Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Technics 1210 an KRK RP5 - Welchen Phonovorverstärker kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
multibeatamin
Neuling
#1 erstellt: 11. Nov 2013, 14:21
Moin Leute,

bin neu hier im Forum und eins gleich vorweg: Bin absoluter Frischling was Plattenspieler und Vinyl angeht Habe mich bereits in einem anderen Forum schon ein wenig schlau gemacht.

Es geht um folgendes...

Und zwar möchte ich meinen 1210er mit den KRK's RP5 verbinden. Dazu brauche ich einen passenden Phonovorverstärker und Lautstärkeregler. Den Lautstärkeregler habe ich bereits gefunden http://www.thomann.d...dd843a9c16a780a44bcd

Doch bei den ganzen Phonvorverstärkern blicke ich leider überhaupt nicht durch Die Dinger gibt es ja wie Sand am Meer und je mehr ich Google desto unsicherer werde ich welchen ich nehmen soll.

Thorens, NAD, Pro-ject...welcher denn nun!? Gedacht hatte ich so bis 100€. Könnte man in dieser Preisklasse nicht einen nennen der sich immer gut bewährt hat und zu empfehlen ist?

Hoffe ihr könnt mir helfen...

Besten Dank,
Cheers
akem
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2013, 17:42
Leg nochmal 50€ drauf und kauf Dir einen Musical Fidelity VLPS. Für's Geld erstklassig und wenn Du was noch besseres willst, geht es empfindlich ins Geld. Zweite Wahl: Cambridge Audio mit oder ohne MC-Teil. Ist aber schon hörbar schlechter als der VLPS. Der Rest dürfte nochmal deutlich schlechter sein.

Gruß
Andreas
raindancer
Inventar
#3 erstellt: 11. Nov 2013, 19:36
Hier wär ein klassischer Vorverstärker vlt die besser Wahl, vor allem, wenn außer dem Dreher weitere Quellen angeschlossen werden sollen.

aloa raindancer
multibeatamin
Neuling
#4 erstellt: 13. Nov 2013, 19:09
Vielen Dank für den Tipp Andreas, das Teil sieht echt ganz interessant aus und man liest soweit ich das beurteilen kann eigentlich nur gutes drüber.

In dieser Preisklasse (100 - 150€) werde ich also keinen besseren Vorverstärker finden als den VLPS?

Der klassische Verstärker würde nicht in Frage kommen da keine weiteren Geräte mit angeschlossen werden sollen.

Beste Grüße
multibeatamin
Neuling
#5 erstellt: 17. Nov 2013, 09:55
Würde sich der VLPS in Kombination mit einem Ortofon Concorde Nightclub E Tonabnehmer überhaupt lohnen bzw. ginge das?

Denn ich habe jetzt schon öfter gelesen das hier die "Ausgangsspannung" eine wichtige Rolle spielt. Was bedeutet das?

VLPS + Concorde TA klappt problemlos?

Wäre nett wenn mir da nochmal jemand helfen könnte...

Gruß
akem
Inventar
#6 erstellt: 17. Nov 2013, 15:03
Naja, schlimmstenfalls mußt Du Cinchstecker per Y-Adapter parallel schalten, in die Kondensatoren eingelötet sind. Der VLPS hat mit 100 und bischen was eine relativ geringe Eingangskapazität, was eigentlich ein Riesenvorteil ist, weil man so auch Systeme von Goldring und Nagaoka gut betreiben kann. Aber (und jetzt sind wir bei der hohen Ausgangsspannung) Dein Concorde hat eine hohe Ausgangsspannung und damit auch eine große Quellinduktivität, auch wenn die Induktivität bei Deinem Modell mit 450mH noch vergleichsweise klein ist (da gibt es welche mit ~900mH). Daher braucht es eine eher hohe Lastkapazität, Ortofon gibt zumindest für den Nachfolger 200-600pF an. Theoretisch könnte es aus dem Stand funktionieren (da wärst Du so inkl. Kabel so bei 200...250pF), vielleicht kannst Du mit 200 oder 300pF parallel dazu noch bessere Ergebnisse erzielen.
Aber vielleicht kaufst Du Dir ja noch irgendwann ein gutes Hifi System...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics 1210 MKII
black.archer am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  9 Beiträge
Kaufberatung Tonabnehmer: Technics SL-1210 M5GE
boneshaker335 am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  3 Beiträge
Tonabnehmer für Technics 1210
chinaski am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  17 Beiträge
Technics 1210
rottking am 19.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  17 Beiträge
Welchen Phonovorverstärker?
thebigbrain am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  6 Beiträge
welchen phonovorverstärker?
skapula am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  4 Beiträge
Tonarm an Technics 1210
friction78 am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  2 Beiträge
Technics 1200/1210 MK X und Zubehör?
identic am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  4 Beiträge
Dual CS 621 gegen Technics 1210 MK2
Vinylfan68 am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  4 Beiträge
Welche Concorde Nadel zum Technics 1210
Zemo am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.150