kaufberatung für ahnungslose - plattenspieler: dual 1218, 1219, 1255, cs 503 oder 714 ...

+A -A
Autor
Beitrag
klein_hein
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Okt 2014, 11:48
Hallo ihr alle,
ich hoffe, ich treffe hier auf jemanden, der mich ein wenig beraten kann.
Ich möchte gern einen Plattenspieler kaufen (eigentlich wollte ich den alten von meinem Vater nehmen, der ist aber leider durch diverse Umzüge kaputt gegangen) und habe mich ein wenig bei ebay umgeschaut,
ich habe absolut keine Ahnung von Plattenspielern und zwei sehr sehr günstige A ngebote rausgesucht:

Nummer 1:
PHILIPS FP 320


Nummer 2:
Dual CS 503-2

Ist das der totale Schrott oder könnt ihr mir eins der beiden Angebote empfehlen?
Würde mich über Hilfe freuen!


[Beitrag von klein_hein am 26. Okt 2014, 11:58 bearbeitet]
Titanist
Stammgast
#2 erstellt: 26. Okt 2014, 12:34
Wenn es unbedingt einer der beiden sein soll, dann eindeutig der Dual.
So wie ich das sehe, lässt sich am Philips offenbar nicht mal der TA wechseln und es gibt keinerlei Einstellmöglichkeiten für Auflagekraft und Antiskating.
Eine richtige Billigrumpel, die keinen Spaß machen wird.

LG
Günter
klein_hein
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Okt 2014, 12:40
Hallo Günter,
danke für die schnelle Antwort. Habe gerade ein wenig gelesen und gesucht - was hältst du hiervon? Dual CS 1225 oder dual 1219
Es muss keiner der beiden oben genannten sein - aber wie gesagt, ich habe absolut keine Ahnung von sowas. Lg, Svenja


[Beitrag von klein_hein am 26. Okt 2014, 12:48 bearbeitet]
Titanist
Stammgast
#4 erstellt: 26. Okt 2014, 12:47
Nun, der 1225 ist schon auch ein sehr brauchbares Gerätchen.
Aber einem kompletten Neuling würde ich den nicht empfehlen.
Die alten Duals erfordern schon ein wenig Beschäftigung mit der Materie und können sich auch schnell mal als "Baustelle" entpuppen.
Ich denke, mit dem von dir verlinkten Dual im ersten Post machst du als Anfänger nicht viel verkehrt.
Selbst der Riemenwechsel den der Anbieter andenkt, ist leicht zu bewerkstelligen.
Alternativ kannst du dich auch mal nach einem alten Technics Direkttriebler umsehen. Das sind absolut problemlose und haltbare Dreher.

LG
Günter


[Beitrag von Titanist am 26. Okt 2014, 12:50 bearbeitet]
klein_hein
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 26. Okt 2014, 12:56
super, vielen Dank für die nette Beratung! Ich denke, mit dem dual 1219 iste s ähnlich wie mit dem Dual 1225?
Blechdackel
Stammgast
#6 erstellt: 26. Okt 2014, 13:07
Der 1219 steht schon ein bisschen höher als der 1225.
Selbst besitze ich die beiden mittleren Plattenwechsler 1218 und 1228.

Zum CS 503-2 kann ich da ich den selbst auch habe schreiben:
teilt sich mit dem noch heute gebauten CS 455-1 den recht guten Tonarm und auch das für mich in dieser Preisklasse durchaus gute Subchassis(viele neue Plattenspieler haban nicht einmal ein Subchassis).
Kleiner Vorteil gegenüber dem CS 455 ist die separate Motorlagerung auf der Bodenplatte statt am Chassis.
Somit war der 503 damals für 400 - 450 Mark(1990- 95) normale aber ordentliche Mittelklasse.

Tonabnehmer war auslieferungsmäßig ein ULM 63 E(ähnlich der Ortofon OMB 5 e und OMB 10 Systeme).

Heiko


[Beitrag von Blechdackel am 26. Okt 2014, 13:10 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2014, 13:09
Hallo,

ein Dual 1219 ist ein tolles Gerät wenn ja wenn er in gutem Zustand ist. Der Dreher ist 40 Jahre alt, man kennt die Vita nicht!

DEN 1219 im Angebot würd ich nicht nehmen, was das "Massekabel" am Tonarm soll und die Beschreibung lassen böses erahnen.

Wenns ein Dual sein soll frag lieber im Dual-Board nach, die wissen dort auch wie man ein Gerät richtig verpackt, bei Ebay kann man viel zu oft Pech haben und bekommt nur einen Haufen Elektroschrott, weil die Leute die Grundlagen vom Plattenspielerverpacken nicht kennen und auch nicht kennen wollen.

Peter
Titanist
Stammgast
#8 erstellt: 26. Okt 2014, 13:34
Was übrigens noch zu klären wäre:
Wo soll der Plattenspieler überhaupt angeschlossen werden?
Ist ein Phono-Eingang vorhanden?

LG
Günter
klein_hein
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 26. Okt 2014, 13:43
ja, ein Phono-Eingang ist da. Danke übrigens für die ganze Hilfe, ich glaube, ansonsten hätte ich mir ahnungslos für viel zu viel Geld irgendeinen Mist gekauft.
Und Danke für den Tipp mit dem dual-boar, leider habe ich da keinerlei Rechte - ich kann weder den Marktplatz finden, noch kann ich irgendwas posten .. Irgendeine Idee, woran das liegen kann? Angemeldet bin ich...
klein_hein
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Okt 2014, 14:01
da ich wohl leider erstmal auf die Funktionen im Dual-Board verzichten muss, versuche ich es weiter über Ebay.. Vielleicht ist es mit versichertem Versand machbar? was ist mit dem Angebot hier? dual 1219 Oder würdet ihr mir sehr viel eher den dual sc 503 empfehlen?
klein_hein
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Okt 2014, 14:09
ein letzter Post von mir mit einem Angebot (diesmal hier aus dem Forum, könnte ich auch selbst abholen fahren): Dual 714 Q. Welchen würdet ihr mir nun am ehesten empfehlen?

dual 1219 ,

dual cs 503 oder

dual cs 714 Q

oder dual 1218 (dazu screenshots aus dem dual-board)
dual 1218dual 1218

Danke schonmal sehr für eure Hilfe!


[Beitrag von klein_hein am 26. Okt 2014, 15:06 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#12 erstellt: 26. Okt 2014, 16:07
Hallo

Wenn Du einen alten Dual-Reibradler willst dann würde ich mich auf die Suche nach einem der Topmodelle machen, insbesondere den CS1229.

Wenn lieber einen der etwas moderneren (und im Unterhalt anspruchsloseren) Dual-Direkttriebler, dann je nach Budget entweder den 604 (um die 100.- denkbar) oder dann gleich den Best-Buy 704. Falls Dir die Vintage-Optik wichtig ist könnte auch der 701 die richtige Wahl sein. Ich bin mit meinem 704 sehr zufrieden, der Tonarm ist hervorragend und kommt auch mit hochwertigen Abtastern gut klar. Preislich: 120-150.- (mit dem legendären Shure V15-Tonabnehmersystem ev. auch mehr).

621 und 721 sind technisch vergleichbar, aber Vollautomaten. Hier könnte es u.U. mal Schwierigkeiten mit den Steuerpimpeln geben. Ist zwar keine grosse Sache, aber man muss schon wissen wie das reparieren.

Von einem 714 oder 731 würde ich jetzt eher die Finger lassen. Das sind zwar sehr gute Laufwerke, aber mit dem Makel beheftet, dass es sogenannte ULM-Tonarme sind (ultraleicht), an denen nur eigens für diesen Dreher gefertigte Tonabnehmer passen - es sei denn, man kann einen Adapter auftreiben. Von den moderneren Dual-Plattenspielern würde ich eher absehen, die sind nicht mehr so solide.

Hier noch einige Infos zu Dual: http://www.dual-plat...tung-dual-phono.html

LG

Manuel


PS: Falls Vintage: Alternativ würde ich mir auch mal die Modelle von Thorens anschauen. Auch da gab es sehr gute Spieler. TD145, TD160, TD126, TD320. Im Gegensatz zu den Duals alles Riementriebler, was aber in diesem Fall kein Nachteil ist. Mehr Infos: www.thorens-info.de


[Beitrag von Marsilio am 26. Okt 2014, 16:08 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#13 erstellt: 26. Okt 2014, 17:14
Hallo,

versicherter Versand funktioniert nur, wenn das Teil ORDENTLICH sach- und fachgerecht verpackt wurde, sonst schütteln die bei den Paketdiensten mit dem Kopf.

Und glaube mir: ohne Originalverpackung einen Plattenspieler ordentlich zu verpacken braucht passendes Material, Erfahrung und Zeit. Alles 3 Dinge die ein Laie selten hat.

Die hochwertigen Reibraddreher von Dual (mit "8" bzw. mit "9" am "Schluss") sind schon feine Teile - nur sollten sie technisch überholt sein, sind schließlich 40 Jahre alte Geräte!

Der 714 ist ein guter Dreher, auch mit dem ULM-System kann man gut Musik hören, aber dann bitte eine Original und keine Nachbaunadel. Wie schon geschrieben wird das mit anderen Systemen ohne Adapter auf 1/2 Zoll nix, wenn der dabei ist wäre der Preis auch ok (wenn der Antiresonator OK ist und der "Rest" auch passt.

Peter
Titanist
Stammgast
#14 erstellt: 26. Okt 2014, 18:23

klein_hein (Beitrag #11) schrieb:
Welchen würdet ihr mir nun am ehesten empfehlen?


Den 503.

LG
Günter
klein_hein
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 26. Okt 2014, 21:55
vielen Dank für die ganze Hilfe, hat sehr weitergeholfen!!
akem
Inventar
#16 erstellt: 27. Okt 2014, 17:43
Man darf nicht vergessen, daß die 5xx mal die Einstiegsmodelle waren. Gegen eines der Topmodelle aus früherer Zeit vermag ein 5xx nicht näherungsweise anzustinken.
Meiner Erfahrung nach sind auch die Mechaniken der 12xx Modelle erfreulich stabil und überleben auch einen Transport normalerweise klaglos. Einziger echter Schwachpunkt beim Transport ist die Haube - aber das haben sie mit allen anderen Drehern gemein.
Meine Präferenzen bei Dual:
1019 (den aber unbedingt NICHT VERSENDEN sondern nur abholen und von der Funktion vor Bezahlung überzeugen - klanglich nimmt der es mit so ziemlich jedem High-End Boliden auf, wenn er denn nen guten Tonabnehmer hat)
704
1229
1219
1228
1218

Aber nicht unbedingt auf Dual versteifen, es gibt jede Menge guter Plattenspieler da draußen!

Gruß
Andreas
janakis
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Nov 2014, 00:34
Da muss ich aber wiedersprechen, die alten 5xx bis zum 521(ab 522 ULM) stehen klanglich keinesfalls einem entsprechenden 6xx nach.
Unterschied ist nur der Riemenantrieb zum Direktantrieb. Vorausgesetzt es ist ein vernünftiger TA installiert z.B DMS240 und DN24x Nadel. Bevor Nachbaunadel besser "Neues" System kaufen. Besitze ein paar Dreher und höre am liebsten mit dem CS521 Vollautomat. Er setzt den Tonarm Butterweich auf, besser wie ich es kann XD.
Es gibt nicht nur Reibrad un DD, der klanglich beste Wechlser von Dual ist wohl der 1249 und der hat Riemenantrieb und einen super Tonarm ähnlich den 7er, oder?
Die großen Direkttriebler werden sowieso zu sehr in den Himmel gehoben,
Wenn man verfolgt was da für Schrott und zu welch horrenden Preisen in der Bucht weggeht, tststs
8erberg
Inventar
#18 erstellt: 19. Nov 2014, 11:10
Hallo,

was aber meist klar ist, die DD-Modelle waren die Traumdreher ihrer Zeit.

Ich hab selber hier einen 601 stehen, der leider nur noch selten aufspielt, weil ich zufällig meinen Traumdreher (721) günstig in gutem Zustand erwischen konnte. Und meine Frau hätte mir die Koffer vor die Tür gestellt, wenn ich 2 Dreher im Wohnzimmer stellen würde...

Peter
boozeman1001
Inventar
#19 erstellt: 20. Nov 2014, 00:48

8erberg (Beitrag #18) schrieb:
Und meine Frau hätte mir die Koffer vor die Tür gestellt, wenn ich 2 Dreher im Wohnzimmer stellen würde...


Solange da Plattenspieler und Plattensammlung drin sind, ist das doch nur halb so schlimm...
Marsilio
Inventar
#20 erstellt: 20. Nov 2014, 13:21

Und meine Frau hätte mir die Koffer vor die Tür gestellt, wenn ich 2 Dreher im Wohnzimmer stellen würde...


Es gibt so gewisse Dinge im Leben, die das weibliche Wesen nicht nachvollziehen kann.
akem
Inventar
#21 erstellt: 20. Nov 2014, 13:27
Du kannst ja mal die Zahl Deiner Plattenspieler gegen die Zahl ihrer Schuhe gegenrechnen (wahlweise Handtaschen, Schmuckstücke etc - was für Dich halt am vorteilhaftesten ist ). Und den Anspruch erheben, genauso viele Plattenspieler haben zu dürfen...

Gruß
Andreas
8erberg
Inventar
#22 erstellt: 20. Nov 2014, 13:46
Hallo,

oha, wenn Hifi nur das einzige Hobby wäre vielleicht... der andere "Krempel" kommt ja noch dazu

Peter
Debris1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Dez 2014, 17:39
habe letztes Jahr angefangen, nachdem ich mich infiziert hatte in einem Vintage - laden und nun ein Dutzend Dual Dreher und keinerlei schlechtes Gewissen, macht total Spaß die alten Dinger günstig zu kaufen und mit ein bißchen Wartung und Erfahrung merkt man so schöne Dinge, wie z.B., daß ein 1225 mit Shure M91 und original Shurenadel einen rießigen Sound haben kann und man erwischt sich ständig, wie man die billigen lieber hört, als die High-End Geräte, gibt nichts besseres, als aufm Teppich zu sitzen , neben dem Dreher und Platten aufzulegen ......;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer (PL-12) oder Dual (1219) Plattenspieler?
sammille am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  5 Beiträge
Dual CS 714 Q und Dual 1239
Pogotoifel31 am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2009  –  10 Beiträge
Dual CS 714 Q
Reinhardleo am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  3 Beiträge
System für DUAL CS 503-2
Bwana am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  6 Beiträge
Dual cs 503-2
axpunk am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.03.2005  –  3 Beiträge
Dual CS 503-2
Ingo_68 am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  6 Beiträge
Dual 1219 oder 1229
largo1965 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  8 Beiträge
MC oder MM Phonovertärker für Dual CS 714 Q
Örny am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  6 Beiträge
Dual cs 1219 mit shure m 91
*jojo123* am 27.07.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2013  –  15 Beiträge
"Reparatur" eines Dual 1219
Basil9000 am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Schneider/TCL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedItz_Gosu
  • Gesamtzahl an Themen1.376.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.049