Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neuer Onkyo Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
TomHo
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jan 2015, 21:52
Hallo Vinyl Freunde,

habe gerade gelesen das Onkyo einen neuen Plattenspieler auf den Markt bringt
Onkyo
Finde sieht richtig klasse aus, im klassischen Stil
Preislich mit 499,- € auch sehr interessant.
Was meint Ihr ?
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2015, 23:32
Nabend !

So wie der alternative TEAC Dingsbums wohl aus der Hanpin-Familie.

Ich sehe keine " innovativen " Konstruktionsmerkmale.

Daumen runter,
Erik
Smoke_Screen
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jan 2015, 00:29
Issn Hanpin OEM design.
ChrisB_1987
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Jan 2015, 18:32
Ich frag mich nur, warum es immer so schwer ist, eine Endabschaltung mit einzubauen? Das werde ich nie verstehen...
.JC.
Inventar
#5 erstellt: 28. Jan 2015, 18:45
Hi,

Zitat aus der Beschreibung

Der Tonarm aus Aluminium ist mit einem hochwertigen MM-Tonabnehmer ausgestattet und ermöglicht dank innovativem Gegengewichtssystem und ...




hochwertiger Tonabnehmer .. gröhl
aber wer weiß denn schon, welch ein Billigteil da drunter geschraubt wurde ?

Was ich jetzt weiß: wenn hier Leute unbedingt einen neuen Dreher kaufen wollen,
ungeachtet der vielen Hinweise sich besser etwas aus den guten Zeiten des Dreherbaus zu kaufen,
dann werde ich diesen Thread verlinken.



ps
eine Endabschaltung die auf Dauer ordentlich funktioniert,
ist gar nicht so einfach zu machen ...
darum haben diese sog.Plattenspieler eben keine
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2015, 23:50
@ ChrisB:

Die Vermarktung einer Neuentwicklung ist für das Nischenprodukt " Plattenspieler " nicht gewinnträchtig genug = unlukrativ.

Die so ausgerüsteten DUAL-Modelle werden halt bis zum Tage X weiterproduziert. Wer sowas nicht neu kaufen will, muß sich halt an den Gebrauchten orientieren.

Was wäre die Analogwelt ohne pupsige Steuerpimpel ?

MfG,
Erik
dertelekomiker
Inventar
#7 erstellt: 29. Jan 2015, 13:58
Fehlende Endabschaltung und der "hochwertige" Tonabnehmer, der lt. BDA mit 3,5g (!!!) zu betreiben ist, sind natürlich ärgerlich. Gleichlaufschwankungen von bis zu 0,15% bei quarzgeregeltem Direktantrieb sind auch kein Burner.

Aber schön anzuschauen ist er...
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 29. Jan 2015, 15:07
Hallo,

eine zuverlässige Endabschaltung hinbekommen dürfte wirklich kein Akt sein...

3,5 P Auflagekraft ist ausserhalb der ollen DIN 45500 - da fragt man sich was für ein Zeuchs die verbaut haben...

Peter
kaizersosse
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Jan 2015, 15:14
Viele Hersteller springen eben mal schnell auf den "Vinyl Hype zug" auf, um Kohle zu scheffeln. Das sieht man daran, das es oftmals irgendwelche klons von bekannten (berüchtigten?) Drehern sind.

Für 500€ würde ich mit einen schönen Kenwood KD990 usw. zulegen. Der hat auch eine Endabschaltung
Papa_San
Stammgast
#10 erstellt: 29. Jan 2015, 16:17
Schade,Gleichlauf schwankt mit 0,15% und 60 dB Rumpeln. Mit HiFi hat das leider nix zu tun. Ansonsten ist der wirklich schick.

Gruß
Siggi
Holz24
Stammgast
#11 erstellt: 29. Jan 2015, 16:58
Ist wahrscheinlich ein Reloop RP 2000 im MDF Gehäuse. Höhenverstellbarer
Tonarm ist ja auch nicht ? Zumindest nichts davon gelesen.

Markus
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 29. Jan 2015, 18:40
Hallo!

@Papa_San

Die Werte liegen allerdings noch im Bereich der alten DIN-45500, hier zur Erinnerung:

Aus Teil 3 Mindestanforderungen an Schallplatten-Abspielgeräte

Abweichung der Nenndrehzahl: max. +1.5% / -1%
Drehzahschwankungen: max. +/-0.2%
Rumpelfremdspannungsabstand: > 35dB
Rumpelgeraeuschspannungsabstand: > 55dB

Alle Werte weiß ich zwar auch nicht mehr und die alte Din-Norm ist auch heute noch nicht problemlos einsehbar aber diese Werte hatte ich mir mal aufgezeichnet.

MFG Günther
8erberg
Inventar
#13 erstellt: 29. Jan 2015, 18:51
Hallo,

wobei beim Fremd/Geräuschspannungsabstand immer noch interessant wäre welches Filter vorgeschaltet ist... der wurde ja in den 70er Jahren verändert, plötzlich kamen Plattenspieler auf Geräuschspannungsabstände von über 70 dB...

Peter
.JC.
Inventar
#14 erstellt: 29. Jan 2015, 19:22

Hörbert (Beitrag #12) schrieb:

Rumpelfremdspannungsabstand: > 35dB
Rumpelgeräuschspannungsabstand: > 55dB


was bedeuten diese Werte ?

(bin gerade am überlegen, wie ich sie erklären würde)
8erberg
Inventar
#15 erstellt: 29. Jan 2015, 19:40
Hallo,

ganz einfach: Fremdspannungsabstand ist das Verhältnis von Nutzsignal zur Stör(Fremd)spannung. Beim Plattenspieler überwiegend Rumpel, also niederfrequente Störungen die vom Laufwerk aber überwiegend von der Platte kommen.

Unterschied zu Geräuschspannungsabstand: da wird ein Filter vorgeschaltet und somit fast analog dB(A) bewertet - womit logischerweise die Werte erheblich besser werden.

Wie stark das wirkt sieht man am db(A) Bewertungsfilter



Peter


[Beitrag von 8erberg am 29. Jan 2015, 19:46 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#16 erstellt: 29. Jan 2015, 20:20

8erberg (Beitrag #15) schrieb:
... aber überwiegend von der Platte kommen.
...

Unterschied zu Geräuschspannungsabstand: da wird ein Filter vorgeschaltet ..


na dann kann man dagegen auch nichts machen ?
(außer Plattenansaugung?)
..
welcher Filter ?
8erberg
Inventar
#17 erstellt: 29. Jan 2015, 20:26
Hallo,

siehst Du doch, hier die Kurven:



Die Platten waren ausserdem schon immer das die Qualität limitierende, da kann der Dreher noch so gut sein wie er will.
Und die allermeisten Plattenpressungen sind einfach nicht der Brüller.


Peter
.JC.
Inventar
#18 erstellt: 29. Jan 2015, 20:32

8erberg (Beitrag #17) schrieb:
Hallo, siehst Du doch, hier die Kurven


ich glaube, ich mache dazu mal einen Thread.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Onkyo Plattenspieler
loocaz am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.10.2006  –  3 Beiträge
Onkyo P3090
Andyzx12r am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  8 Beiträge
Vorerstärker für Plattenspieler ONKYO CP5000A
amandelie am 05.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  17 Beiträge
Plattenspieler für ONKYO-Verstärker A-9155 gesucht
Der_Fidylitilist am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  3 Beiträge
Neuer Plattenspieler
DerSiebte am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  14 Beiträge
Sony oder Onkyo Plattenspieler
sascha26 am 04.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  51 Beiträge
Onkyo CP-1050
rocketrider2001 am 21.02.2015  –  Letzte Antwort am 31.10.2016  –  153 Beiträge
Riemen für ONKYO CP1010
RAD am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  2 Beiträge
[S] gebr. Plattenspieler f. Denon oder Onkyo
hifineuling123 am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  2 Beiträge
Ältere Onkyo-Dreher brauchbar?
Marlowe_ am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedblu3scr3en
  • Gesamtzahl an Themen1.345.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.936