Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Braun PS450 oder Thorens TD190 herrichten?

+A -A
Autor
Beitrag
FSprenger
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Apr 2014, 16:58
Hallo zusammen,

aus dem Keller habe ich gerade zwei Plattenspieler hervorgeholt, einen Braun PS450 und einen Thorens TD190 mit einem Ortofon OM10-Tonabnehmer. Beide funktionieren mechanisch eingermaßen gut, aber leider sind bei beiden die Nadeln defekt und verbogen. Betrieben werden sollen sie an einem Marantz PM7001.

Ich überlege nun, welchen der beiden ich wieder Instand setzen soll. Technisch scheint mir der Braun natürlich viel ausgereifter, aber da ich den Klang nicht testen kann, kann ich das schwer einschätzen.

Der Tonabnehmer des Braun ist ein Shure M75MG Type 2. Wenn ich richtig recherchiert habe, sind Einstecknadeln für den Braun relativ günstig zu haben. Gibt es etwa bei diesen drei Qualitätsunterschiede?

http://www.williamthakker.eu/advanced_search_result.php?keywords=10493


Den Braun müsste ich per 5-Pol-Cinch-Adapter anschließen; gibt es dabei etwas zu beachten oder kann ich einen beliebigen Adapter nehmen?

Ein neuer Ortofon OM10 kostet 55€, die größere Variante OM20 ist gleich deutlich teurer. Oder gibt es eine bessere Alternative für den Thorens? Viel Geld möchte ich nicht investieren, da ich nicht viel Platten höre.

Danke für Eure Hilfe!


[Beitrag von FSprenger am 14. Apr 2014, 17:05 bearbeitet]
Blechdackel
Stammgast
#2 erstellt: 14. Apr 2014, 17:19
Die beiden Plattenspieler stammen aus sehr unterschiedlichen Jahrgängen.
Der TD 190 ist moderneren Zuschnitts und ist seit 2001 eine Art Baugleichheit des Dual CS 455-1.
Ein zwar im Vergleich zu den Spielern aus der Blütezeit der 70er und 80er Jahre schon eher ökonomisch konstruierter Plattenspieler, aber mit typisch guten Dual Tonarm, für seine Preisklasse und für heutige Verhältnisse ordentliche Verarbeitung der heutigen Mittelklasse und immerhin mit Vollautomatik.
Das OM 20 ist für diesen Spieler auch noch angemessen, zufrieden kann mancher aber auch mit einem OM 10 sein.
Ich habe es selbst nie ausprobiert, da ich an meinem sehr ähnlichen Dual aus den 90ern, auf ein anderes System umgestiegen bin(Audio Technica AT 120 E für 85 € damals).
Das Original war aber ein ULM 63 E(vergleichbar OMB 5 E).

Den Braun muss jemand anders vorstellen, der ihn selbst hat oder wenigstens besser kennt als ich.

Heiko
akem
Inventar
#3 erstellt: 15. Apr 2014, 07:46
Wobei die OM10 halt ein Lottospiel sind... Wenn man 5 Stück kauft, ist vielleicht eines dabei, das halbwegs akzeptabel klingt. Dann lieber ein Sonus Gold Blue, kostet bei hifikit.se umgerechnet etwa 60€. Also kaum mehr und liegt in Sachen Performance eher beim OM40...

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 15. Apr 2014, 08:26
Hallo,

der Braun-Plattenspieler ist einer der wenigen Riemen-Reibrad-Antriebler. Dabei wurde vom Synchronmotor erst ein Riemen angetrieben, der wiederum das Reibrad antreibt. Wenn alles gut läuft eine relativ rumpelfreie Variante, aber die Mechanik ist nicht ganz Ohne.

Im Original war ein Shure M95G am Tonarm, anscheinend hat das jemand mal mit einem M75 getauscht.
Da man kein Original-Nadeln mehr bekommt sind die Ersatz-Nadeln wirklich vielfach "Glückssache".
Ich hatte bisher mit Cleorecs ell. Nadel gute Erfahrungen.

Beide Dreher haben ihre Vor- und Nachteile, während der Braun noch fast wie aus dem Vollen verarbeitet ist wurde beim Fehrenbacher-Thorens alles der günstigen Fertigung unterworfen. Dennoch ist der kleine nicht übel, der Tonarm ist sehr gut, er könnte auch eine 30er Nadel vertragen...
Vor allen Dingen ist die getrennte Umschaltung von Plattengröße und Tempo interessant für Leute, die viele Maxi-Singles haben.

Für den Braun mal die Anleitungen: http://www.vinylengine.com/library/braun/ps-450.shtml

Der Thorens ist technisch mit dem Grundig verwandt (der wurde auch beim Fehrenbacher gebaut), hier die Serviceanleitung: http://grundig.pytalhost.com/PS8000s/

Peter
FSprenger
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Apr 2014, 09:22
Danke für die Hinweise! Ich denke, ich werde erstmal eine Nadel für den Braun besorgen und dann, je nach dem, den Thorens ausprobieren.

Eine Frage noch zum DIN-Cinch-Adapter: ich habe widersprüchliche Angaben zum Massekabel gelesen. Ist es sinnvoll, einen Adapter mit externem Kabel zu kaufen oder einen ohne?
8erberg
Inventar
#6 erstellt: 16. Apr 2014, 09:26
Hallo,

tja, gute Frage..... Brumm ist ein merkwürdiges Wesen. Du kannst Glück haben dass es ohne Massekabel geht aber es kann auch nicht funzen. Daher nehm lieber mit Massekabel.

BTW: für den Thorens brauchst Du nicht ein neues System - eine 10er Nadel gibt es für knapp 30 Euro.

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Braun PS450: welches System
hifi-chris am 14.02.2003  –  Letzte Antwort am 14.02.2003  –  2 Beiträge
Plattenspieler Braun oder Thorens
tenorzott am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  12 Beiträge
Hilfe! TD190 Plattenteller hat Umwucht
Croessus22 am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  5 Beiträge
Thorens TD190 neue Nadel/System ?
MarkA am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  9 Beiträge
Braun P1 oder Thorens 160 MK 2
Hagi73 am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  23 Beiträge
Thorens oder Dual?
lavapost am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  18 Beiträge
Thorens TD 190
Jannnyck am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  2 Beiträge
Alten Dual herrichten oder neuen LP Spieler zulegen?
BrownBear89 am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  16 Beiträge
Braun eingefärbte Tasten bei Thorens TD126 MK III regenerieren
miranda08 am 03.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  3 Beiträge
Reibrad für Braun PS500
rorenoren am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Schneider/TCL
  • Dual
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 165 )
  • Neuestes MitgliedxShiek
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.663