06.2016  –  8 Beiträge
Plattenteller dreht sich nicht
whitefalcon am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  7 Beiträge
welche nadel für saba psp 248 plattenspieler
loritas am 19.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  8 Beiträge
Schallplattenspieler dreht zu langsam
bj3096 am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  77 Beiträge
Technics Sl - B3 Plattenteller dreht sich nicht
Fexxi am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  4 Beiträge
SABA PSP 250 welchen Tonabnehmer?
Aley89 am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedWALKERDL2GZ
  • Gesamtzahl an Themen1.362.226
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.946.316