Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatz für den Plattenspieler Onkyo 1055F

+A -A
Autor
Beitrag
Spidi*
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jan 2014, 21:45
Hallo zusammen,

überlege ob ich meinen alten Onkyo 1055F mit dem Tonträger Yamaha MC 9 gegen einen Modernen Plattenspieler erneuere.
Grund ! ist das der alte Spieler nicht mehr zum Gesamtbild so gut aussieht.

Was für ein Plattenspieler ( Klavierlack) mit welchen Tonträger ist hier vergleichbar. Meine Preisvorstellung liegt bei max. 700 €

danke schon mal

Gruss Spidi
zastafari
Stammgast
#2 erstellt: 22. Jan 2014, 21:50
Mit neu ist "neu" gefragt? Neu??? Oh Gott, ich tauch mal ab....
evilknievel
Inventar
#3 erstellt: 22. Jan 2014, 22:58
Hallo,

wenn Du einen vergleichbaren in Klavierlack mit Vollautomatik und Direct Drive suchst, wirst du bei neuen Spielern nicht fündig.

Gruß Evil
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 22. Jan 2014, 23:33
Neu, und "klavierlackoptik"? Reloop 7000... ist halt nur manuell.

Und das MC System weiterbenutzen wenn es noch in Ordnung ist - ansonsten "Retippen" lassen mit Shibata dann ist das eh besser wie original. .
Bei Systemwechsel und um im Budget zu bleiben ansonsten z.B. ein Nagaoka MP150 oder ein AT440Mla z.B. wenns billiger sein soll Sumiko Pearl von Thakker.

Wie schaut denn der Rest der Anlage aus (Foto?) damit wir wissen was du dir optisch vorstellst, gibt sicher auch genug "Klassiker" die sich optisch gut einfügen würden.


[Beitrag von Detektordeibel am 22. Jan 2014, 23:37 bearbeitet]
Passat
Moderator
#5 erstellt: 22. Jan 2014, 23:50
Naja, ich glaube kaum, das man das vorhandene Paket klanglich mit einem aktuellen 700,- € Gerät schlagen kann.

Und wenn man mal genauer hinschaut, dann sind im Prinzip auch die 700,- €-Geräte noch verarbeitungstechnisch Billigkram.
Für mich sieht der Onkyo trotz Kunststoff hochwertiger aus als ein aktueller Pro-Ject oder Rega für 700,- €.

Grüße
Roman
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 23. Jan 2014, 00:58
Moin !

Ein neuwertiger SL-1200MK2 in beige plus ein System, welches reduziert ca. 200 Euro kosten soll, wäre eine Alternative, aber ohne Klavierlack.

Evtl. ein Music-Hall MMF 5.1 aus der Vorführung ?

Das MC-9 dürfte abgenudelt sein, siehe biologisches Alter in Relation zur max. Laufzeit der Nadel.

MfG,
Erik
Yamahonkyo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jan 2014, 01:43
@Roman
Genau so ist das!
--------------------------------------------------------------------------------------------------
@Spidi
Wie wäre es, für den Onkyo eine passende Zarge bauen zu lassen?

Oder wenn es ein anderer, aber nicht unbedingt neu sein muss:

DENON DP-37F

KENWOOD KD 7010 - Etwas über Budget


[Beitrag von Yamahonkyo am 23. Jan 2014, 02:26 bearbeitet]
Spidi*
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jan 2014, 08:46
Hallo zusammen,

danke erst mal für die Infos und Inspirationen. Der Plattenspieler Music-Hall MMF 5.1 würde mir schon gefallen und was haltet ihr vom MMF 2.2 ?

Bin jetzt nicht der experte von Hifi Plattenspieler habe mich mal eingelesen bei Music - Hall der Tonträger beim MMF 5,1 ist ein Goldring G1012GX und beim MFF 2.2 ein Goldring Elektra Tonträger eingebaut.
Jetzt mein frage , werde ich diesen unterschied vom Tonträger überhaupt hören ? bei einem KEF T System 205 Sub Sunfire SD 10

@yamahonkyo neue Zarge bauen ! wäre eine alternative wüsste aber nicht wer so was macht .

@wuhduh das MC 9 hat wenn überhaupt max. 20 std. gespielt

Gruss Spidi


[Beitrag von Spidi* am 23. Jan 2014, 14:23 bearbeitet]
Spidi*
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Jan 2014, 13:54
Hallo ,

habe gestern den Onkyo 1055 F angeschlossen leider muss ich feststellen mit den Vinylscheiben gibt es keinen guten sauberen und klaren Hörgenuss .

Das liegt nicht an meiner KEF Lautsprecher und auch nicht am Marantz 1604 da aller anderen Medien selbst das Internet-Radio mit 128 kbps sich hier richtig gut anhören.

Habe auch einen zweiten Vorverstärker mal ausprobiert ohne erfolg NAD PP i2 und Pro-Ject Phono Box .

Jetzt weiß ich nicht , liegt es evt. am MC 9 Tonträger ? möchte auch nicht einen neuen Plattenspieler kaufen der anschließend nur als Staubfänger seinen dienst aufnimmt.

Gruss Spidi


[Beitrag von Spidi* am 24. Jan 2014, 18:24 bearbeitet]
Passat
Moderator
#10 erstellt: 24. Jan 2014, 14:01
Da der Marantz keinen Phonoeingang hat, brauchst du einen Phonovorverstärker.
Also entweder den NAD oder den Pro-Ject.

Beide müssen auf "MC" eingestellt sein, denn das Yamaha ist ein MC-System.

Grüße
Roman
Spidi*
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Jan 2014, 14:13
Hy ,

beide können auf MC/MM umgestellt werden und sind es auch . Leider gibt es hier keine Besserung .

Gruss Spidi
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 24. Jan 2014, 16:45
Vermutlich ist es doch abgerockt. ^^
Archivo
Inventar
#13 erstellt: 24. Jan 2014, 17:06
Vielleicht liegt es aber auch an den [i]Acryl[/i]scheiben


[Beitrag von Archivo am 24. Jan 2014, 17:07 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 24. Jan 2014, 17:10
könnt bissel hart sein. ja ^^

Wenigstens keine Schokoladenplatte.


[Beitrag von Detektordeibel am 24. Jan 2014, 17:10 bearbeitet]
Spidi*
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Jan 2014, 18:23
Hallo ,

ja sorry habe das auch mal mit den Vinyl Scheiben versucht das hört sich noch besch....... an .

Gruss Spidi
Passat
Moderator
#16 erstellt: 24. Jan 2014, 19:13
Beschreibe doch einmal das "keinen guten sauberen und klaren Hörgenuss".

Prinzipbedingt rauschen Schallplatten z.B. etwas mehr als CDs.
Daran lässt sich nichts ändern.

Und was mir da noch einfällt:
Ist denn der Onkyo überhaupt richtig eingestellt?
D.H., passen Auflagekraft und Antiskating?
Ist der Tonarm vor der Einstellung von Auflagekraft und Antiskating ausgependelt worden?

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 24. Jan 2014, 19:15 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#17 erstellt: 24. Jan 2014, 19:17

Jetzt mein frage , werde ich diesen unterschied vom Tonträger überhaupt hören ? bei einem KEF T System 205 Sub Sunfire SD 10


Besseren Tonabnehmer hört man auch an ner nicht hifi-Tauglichen billiganlage.

Bevor das mit nem neuen teuen Dreher angehst willste wahrscheinlich erstmal testen ob das noch überhaupt was für dich ist?

In dem Fall würd ich ein Thakker Epo E auf dem Onkyo erstmal montieren. Das ist nicht schlechter als das Goldring Elektra. Und der Plaste-Onkyo auch nicht schlechter als diese MusicHalls...
Spidi*
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Jan 2014, 20:10

Detektordeibel (Beitrag #17) schrieb:

Jetzt mein frage , werde ich diesen unterschied vom Tonträger überhaupt hören ? bei einem KEF T System 205 Sub Sunfire SD 10



Bevor das mit nem neuen teuen Dreher angehst willste wahrscheinlich erstmal testen ob das noch überhaupt was für dich ist?



Hallo,

genau das wollt ich mal testen ! Das was ich noch feststelle , obwohl ich am Platten-Spieler Vorverstärker und Marantz den GND Anschluss verbunden habe "brummt" es .
Selbst wenn der Onkyo ausgeschaltet ist

Gruss Spidi
Wuhduh
Inventar
#19 erstellt: 24. Jan 2014, 21:16
@ Detektordeibel:

Welchen Music Hall meinste denn ?

@ Spidi:

Das Brummen kommt aussa Verstärkerelektronik.

MfG,
Erik
Spidi*
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Jan 2014, 21:37
Hallo,

die Empfehlung vom Fachhändler der Player von Music-Hall 2.2 ! der würde zu meinem System ausreichen.

Bekomme ich das Brummschleifen durch eine Elektrische transformatorische Symmetrierung der Anschlüsse weg ?

Welche Ground Loop Isolator könnt ihr empfehlen ! lese immer von Leistungsverlusten ! kann ich so was nehmen ?

http://www.ltt-versa...ngcom&utm_medium=cpc

oder hilft evt. ein Netzfilter für Steckdosenleiste

Gruss Spidi


[Beitrag von Spidi* am 28. Jan 2014, 08:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Besserer Ersatz für Yamaha TT-400 Plattenspieler
damir21 am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  17 Beiträge
Vorerstärker für Plattenspieler ONKYO CP5000A
amandelie am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  17 Beiträge
ersatz für plattenspieler: technics SL-BD 20D
Continental24 am 04.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  8 Beiträge
Plattenspieler für ONKYO-Verstärker A-9155 gesucht
Der_Fidylitilist am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  3 Beiträge
Onkyo CP-1055F, welche Nadel ist das?
Legolas67 am 08.06.2015  –  Letzte Antwort am 15.06.2015  –  11 Beiträge
Plattenspieler - Abdeckhauben (Ersatz)
kingberzerk am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  5 Beiträge
? Alt gegen Neu: Ersatz Plattenspieler für Dual 1229 ?
Thoni am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  21 Beiträge
Ortofon-Nadel für Onkyo-Plattenspieler
AlexMX am 29.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  7 Beiträge
Ersatz-Tonabnehmer gesucht
yansop am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  94 Beiträge
Kaufberatung plattenspieler zu av/r onkyo 507
idkd am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unitra

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.558
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.000