Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches Abtastsystem für SL 1310 MK2

+A -A
Autor
Beitrag
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Mai 2014, 21:35
Einen schönen Abend,

nach dem ich nun nach Jahren wieder bei einem PS in Form eines SL1310MK2 ohne Liftprobleme angekommen bin und das Forum auch schon fleißig abgesucht habe, kommt nun die unausweichliche Frage nach einem dazu passenden Abtastsystem. Derzeitig ist ein ATN72e installiert. Habe mich seit 23 Jahren nicht mehr mit der Materie beschäftigt. Mein letzter war ein MK2000. Ok. Aber auf auf die BR26 von Jochen Kiesler lasse ich nichts kommen.

Tonarm ist meines Erachtens der Originale drauf. Freue mich auf Eure Vorschläge. Die Finanzen sollten im Rahmen bleiben.

VG Knut

Warum steht bei mir "gewerblicher Teilnehmer"?
bouler1
Stammgast
#2 erstellt: 15. Mai 2014, 21:41
Moin,einfach Profil ändern.

BG Helmut
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 16. Mai 2014, 02:24
Moin, Knut !

Naja, der Countdown tickt trotzdem erbarmungslos für den Technix. Ist ja ein Serienmangel.

Was meinste bitte zum Preisrahmen des zukünftigen Systems ? Hier wirste wie immer ansonsten mit mehr oder minder brauchbaren Empfehlungen überhäuft.

MfG,
Erik
Lateralus69
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Mai 2014, 05:53
Läuft auf meinem 1210er sehr gut. Schert sich, da MC-HO
auch nicht um Kapazitäten vom Phono-Pre.
Der Tonarm des 1210er wiegt 12 g, dürfte, denk ich, vergleichbar sein.


http://www.dienadel....il+System+HO,i37.htm
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 16. Mai 2014, 06:11
Hallo!

Bei einem SL-13xx MK-II kannst du eins zu eins die Empfehlungen für einen SL-12xx MK-II/V nutzen die Tonarme haben in etwa die gleiche eff. bewegte Masse.

MFG Günther
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 05. Aug 2014, 23:41
Ja das ist ein weites Feld mit dem Geld. Eine Spanne bis 200€ sollten für den Anfang reichen. Welche Empfehlung hättet Ihr? Als Amp steht bei mir ein Yamaha A-1000 und als Abhöre die BR26 von Jochen Kiesler.
Da ich die Systeme für den 1210 mk2 nicht kenne würde ich auf Eure Erfahrungen zurückgreifen. Noch hebt und senkt sich alles wie es soll. Kann ich im Notfall diese Plastestange nicht durch eine aus Edelstahl ersetzen?
Noch eine andere technische Frage: Nach dem Einstellen des anti-skating setzt das System zu früh auf dem Platterand auf. Wie kann ich es justieren?

Viele Grüße
Knut

Sorry für die späte Antwort.
Jaws1974
Stammgast
#7 erstellt: 06. Aug 2014, 05:00
Hallo,
um dir angemessene Empfehlungen geben zu können, wäre es gut zu wissen, welche Art Musik du bevorzugst.
Grundsätzlich kann ich ein Denon 110, ein Nagaoka MP110 (will aber eine niedrige Kapazität), oder ein Ortofon VM Red bzw. Blue bzw. Silver (übersteigt aber das Budget) empfehlen. Zumindest zum Tonarm sollten Sie passen.
Nun gibt es aber noch gefühlte 200 weitere Möglichkeiten. Daher die Frage nach der Musikpräferenz.

Gruß Bernd
.JC.
Inventar
#8 erstellt: 06. Aug 2014, 06:55
Hi,


Knutivo (Beitrag #6) schrieb:
Noch hebt und senkt sich alles wie es soll. Kann ich im Notfall diese Plastestange nicht durch eine aus Edelstahl ersetzen?


könntest du, ist aber ein Heidenaufwand.
Jetzt, wo die Plastikhülse noch nicht gebrochen ist, brauchst du nur das harzig gewordene Fett zu entfernen (mit 60 % Alkohol)
u. dann neu einfetten mit altersstabilem Fett, dann hast du Ruhe.

Als Tonabnehmer empfehle ich Dir ein Audio Technica 120 E
das spielt so schon recht gut, kann aber durch Nadelwechsel auf die ATN 135 E noch deutlich verbessert werden.

Oder du nimmst gleich das AT 150 MLX (bei Japandirektimport um die 300 € all incl.)
(das ist dieses: http://www.hifi-foru...=26&thread=17558&z=1)

Nach einigem Suchen der beste MM TA den ich je hatte.
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 07. Aug 2014, 10:32
Ok. Mache mich gleich an die Wartung. Meine Motorräder haben auch ihre 30-40 Jahre auf dem Buckel und wollen immer schön geschmiert sein. Dann sind sie glücklich und ich auch.

Der Musikgeschmack liegt bei kein Klassik, kein Pop dafür schöne Stimmen (Grace J.) Livealben ect. Die BR26 geht sehr in eine klassische Studioabhöre. Kein überzogener Druck. Sehr linear. Der Basser steht eigentlich vor Dir im Zimmer.

Und schon kommt noch eine Frage. Wechsel der Chinchkabel, hier noch Original, mit kaum erkennbarem Querschnitt? Bei der Länge dürfte es oben und unten schon wieder ein wenig zuschnüren.

Ach und die Justierung des Einsetzpunktes bitte nicht vergessen.

Danke.
Viele Grüße Knut
.JC.
Inventar
#10 erstellt: 07. Aug 2014, 10:42

Knutivo (Beitrag #9) schrieb:
Ok. Mache mich gleich an die Wartung. Meine Motorräder ..

Wechsel der Chinchkabel, hier noch Original, ..

Ach und die Justierung des Einsetzpunktes bitte nicht vergessen.


Genau wie bei den Motorrädern

Lass die Chinchkabel wie sie sind.

Justierungen guggel manual sl 1310 gleich der 1. Treffer bei vinylengine
akem
Inventar
#11 erstellt: 07. Aug 2014, 10:51
Ja, laß die Cinchkabel. Für einen Tonabnehmer bzw. dessen Ausgangssignal reicht der Querschnitt eines menschlichen Haares völlig aus - im Inneren des Tonabnehmers ist der Querschnitt noch dünner... So einen Draht sieht man mit dem blossen Auge nicht mal, wenn er einzeln daliegt und nicht zufällig das Licht im richtigen Winkel draufscheint. Beim Cinchkabel kommt es nur auf eine möglichst niedrige Kapazität und auf eine gute Schirmung an. Wie dick das Kabel ist oder welche Farbe es hat ist völlig wurscht.

Gruß
Andreas
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 07. Aug 2014, 11:41
Gruß EPMD,
hab bei Vinyl das Manual gefunden doch immer noch nicht auf die Justage gestoßen. Need help.

Danke Knut
.JC.
Inventar
#13 erstellt: 07. Aug 2014, 11:45
Hi Knut,

sorry, wenn´s ein SL 1710 wäre könnte ich dir das sagen.
Aber den SL 1300 kenne ich (insofern) nicht.

Aber du wirst das schon noch finden, in den unendlichen Weiten des Internet.
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 07. Aug 2014, 12:00
Hi Andreas.Ok. Bei den Strömen ist es echt egal. Frage betraf ehr den Schirm.
Gruß Knut
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 07. Aug 2014, 12:02
Ist genau genommen ein SL-1310 Mk2. Unterscheiden die sich darin so stark?
volvo740tius
Inventar
#16 erstellt: 07. Aug 2014, 12:57
Hallo,

da Du den MK II hast, solltest Du auch diese BDA verwenden. Seite 3 ist alles mit Bild beschrieben. Ist das originale Headshell dran?

Gruß Thomas
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 07. Aug 2014, 13:45

volvo740tius (Beitrag #16) schrieb:
Hallo,

da Du den MK II hast, solltest Du auch diese BDA verwenden. Seite 3 ist alles mit Bild beschrieben. Ist das originale Headshell dran?

Gruß Thomas


Hallo Thomas,
das originale Headshell ist dran. BDA? Seite 3? Wenn Du die Justierschraube unter dem Gewicht des Arms meinst, habe ich gefunden. Ist bei allen Voll/Halb-Automaten gleich.
volvo740tius
Inventar
#18 erstellt: 07. Aug 2014, 14:10
Gut, im PDF die Seite 3, Papierseitennummer 4. Du willst den Tonabnehmer justieren?

Gruß Thomas


[Beitrag von volvo740tius am 07. Aug 2014, 14:12 bearbeitet]
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 07. Aug 2014, 15:58
Hallo Thomas,
nein. Nur den Einsetzpunkt auf Plattenanfang. Rest ist schon geschehen.
volvo740tius
Inventar
#20 erstellt: 07. Aug 2014, 18:12
Hallo,

vor der Tonarmhöhenverstellung unter der Gummikappe ist die Stellschraube, Fig. 34 als Bild. Geht nicht? Lass Dir doch nicht alles aus der Nase ziehen, werde mal konkreter.

Gruß Thomas
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 08. Aug 2014, 13:35
Hi Thomas,
aus der Fliege wurde der Elefant. Habe den SL erst vor kurzem aus der Bucht und kein Manual. Beim 1310Mk2 sitzen dei beiden Schrauben unter den Gummikappen auf dem Teller vom Arm. Gefunden und Arm setzt an der richtigen Stelle ein und zum Ende wieder aus. Soweit alles gut. Hatte aber auf der Suche dahin schon die Bodenplatte abgenommen. Einige Schrauben vom Chassi fehlten, deshalb waren die Transportschrauben noch angezogen. Aber auch kein eigentliches Problem. Das richtige Problem, es war nach dem Zusammenbau kein Signal mehr auf den Wegen. Links wie Rechts Null. Habe dann den kompletten Dreher zerlegt. Bis ich endlich auf diesen versch........... Killschalter auf der Unterseite des Tellers vom Arm stieß. Der hatte sich mit dem hier berühmten Lifthebel verzankt und schaltete die Wege kurz. Tolle Erfindung. Kaum Spiel für den Liftarmhebel. Langsam wird klar warum das Ding so beansprucht ist. Naja. Noch Kabelbruch in den Steckern beseitigt und nun dreht und singt er, wie es sein soll.

Schön das es Euer Forum gibt. Vieleicht kann ich Euch auch mal eine Frage beantworten. Komme aus der Studiotechnikecke. Jetzt meht Fernsehen. Also Strom und Spannung sind keine Fremdwörter. Nur mein Meßpark hat sich deutlich verkleinert mit den Jahren.

Jetzt noch ein Stromlaufplan vom 1310 und der Sache steht eigentlich nichts mehr im Wege.

VG Knut
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 08. Aug 2014, 13:40
Ach übrigens Thomas,
kann das noch lesen. Habe zu meiner NVA Zeit die russischen Codier- und Chiffriermaschinen repariert.
Knut
.JC.
Inventar
#23 erstellt: 08. Aug 2014, 13:51
Hi Knut,


Knutivo (Beitrag #21) schrieb:
Habe dann den kompletten Dreher zerlegt.


Respekt !

Dann hast du wohl auch die Liftmechanik entsprechend gefettet.
Normalerweise solltest du jetzt bis ultimo deine Ruhe haben.

Hast du einen Tonabnehmer gefunden?

LG Bernd


ps
einen Schaltplan findest du über vinylengine.com
(in englisch)


[Beitrag von .JC. am 08. Aug 2014, 13:52 bearbeitet]
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 08. Aug 2014, 14:15
Hi Bernd,
das Fett hatte eine gute Konsistenz. Hell und fasste sich gut an. Da muss einer schon mal dran gewesen sein. Habe es erst einmal so gelassen. Der Weg dahin ist nun nicht mehr schwer.
Nein. Mit dem System bin ich noch nicht weiter. Die Emphelung von Pho...Pho... war das Blue 2M. Sieht natürlich auf dem PS ganz schön futuristisch aus. Was meinst Du? Habt Ihr das hier bei Euch im Einsatz? Käme am Anfang sicherlich auch mit etwas einfacherem aus. Preis würde aber gehen.

Plan gedownloadet. Danke.

Der Killschalter macht mich nervös. In meinem alten Garant habe ich so was mit Magnetkontakten gelöst. Denke mal drüber nach. Im Herbst. Jetzt ist zu warm.

VG Knut
.JC.
Inventar
#25 erstellt: 08. Aug 2014, 14:32

Knutivo (Beitrag #24) schrieb:
Hi Bernd,
das Fett hatte eine gute Konsistenz. Hell und fasste sich gut an. Da muss einer schon mal dran gewesen sein.

Plan gedownloadet. Danke.

Der Killschalter macht mich nervös. In meinem alten Garant habe ich so was mit Magnetkontakten gelöst. Denke mal drüber nach. Im Herbst. Jetzt ist zu warm.

VG Knut


schmeiss den Schalter raus oder überbrücke ihn
dann musst du halt nur ggf. von Hand leiser machen

nimm ruhig das von mir empfohlenen AT 120 E damit machst du bestimmt keinen Fehler
(passt topp für die mittelschweren Technicsarme)


ps
meinst du alter Garrad ?
akem
Inventar
#26 erstellt: 08. Aug 2014, 15:05
Nimm lieber das Sumiko Pearl. Hat ne bessere Nadel als das AT120E und neigt im Gegensatz zum AT120E nicht zum Brummen. Noch besser: Denon DL110. Und zumindest in Sachen Auflösung noch besser: Ortofon 540mk2 / Vinylmaster Silver.

Gruß
Andreas
volvo740tius
Inventar
#27 erstellt: 08. Aug 2014, 18:15
Hallo,


Knutivo (Beitrag #21) schrieb:
Habe den SL erst vor kurzem aus der Bucht und kein Manual. Beim 1310Mk2 sitzen dei beiden Schrauben unter den Gummikappen auf dem Teller vom Arm.


Ich dachte zu dem Zeitpunkt, dass Du das manual schon runtergeladen hast. Es las sich so. Freut mich aber das der Kerl wieder läuft, scheinst ja nicht zwei linke Hände zu haben.

Gruß Thomas
silberfux
Inventar
#28 erstellt: 08. Aug 2014, 19:49
Hi, ich habe 2-3 120E gehabt und da hat garnichts gebrummt... Dass das Ortofon 540 II bzw. VM Silver deutlich besser ist, ist was Anderes. Ist ja aber auch deutlich teurer.

BG Konrad
akem
Inventar
#29 erstellt: 09. Aug 2014, 08:42
Ich hatte auch zwei AT120E und die haben beide gebrummt...

Gruß
Andreas
.JC.
Inventar
#30 erstellt: 09. Aug 2014, 09:03

akem (Beitrag #29) schrieb:
Ich hatte auch zwei AT120E und die haben beide gebrummt...

Gruß
Andreas




wieso sollte da was brummen?
Streustrahlung vom Motor ?

also ich habe mehrere AT 120 mit verschiedenen Nadeln (s. Thread)
auf verschiedenen Technics SL gehört u. da hat nie was gebrummt

insofern wundert mich das jetzt schon
akem
Inventar
#31 erstellt: 09. Aug 2014, 09:57
Keine Ahnung. Die Dinger haben auf jedem Dreher gebrummt, auf dem ich sie montiert hatte. Allesamt Dreher, auf denen andere MM oder MI Systeme nicht brummen, MCs natürlich erst recht nicht.
Ich hab auch schon mal gelesen, daß die Dinger brummen in Abhängigkeit vom Anzugsmoment der Schrauben. Je fester desto brumm. Ich mach meine Schrauben schon immer fest, vielleicht lag's daran. Eins hab ich ja noch, muß ich bei Gelegenheit mal probieren.

Gruß
Andreas
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 11. Aug 2014, 12:03
nimm ruhig das von mir empfohlenen AT 120 E damit machst du bestimmt keinen Fehler
(passt topp für die mittelschweren Technicsarme)


ps
meinst du alter Garrad ?[/quote]


Sorry. Tipfehler. Granat.
Dann wird es wohl so werden. AT 120 E. Man hatte mir noch das Blue 2m angeraten. Aber hier hat das wohl niemand.
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 11. Aug 2014, 12:53
Hat jemand aus seinen Anfngszeiten noch ein 120er System übrig? Könnte es dann mit einer neuen 135er Nadel bestücken und so Rasiemesserscharf dem Finanzbeil entgehen. Dann hätte ich für die Zukunft mehr Spielraum und könnte hier immer schön über neue Errungenschaften berichten.
Marsilio
Inventar
#34 erstellt: 11. Aug 2014, 14:16
2M Blue habe ich sehr wohl, würde ich heute nicht mehr kaufen. Zwar schönes Stereobild und guter Druck, löst jedoch zu wenig gut auf. Wenn schon 2M, dann mindestens 2M Bronze, wenn es das Budget zulässt sogar 2M Black.

LG

Manuel
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 12. Aug 2014, 12:23

Marsilio (Beitrag #34) schrieb:
2M Blue habe ich sehr wohl, würde ich heute nicht mehr kaufen. Zwar schönes Stereobild und guter Druck, löst jedoch zu wenig gut auf. Wenn schon 2M, dann mindestens 2M Bronze, wenn es das Budget zulässt sogar 2M Black.

LG

Manuel


Na das ist doch ein Wort. Sehe mich weiter um. Die Anfrage nach einem gebrauchten AT 120 steht immer noch.
Danke Knut
.JC.
Inventar
#36 erstellt: 13. Aug 2014, 11:07
Hi Knut,

so ein schöner Dreher u. dann hast du keine 125 € für ein neues AT 120 E ?
Das verstehe, wer will, ich nicht!

Eigentlich verdient der ein AT 150 MLX u. min. einen Aikido,
aber es ist ja deine Sache Schallplatten richtig zu hören.


ps.
ein gebrauchtes AT 120 E findet man eher selten,
warum sollte man es verkaufen?
Bringt kaum Geld u. als Backup TA braucht man es womöglich noch.
Ich zB. habe noch eins in Reserve.
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 21. Aug 2014, 11:17
Ja das ist ein schöner Dreher. Nur die Finanzen sind gedrosselt. Habe mich für 2 Wege entschieden. AT12XE mit neuer Originalnadel und Instandsetzung meines AT72 mit einer ATN71. Werde Euch noch berichten so beide Teile bei mir eingetroffen und montiert sind.
ParrotHH
Inventar
#38 erstellt: 21. Aug 2014, 13:39

EPMD (Beitrag #36) schrieb:
ein gebrauchtes AT 120 E findet man eher selten,
warum sollte man es verkaufen?


Ein gebrauchtes "Ortofon 540 MK II" aka "Ortofon VM Silver" findet man schon mal gebraucht. Habe mir unlängst eines recht günstig besorgt (ca. zum Neupreis eine AT 120 E).

Es ist jeden Penny wert und passt hervorragend auf die Technics-Arme!

Parrot


[Beitrag von ParrotHH am 21. Aug 2014, 13:40 bearbeitet]
Knutivo
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 22. Aug 2014, 08:01
Na das ist doch ein Weg für die Zukunft. Merke ich mir. Danke an das Forum. Ich sage immer, Menschen müssen miteinander reden um sich zu verstehen.
VG Knut
killnoizer
Inventar
#40 erstellt: 23. Aug 2014, 15:49
Hier gibt es noch einen umfangreichen thread zur SL-Q2/3 Familie , die sind sehr nahe verwandt , für alle Informationen .

Das 12XE in Caramel passt super darauf !


[Beitrag von killnoizer am 23. Aug 2014, 15:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neuer Tonabnehmer für einen Anfänger mit Technics SL-1310
frut am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  7 Beiträge
welches Tonabnehmersystem für Technics SL 1210 MK2 ?
makke am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 17.06.2004  –  3 Beiträge
Zurück zu Dual statt SL-1310?
parkblau am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  2 Beiträge
Haube für Technics SL-1310
pet2 am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.08.2007  –  7 Beiträge
Welches Allround-Tonabnehmersystem für den Technics SL-1210 MK2
curefan am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.05.2016  –  21 Beiträge
TA-Empfehlung für Technics SL-1310?
parkblau am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  9 Beiträge
Welches Abtastsystem zum Technics Plattenspieler
Nite_City am 06.10.2003  –  Letzte Antwort am 07.10.2003  –  8 Beiträge
technics sl-1310 läuft nicht mehr rund
blex. am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  10 Beiträge
Welches Abtastsystem / Headshell für Dual CS5000?
HellPaso am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  11 Beiträge
Technics sl-1410 mk2
coyote8231 am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedChardt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.485
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.352