Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei Grado XC+ verständnis ?

+A -A
Autor
Beitrag
Wood0rGer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2014, 14:49
Hallo!
Habe einen Thorens td 320 mit diesem Tonabnehmer bekommen.
Über Grado konnte ich leider nicht wirklich viel Informationen aus dem Netz bekommen und verstehe das System nicht genau.
Die Nadeln kosten wohl alle unterschiedlich viel (Black-Gold) aber die "Chassis" sind alle die gleichen??
Was bedeutet "XC+"??
Kann ich da jede Nadel reindrücken die Passt? (glaube die heißen alle Prestige)
Warum sollten die Nadeln da soooooeine große Preisspanne abdecken das verstehe ich auch nicht ganz..
Klingt für mich irgendwie nach Abzocke..
Hoffe mir kann jemand weiterhelfen..
Danke und Gruss!
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 23. Okt 2014, 16:55
Nabend !

Jedes Grado hat eine eine Modellbezeichnung, hier: XC+ , also uralt.

Keine Ahnung, ob die aktuellen Nadeln in den korpus delicti passen.

Wie wiederholt gemeldet, sind die Nadeln der Prestige-Serie trotz unterschiedlich farbiger Markierungspunkte alle gleich. Bei der aktuellen Prestige-Serie werden Qualitätsstufen von Black bis Gold durch Selektion geschaffen.

Wennde in der Lage bist, einen anderen Tonabnehmer korrekt zu montieren und zu justieren, kannste das Grado getrost entsorgen. Wird Dich sowieso klanglich nicht befriedigen, wie Hunderte andere Analogies auch.

MfG,
Erik
Wood0rGer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Okt 2014, 17:49
Sollte noch erwähnen, dass ich mich zwar mit Ton gut auskenne aber nie einen Eigenen Plattenspieler besessen habe
Der Thorens war meinem Vater.. Er selber war audiophil und hat seinen Tonabnehmer soweit ich weiss nach Gehör ausgesucht..
Prinzipiell vertraue ich ihm da blind... und wüsste jetzt auch nicht welcher hersteller gut ist, was voodoo ist und was nicht..
Wird man ja erschlagen von Produkten -.-
Ist schon ein bisschen merkwürdig die ganze Grado Nummer... wenn die Nadeln da alle ähnlich sind würde ich denke es nochmal drauf ankommen lassen und sone schwarze kaufen...
Eine Silberne ist wohl drinnen die ist aber langsam hin glaube ich... zumindest kommen mir die höhen bei z.b. Becken und hochmitten bei Gesagt leicht verzerrt vor.. Habe den td320 auch nochmal neu justiert und rumprobiert dadran liegt es nicht.. der andere td145 zerrt da nicht.
Fragt mich ma was über Gitarren da kenn ich mich bestens aus
Gruss
Hörbert
Moderator
#4 erstellt: 23. Okt 2014, 18:03
Hallo!

Die Nadeln der "Grado Prestige" Serie müssten passen.

Zwar haben alle Grado-Nadeln der Prestige Serie den gleichen elliptischen Schliff aber es gibt anscheinend unterschiedliche Qualitäten beim Diamantmaterial und bei der Konstruktion der Nadelträger.

Bei mir in der Tontrabnehmersammlung befindet sich unter anderem auch ein Grado Prestige silver das mioch seinerzeit 200 DM gekostet hat und das mittlerweile eine "silver" Ersatznadel hat. Eine vorher gekaufte "blue" Ersatznadel habe ich eine Weile ausprobiert aber ich fand das es hier schon gewisse Unterschiede zu einer "silver" Nadel gab. Allerdings hatte die "blue" Nadel leider keine lange Lebensdauer dank meiner eigenen Unachtsamkeit und dem Spieltrieb meines seinerzeit noch recht jungen Katers der das gesamte Grado-System das ich auf dem Tisch liegen ließ durch die Gegend feuerte, so bin ich leider nicht zu einem direkten Vergleich gekommen

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 24. Okt 2014, 15:35 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 24. Okt 2014, 15:17
Hallo, Günther !

Du meintest sicher Tonabnehmersammlung ....

Gruzz an Kater : " Guter Junge ! "

,
Erik
Hörbert
Moderator
#6 erstellt: 24. Okt 2014, 15:38
Hallo!

Jepp, danke Erik ich habe es korrigiert, Kater schläft und ist mittlerweile ein alter Knabe von 9 Jahren der sich nicht mehr überfallartig mit Tonabnehmern herumschlägt, er spielt mittlerweile am liebsten im Liegen Fangen mit einer Schnur die kollert nicht durch die Gegend.

MFG Günther
Wood0rGer
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Okt 2014, 11:29
Hehehe Kater lieben auch neue Lautsprecher!!
habe gelesen, dass die Grado's gut sein sollen für Rock und Gitarrenmusik..
Da ich sowas ich auch viel sowas höre wäre das ja garnicht verkehrt und könnten die beweggründe meines Vaters für den kauf gewesen sein..
einfach für 30 Euro ne Schwarze Nadel rein...
Was meint ihr?
Hörbert
Moderator
#8 erstellt: 25. Okt 2014, 14:58
Hallo!

Grado-Systeme sind erine Welt für sich, wer sie mag diskutiert nicht lange darüber rum sondern hört sie.

Für viele sind Grados nichts, sie sind etwas brummanfällig wenn nicht alles 100%tig mit der Masseführung der Stereroanlage stimmt und vermitteln ein typisch "amerikanisches" Klangbild mit weichen etwas fülligen Bässen, schönen Mitten und ein wenig unterrepräsentierten Höhen ähnlich wie die alten Shure-Systeme.

Ihre Hauptstärke liegt bei der Wiedergabe der menschlichen Stimme bei Gitarren, Violinen und Bratschen.Kontrabässe und Celli werden etwas füllig abgebildet, Blasinstrumente in den mittleren bis mäßig hohen Lagen strahlen richtiggehend. Bei Piccoloflöten hört der Spaß hingegen auf, hier lingt das ganze ein wenig gestopft.

Da bei Pop-/Rockmusik solche extrem hohen Lagen kaum vorkommen -gerade einmal die Schlagzeugbecken erreichen gelegentlich die sechsgestrichene Octave- (8000-16000 Hz) sollten Grados auch hier gut klingen, allerdings sind sie für meine Ohren bei agressiverer Musik (Punk-Metal) etwas zu zahm abgestimmt. Aber das ist m.E. eine reine Geschmackssache.

Versuch macht kluch.

MFG Günther
Wood0rGer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Okt 2014, 16:32
Hui danke für die ausführliche Auskunft!
Denke ich werde echt einfach mal die Black Nadel ausprobieren und berichten.. der Cartridge ist ja bereits vorhanden und justiert
Wood0rGer
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Okt 2014, 19:03
Sind die Bodys prinzipiell alle gleich?
Sprich ist mein XC+ auf dem gleichen Stand wie die Aktuelle Prestige Serie?
Bei meinem war eine silver Nadel drinnen
Hörbert
Moderator
#11 erstellt: 28. Okt 2014, 19:49
Hallo!

Da es weder bei Plattenspielern noch bei Abtastern seit den 80ger Jahren irgendeinen technischen Fortschritt gab ist zumindestens die Wahrscheinlichkeit das dein XC+ mit den neueren Modellen was die Innereien betrifft identisch ist sehr, sehr hoch.

Genau könnte man es natürlich nur wissen wenn man die Konstruktionsunterlagen von Grado in der Hand hätte und vergleichen könnte.

Möglicherweise hast du sogar die qualitativ höheren Bestandteile verbaut da dein System noch aus einer echten Massenfertigung stammt und hier der Kostendruck noch nicht so hoch war wie heute wo aus einer geringeren Auflage wohlmöglich die gleiche oder gar eine höhere Rendite herausgepresst werden soll.

Hier würde ich mir keinen Kopf machen und das System einfach weiter nutzen.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 28. Okt 2014, 19:49 bearbeitet]
Wood0rGer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Okt 2014, 22:32
Hallo
Ja ich denke ich werde es definitiv weiternutzen und so langsam bekomme ich auch einen besseren Überblick was Nadeln etc anbelangt.
Mit den Nadeleinschüben scheint garkein schlechtes Ding zu sein... Evt bekommt der Grado auch wieder ein silber Nadel wie sie vorher drinnen war
danke für die Hilfe!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grado XC+ kennt jemand dieses System?
berlidet am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  6 Beiträge
Ersatznadel Grado
dannewitz am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.07.2014  –  6 Beiträge
Wer kennt Grado XG??
Gerald65 am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  4 Beiträge
Grado Fortissimo
caRRoxwatch am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  2 Beiträge
Verständnis bzg. Justage TA
marcocabrio am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  10 Beiträge
Hilfe bei TA Einbau
azurdebw am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  4 Beiträge
Grado Prestige blue oder Shure M97xe Hilfe!
manitou0482 am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2016  –  23 Beiträge
Ersatznadel für Grado Platinum?
bob_wiley am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  9 Beiträge
Grado TA Befestigung.
riotsk am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  4 Beiträge
Grado Tonabnehmer einbauen
KettnerTh am 20.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedkairogalski
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.500