Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches Abtastsystem zum Technics Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Nite_City
Stammgast
#1 erstellt: 06. Okt 2003, 12:04
Hallo,

ích habe vor mir einen Technics Plattenspieler zuzulegen, genauer gesagt einen aus der riemengetriebenen Serie, wie z.B. den SL-BD20 oder SL-BD22.
Doch ich würde gern das originale Abtastsystem gegen ein besseres in der Preisklasse bis 30€ austauschen (z.B. Ortofon OMB 10).

Welche Systeme kämen da in Frage?
Ich kenne nämlich leider die Bauhöhe nicht.

Danke, Michèl
Holger
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2003, 12:37
Die beiden genannten Plattenspieler verwenden sogenannte T4P-Systeme, die sind steckbar (nur mit einer Schraube gesichert) und da gibt es keine Einstellung mehr, die sind alle genormt.
Die Preise beginnen da bei etwa 33 Euro, das ist dann die Einsteigerklasse und somit kaum besser als das Originalsystem.
Wenn's besser sein soll, solltest Du ein wenig mehr einkalkulieren.
Aber warum soll es so einer sein ? Mit einem gebrauchten Dual, der "richtige" Systeme annimmt, kommst Du weiter - bei nicht unbedingt wesentlich höherem Preis.


[Beitrag von Holger am 06. Okt 2003, 12:38 bearbeitet]
Nite_City
Stammgast
#3 erstellt: 06. Okt 2003, 15:02
Naja, wenn ich richtig informiert bin, stellt DUAL doch schon seit einer Ewigkeit keine Geräte mehr her, oder?

Ich hatte an den Technics gedacht, weil der ja doch halbwegs zeitgemäß ist und auch im Anschaffungspreis noch relativ günstig ist. Ich kann mir den Technics leider aus finanziellen Gründen auch nur gebraucht kaufen (bin noch Schüler und mein Budget ist mit der geplanten Anschaffung einer TEAC Reference 300 Anlage mit Canton LE 102-Boxen schon arg strapaziert...).

Ich bin natürlich für Alternativvorschläge dankbar.

Michèl

P.S. eigentlich hatte ich vor, mir einen gebrauchten HMK-SD 200 von RFT zuzulegen und ein Ortofon OMB 10 einzusetzen, weil der SD 200, wie alle DDR-Plattenspieler den Entzerrervorverstärker schon eingebaut hat und somit an jeden AUX/LineIn Eingang angeschlossen werden kann. Jedoch hat der TEAC Receiver so weit ich weiß im Gegensatz zu meiner jetzigen Anlage einen "echten" PHONO-Eingang, sodass der Vorverstärker kein Thema mehr ist.
Nite_City
Stammgast
#4 erstellt: 06. Okt 2003, 15:11
Ich hab' gerade mal nachgeschaut und war angenehm überrascht, dass es DUAL noch (oder wieder) gibt!

Nehme also alles von wegen der Ewigkeit zurück!

Welches Modell würdest du Vorschlagen?

Ich habe einen Gebrauchten 630Q gesehen, sind diese Modelle empfehlenswert?

Michèl
Holger
Inventar
#5 erstellt: 06. Okt 2003, 15:47
Zu Dual-Plattenspielern kannst Du hier mal ein wenig in den älteren Threads stöbern.
Ich selbst hatte folgende Modelle (und kann sie empfehlen) :
1246, 601, 721 und 731Q.
Die beiden letztgenannten Modelle sind unzweifelhaft die besten Duals, die s je gab - das ist aber leider bekannt und deshalb sind diese Modelle kaum unter 100 bis 150 Euro zu bekommen (wenn man nicht großes Glück hat).
Außerdem sind es Direkttriebler. Der 731er ist, solange man nicht über ein rares Umrüstset verfügt, nur für spezielle ULM-Systeme geeignet, was aber kein Problem ist, denn Ersatznadeln gibt es noch und qualitativ sind diese Systeme sehr gut.
Die anderen sind für "normale" Systeme geeignet, der 721 wurde serienmäßig sogar mit einem Spitzensystem von Shure geliefert.
1246 und 601 sind riemengetriebene Laufwerke, aber auch sehr gut und zuverlässig.
Bilder vom 721 und 731Q findest Du hier :
http://www.vinyl-lebt.de/home-vl1024/html/webmaster-anlage.html, der 731Q (es gibt ihn auch in silber) ist der erste in der vierten Reihe, der 721er (den gibt's auch in schwarz) ist der fünfte in der fünften Reihe.
Den 601 kannst Du hier sehen :
http://www.vinyl-lebt.de/ebay/601.jpg
Den 601 gibt es auch in einer Zarge sehr ähnlich der von 721 und 1246.
Ein Bild vom 1246 ist hier :
http://www.vinyl-lebt.de/ebay/1246b.jpg
601 und 1246 sollten für weniger als 50 bis 75 Euro zu haben sein, teilweise für DEUTLICH weniger.
Dann eine neue Nadel dazu und schon hast Du ein feines Gerät.

Ach ja, ich selbst habe übrigens gerade einen Thorens TD 115 Mk. II "übrig", nähere Infos zu meines Angebot hier :
http://www.hifi-forum.de/viewthread-38-209.html, im letzten Beitrag dieses Threads.


[Beitrag von Holger am 06. Okt 2003, 15:50 bearbeitet]
Lupo914
Stammgast
#6 erstellt: 06. Okt 2003, 19:01
Hallo,

von den riemengetriebenen Technics würde ich die Finger lassen. Gegenüber den direktangetriebenen Brüdern echte Leichtgewichte und sehr häufig mit Gleichlaufschwankungen gesegnet. Gebrauchte Geräte die ich kennengelernt habe und empfehlen kann:

Technics 5310, 3210, SL-D2, 1300 MK2.
Der 1300 MK2 ist leider zu 99% mit einem defekten Lift gesegnet, also nur zu empfehlen, wenn Du eine ruhige Hand hast. Er hat mich aber von der Haptik und vom Klang überzeugt. Die anderen Modelle habe ich zum Teil in erbärmlichem Zustand bekommen. Nach einer gründlichen Reinigung liefen sie alle wieder. Auch klanglich ist gegen die aufgeführten Geräte wirklich nichts zu sagen.

Dual 601, 704, 721 sind die Geräte die ich aus persönlicher Erfahrung empfehlen möchte. Zum Teil hat Holger sie schon vorgestellt. Der 704 ist der halbautomatische Bruder des 721. Die späteren Modelle hatte ich zum Teil, haben mir aber nicht so zugesagt. Ausnahme vielleicht der 606 und 626, bei denen Du aber wieder auf die speziellen ULM Systeme festgelegt bist.

Thorens TD-150 und 160. Ab und an für 50-70 Euro zu bekommen (mit Geduld und Glück). Zu diesen Preisen fast immer Bastelbuden aber durchaus eine Überlegung wert. Im Netz gibt es viel Hilfe zu diesen Modellen. Ich habe mir so nach und nach 5 Stück zusammengesteigert und nach Einbau eines neuen Riemens und eines Systems und natürlich ein bisserl einstellen lief jeder und hat auch richtig Spaß gemacht.
Aber Finger weg von den TD-280. War mein erster Thorens-Versuch und ich habe danach das Thema Thorens erst mal für ein Jahr ad acta gelegt - nicht zu empfehlen.

Telefunken S500, S600, CS-20, STS-1. Die S500 und 600 sind sehr gefragt, da sie einen guten Ortofonarm haben. Klanglich prima, aber anfällige Elektronik. Die anderen 2 könnten Zwillinge sein. Schöne Direktriebler mit 2 Motoren und einem sehr guten Klang. Bekommst Du für 30 - 50 Euro incl. einer der raren HiFi-Concordes (nicht zu verwechseln mit den DJ-Dingern). Nadeln passen tatsächlich noch von den OMB Typen.

Auch ich kann Dir ein Gerät anbieten. Habe einen Dual 601 den ich mit einem MDF-Boden ausgestattet habe. Schau einfach mal hier rein:
http://www.hood.de/bids.cfm?tplID=19&ziparea=10&prodID=18729290&startat=1

Ansonsten viel Spaß

Wolf
gdy_vintagefan
Inventar
#7 erstellt: 07. Okt 2003, 05:53

Ausnahme vielleicht der 606 und 626, bei denen Du aber wieder auf die speziellen ULM Systeme festgelegt bist.


Das kann ich bestätigen. Ich habe seit Jahren den 650 RC, der weitgehend baugleich mit dem 626 ist. Diese beiden Modelle sind ähnlich komfortabel wie die "Großen" (714/731), also mit Frontbedienung etc., aber kosten oft gebraucht nur halb so viel wie ein 731er. So um die 80 Euro im Schnitt muss man heute für eins dieser 600er-Modelle ausgeben.
Tatsächlich ist man auf das ULM-System festgelegt, aber das hier verwendete (ULM 55 E) ist gar nicht mal schlecht, hat einen sehr guten Klang. Ersatznadeln gibt es auch noch als Nachbau.
SwinginPhone
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Okt 2003, 13:19
es gibt da ja auch noch den 604 bzw. den vollautomatischen 621, die nur wenig schlechter sind als ihre grossen 7er Brüder (etwas einfacherer Antrieb und Arm).
Hier stehen bei der Systemwahl auch fast alle Möglichkeiten offen.
Swingende Grüsse
Henning
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-B210 - Wechsel Abtastsystem möglich?
Holly_74 am 30.10.2015  –  Letzte Antwort am 31.10.2015  –  12 Beiträge
hilfe bei abtastsystem
boogie67 am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 25.06.2009  –  7 Beiträge
Hitachi HT-20S Plattenspieler an Revox B-250; Welches Abtastsystem?
msd_hifi am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  15 Beiträge
Welches Abtastsystem / Headshell für Dual CS5000?
HellPaso am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  11 Beiträge
Technics Plattenspieler
lupo1963 am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 19.07.2004  –  2 Beiträge
Technics-Plattenspieler
Mietz am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  6 Beiträge
Technics Plattenspieler
Arkos am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  4 Beiträge
Welches Tonabnehmersystem ist das Audiotechnika AT-15E High End Abtastsystem
Mc_lusky am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  7 Beiträge
Technics 1210 - Welches System ? Concorde Arkiv ?
Texter am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  3 Beiträge
welches system an technics Plattenspieler? & wie einstellen?
popkiller am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.07.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.053