Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 126 MK1 läuft zu langsam

+A -A
Autor
Beitrag
Svenni-benni
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jul 2013, 20:18
ich habe von einem seriösen ebayer einen Top gepflegten 126er bekommen, den er schon eine Weile nicht mehr in Betrieb hatte. System fehlte und Riemen. Gekauft, geölt und nun festgestellt, dass der Motor nach einer kurzen Bedenkpause losläuft, aber sehr langsam dreht. Leider ist auch das Strobe nicht zu erkennen. Gibt es eine Art Transportsicherung oder sonstwas, was ich nicht beachtet habe. In der Bedienungsanleitung steht davon nichts.
Helft mir mal bitte
Gruß
Sven
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2013, 00:06
Ein seriöser Händler verkauft keinen Plattenspieler ohne Riemen, da dieser nur eine geringfügige Investition darstellt und ohne ihn keine abschließende Funktionskontrolle durchgeführt werden kann.

Das Stroboskop muß leuchten, denn es gehört zur Regelelektronik.

Arschkarte-in-Platin, meen Guutster,
Erik
Svenni-benni
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jul 2013, 05:04
Das Strobe leuchtet aber ich kann durch das Fenster nicht die Segmente sehen.
Der Herr war wirklich seriös, habe mehrere Teile von ihm gekauft und der Riemen ist einfach weggebröselt, und da er nicht mehr Platten hörte, hat er das nie ersetzt.
Irgendeiner eine Idee ?
müllkramer
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jul 2013, 05:52
ich habe einige dreher aus dem müll gezerrt..und immerimmerimmer waren die riemen durch..ausgelutscht,nicht mehr vorhanden oder krümelkekse...gemachte erfahrung daraus...es muss wirklich auf den millimeter exakt der passende riemen aufgezogen werden,sonst rutscht das ganze durch,läuft erst nach langer betriebszeit richtig stabil und ist auch sonst kein spass.

ich würde das ding jetzt einfach eine nacht lang im leerlauf nudeln lassen...und mir..falls nicht schon vorhanden..einen exakt passenden riemen zulegen.vorher aber noch die auflageflächen des riemens am teller und dem treibrad mit alkohol machen.

solange die elektronik nicht im dutt ist..also exakte spannung anliegt..sollte das gerät problemlos betriebsfähig gemacht werden können.

zum strobe kann ich nichts sagen.
Svenni-benni
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jul 2013, 06:54
Riemen und Öle hab ich von JOEL bezogen also alles neu...
Wie kann die Elektronik kaputt gehen.. nur durch Rumstehen.. ?
Wie kann ich das prüfen - ich habe eher keine Ahnung von Messtechnik
akem
Inventar
#6 erstellt: 05. Jul 2013, 07:58
Ja, Bauteile altern und verändern ihre Werte. Nach vielen Jahren kann es dann z.B. dazu kommen, daß Transistoren abrauchen, weil deren per Widerstände eingestellter Arbeitspunkt nicht mehr stimmt. Auch Elkos trocknen gerne mal aus, Isolationen werden brüchig, Kontakte oxidieren...

Gruß
Andreas
Svenni-benni
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Jul 2013, 08:02
und was kann / sollte ich jetzt machen ?
Gibt es in der Nähe von Heidelberg / Bruchsal nicht jemanden der sich damit auskennt und sich das Ding mal anschaut ?
silberfux
Inventar
#8 erstellt: 05. Jul 2013, 09:28
Hi, warum gibst Du das Teil nicht dem seriösen Ebayer zurück und kaufst Dir einen 126, der ordentlich funktioniert?

BG Konrad
Svenni-benni
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Jul 2013, 11:33
der ist aus München.. weit weg und der Plattenspieler selbst ist in tollem Zustand und auch die seltene mknix variante.Wir haben uns in Stuttgart in seinem Hotel getroffen und er hat die ganze Anlage aufgebaut, denn er wollte mir auf jeden Fall zeigen dass alles geht und der Motor läuft ja auch geräuschlos... konnte es also nicht vorher feststellen. Nun muss ich das halt irgendwie hinbekommen, ohne viel Geld in die Hand nehmen zu müssen. Hab ja schon davon gehört, dass es vielleicht nur ein paar Kondensatoren sind, die nur 3 EUR oder so kosten sollen.. aber so billig braucht es ja nicht sein. Ich will nur dass er einwandfrei geht.
2 der Lämpchen für die Drehzahlen sind auch defekt. Die sind sicher einfach zu tauschen oder ??
Michael-Otto
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jul 2013, 15:13
Hallo,

Die Strobolinse lässt sich durch das lösen der 2 Befestigungsschrauben verschieben, probiere das mal bei der Stellung 50 Hz aus..

Gruß

Michael-Otto
raphael.t
Inventar
#11 erstellt: 05. Jul 2013, 16:50
Hallo!

Und das Pitch-Poti könnte auch ins Problem hineinspielen, wenn es verschmutzt ist.

Grüße Rapharel
Svenni-benni
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Jul 2013, 08:02
Pitch Poti ??
wo finde ich das ?
Das mit den Schrauben für die Strob lampe probier ich nachher mal aus.
Kann sich das einfach verstellen ???
silberfux
Inventar
#13 erstellt: 06. Jul 2013, 09:43
Hi, mit Pitch Poti dürfte der Geschwindigkeitsregler rechts neben dem Strobo-Fenster gemeint sein.
Die Strobo-Einheit kann sich nicht so einfach verstellen, wenn die Schrauben ordentlich angezogen sind.

BG konrad


[Beitrag von silberfux am 06. Jul 2013, 09:46 bearbeitet]
Svenni-benni
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Jul 2013, 05:21
das habe ich natürlich versucht, aber das reicht bei weitem nicht. Ich denke es ist etwas elektronisches
Hat jemand ein Service Manual für mich von der ersten Serie des TD126 ??
Pilotcutter
Administrator
#15 erstellt: 09. Jul 2013, 05:37
Morgen,

gibt's alles HIER
Erfordert aber eine Registrierung/Anmeldung.

Gruß. Olaf


[Beitrag von Pilotcutter am 09. Jul 2013, 05:39 bearbeitet]
Svenni-benni
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Jul 2013, 08:14
Danke für den Link.
Das SM gibt es aber nicht für die MK1 Version... ich weiß nicht, ob man die von der MK2 Version nehmen kann, aber man kann leider auf dieser auch nicht alle Teile des Schaltplanes lesen. Hat jemand das SM für die MK1 / MKnix Version ? Oder eine besser lesbare Version von MK2 ?
tibuchberger
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 18. Okt 2013, 13:22
Hi zusammen,

ich kennen zwar niemanden in Heidelberg der sich mit Thorens auskennt, aber in Ober Ramstadt.
Das Hifi Studio Modau ist perfekt für so was. Habe meinen 280er da machen lassen und auch meinen Sony 730 ES. Grade hat er einen Technics von mir da...

Ich kann den Laden und vor allem den Inhaber nur weiterempfehlen. Es ist eine Freude sich mit ihm zu unterhalten.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens td 160 mk1 motorproblem
Oldietech am 15.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  7 Beiträge
Thorens TD 126 mit Hadcock.
quarryman4ever am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  5 Beiträge
Thorens TD 318 läuft zu langsam
good.g am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  6 Beiträge
Thorens TD 126 III
wegavision am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  4 Beiträge
Thorens 126 läuft viel zu schnell!
Thoriak am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  3 Beiträge
Thorens TD 126 MK III empfehlenswert?
Papstanwärter am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 01.06.2016  –  96 Beiträge
Thorens 126
audioaficionado am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  9 Beiträge
Thorens TD 126 MKIII läuft nicht
incitatus am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  5 Beiträge
Thorens TD 126 MK III
vm@x71 am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  62 Beiträge
Neu für Thorens TD 320 MK1
faktor10 am 19.04.2011  –  Letzte Antwort am 20.04.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedMatthen_KING
  • Gesamtzahl an Themen1.345.957
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.414