Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual CS 601 funktioniert nicht

+A -A
Autor
Beitrag
marathonmann66
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Mrz 2014, 19:33
Hallo!

Ich habe bei mir einen alten Dual CS 601 Plattenspieler stehen, der früher meinen Eltern gehört hat. Wenn ich versuche ihn zu starten, passiert aber leider nichts. Von Hand kann ich den Tonarm und den Plattenteller leicht bewegen und die Stroboskoplampe geht auch an, der Motor aber nicht. Beim Stöbern im Internet habe ich herausgefunden, das daran ein "Knallfrosch" schuld sein könnte. Deshalb habe ich den Plattenspieler mal auseinander gebaut und nachgesehen. Ich konnte allerdings keine offensichtlichen Schäden erkennen. Ich habe mal ein paar Bilder gemacht:
Dual CS 601 funktioniert nichtDual CS 601 funktioniert nichtDual CS 601 funktioniert nicht
Ich hoffe, ihr könnt mir hier weiterhelfen.

Gruß,
Volker


[Beitrag von marathonmann66 am 30. Mrz 2014, 19:33 bearbeitet]
gundus
Stammgast
#2 erstellt: 30. Mrz 2014, 19:54
hallo-
manchmal hängt der motor fest-
öffne mal die beiden schrauben vom motorgehäuse - gönn den lagern zwei tropfen öl und drehe ihn mal von hand- dann wieder zusammenbauen-
evt. ist auch der 220v schaltkontakt oxidiert- diesen würde ich mit einem feinen schleifpapier oder besser mit einem glasfaserradierer reinigen-
gruß gunter
akem
Inventar
#3 erstellt: 31. Mrz 2014, 06:49
Ich hab mal gelesen, daß bei einem defekten "Knallfrosch" der Motor nicht mehr aufhört, zu drehen, wenn er denn mal läuft. Daß er gar nicht erst anläuft würde dem entgegen sprechen.
Ich würde es auch mal am Motor probieren. Kontrolliere erstmal, ob er sich leicht drehen läßt. Wenn nicht, bau ihn auseinander, öle die Lager und bau ihn wieder zusammen. Markiere Dir vor dem Auseinanderbauen die Position des Pulleys, damit Du es nachher wieder auf der richtigen Höhe montiert bekommst. Wenn der Motor wieder zusammengeschraubt ist, hau mit dem Griff eines Schraubendrehers auf das Gehäuse. Die Lager der damaligen Dual-Motoren sind nämlich in sich drehbar und beim Auseinanderbauen verändern sie ihre Position. Wenn Du das mit dem Draufhauen nicht machst, dann sind die Lager mehr oder weniger verkantet und damit schwergängig. Der Motor wird heiß und läuft evtl. nicht mit Solldrehzahl (und das auch noch unkonstant). Durch das Draufhauen gibt sich das. Natürlich nicht mit roher Gewalt...

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2014, 08:32
Hallo,

was für eine MÜhe, die Zarge zu öffnen, einen Dual nimmt man "nach oben" aus dem Häuschen... (siehe Video: http://www.youtube.com/watch?v=CpuH-PTXzPk - der 601 hat jedoch 3(!) Schrauben).

Läuft der Motor auch nicht an, wenn der Tonarm Richtung Teller bewegt wird?

Dann würd ich den Fehler beim Schalter (132) bzw. der Mechanik suchen (Verharzungen mit Spiritus entfernen, neu DÜNN schmieren).

Der "Knallfrosch" sollte dennoch gewechselt werden, die meisten haben schon dicke Backen nach fast 40 Jahren...

Nr. bezieht sich auf die Serviceanleitung http://dual.pytalhost.eu/601s/

die immer gute Dienste leistet.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 31. Mrz 2014, 08:33 bearbeitet]
marathonmann66
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Mrz 2014, 09:22
Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Zunächst einmal: Ich habe ihn auch nach oben aus dem Gehäuse genommen. "Auseinandergebaut" war vielleicht ein wenig mißverständlich ausgedrückt.

Der Motor startet auch nicht, wenn ich den Tonarm zum Plattenteller hin bewege. Ich habe ihn auch schon etwas von Hand bewegt und 2 Tropfen Öl gegönnt. Bevor ich ihn jetzt aber komplett auseinander baue, probiere ich lieber erstmal die anderen Sachen. Ich werde wohl erstmal den Kondensator C2 wechseln und den Schalter (132) näher untersuchen, eventuell auch den Kondensator wechseln.

Gruß,
Volker
marathonmann66
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Apr 2014, 22:43
Der Plattenspieler läuft wieder und ich kann leider nicht mit Sicherheit sagen, woran es gelegen hat. Nachdem der Plattenspieler viele Jahre lang nicht benutzt worden war, hatte mein Vater ihn mit dem Auto zu mir gebracht. Ich hatte ihn angeschlossen und er hatte nicht funktioniert. Da ich noch einen zweiten alten Plattenspieler hatte, der auch funktionierte, hatte ich den 601 erstmal beiseite gestellt, ohne mich weiter um ihn zu kümmern.

Als ich ihn jetzt wieder in Gang bringen wollte, hatte ich 2 Kondensatoren gewechselt, den Motor ausgebaut und die Lager geölt und die Kontakte vom Schalter gereinigt. Bis hierhin hatte ich den Plattenspieler im ausgebauten Zustand noch nicht eingeschaltet. Jetzt habe ich es gemacht um ihn mit einem alten Meßgerät, das ich noch im Keller gefunden hatte zu Leibe zu rücken. Dabei habe ich dann festgestellt, das der Motor wie ne 1 läuft, der Plattenteller sich aber trotzdem nicht dreht. Der Keilriemen lag ganz einfach nicht um die Zentrierschraube. Ich denke aber, daß das erst durch mein Aus- und Einbau des Motors passiert ist.

Gruß,
Volker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual CS-601 Stroboskoplampe
EL-EKTRONIKER am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  28 Beiträge
Dual CS 601
DerPhips am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  9 Beiträge
Dual CS 601 Phono-Vorverstärker
HiFiMan am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  6 Beiträge
Dual CS 601 nach Riemenwechsel bei 45rpm zu schnell
-ps am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  14 Beiträge
Dual CS 601: Hat sich erledigt
KimH am 28.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  17 Beiträge
Dual CS 601 Plattenspieler
klaus.jenny10102 am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  2 Beiträge
Ersatzteil dual cs 601
Mike1956 am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  13 Beiträge
Zahnriemen DUAL CS 601
hein_troedel am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  8 Beiträge
Dual 601 oder 522?
Junior-Dualist am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  18 Beiträge
Dual 601 Transportschaden
-Chipotle- am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 12.08.2014  –  22 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038