Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer pl-430 Tonarm zu leicht bei passendem System

+A -A
Autor
Beitrag
Petsie95
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Mai 2013, 23:31
Hallo,
ich habe ein Problem mit einem Plattenspieler der Bezeichnung Pioneer Pl-430 und da ich noch nicht so viel Erfahrung habe frage ich hier um Rat.

Das Problem ist, dass der Tonarm immer in der Luft schwebt, auch wenn das Gewicht bis zum Anschlag nach vorne geschraubt ist. Der Plattenspieler ist gebraucht und hatte ein System drunter, welches auch schon zu leicht war.
Ich habe im Internet gelesen, dass das System ein Gewicht von 3-8 gramm haben sollte. Nun habe ich ein Ortofon OMB 5E drunter gesetzt, da im Internet ein Gewicht von 2,5 gramm ( bzw. 5 gramm mit zusatzgewicht) angegeben war. Das Ergebnis war das der Tonarm immer noch über dem Teller schwebt.

Nun meine Fragen:
Hat jemand Erfahrung mit dem Plattenspieler und kann mir vlt ein Foto von dem Original Tonarmgewicht schicken?
Ist das im Internet angegebene Zusatzgewicht das goldfarbene Plättchen im System? (habe das System auch gebraucht und kenn mich mit Ortofon nicht so gut aus)
Gibt es eventuell Möglichkeiten den Kopf zu beschweren (mit Schrauben und Muttern eventuell) oder ist davon abzuraten?

Gruß
Peter
directdrive
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2013, 05:21
Hallo Peter,

da würde ich annehmen, dass das montierte Gegengewicht nicht original ist, siehe z.B. hier: Head-Fi Forum Post 243 Der Besitzer des PL-430 hat ebenfalls ein Ortofon montiert. Wenn Du einfach 'mal nach "Pioneer PL-430" googelst und Dir die Bilder anzeigen lässt, die Google ausspuckt, findest Du reichlich Bilder vom PL-430.

Hier ein Bildchen vom champagnerfarbenen aber ansonsten baugleichen PL-4:

pl4cw

Zum Zusatzgewicht: ja, das messing/goldfarbene Plättchen im System ist das Zusatzgewicht, das meines Erachtens im PL-430 auch nötig ist. Wenn das Gegengewicht tatsächlich nicht original ist, kannst Du das Headshell mit einem weiteren Zusatzgewicht beschweren.

Grüße, Brent
Petsie95
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Mai 2013, 11:34
Hallo,

Danke für die schnelle Antwort.
Ich habe grade mal die Gewicht verglichen von außen sind sie identisch also gehe ich vom Original aus
DSCF1055

Das Zusatzgewicht ist auch im System drin. Rein theoretisch müsste es ja jetzt funktionieren. Es schwebt allerdings immer noch um ca 4mm über der Platte und der Arm kehrt immer wieder in Richtung Aufleger zurück.

Kann es sein das in der Mechanik vom Tonarm was kaputt oder verstellt ist?

Gruß,

Peter
directdrive
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2013, 13:32

Petsie95 (Beitrag #3) schrieb:

Kann es sein das in der Mechanik vom Tonarm was kaputt oder verstellt ist?


Würde ich annehmen, sofern der Tonarmlift abgesenkt und das Tonarmlager unbeschädigt ist. Beim PL-430 und ähnlichen Modellen kann sich durchaus 'mal was verhaken oder etwas brechen.

Probier 'mal, ob der Arm sich überhaupt frei auf und ab bewegen lässt. Das vertikale Lager lässt sich an der Schraube rechts im Lagerblock justieren. Wenn da jemand dran gedreht hat, kann es sein, das das Lager einfach "festgedreht" oder geöffnet ist, da lässt sich dann gar nichts mehr ausbalancieren.

Viel Glück, Brent
Petsie95
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Mai 2013, 14:08
Hallo und Juhuu!

Wollte grade meinen letzten Beitrag editieren und sagen das ich es geschafft habe, antworte jetzt aber nochmal hier nachdem ich gesehen hab, dass du geantwortet hast.

Ich habe mir grad mal die Mechanik von dem Tonarm angeguckt und unten gab es eine Feder die verstellt war, glaub ich zumindest hab sie einfach mal an eine andere Position gepackt. Und siehe da der Tonarm wurde schon weniger von dem Gewicht beeinflusst. Dann eingestellt und es läuft. Perfekt! Der Ton ist auch echt super. Falls es einige interessiert der Plattenspieler ist an einem Yamaha A-520 mit ITC W-100 (uralt) Boxen angeschlossen.

Ich glaube der Thread kann jetzt als geschlossen bzw die Frage als beantwortet angesehen werden.

Vielen Dank,

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer PL-750 Tonarm-Problem
DLaurel am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.08.2015  –  9 Beiträge
Plattenspieler "Pioneer PL-30L II"
dkunze312 am 03.07.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  3 Beiträge
Pioneer PL-445 Tonarm Play-Position einstellen
Schetter88 am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  4 Beiträge
Pioneer pl-430 Auto Return funktioniert nicht
Petsie95 am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  2 Beiträge
PIONEER PL-51
alfrons am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  4 Beiträge
Pioneer PL 55 X
Allons! am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  6 Beiträge
Pioneer PL-640
vampula am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  5 Beiträge
Pioneer Pl 530
mikhita am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  3 Beiträge
Pioneer PL-980 Tonarm Problem
Henry87 am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  3 Beiträge
System für Pioneer PL 200
Analog_72 am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedht2016
  • Gesamtzahl an Themen1.345.377
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.252