Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonarm-Update für Acoustic Solid 111

+A -A
Autor
Beitrag
ewup
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Sep 2012, 17:42
Hallo Leute,

ich habe meinem Acoustic Solid 111 Wood als TA einen Goldring2500 gegönnt.
Stellt sich jetzt die Frage, ob ein Austausch des Tonarms (WTB 100 = Rega RB100) klanglich einen Fortschritt bedeuten würde.
Höhre v.a. Klassik an Kef XQ40, die von einem Opera M100Plus angetrieben werden. Als Phonoverstärker dient ein Rega Fono MM (nicht mini).

Uwe.
Fhtagn!
Inventar
#2 erstellt: 16. Sep 2012, 18:10
Der Rega 100 ist wirklich nicht das Wahre, alles sehr billig gemacht. Mach es einfach und tausche ihn gegen einen RB-301 und du hast Tonarmseitig erstmal Ruhe.
ewup
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Sep 2012, 19:22
Danke für die schnelle Antwort.

Wäre ein WTB211 ebenfalls eine Idee? Oder ist da mehr Umbauarbeit angesagt?
Fhtagn!
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2012, 19:38
Für mich sieht der "WTB 211" irgendwie zu 100% aus wie ein Jelco SA-250.

Ich würde lieber einen RB-301 nehmen, Jelco empfiehlt sich ab dem SA-750, das ist auch ein sehr guter Arm.
ewup
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Sep 2012, 19:40
Oder auch ein Rega RB303?
Fhtagn!
Inventar
#6 erstellt: 16. Sep 2012, 19:41
Meinte ich. Für mich ist das immer noch der RB-300.
ewup
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Sep 2012, 19:52
Gut, ich gehe mal auf die Suche nach interessanten Angeboten.
Ich danke Dir.
akem
Inventar
#8 erstellt: 17. Sep 2012, 08:35
Also ICH würde die Jelcos jederzeit ggü. den Regas vorziehen. Allein schon die Wechselheadshell macht imho ein großes Plus in der Praxistauglichkeit, die Höhenverstellung sowieso. Die "großen" Regas kenne ich zwar nicht, aber ein Rega RB300 macht imho gegen den Jelco SA250 keinen Stich. Höchstens mit weich aufgehängten Nadeln, aber sowas darf man halt dann nicht kaufen. MCs sind sowieso meist härter aufgehängt und bei MMs haben auch nicht alle >20µm/mN Compliance.

Gruß
Andreas
Fhtagn!
Inventar
#9 erstellt: 17. Sep 2012, 08:39
Der RB-300 ist ein extrem steifer Tonarm mit dynamischer Auflagekrafteinstellung, der dem SA-250 zumindest ebenbürtig ist, meiner Meinung nach ist er ihm überlegen. Schon aufgrund der geringen Preisdifferenz zum SA-750 ist es wenig sinnvoll, einen SA-250 zu kaufen.
Du solltest mit deinen Bewertungen wie "macht keinen Stich" etwas zurückhaltender umgehen.
akem
Inventar
#10 erstellt: 17. Sep 2012, 10:30
Naja, immerhin hatte ich beide daheim. Und ich schreibe das so, wie ich es erlebt habe...
Den Jelco hab ich immer noch, den RB300 nicht. Nur einen (erheblich gemoddeten) RB250 hab ich noch.

Gruß
Andreas
ewup
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Sep 2012, 18:02
So, ich hab jetzt einen RB303 ersteigert. Werde berichten, wenn ich ihn eingebaut habe.
Nochmals Danke für die Hinweise.
ewup
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Sep 2012, 15:22
Der RB303 kam mit Montagering für die 3 Schrauben. Scheint verklebt zu sein.
Da mein Acoustic Solid 111 Wood eine Alu-Hülse hat, wodurch AS eine VTA-Anpassung ermöglicht, waren die 3 Schraubenösen überflüssig.
Habe beim Ausbau des RB100 gesehen, dass hier die 3 Ösen abgeschnitten wurden.
Also habe ich das mit dem RB303 auch gemacht. Ich weiß, damit wird er wohl unverkäuflich, aber was soll's, ansonsten kann ich ihn nicht gebrauchen. Vielleicht hätte man auch den Montagering irgendwie lösen können...

Die Montage des TA war etwas merkwürdig, da die Schrauben, die am RB100 gut durch die Schlitze gingen, am 303 zu dick waren. Also andere Schrauben gesucht, was natürlich das Gewicht erhöht hat. Das Gegengewicht sitzt nun ganz am hinteren Ende. WIrd aber wohl nicht runterfallen :-)

Na, jedenfalls läuft das Ding jetzt. Hatte noch ein paar Probleme mit leichtem Brummen auf dem rechten Kanal, Muß irgendwas mit dem Kabel am Rega-Fono zu tun gehabt haben. Jetzt ist es nach ein bisschen Stecker ab-/an und Umstellen erstmal weg.

Und der Klang: Ja, hat sich gelohnt. War ja skeptisch, aber eindeutig mehr Ruhe, mehr Bass, keine scharfen Höhen. Scheint sich also gut mit dem Goldring2500 zu verstehen.

OP geglückt. Nun reicht's aber erstmal mit der Bastelei. Jetzt wird Musik gehört:-)
Hörbert
Moderator
#13 erstellt: 30. Sep 2012, 16:10
Hallo!


...eindeutig mehr Ruhe, mehr Bass, keine scharfen Höhen...


Da dürfte wohl das beim RB-30x verbaute Phonokabel von der Kapazität her besser zum Goldring passen. Die Goldruing-Magnetsysteme sind recht kapazitätsempfindlich und sollten eigentlich mit anpassbaren Phono-Enzerrern kombiniert werden um die Klangqualität dieser Abtaster vol nutzen zu können.

Die Qualitätsteigerung die du mit dem RB-303 gewonnen hast wird sich vor allem bei verwellten Schallplatten und schwierig abzutastenden Passagen zeigen, hier ist die dynamische Auflagekrafteinstellung des Tonarmes ein echter Vorteil.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neues system für Acoustic Solid Design Linie Solid 111 mit WTB 100
nonnenfeld am 15.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  16 Beiträge
Acoustic Solid WTB 211 - Tonarm
baadb am 03.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  5 Beiträge
Tonarm und Tonabnehmer fur Acoustic Solid Machine Smal
Mike2004 am 31.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  2 Beiträge
Acoustic Solid Wood MPX
quaelgeistle am 17.02.2015  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  4 Beiträge
Acoustic Solid Machine Black
Billy75 am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  3 Beiträge
Acustic Solid, was für ein Tonarm
06.11.2002  –  Letzte Antwort am 07.11.2002  –  2 Beiträge
Transrotor Zet 1 oder Acoustic Solid Wood Black mit SME ?
andreasduisburg am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  14 Beiträge
Aufrüsten meines Acoustic Solid Small Machine
Mike2004 am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  3 Beiträge
Kratzer auf Acoustic Solid Wood Black
bercuse am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  2 Beiträge
Acoustic Solid Wood Black
bercuse am 14.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.584 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedlufton
  • Gesamtzahl an Themen1.352.765
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.793.596