Dual 1229 oder 1246 und Tonabnehmer

+A -A
Autor
Beitrag
Benni_Jay
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Jun 2014, 20:10
Hallo,

Ich bin seit kurzem Besitzer eines Dual 1229 und eines 1246. Beide funktionieren einwandfrei, einen der beiden muss ich aus Platzgründen wieder verkaufen. Den Dual will ich ausschließlich als Plattenwechsler betreiben in einer CK 20 Geheimfachzarge mit dem CH 20 Klappdeckel. Ein wie ich finde nahezu perfektes Setup
Welchen Spieler ich jetzt behalte kann ich nur nicht entscheiden, meine Frage ist welchen die Dual-Experten hier für den besseren halten.

Meines Erachtens haben sie beide ihre Vor- und Nachteile, der 1229 scheint insgesamt etwas hochwertiger aus zu fallen was die Mechanik angeht, der 1246 hat mehr Plastikteile. Beim 1246 finde ich den Tonarm hochwertiger, vielleicht lasse ich mich aber auch vom Design täuschen und der Plattenteller mit dem Stroboskop gefällt mir sehr gut im Vergleich zu dem "Guckloch" beim 1229. Das Einstellen der Palltengröße und die zusätzliche Drehzahl für Schellackplatten ist ein nettes Extra beim 1229, brauche ich aber nicht wirklich da ich keine Singles oder Schellackplatten damit hören werde.
Der größte Unterschied ist wahrscheinlich der Antrieb, der Riemenantrieb des 1246 wirkt doch sehr viel schwächer, er verrichtet seinen Dienst zwar sehr gut, aber geht bei der kleinsten Berührung schon in die Knie. Der 1229 dreht sich noch fünf Minuten weiter wenn ich den Motor abschalte.

Beides sind sehr schöne Spieler, ich kann mich einfach nicht entscheiden welchen ich behalten soll. Was meint ihr dazu, bezüglich Vor- und Nachteile?
Ist es vielleicht möglich den Tonarm und das Strobokop des 1246 auf den 1229 zu bauen, oder sonst irgendwie die Vorteile beider zu verbinden?

Und meine letzte Frage betrifft den Tonabnehmer. Der 1229 ist mit einem Shure DM103ME ausgestattet, der 1246 mit einem Dual DN242E. Der Dual hört sich für mich einen Tick besser an und sieht auch wertiger aus (mit Nadelschutz). Ich würde evtl. auch noch in einen besseren Abnehmer investieren wenn es da eine Empfehlung im Bereich bis ca. 200 € gäbe.

Danke!
boozeman1001
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2014, 21:15
Ganz klar der 1229!!

Der Arm mag vielleicht nicht so hochwertig wie der beim 1246 aussehen, ist aber de facto ein Spitzentonarm, an den so schnell nix rankommt.
So lange der 1229 leise und rumpelfrei läuft (Motor gewartet? Reibrad in Ordnung?) würde ich den immer bevorzugen.
Der 1246 ist ja ein Riemtriebler, der vielleicht etwas leiser als der 1229 läuft, dafür aber bei weitem nicht den "Drive" eines Reibradpanzers à la 1229 hat.
Wenn es ein 1249 (in gutem, gewarteten Zustand!) wäre, würde mir die Wahl schon schwerer fallen.
spacelook
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jun 2014, 23:21
Wenn der 1229 optisch und technisch in Ordnung ist, unbedingt behalten!
Wie du schon festgestellt hast, die "Anfassqualität" ist einfach besser.
Musst allerdings in der Lage sein ihm ab und zu ein wenig Wartungsarbeiten zukommen zu lassen.
Der 1229 hat einen schönen Punsch und viel Druck im Klang.
Das Tonabnehmersystem kannst ja auch vom 1246 wechseln wenn es dir besser gefällt.
Gruß
Klaus
boozeman1001
Inventar
#4 erstellt: 25. Jun 2014, 23:29

spacelook (Beitrag #3) schrieb:

Musst allerdings in der Lage sein ihm ab und zu ein wenig Wartungsarbeiten zukommen zu lassen.


Naja, so alle 30 Jahre, das hält sich in Grenzen...


spacelook (Beitrag #3) schrieb:

Der 1229 hat einen schönen Punsch...


lecker!

Ich würde das Acutex 412 STR unter den 1229 schrauben. Was besseres bekommst Du für das Geld nicht und es geht sehr gut am 1229.
Wer weiß, was für Nadeln an den vorhandenen Systemen dran sind.
Benni_Jay
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 26. Jun 2014, 03:27
Sie sind beide in einem sehr gutem Zustand, neuer Steuerpimpel, alles gereinigt, geölt und geschmiert. Direkt an den Motor vom 1229 hab ich noch nicht getraut, aber er läuft eigentlich sehr ruhig.
Also plädieren die Dual-Experten einstimmig für den 1229?

Welchen Tonabnehmer könnt ihr mir dafür empfehlen?
DVDMike
Inventar
#6 erstellt: 26. Jun 2014, 09:09
Hi,

mag schon sein, daß der 1229 mit Reibrad noch das etwas "ursprünglichere" und massivere Gerät ist. Den "Reibrad-Drive" beim Klang kann ich nicht beurteilen. Ich habe allerdings auch einen 1246, der sich irgendwie neben den eigentlich besseren 721 und 701 doch immer wieder behaupten kann ;-) Was mir am 1246 sehr gut gefällt, ist die sehr zuverlässige und haltbare Mechanik. Start- und Stopphebel rasten sauber ein. Ich bin wirklich von der Zuverlässigkeit des 1246 total begeistert. Ich wollte ihn aus Platzgründen schon immer mal wieder in den Keller stellen, weil mir 3 Plattenspieler auch im Musikzimmer doch zuviel sind ;-) Aber im Moment ist der 704 eingemottet, obwohl ich den Direct Drive super finde. Aber die komfortable Vollautomatik ist zum Plattenhören einfach toll. Allerdings habe ich noch keinen 1229 besessen und kann daher keine Aussage treffen. Aber wenn der 1246 top in Schuß ist, würde ich mir das Weggeben überlegen. Viel Geld bekommt man nicht bei Ebay. Ich habe für meinen 1246 gerademal 60 Euro gezahlt und der ist wirklich 1a in Schuß. Vielleicht kommt ja doch ein "erstmal aufheben" für dich in Frage (Keller or so)?

Das Dual-System finde ich auch klasse. Wobei DN242 die Nadel ist. Was hast Du für ein System? DMS240? Ich wage die Behauptung, daß Du für 200 Euro nur sehr schwer ein System finden wirst, das spürbar besser ist als das Dual mit Originalnadel. Beim Dual wird es halt langsam schwer mit originalen Ersatznadeln, auch NOS wird immer weniger. Aber klanglich finde ich das Dual wirklich gut.

Grüße
Michael
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 26. Jun 2014, 12:09
Hallo,

ach, der Trend geht zum Zweitspieler...

Sind beides gute Dreher, der 1229 war damals die allererste Wahl, der 1246 hat schon einen "Seltenheitsbonus" in Deutschland, da er überwiegend für den Export gebaut wurde. Die Amis liebten die Dual-Wechsler...

Peter
Imazagi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Jun 2014, 14:12
Die Riementriebler kenne ich nicht, aber fein sehen sie schon aus. Ich habe gerade einen 1225er und einen 1229er hergerichtet und bin schon ziemlich begeistert von dem großen Trumm.

Du sprichst vom Wechslerbetrieb: Bist du sicher, dass sich die Kombi Geheimfachzarge+CH20 Haube+Wechslerachse ausgeht? Ich bin noch lange kein Dualspezialist, habe aber aufgeschnappt, man bräuchte dazu die höhenverstellbare Zarge und die CH21er-Haube.
8erberg
Inventar
#9 erstellt: 26. Jun 2014, 16:28
Hallo,

nö, dann hört man eben mit offener Haube.... geht bei meiner Büro-HS auch nur so

Peter
Benni_Jay
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Jun 2014, 21:50
Nach abwiegen der Vor- und Nachteile werde ich wohl doch den 1246 behalten. Den 1229 habe ich mir ehrlich gesagt nur gekauft weil er in der Geheimfachzarge mit der Haube für wenig Geld zu haben gewesen ist
Ich war aber dann vom seinem Zustand sehr überrascht und so defekt wie in der Beschreibung geschildert war er überhaupt nicht.

Hochwertig sind sie meiner Meinung nach beide, der 1229 ist eben noch hochwertiger. Mir gefällt der Tonarm und die Headshell beim 1246 besser und der Plattenteller mit dem Stroposkop.

Nachdem ich den 1229 jetzt länger in Gebrauch habe hat der Motor leider angefangen knarzende Geräusche von sich zu geben, davor lief er absolut leise und gleichmäßig. Er wird auch sehr heiß so das ich denke ich davon absehen sollte ihn weiter zu benutzen und um eine Motorreinigung und Schmierung nicht herum kommen werde. Das ist mir aber zu viel Aufwand nachdem ich hier gelesen hab wie man das anstellt.
Hier ist ein weiteres Argument für den 1246, der Riemenantrieb mag nicht so stark sein, aber er ist einfach zu warten und verrichtet mir wohl auch seinen Dienst für die nächsten Jahrzehnte.

Deshalb behalte ich den 1246. Die Zargen-Deckelkombination funktioniert übrigends auch im Wechselbetrieb mit geschlossenem Deckel, ich weis nicht ob der Deckel ein CH20 oder 21 ist, jedenfalls ist es der zum Klappen, nicht zum schieben und da passt die Wechselachse darunter.

Da ich nicht wirklich viel erwarten kann von einem Verkauf und mir da der Verpackungsaufwand zu groß ist würde ich den 1229 sehr gerne verschenken an einen Selbstabholer in München.
Der 1229 wurde vom Vorbesitzer wirklich sehr pfleglich behandelt und ist anscheinend vor nicht allzu langer Zeit überholt worden, er hat einen neuen Steuerpimpel aus durchsichtigem Gummi, ist geschmiert und geölt, war bei Ebay aber als defekt eingestellt. Vielleicht wegen dem Motor. Ich denke es dürfte aber für einen Profi kein Problem sein das gute Stück wieder ordnungsgemäß zum laufen zu bringen, Anleitungen gibt es ja hier im Forum recht detailiert. Ansonsten keine Gebrauchsspuren, mit original Anleitung.
Dazu würde ich auch meine CS40 Nussholzzarge geben.
Wie gesagt, nur mit Selbstabholung in München, dafür aber ganz umsonst.


[Beitrag von Benni_Jay am 26. Jun 2014, 21:52 bearbeitet]
spacelook
Stammgast
#11 erstellt: 26. Jun 2014, 22:07

Benni_Jay (Beitrag #10) schrieb:
um eine Motorreinigung und Schmierung nicht herum kommen werde. Das ist mir aber zu viel Aufwand nachdem ich hier gelesen hab wie man das anstellt.


Genau das hatte ich dir in meiner ersten Antwort gesagt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Musst allerdings in der Lage sein ihm ab und zu ein wenig Wartungsarbeiten zukommen zu lassen.

Du bist allerdings ehrlich zuzugeben, das die Wartung nicht funktionieren wird

Aber siehe zu, das das der klasse Dual in gute Hände kommt und nicht leztztendlich auf einen Wertstoffhof landet.
boozeman1001
Inventar
#12 erstellt: 26. Jun 2014, 22:50
Schade, dass ich genau am anderen Ende von Deutschland wohne, sonst hätte ich den 1229 sofort genommen.

Andererseits: Eine Motorüberholung ist kein Hexenwerk, das mache ich mittlerweile in ca. 15 Minuten.

Habe in den letzten Monaten 4 dieser Motoren überholt und die sind alle wieder leise geworden und laufen perfekt.


[Beitrag von boozeman1001 am 26. Jun 2014, 22:52 bearbeitet]
Imazagi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Jun 2014, 10:19
Schönes Angebot und eine gute Möglichkeit für Forumisti, an einen feinen Spieler zu kommen!
Der Motor muss halt etwas aufwendig geöffnet werden im Gegensatz zu den kleinen, wo man sofort an die Lager kommt, drum bin ich froh, dass meiner noch Ruhe gibt.

Aber wirklich ein Problem ist es natürlich nicht, wenn man will.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DUAL 1246 - passender Tonabnehmer
Mik111 am 30.03.2017  –  Letzte Antwort am 01.04.2017  –  7 Beiträge
Tonabnehmer für Dual 1229
sledge am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2013  –  29 Beiträge
dual 1229
mikhita am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  12 Beiträge
Dual 1229
stranger2804 am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2014  –  29 Beiträge
Dual 1246 klirrt
kc853 am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  13 Beiträge
Dual 1219 oder 1229
largo1965 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  8 Beiträge
Dual 1229 oder doch neuer Spieler
birnenpfluecker am 30.01.2017  –  Letzte Antwort am 03.02.2017  –  31 Beiträge
Dual 1246 - Reparieren oder ersetzen?
Der_Jens am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  15 Beiträge
Dual 1229 Abtastnadel wechseln
Martin932 am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2012  –  6 Beiträge
Dual 1229 - Auflagegewicht einstellen
dschaen81 am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.872 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedmiglosch
  • Gesamtzahl an Themen1.365.111
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.000.364