Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neues system für Acoustic Solid Design Linie Solid 111 mit WTB 100

+A -A
Autor
Beitrag
nonnenfeld
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Sep 2013, 16:47
Hallo,
habe mir vor ca. 10 Moaten den
Acoustic Solid Design Linie Solid 111 mit WTB 100 gekauft ,bin ganz zufrieden das nomale OrtofonOM5 E system ist drauf. Ich möchte mir in den nächsten

Wochen ein besseres System oder eines mit einem wertigerem Tonarm zulegen,was vielleicht auch eine Frage des Geldes ist.
Lohnt es sich überhaupt einen besseren Tonarm zuzulegen oder reicht ein System aus?
Könnt ihr mir ein paar Tips geben,bei E-Bay gibts ja Manchmal Tonarme ,aber ich bin mir nicht sicher ob ich den neuen selbst montieren +

einstellen kann, lieber wäre mir ne Fachwerkstatt.
Komme Raum Saarbrücken bzw. öfters in Trier.
Danke und viele Grüße.
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2013, 18:03
Der Rega Arm ist das das ganz billige Teil, oder? Da wäre ein RB-250 oder 300 schon ein signifikanter Aufstieg, aber ob sich das lohnt?
Am ehesten würde ich zu einer Nadel 20 oder 30 für das OM raten, die brauchst du nur aufstecken und hast sofort erheblich besseren Klang.
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 15. Sep 2013, 19:39
Die Rega-Arme können ja PnP getauscht werden. Dazu muß man kein spezieller Feinmotoriker sein. Ist zuhause natürlich einfacher als das Laufwerk ( oder nur die Armbasis ? ) zu einer Werkstatt zu bringen, die auch nichts anderes machen wird, sofern keine anderes System montiert werden soll.

Das Nadel-Upgrade erscheint mir sinnvoll.

MfG,
Erik
akem
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2013, 07:31
Ich halte die OM-Serie für relativ anspruchslos, was den Tonarm angeht. Ein neuer Arm rentiert sich bei einem Umstieg auf MC und dann würde ich aber lieber einen Jelco nehmen.
Kleiner Tip am Rande: beseitige bei Gelegenheit mal den Fehler in der Masseführung, sofern Acoustic Solid das nicht schon erledigt hat. Wenn ein separates Erdungskabel aus dem Arm herausgeht, ist alles in Ordnung, wenn nicht, mußt Du selber Hand anlegen.
Anleitung:
http://www.aqvox.de/...nen_rega_mod_de.html

Gruß
Andreas
Simplon1
Stammgast
#5 erstellt: 13. Jan 2014, 00:45
Hallo Leute,

haben heute unseren gebrauchten accoustic solid 111 in Betrieb genommen. Hat den normalen Standart Tonarm.WTB 100 Oem. Ist jedoch ein Ortofon Rondo Rd mc System drauf. Dazu ein einfacher Pre Tube Amp von Pro- Ject.

Klingt super. Die Kabel am Tonarm finde ich ein wenig billig für ein Gerät aus der Liga. Dann gibt es kein Masse Kabel! Muss man das wirklich nachrüsten? Haben kein Brummen nichts dergleichen.

Klang ist perfekt. Haben noch nie so gehört.

Da kommen unsere Harbeth Super Hl 5 Boxen richtig in Fad...



Wer kann mir einen Tipp zum Lager Ölen geben? Denke hat der Vorbesitzer noch nicht gemacht, die Flasche sieht noch nicht geöffnet aus.. Nicht dass mri da was kaputt geht.
Schönen Wochenstart euch.

Gruß Klaus
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 13. Jan 2014, 08:33
Moin, Klaus !

Never tatsch a running system !

Kein Brummen und keine Lagergeräusche = alles ok ! Kann bestätigen, daß ein Rondo Red an einem Rega-Arm nicht brummt.

MfG,
Erik
akem
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2014, 08:46
Brummen tut es auch tatsächlich nur selten. Aber die Gefahr besteht, daß ein ESD-Impuls, den Du bei Berührung auf den Tonarm geben könntest, quasi direkt in den Tonabnehmer reingeht. Und der Draht innerhalb eines Tonabnehmers ist hauchdünn und macht das nicht oft mit. Es passiert zwar nicht alle Tage, daß ein System auf diese Weise sein Leben aushaucht, aber einmal passiert ist schon einmal zu viel. Und bei vielen Leuten geht das System auch auf diese Weise kaputt, ohne daß sie einen Zusammenhang mit der falschen Masseführung herstellen können...
Mir selbst ist bei einem Onkyo mit demselben "genialen Trick" auch schon mal ein System abgeraucht.

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2014, 16:22
Dieser ESD-Impuls ist bei meinen Dutzenden Systemen noch nie aufgetreten.

Heißt es etwa eher: Never tatsch an Onkyo ?

So eine Reklamation möchte ich gerne einmal bei einem Händler live erleben:

K: " Bei diesem TA , den ich gestern gekauft hatte, geht der linke Kanal nicht ! "
H: " Kann gar nicht sein ! Hatte ich noch nie ! War wahrscheinlich ein ESD-Impuls, der einen Kanal geschrottet hat ! "
K: * blödglotz * und " Häh ? "
H: " Pech gehabt ! "

An Tagen wie diesen .... ( O-Ton: DTH ) .... bleiben Tonabnehmer auch nach dem Verkauf UND außerhalb irgendwelcher Internet-Foren erklärungsbedürftige Produkte.

MfG,
Erik
akem
Inventar
#9 erstellt: 13. Jan 2014, 17:41
Auch wenn Du Dich drüber lustig machst: mir ist es schon passiert und anderen Leuten auch. Und die einzige Erklärung dafür ist nun mal ESD. Und so ein ESD-Impuls tritt nicht innerhalb eines Systems auf sondern der geht vom Menschen aus und wird auf das System übertragen...
In der Industrie in der Elektronikfertigung wird nicht umsonst so viel Geld in ESD-Schutz investiert!

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 13. Jan 2014, 19:14
Ich habe nur gemeldet, daß ich ein derartiges Ereignis niemals hatte.

Und eine fiktive, ernüchternde Reklamation inszeniert.

Beides ist nicht lustig oder belustigend gemeint gewesen.

MfG,
Erik
Simplon1
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jan 2014, 23:34
Hallo Leute,

kann man diese eventuelle Kette auch irgendwie unterbrechen? Also ich würde den Tonarm nich direkt anfassen?

Kann mir noch jemand etwas zur Lagerung sagen? Wann und wie oft ölen???

Gruß Klaus
akem
Inventar
#12 erstellt: 14. Jan 2014, 08:53
Tonarmlager darf man überhaupt nicht ölen. Besser werden sie durch ölen nicht, aber schlechter können sie sehr wohl werden!
Oder meintest Du das Tellerlager?

Gruß
Andreas
Simplon1
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jan 2014, 21:42
Hallo Andreas,

genau, meine das Tellerlager. Sorry, dass ich mich nicht gut ausgedrückt habe und danke für deine Nachricht.

Gruß Klaus
Simplon1
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jan 2014, 15:42
Hallo,

das Gewicht liegt im Lager auf Ceramik, die Buchse ist aus Bronze. Habe alles gereinigt, mit Wattestab. Den Stahlzapfen leicht ( im ausgebauten Zustand) geölt, damit es nicht auf die Ceramik läuft. Denke so ist es richtig. Habe das Gefühl er läuft leiser. Hatte manchmal zuvor das Gefühl, dass ich das Lager warhneme. Bei hoher Lautstärke, wenn die Tracks wechseln. Also in Leerpausen.

Gruß Klaus
nonnenfeld
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Mai 2014, 16:42
Hallo,
hat ein bißchen gedauert,diese woche habe ich einen neues
system bekommen Golgring 2300 + das Lager ist neu geölt was
soll ich sagen ,einfach klasse ne andere Liga die Frage nach einem anderen
Tonarm stellt sich nicht mehr.
Viele Grüße
Simplon1
Stammgast
#16 erstellt: 18. Mai 2014, 19:32
Hallo Leute,

wir sind wegen der Masseproblematik des Rega Armes....

und einiger anderer Dinge auf Nottingham umgestiegen,

bei uns läuft nun ein Hyperspace.

Wir sind sehr glücklich damit.

Viele Grüße Klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarm-Update für Acoustic Solid 111
ewup am 16.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  13 Beiträge
Acoustic Solid WTB 211 - Tonarm
baadb am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  5 Beiträge
Erfahrung mit Acoustic Solid / Acoustic Signature
TFJS am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  4 Beiträge
Acoustic Solid Wood
Lichty am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  2 Beiträge
Acoustic Solid Wood Black
bercuse am 14.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  13 Beiträge
Acoustic Solid Machine Black
Billy75 am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  3 Beiträge
Acoustic Solid Wood MPX
quaelgeistle am 17.02.2015  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  4 Beiträge
Transrotor Zet 1 oder Acoustic Solid Wood Black mit SME ?
andreasduisburg am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  14 Beiträge
Transrotor Woody oder Acoustic Solid Wood
Erlenbacher am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  12 Beiträge
Kratzer auf Acoustic Solid Wood Black
bercuse am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitglieddanzit
  • Gesamtzahl an Themen1.345.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.142