Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einstellung Auflagekraft + Antiskating beim DUAL CS-450/455?

+A -A
Autor
Beitrag
hoehne
Stammgast
#1 erstellt: 30. Sep 2013, 10:27
Hallo in die Runde!

Habe gestern für einen Freund einen DUAL-Plattenspieler eingestellt, den er seinem Sohn zum Geburtstag schenken möchte. Er selbst hat ihn geschenkt bekommen.

Nun habe ich eine Tonarmwaage mitgenommen, das hintere Gewicht so eingestellt, dass das System den Hersteller-Angaben mit 1,3 g aufliegt und das (vermeintliche) Antiskating-Rädchen habe ich dann noch auf 1,3 gestellt.

Dann wunderte ich mich noch, was das Einstellrad an der Tonarm-Basis soll...

JETZT, nachdem ich (von der Unruhe getrieben) noch mal im Netz rechechiert habe, muss ich mal nachfragen: Den DUAL habe ich tatsächlich falsch eingestellt? Hatte das (vermeintliche) Antiskating Rädchen auf 0, dann das Gewicht hinten am Rohr auf 1,3 eingestellt (mit Waage) und dann das kleine Rädchen (im Bild die 1.) auch noch auf 1,3 gestellt. Liegt das System jetzt mit 2,6 g auf? I

Ist das an der Tonarm-Basis (Nr. 2 im Bild) das Antiskating?

http://www.fineaudio.co.kr/spec_images/DUAL_2.jpg


[Beitrag von hoehne am 30. Sep 2013, 10:29 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2013, 10:34
Hallo,

das Gegengewicht ist nur zum AUSBALANCIEREN, AS ist an der Tonarmbasis

Die Auflagekraft wird mit den Drehrädchen eingestellt, Anleitung siehe beim baugleichen (bei Fehrenbacher für Grundig gebauten):

http://grundig.pytalhost.com/PS8000/

Ist das orig. Ortofon OM10 (auch ULM65 genannt) verbaut - Auflagekraft 1,5 - 1,75.

Peter
hoehne
Stammgast
#3 erstellt: 30. Sep 2013, 10:56
Danke für die schnelle Antwort - da muss ich wohl nochmal nachjustieren!
akem
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2013, 11:43
Ja, da hast Du jetzt wohl das Doppelte eingestellt...

Gruß
Andreas
hoehne
Stammgast
#5 erstellt: 02. Okt 2013, 18:26
Sooo, jetzt noch eine Frage:
Der gute Dreher dreht wohl zu schnell. Wenn ich kommendes WE zu ihm fahre, um die Auflage richtig einzustellen , würde ich gern mittels Stroboskopscheibe die Umdrehungen prüfen wollen.
Kann man die Geschwindigkeit am Dreher einstellen? Ich las von zwei Einstellschrauben beim CS-455. und evtl. Öffnungen an der Geräteunterseite. Sind diese auch beim CS-450 vorhanden? Kann das einer mit Bestimmtheit bestätigen? Weshalb benötigt man einen nichtmetallischen Schraubendreher? Geht das Einstellen zur Not auch mit einem metallischen und Handschuhen? Klingt doof, aber einen nichtmetallischen werde ich bis Freitag nicht auftreiben können.
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 02. Okt 2013, 18:42
Hallo,

ein leitfähiger Schraubendreher hat den Nachteil - bei gleichzeitiger Schraube- und Gehäuseberührung dreht der Motor richtig hoch.... (ja, das Motörchen wurde mal für Cassettenrecoder konstruiert).

Der korrekte Name ist "Sprotek Abgleichset" - im Notfall kann man auch den Schraubendreher mit Tesa isolieren und sehr vorsichtig arbeiten.

http://grundig.pytal...EMANUAL_Seite_09.jpg

kann man die Einstellschrauben sehen. "L" = 33 1/3, "H" = 45

zuerst L einstellen.

Peter
hoehne
Stammgast
#7 erstellt: 02. Okt 2013, 19:02
Dankeschön. Die Idee mit dem Tesa ist gar nicht so schlecht.
Und die Schrauben erreicht man nur von unten, was? Na mal gucken, ob ich da irgendwie rankomme.
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 02. Okt 2013, 19:18
Hallo,

jupp, das Holzgehäuse hat (zumindest die, die ich kenne) 2 Ausfräsungen.

Die Serviceanleitung passt ja auch (fast) komplett für den 450, bei dem ja nur die Start/Stop-Automatik fehlt.

Peter
hoehne
Stammgast
#9 erstellt: 02. Okt 2013, 19:34
Juchuu! Das sind gute Neuigkeiten! Also werde ich mich mal mit Stroboscheibe und Feinmechaniker-Schraubendreher in Tesa gewickelt bewaffnen. Danke für die Infos.
einnarr
Neuling
#10 erstellt: 07. Jul 2014, 20:37
@hoehne: kurze Frage - welchen Dreher mit welchem System hast du denn nun eigentlich damals eingestellt?

CS450 mit DMS251 oder CS455 mit OMB10?

Habe hier Verzerrungen in den Höhen bei einem CS450 mit DMS251/DN251E und wollte fragen mit welchen Werten du den o.g. Dreher nun einjustiert hast.

Finde keine Details bzgl. Auflagekraft vom DMS251/DN251E, da die Anleitung vom Grundig-Dreher ebenfalls nur das OMB10 abdeckt.

Danke für eine kurze Rückmeldung.

Gruß,
einnarr
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 08. Jul 2014, 08:32
Hallo,

das Abtastsystem DMS 251E ist ein AT94, Auflagekraft 2 Pond.

Tonarm vorher gewissenhaft und sorgfältig auspendeln (bei Lift unten und Auflagekraft und Antiskating 0 soll der Tonarm frei schweben!), dann Auflagekraft und Antiskating einstellen.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einganskapazität OMB 10 / Dual CS-455-1
andej1 am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  4 Beiträge
Frage zur Einstellung von DUAL CS 455
sebi1000 am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  9 Beiträge
Dual CS 455 Gold Fehlfunktion
otte7 am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 26.03.2016  –  6 Beiträge
Auflagekraft und Antiskating Einstellung
mrbong am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  5 Beiträge
Dual CS 455-1 zu dünn
morbuskobold am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 16.03.2014  –  30 Beiträge
Dual CS 455 und Acutex 412 Str
Hopfen am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  10 Beiträge
Denon DP-300 oder Dual CS 455
j.bedidge am 09.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  3 Beiträge
dual cs 455 ta Heavy Rock
klnge am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  7 Beiträge
Antiskating plattenabhängig?
Mimamau am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  20 Beiträge
Stromversorgung Dual CS 455
pelzi am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.04.2004  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedChristof_P
  • Gesamtzahl an Themen1.346.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.532