Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


78er Nadel für Dual CS455-1 mit Ortofon OMB10

+A -A
Autor
Beitrag
CaptainCoach
Stammgast
#1 erstellt: 19. Sep 2013, 11:02
Hallo,

Ein Kunde will einen neuen Plattenspieler und will damit Vinyl und Schellackplatten abspielen. Bin mit Schellack leider nicht so vertraut.
Meine Idee war, der CS455-1 hat ja das OMB 10 drauf, und die 78er Nadel müsste mechanisch passen.
Wenn ich bei diesem Plattenspieler die Nadel 78 für Schellackplatten nehme, kann ich einfach zwischen beide wechseln, oder muß ich was ändern (Auflagekraft, etc.)
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2013, 11:39
Hallo,

ja, die Auflagekraft muss angepasst werden, Ortofon gibt 2,5 - 4,0 Pond an, Antiskating ebenfalls korrigieren. Ich würde erst mit 4 Pond versuchen und dann im 0,5 Pond Schritten die Auflagekraft (und Antiskating) senken. Das ist ja beim 455-1 dank der Skala am AS-Rade wie auch am Tonarm kein Problem.

Ein neues Auspendeln sollte man ebenso vornehmen, ist ja kein Akt.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 19. Sep 2013, 11:41 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 19. Sep 2013, 18:49
Für Schellackplatten gibt es mindestens 2 verschiedene Nadelschliffe.
CaptainCoach
Stammgast
#4 erstellt: 19. Sep 2013, 18:58
Umstellen bringt mir leider nix. Es soll ja abwechslend Vinyl und Schellack abgespielt werden. Und dem Kunden kann ich nicht zumuten,
daß er bei jedem Wechsel neu justieren muss.
Wenn Nadelwechsel alleine nicht genügt,muss mer wohl auf 2 getrennt Dreher gehen

Hab grad bei PhonoPhono zwei Sets gefunden ein AT95/78 und ein OM10/78. Könnte doch klappen,oder? Beim AT anscheinend nur einfach umstecken,und beim Ortofon ein abnehmbares Zusatzgewicht.
Sind keine Super TA's, aber es bringt nix,wenns der Kunde nicht umstellen kann. Vielleicht frag ich sonst mal beim Shop direkt nach.


[Beitrag von CaptainCoach am 19. Sep 2013, 19:10 bearbeitet]
ratfink
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Sep 2013, 07:31
Hallo, wenn jemand schon Schellacks abspielen will, reicht die Nadel alleine nicht aus um das beste aus den Schellacks rauszuholen.
Da sollte man sich ein wenig intensiver damit befassen mit Dingen wie Entzerrung und welche Nadelverrundung ,....
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 20. Sep 2013, 07:58
Hallo,

nein, das klappt so nicht.

Die Nadeln für Schellack brauchen stets eine höhere Auflagekraft.

Viel Anbieter werfen in dem Bereich leider so einiges durcheinander.

Das Zusatzgewicht beim OM kommt in einem Hohlraum UNTER der Befestigung - also auch keine Lösung....

Alternativ wäre natürlich ein Keramiksystem mit "umklappbarer" Nadel, nur hat der Klang dann nicht wirklich was mit HiFi zu tun...

Peter


[Beitrag von 8erberg am 20. Sep 2013, 08:00 bearbeitet]
Passat
Moderator
#7 erstellt: 20. Sep 2013, 10:11
Eine einfache Schellacknadel bringt nichts, da Schellackplatten eine völlig andere Entzerrung benötigen als normale LPs.

Man braucht dafür einen Phonoeingang mit umschaltbarer Entzerrung.
Solche Phonoeingänge und Phonovorverstärker sind aber sehr selten.

Grüße
Roman
ratfink
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Sep 2013, 10:54
Das ist dann der Grund warum viele gar nicht wissen, wie gut Schellack eigentlich klingen kann. Abgesehen vom höheren Grundrauschen und das oben und unten ein wenig was fehlt, klingen manche dieser Platten sehr gut, vor allem die "Sternchen Polydor" und Capitol Aufnahmen.
CaptainCoach
Stammgast
#9 erstellt: 20. Sep 2013, 19:23
Danke für die Infos. Wenn ich nur wüßte,was der Kunde erwartet. Meistens sind unsere Kunden sehr genügsam in ihrem Anspruch.
Bei dem weiß ich halt nicht.Hat ne Braun-Anlage.Hat mal irgendwann in einem anderen Laden Einen Dreher angehört und war enttäuscht. Aber ob der Laden nix getaugt hat,oder er mehr will weiß ich halt nicht.
Highender wrden es nicht sein,daß glaub ich nicht. Wenn man es vielleicht so macht,daß man einfach nur das Gegengewicht verstellt. das wenigstens daß passt.
8erberg
Inventar
#10 erstellt: 20. Sep 2013, 19:39
Hallo,

beim Dual wird die Auflagekraft an der Skala durch eine Feder erzeugt, also einmal "Dreh", bei Antiskating genauso - und fäddisch.

guggst Du: http://grundig.pytalhost.com/PS8000/ps8000-04.jpg

einfach am Rädchen mit der Nr. 4 drehen.

Peter
ratfink
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Sep 2013, 11:34
Wenn sich jemand mit mit Schellacks beschäftigt, dann ist er meistens auch bereit , oder sollte es sein, ein wenig Arbeit und Zeit investieren um was vernünftiges aus den Schellacks rauszuholen.
Passat
Moderator
#12 erstellt: 21. Sep 2013, 12:20
Wenn ich noch Schellacks hätte, würde ich ausschließlich dafür einen zweiten Plattenspieler mit entsprechendem Phonovorverstärker mit Schellack-Entzerrung betreiben.

Grüße
Roman
ratfink
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Sep 2013, 13:50
Genau so hab ich's gemacht.Eigene Anlage für Monos und Schellacks inkl. passender Entzerrung und Tonabnehmer.Alles Geräte die aus der Zeit von 1955-63 stammen..
CaptainCoach
Stammgast
#14 erstellt: 22. Sep 2013, 00:52
Ich brauch ne praktikable Lösung.Wenn die einzigste richtige vernünftige Lösung ein getrennter Plattenspieler oder Plattenspieler mit 2 Tonarmen und Vorverstärker ist,dann soll de Kunde entscheiden,ob er dazu bereit ist,oder sich für eines entscheidet.
Wie finde ich dann so einen passenden Vorverstärker mit der Entzerrung für Schellack? Hab ich noch nie bewußt so einen gesehen
germi1982
Moderator
#15 erstellt: 22. Sep 2013, 09:42
Zwei Plattenspieler oder zwei Tonarme braucht man nicht. Aber einen Vorverstärker mit schaltbaren Schneidkennlinien sollte man auf jeden Fall haben.

Es gibt keine einzelne Entzerrung von Schellack, das sind mehrere. Zu der Zeit haben viele noch ihr eigenes Süppchen gekocht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schneidkennlinie


[Beitrag von germi1982 am 22. Sep 2013, 09:43 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#16 erstellt: 23. Sep 2013, 16:42
Hallo,

tja, umschaltbare Kennlinien wird teuer, einfacher wäre

http://www.phonopreamps.com/tc740app.html

damit ist wenigstens im "Flat"-Modus das Abspielen von alten Schellacks ohne Entzerrung sauber möglich.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 23. Sep 2013, 16:45 bearbeitet]
germi1982
Moderator
#17 erstellt: 23. Sep 2013, 19:26
Die Alternative wäre ein Selbstbau, es gibt zum Beispiel den Phonovorverstärker mit schaltbaren Schneidkennlinien nach Dr. Götz Corinth. Sowohl für MC- als auch für MM-Tonabnehmer geeignet. Ist allerdings nicht ohne (6 Röhren ECC808 und 2 Röhren E88CC), und ist zudem auf Röhrenbasis. Damit für Bastelanfänger auch nix...


[Beitrag von germi1982 am 23. Sep 2013, 19:37 bearbeitet]
Passat
Moderator
#18 erstellt: 23. Sep 2013, 19:29
Es gab früher einmal einen günstigen kombinierten Phono-/Mikrofonvorverstärker.
Der Umschalter zwischen Phono und Mikrofon hat nichts anderes gemacht, als den Phonoentzerrer aus dem Signalweg zu nehmen.

Grüße
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DUAL DN149S auf Ortofon OMB10?
Hmeck am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  12 Beiträge
Dual CS455-I
baerchen.aus.hl am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  9 Beiträge
Nadel tauschen Ortofon omb10 @ Dual CS 630q - wie?
Tordenskjold am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  28 Beiträge
Ortofon NADEL
hörnixgut am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  3 Beiträge
dual cs455 Störgeräusche nach Kabeltausch
sabog123 am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  13 Beiträge
Dual 1019 78er Platten, Nadeln
Peggy_Ruth_Schulz am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  2 Beiträge
TA/Nadel für Dual 505-4
sigma6 am 04.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  4 Beiträge
Vinyl mit Grammophon (78er ) abspielen
1Raffael am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  9 Beiträge
Dual CS 630Q mit Ortofon Nadel 20 oder eine sphärische
Alice_Blackmore am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  16 Beiträge
Neue Nadel für Dual CS5000
nordlicht2000 am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedohw
  • Gesamtzahl an Themen1.345.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.130