Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nadel tauschen Ortofon omb10 @ Dual CS 630q - wie?

+A -A
Autor
Beitrag
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Apr 2008, 03:34
So, ich habe bemerkt, dass der Klang leiser wird, teilweise auf älteren Platten rutscht die nadel leicht mal, ich denk ich brauch ne neue. Blöderweise hab ich keine Ahnung vom Einstellen und wo ich so ein teil herkriege bzw wie ichs überhaupt einbau. Hifi-läden in diesem Dorf gibts auch keine soweit ich weiss.


Vielleicht wäre es ja auch sinnvoll, das System zu tauschen? Keinen Schimmer von der materie... HILFÄ!
rorenoren
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Apr 2008, 05:54
Moin,

hast du es schon mal mit einer Reinigung der Nadel versucht?

Es hört sich eher so an, als wäre Schmutz die Ursache für dein Problem.
(insbesondere das Leiserwerden deutet darauf hin)

Wenn Nadeln abnutzen, hört man das eher an Verzerrungen im Hochtonbereich.

Eine abgebrochene Nadel macht auch ähnlichen Unfug, es verzerrt dabei aber sehr stark und es gibt meist starke Nebengeräusche.

In dem Fall ruinierst du dir die Platten damit.

Normalerweise nutzt die Nadel nur seitlich ab, dabei bleibt sie aber weiter sicher in der Rille.

Edit:
Auflagekraft und Antiskating hast du nach Bedienungsanleitung eingestellt?


Der Austausch der Nadel ist sehr einfach:

Schwarze Spitze mit Daumen und Zeigefinger seitlich umfassen und einfach nach vorn abziehen.

Du kannst wieder eine originale OMB10- Nadel kaufen.
(ca 30 Euro)
Oder ein komplettes neues System OMB10.
(ca 30 Euro, ja, das System kostet meist nichts extra)

Abhängig vom Plattenspieler
(Edit: gerade gesehen: Dual CS630q)
könntest du dein System beibehalten und in eine höherwertige Nadel investieren.

Es gibt noch Die Nadel 20 und 30, die beide in dein System passen.

Zunächst würde ich aber mal eine Reinigung versuchen.
(vorsichtig, der Nadelträger ist sehr empfindlich!)

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 06. Apr 2008, 05:58 bearbeitet]
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Apr 2008, 08:47
Gereinigt isse, hab das mit den verzerrungen überprüft, sind recht stark vorhanden. Es war auch kein Staub dran oder so. Das Reinigen hat soweit ich sehe nicht grad viel gebracht. Eingestellt ist er ebenfalls. Leichte bis mittlere verzerrungen, leichtes Knistern / Rauschen selbst bei neuen Platten.

Besseres System:

Was würdet ihr mir denn da empfehlen und lohnt sichs bei den Dreher überhaupt? Und was wäre da Sinnvoll an Preisbereich, Fabrikat, wasweissich?
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2008, 09:00
Hallo!

Du hast die Möglichkeit, durch voll kompatible Nadel der OM -Serie aufzurüsten.
D.h., es passen die Nadeln 10, 20, 30 oder 40.
Ab der 30er ist´s richtig gut.

Eine gebrauchte, aber gute, 10er Nadel könntest du von mir bekommen, gegen 10 Euro Postgebühr aus dem Ösiland.
Ich habe sie kaum verwendet, da ich die 20er und 30er fahre.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Apr 2008, 12:02
Moin raphael.t, THX schonmal soweit.

Ich hab mittlerweile diese Seite gefunden - da haben sie die unterscheidung Original/keine Angabe. Wo ist denn da der unterschied? Taugen die billigeren genausoviel?

Und 2. Frage: Das System. Das OMB-10 steht da mit 39,90 € - was wäre denn das nächstgrößere? und lohnt sich die Ausgabe für den CS 630 q überhaupt?
pet2
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2008, 12:07
Hallo,

das hier:

http://www.williamth...173-179_p1870_x2.htm

wäre eine Nummer größer.
Eigentlich bräuchtest Du aber nur das hier:

http://www.williamth...10-13-80_p960_x2.htm

Wie man aber unschwer erkennen kann, tun sich die Preise nicht viel .
Also würde ich gleich ein ganzes OMB 20 nehmen .

Gruß

pet
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Apr 2008, 12:24
eieieiei der preis tut ja weh bei meinem bafög-Geldbeutel.

Was kann denn mein Dual überhaupt? ich hab von hifi eg keinen Dunst, solange die Musik lief und gut klang, wurde nichts verändert. Ist der jetzt nach heutigen maßstäben totaler Schrott? Brauch ich etwa einen neuen um auf Hifi-niveau musik zu hören? Was würde denn was vergleichbares heute so kosten, egal ob gebraucht oder neu?

Das ganze hängt nebenbei an nem Yamaha Receiver RX-495-RDS und beschallt mich durch Elac CL-102. Alles schon älter, mühsam zusammengespart. Wird hier vermutlich wenn ich so lese eher ne lachnummer sein das ganze XD


Achja: falls das ne Rolle Spielt, ich höre hauptsächlich Metal, ab und ann auch gern Classic und Jazz.
pet2
Inventar
#8 erstellt: 06. Apr 2008, 12:36
Hallo,

der 630Q ist schon ein sehr ordentlicher Plattenspieler.
Ein OMB 20 wäre da schon wirklich passender als ein OMB 10.
Auch bei Deiner Musikauswahl wirst Du einen deutlichen Klangzugewinn bemerken.
Hier:
http://www.mrstylus.com/de/index.html
Gibt es das OMB 20 auch, da kannst Du noch mal 4 € sparen .

Gruß

pet
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Apr 2008, 13:06
Cool, danke. Die 5 € ist da dafür der Versand teurer...freut mich jedenfalls dass er was taugt. werde dann wohl das OMB-20 ordern, da bin ich ja mal gespannt wie er dann tut.

Ach noch was: ich hab den Spieler vor 8 Jahren auf dem Flohmarkt geschossen, drum hab ich keine Anleitung. Ausserdem ist eins der Schaniere der Abdeckung gebrochen - Ersatzteile gibts nicht zufällig auch noch irgendwo? Wenn nicht bräuchte ich Tips zum Einstellen - ka wie das geht.

und - bonusfrage - kriegt man die vergilbte Abdeckung irgendwie wieder klar statt gelb?

ahja: was können denn die anderen Systeme von ortofon? zB. om 10 Super ?


[Beitrag von Tordenskjold am 06. Apr 2008, 13:07 bearbeitet]
düdldihüü
Stammgast
#10 erstellt: 06. Apr 2008, 13:31
Ersatzteile gibts nur noch gebrauchte. Also wiederum auf dem Flohmarkt, bei eBay oder auch mal hier im Forum.

Eine Anleitung findest du hier: http://wega.we.funpic.de/630s/

Nebenbei frag ich mich, warum du da kein ULM 66E dran hast.


[Beitrag von düdldihüü am 06. Apr 2008, 13:32 bearbeitet]
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Apr 2008, 13:42
Das originale System war defekt, ergo trug ich den Dreher zum Händler und liess ihn reparieren, für damals rund 120 DM. Das Defekte hab ich noch irgendwo, muss wohl das originale sein. Warum, ist das etwa besser als das OMB-20 wäre? Bekommt man das überhaupt noch?
pet2
Inventar
#12 erstellt: 06. Apr 2008, 13:52
Hallo,

die Dual ULM 65E und 66E entsprechen in der Ausführung der Nadel (elliptisch 8x18, getippt) dem OM(B) 10.
Dem OM(B) 20 (Nadel 20, elliptisch 8x18, ganzer Stein)) entsprechen eher die ULM 68E, DMS 750 .

Wenn Du Zeit hast und Dich in die Materie einlesen willst:

http://www.dual-board.de/thread.php?threadid=10871

Gruß

pet
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Apr 2008, 14:02

pet2 schrieb:
Hallo,

die Dual ULM 65E und 66E entsprechen in der Ausführung der Nadel (elliptisch 8x18, getippt) dem OM(B) 10.
Dem OM(B) 20 (Nadel 20, elliptisch 8x18, ganzer Stein)) entsprechen eher die ULM 68E, DMS 750 .

Wenn Du Zeit hast und Dich in die Materie einlesen willst:

http://www.dual-board.de/thread.php?threadid=10871

Gruß

pet


Hm, das dem OMB-20 entsprechende kostet ja das dopelte o0
Gibts denn irgendeinen grund das originale Dual-System zu erwerben ausser der poriginalität (die mir definitiv nicht so viel geld wert ist)? Aber danke für den link, auf das board bin ich öfters gestoßen beim suchen.
düdldihüü
Stammgast
#14 erstellt: 06. Apr 2008, 14:07
Da in dem Thread im Dual-Board dazu nichts gesagt wurde: Wo ist denn dann das ULM 55E einzuordnen?

@Tordenskjold: Wenn du das Ortofonsystem noch hast, dann reicht dir ja die 20er Nadel. Ich würde da kein neues System kaufen.
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Apr 2008, 14:11

düdldihüü schrieb:


@Tordenskjold: Wenn du das Ortofonsystem noch hast, dann reicht dir ja die 20er Nadel. Ich würde da kein neues System kaufen.


vergleiche


pet2 schrieb:
Hallo,

das hier:

http://www.williamth...173-179_p1870_x2.htm

wäre eine Nummer größer.
Eigentlich bräuchtest Du aber nur das hier:

http://www.williamth...10-13-80_p960_x2.htm

Wie man aber unschwer erkennen kann, tun sich die Preise nicht viel .
Also würde ich gleich ein ganzes OMB 20 nehmen .

Gruß

pet


Sie kosten dasselbe - und wenns auch nur minimal was bringt das 20er System zu nutzen hat sichs schon gelohnt.
pet2
Inventar
#16 erstellt: 06. Apr 2008, 14:14
Hallo,

dazu ist nichts gesagt worden, weil das ULM 55E ja kein 1/2" System ist.
Es gibt also garnicht die Möglichkeit ein ULM 55E statt eines ULM 65E zu montieren.
Ansonsten dürfte das ULM 55E irgendwo zwischen einem OMB 10 und einem OMB 20 liegen.
Es besitzt zwar keinen ganzen Stein, wie die Nadel 20, ist aber etwas schärfer geschliffen (6 x 18).

Gruß

pet
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Apr 2008, 14:17
XD...

Frage No. 7411:

Die Chinchstecker an dem teil haben nen Wackler, besonders der rechte. nun sitzt aber das Ende am plattenspieler fest, und die Wackler sind im Steckerpaar - kann man sowas ersetzen? Sind verschweisste stecker, die könnte man nur abschneiden...
pet2
Inventar
#18 erstellt: 06. Apr 2008, 14:22
Antwort 7411 :

Die Stecker kannst Du ruhig abschneiden und neue anlöten.
Nimm aber gleich vernünftige Stecker.
Vergoldete Metallstecker kosten bei Reichelt gerade mal 50 Cent das Stück oder so .

Gruß

pet
düdldihüü
Stammgast
#19 erstellt: 06. Apr 2008, 14:27

pet2 schrieb:
Hallo,

dazu ist nichts gesagt worden, weil das ULM 55E ja kein 1/2" System ist.
Es gibt also garnicht die Möglichkeit ein ULM 55E statt eines ULM 65E zu montieren.
Ansonsten dürfte das ULM 55E irgendwo zwischen einem OMB 10 und einem OMB 20 liegen.
Es besitzt zwar keinen ganzen Stein, wie die Nadel 20, ist aber etwas schärfer geschliffen (6 x 18).

Gruß

pet
Ah ok, danke. Ich dachte, dass das 65er auch kein 1/2" sei. Wieder was gelernt
Doch dazu noch direkt eine Frage: Schreiben Nachbaufirmen auf ihre Nadeln auch Dual drauf? Eher nicht, oder?
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Apr 2008, 15:32
So, hab mal ordendlich reingelesen hier und im Dualboard... kann das sein dass der Dreher eie Art hässliches Entlein der Szene ist? Plastikbomber, Direktantrieb, blablabla...
düdldihüü
Stammgast
#21 erstellt: 06. Apr 2008, 15:40
Das hat ja noch lange nichts mit der Leistung zu tun, die ist nämlich sehr gut. Außerdem ist nichts gegen Direktantrieb einzuwenden. Das Optische ist nur Geschmackssache.
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Apr 2008, 16:11

düdldihüü schrieb:
Das hat ja noch lange nichts mit der Leistung zu tun, die ist nämlich sehr gut. Außerdem ist nichts gegen Direktantrieb einzuwenden. Das Optische ist nur Geschmackssache.


Joah. Ich find das "Plastik" wesentlich angenehmer als billig wirkendes Holzfunier, ausserdem passt er zum rest der Anlage in seiner Titanfarbe. So unterscheiden sich die geschmäcker.

THX an alle helfenden hier, das war ja n voller Erfolg!

ich meld mich dann wieder wenn der krempel da ist und es ans montieren geht^^

EDIT: Das mit dem scharnier - ich bin Dankbar für jeden noch so kleinen Tip.


[Beitrag von Tordenskjold am 06. Apr 2008, 16:13 bearbeitet]
pet2
Inventar
#23 erstellt: 06. Apr 2008, 16:58
Na gut, denn Tip gibt es auch noch :

Setze doch einfach eine Suchanzeige in den Kleinanzeigenbereich des Dual-Boards .

Und zum 630Q:
Ich kann das Plastikdesign auch nicht leiden, aber technisch ist er so manchem heutigen Highendplattenspieler überlegen .

Gruß

pet
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Apr 2008, 17:14
Zu dem *****-Schanier:

Der neue Dual cs-505 sowie auch denk ich die anderen neuen Dual wie bei http://www.alfredfeh...kte/CS-505-4/50.html im Angebut nutzen dieselben Schaniere - kann man die nachordern?


[Beitrag von Tordenskjold am 06. Apr 2008, 17:26 bearbeitet]
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Apr 2008, 07:42
*chrm* sorry wg Doppelpost...

ich muss mich wenn neues System ja nicht auf Ortofon versteifen, und da gibts ja viele andere fabrikate, es passen alle Halbzoll-MM. jemand Ideen? Geheimtips?
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Apr 2008, 02:44
*räusper*

Finaler Post: Hab ne neue nadel 30 geordert, für 139 €.

Muss ich neu Einstellen wenn ich sie eingebaut habe? ich meine nur die nadel bzw den nadelträger, NICHT das System.

und bringts überhaupt was, ne nadel 30 auf nem System OMB-10 zu betreiben?

Die preisdifferenz ist ja wenn man je die nadeln und die Systeme incl Nadeln betrachtet ziemlich dieselbe, also Systempreis weniger Nadelpreis ist beinahe gleich.

Da war doch jemand hier, raphael.t denk ich, der genau das vorschlug. ich hab gedacht wenn schon denn was richtiges.
raphael.t
Inventar
#27 erstellt: 14. Apr 2008, 05:30
Hallo Tordenskjöld!

Bring´s was?!

Du hörst es nach dem ersten Takt.
Die 30er Nadel auf dem OM System bringt es. Es gibt kein OM 10-System selber. Der Körper ist immer der gleiche.
Den Unterschied macht die Nadel, bzw. der Schliff.

30er Nadel aufstecken---ein Handgriff.
Hören, staunen, dann 10er Nadel drauf, nur kurz zur Gegenteil-Probe und du wirst die 10er nie wieder hören wollen.
Es sei denn, Party ist angesagt, dann ist es immer besser, was wenige Wertvolleres am Arm zu haben.

Grüße Raphael
Tordenskjold
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Apr 2008, 06:12

raphael.t schrieb:
Hallo Tordenskjöld!

Bring´s was?!

Du hörst es nach dem ersten Takt.
Die 30er Nadel auf dem OM System bringt es. Es gibt kein OM 10-System selber. Der Körper ist immer der gleiche.
Den Unterschied macht die Nadel, bzw. der Schliff.

30er Nadel aufstecken---ein Handgriff.
Hören, staunen, dann 10er Nadel drauf, nur kurz zur Gegenteil-Probe und du wirst die 10er nie wieder hören wollen.
Es sei denn, Party ist angesagt, dann ist es immer besser, was wenige Wertvolleres am Arm zu haben.

Grüße Raphael


Ja, aber auf dem Dualboard rät mir jemand sehr enthusiastisch zum kau eines AT-440MLa...

kanns ja schlecht ausprobieren...das AT ist eine kleinigkeit billiger, aber 150 € ist das Limit, das Absolute.

Ich hab mal ne Liste der preislich passenden geschrieben:

Systeme incl nadel:
- Ortofon 2M Blue
- Shure M 97 xE
- Dual DMS 750

vllt so grade noch:
- Goldring 2200

und mit äusserster mühe - müsste aber schon was bringen
- Goldring G 1012 GX

Aber meine Lautsprecher limitieren das vermutlich schon, Elac cl 102

Oder eben die Ersatznadel 30 (Original)

Hab keine Ahnung ob sie passen,das liesse sich wohl rausfinden. Das ortofon OM passt ja schonmal.

Nachtrag: Mein Amp hat keinen umschalter, kann ich irgendwie das Signal boosten als dass ich MC-Systeme nutzen könnte?

Tja, jungs, es hat mich erwischt. Hifi macht süchtig! Aber das bessere ist der Feind des guten...


[Beitrag von Tordenskjold am 14. Apr 2008, 07:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nadeltausch bei DUAL CS 630q
CS630 am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 31.10.2014  –  25 Beiträge
Dual CS 630Q mit Ortofon Nadel 20 oder eine sphärische
Alice_Blackmore am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  16 Beiträge
Dual CS 630Q + AT 95 ?
Thorvald89 am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  12 Beiträge
Plattenspieler Dual CS 630Q instandsetzen
moejoejojo am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  17 Beiträge
CS 630Q anderes System
zawen am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  9 Beiträge
DUAL DN149S auf Ortofon OMB10?
Hmeck am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  12 Beiträge
Dual CS 630Q Anfänger-Hilfe-Thread
JustEasy am 26.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.04.2016  –  40 Beiträge
78er Nadel für Dual CS455-1 mit Ortofon OMB10
CaptainCoach am 19.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  18 Beiträge
Dual CS 630Q: ZEITWEISE Gleichlaufschwankungen
frittenfred am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  9 Beiträge
Dual CS 630Q Motor ruckelt
Sheep-Track am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Dual
  • Yamaha
  • Concord

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.268