Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wega 3204 Diamant vom Dual PS futsch

+A -A
Autor
Beitrag
SchilDiHolzTal
Neuling
#1 erstellt: 11. Jun 2013, 21:28
Unser schönes 1969 mal hochmodernes WEGA 3204 HIFI Gerät spielt immer noch-aber der Diamant
des Dual Plattenspielers ist jetzt endgültig hin: auf dem Kopf steht DUAL TK 126 und M91 MG-D;auf dem Einschiebeteil,das den Diamant trug shureHiTrack.Wo könnte ich solch ein Ersatzteil erwerben ? Ausserdem hatte er schon länger,als sich die Platten noch spielen liessen folgende Macke:nur wenn der mono-Knopf am Gerät gedrückt war, kam Klang aus beiden Boxen-bei Stereo kam er nur und zwar sehr leise aus einer Box.Lag das daran,dass ich wohl schon länger Qasi auf der letzten Faser des Diamanten gespielt habe ?Beim Einschalten des Plattenspielers kamen auch regelmässig zuerst brummende Geräusche.Der Kopf selber ist wohl noch ok-alle kleinen Kabel an ihrem Platz.Nur der Diamant selbst eben total abgespielt und deshalb jetzt ausgebrochen..Herzlichen Dank für Tipps im Voraus ! Würde das Gerät,das so gut zu unserer technisch in den goldenen 70gern stehengebliebenen Wohnungsausstattung
passt gegen ein elektronisches austauschen.
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2013, 05:51
Moin,

durch die Verwendung der wohl vollends verschlissenen Nadel dürften auch deine Schallplatten gelitten haben. Man sollte die Nadel schon bei zunehmendem Verschleiß austauschen.

Die Mono Schalter Problematik sollte durch eine Reinigung der Schalter behoben werden. Am besten einmal alle Schalter und Potis reinigen. Das probate Mittel ist eine leichte Spülung mit dem überall erhältlichen Kontakt 61 Spray oder jedem anderen Tunerspray (Teslanol usw.).

Ersatznadel für den Dual:
http://www.zum-shop....69-114_p12062_x2.htm
akem
Inventar
#3 erstellt: 12. Jun 2013, 15:33
Wenn es brummt, könnte theoretisch auch der Generator des Tonabnehmers hinüber sein oder es besteht irgendwo ein Kontaktproblem. Die älteren Duals sind ja regelrecht gespickt mit Kontakten und Signalübergängen. Prüfe mal, ob die kleinen Kabelschuhe noch richtig auf den Stiften des Tonabnehmers sitzen oder ziehe sie am besten direkt mal ab und steck sie wieder drauf. Dadurch wird die Oxidschicht teilweise wieder abgerieben und es gibt wieder guten Kontakt. Als Werkzeug nehme ich für sowas immer eine kleine Spitz-Zange, eine stabile Pinzette tut's aber auch. Der beste Punkt zum Greifen mit dem Werkzeug ist der Übergang zwischen den Kontaktflächen und dem Kabel (also die sog. Zugentlastung des Kabelschuhs).
Am besten nimmst Du dazu den ganzen Systemträger ab (also dieses TK irgendwas), dann kannst Du dessen Kontaktstifte hinten auch gleich mal saubermachen. Die Enden der Stifte macht man am besten mit feinem Sandpapier oder einer kleinen feinen Feile sauber. Keine grobe Feile für Holz oder so, damit brechen die Stifte sofort ab. Vielleicht eine Nagelfeile wenn man nix anderes hat.
Die Gegenseite zu den Stiften auf der kleinen senkrechten Platine im Headshell des Arms kriegt man eigentlich nur mit Glasfaserstift sauber. Mit was anderem kommt man da eigentlich nicht hin.

Gruß
Andreas
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2013, 17:45
Hallo,

nicht mit zu abrasivem Werkzeug an den Kontakten herumkratzen, die sind versilbert. Das Silber kratzt man dann sofort runter.


Gruß
Benjamin
akem
Inventar
#5 erstellt: 12. Jun 2013, 17:54
Ja, hab ich vielleicht nicht gut genug herausgearbeitet:
- keine groben Werkzeuge verwenden
- die Dual-Sachen sind Feinmechanik und entsprechend empfindlich
- beim Reinigen von Kontakten, egal womit, immer ganz vorsichtig arbeiten (gerade die Feder-Stifte machen sich gerne mal selbstständig und fliegen davon oder aber sie brechen ab
- niemals größere Kräfte aufwenden
- wenn Du nicht 100% sicher bist, was Du tust, laß es lieber

Gruß
Andreas
Wai
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Jul 2013, 09:18
Hallo Ihr,

Ich besitze auch einen Dual WEGA, den ich aber ewig schon nicht mehr in Betrieb hatte. Ich denke, es müssten auch vernünftige Chinchkabel angebracht werden. Da sind noch relativ alt und billig aussehende Kabel drann. Der Tonkopf ist ein günstiger Audio Technika, der aber mittlerweile auch erneuert werden muss.

Leider habe ich keine Anleitung und auch sonst kein Fachwissen, um den Dual wieder in Betrieb nehmen zu können. Auch der Antrieb muss ja evtl, mal gereinigt, geölt werden? Was für eine Art Antrieb hat der WEGA eigentlich?

Danke für eure Hilfe!

Gruss,

Wai
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2013, 17:22
Hallo,

bei den Dual-Spielern steht unten rechts auf der Platine eine 3 oder 4 stellige Nummer, dann nenn diese mal. Dual hat nämlich Reibrad, Riemen und Direktangetriebene Plattenspieler gebaut

Die billig aussehenden Kabel sind aber GENAU RICHTIG... dicke Brocken an Kabel sind bei Phono meist völlig daneben.

Ab & an sind die RCA (Cinch)-Stecker kaputt, abschneiden und neue anlöten.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 29. Jul 2013, 17:24 bearbeitet]
Wai
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Jul 2013, 08:07
Hallo Peter,

Die Nummer weiss ich jetzt nicht mehr (bin grade nicht zu Hause) aber ich weiss, dass es ein Reibradantrieb ist.

Ja, die Chinchstecker sind lose und müssen angelötet werden, deswegen kann ich den momentan auch nicht anschliessen.

Gruss,

Wai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1226 oder WEGA 301P ?
pioneer06128 am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2012  –  5 Beiträge
Dual CS 5000 oder Grundig PS 8000
bevergerner am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  3 Beiträge
Foto von MC-30-Diamant
Joe_Brösel am 18.01.2003  –  Letzte Antwort am 28.01.2003  –  10 Beiträge
Reparaturtips Dual 1209 gesucht
Crossover73 am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  3 Beiträge
Wega studio 3213 hifi mit Dual 1218
MaxBackstein am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  2 Beiträge
Wega 3212 Hifi Dual Plattenspieler kaputt
henntob am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  14 Beiträge
DUAL 701 & Wega - ein paar Fragen
Ayreon2000 am 11.04.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  9 Beiträge
Einsteiger braucht Rat :) Wega, Dual, Sanyo
FSchoelch am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  11 Beiträge
Tonabnehmer für Dual-PS
Finglas am 24.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  2 Beiträge
Dual 606 PS System?
1oll2 am 26.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitgliedchriscream
  • Gesamtzahl an Themen1.344.897
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.708