Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


33er und 45er 12" Qualitätsunterschiede?

+A -A
Autor
Beitrag
oliverkorner
Inventar
#1 erstellt: 23. Jun 2004, 16:28
Ich habe einige 12" die eigentlich auf 33 laufen....aber dann hab ich noch n paar "exoten"die auf 45 laufen.mir kommt es vor das die qualität anders ist als bei den 33igern??

kann das sein oder wird einfach nur das signal "gestreckt" damit mehr platte verbraten wird und es nach mehr aussieht?!

ich glaube ich bilde mir das nur ein

Platten die auf 45 laufen sind da zb:
Lee Buddah-Manchmal ist sie seltsam
Too Strong-Keine Faulen Tricks
Herbert
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2004, 18:40
Die 45er Platten bieten dem eingravierten Signal (Schwingungen) durch die höhere Nadelgeschwindigkeit pro Zeiteinheit einen grösseren Speicherplatz. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass auf dem längeren Teilstück mehr Auslenkungen der Rille unter zu bringen sind bzw. diese besser separiert werden. Speziell bei hohen Freqenzen (= viele Rillenauslenkungen) ist dies ein Vorteil.

Gruss
Herbert
Funkster_2
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jun 2004, 13:07
Hallo,
hab auch viele Maxies. Untereinander (Vergleich 33 1/3 zu 45) ist die schnellere etwas helltönender. Gefälliger weil ausgewogener klingen für mich jedoch die 33'er. Sind allerdings je nach Erscheinungsjahr und Presswerksherkunft oft eklatante Unterschiede festzustellen. Die sind allerdings eher bei relativ "vollen" Long Playern auszumachen (abgesenkte Bässe z.B.). Da muss dann schonmal (High-Ender bitte weghören) die Klangregelung eingesetzt werden, damit's auch "rummst"
oliverkorner
Inventar
#4 erstellt: 24. Jun 2004, 13:14
das mit den höhen tönen könnte gut hinkommen weil diese platten nen ausgeprägten hochton bereich haben also von der musik die da drauf ist her!!!

krass=)
wollt schon sagen ich bild mir was ein

das sind aber auch qualitätiv hochwertige platten.und neu sind sie auch ca 1998-2000 und die too strong platte auf virgin records
dj_ddt
Inventar
#5 erstellt: 24. Jun 2004, 23:01
naja, nur weil eine platte neu ist, hat sie noch lange nicht eine gute qualität. beispiele ? gerne !

KRAFTWERK - TOUR DE FRANCE SOUNDTRACKS

die knistert wie verrückt auf der 1. von 4 seiten. auch die maxi von TOUR DE FRANCE 2003 klingt so. echt ärgerlich.

METALLICA - FRANTIC

diese platte (zumindest meine) ist auf 33 zu langsam und auf 45 zu schnell. nur auf 45 mit geschwindigkeits-regelung in den minus-bereich läßt sie sich anhören. aber normal ist das nicht, da wurde ganz schön geschlampt.
Markus_Berzborn
Gesperrt
#6 erstellt: 25. Jun 2004, 10:29

naja, nur weil eine platte neu ist, hat sie noch lange nicht eine gute qualität. beispiele ? gerne !

KRAFTWERK - TOUR DE FRANCE SOUNDTRACKS

die knistert wie verrückt auf der 1. von 4 seiten. auch die maxi von TOUR DE FRANCE 2003 klingt so. echt ärgerlich.


Hallo, dj. Du bist doch der aus dem Kraftwerk-Forum, oder?
Meine Tour de France Soundtracks knistert auch, meine Maxi Tour de France 2003 allerdings überhaupt nicht. Das ist aber keine Frage der KLANG-, sondern der PRESSQUALITÄT. In diesem Thread ging es ja um die Frage: Ist mit 45 rpm ein besserer Klang möglich, und da ist meine Antwort ein ganz klares Ja. Das lässt sich sehr leicht an den Reissues von Classic Records nachvollziehen, die es - vom exakt gleichen Masterband gezogen - mit 33 und mit 45 rpm gibt.

Gruß,
Markus
martin
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Jun 2004, 11:06
Hi,

meine letzten Maxis habe ich vor 20 Jahren gehört. Sie waren den normalen Single- und den LP-Versionen klanglich deutlich überlegen. Sie waren jedenfalls auch lauter und deshalb vermeintlich 'dynamischer' - oder tatsächlich dynamischer? So würde ich Herberts Erklärung jedenfalls interpretieren.

Die 45er 12" Classic Records Reissues sind wirklich sehr gut, leider sauteuer 85 EUR

Grüße
martin
Markus_Berzborn
Gesperrt
#8 erstellt: 25. Jun 2004, 14:26


Die 45er 12" Classic Records Reissues sind wirklich sehr gut, leider sauteuer 85 EUR


In den USA kosten sie $50, also $12,50 pro Platte (es sind ja 4er-Sets). Ich habe mich übrigens schon immer gefragt, wie diese doch erhebliche Preisdifferenz zustande kommt, vor allem wenn man den aktuellen Dollarkurs bedenkt.

Gruß,
Markus


[Beitrag von Markus_Berzborn am 25. Jun 2004, 22:33 bearbeitet]
dj_ddt
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2004, 21:29

Du bist doch der aus dem Kraftwerk-Forum, oder?


ja, genau der. aber von dem forum hab ich mich verabschiedet.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qualitätsunterschiede bei phono- Vorverstärker
jackson_0815 am 01.09.2013  –  Letzte Antwort am 06.09.2013  –  16 Beiträge
Qualitätsunterschiede bei Tonabnehmern
Hüb' am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  28 Beiträge
Qualitätsunterschiede Entzerrer für Plattenspieler!
DaLinza am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  10 Beiträge
Nadel für Visonik CEC 5200? Qualitätsunterschiede?
80sMaxiLover am 11.11.2012  –  Letzte Antwort am 16.11.2012  –  6 Beiträge
Spielzeiten von Schallplatten
DJ-Spacelab am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  25 Beiträge
Linn LP 12
densen am 15.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  9 Beiträge
12 zoll tonarm
highfreek am 06.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.05.2015  –  7 Beiträge
AT 12 XE
silberfux am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2007  –  13 Beiträge
Motorsteuerung beim LP 12
nonaim69 am 17.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  4 Beiträge
Schallplattenwechsler Dual 10XX und 12 XX
SpieTray am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776