Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer (PL-12) oder Dual (1219) Plattenspieler?

+A -A
Autor
Beitrag
sammille
Neuling
#1 erstellt: 17. Feb 2009, 21:42
Hallo,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem günstigen Dreher. Ich habe schon viele Forumsbeitrage gelesen, bin aber, ob der Fülle an Playern, Systemen und Tipps etwas orientierungslos.

Bin derzeit auf dem Stand mich entweder für einen Pioneer PL-10, PL-12 oder PL-15 oder einem Dual vom Schlage eines 1218, 1219, 1226, 1254 etc. zu entscheiden. Preise liegen bei ebay ca. bis 50€.
Evtl. würde ich ein neues System einsetzen, das AT-95E, welches ja dezeit schon für um die 20€ zu haben ist.

Soll ich eher Richtung Pionieer oder besser DUAL?
Welche Player bietet das bessere Preisleistungsverhältnis? Gern auch nicht genannte, bei DUAL gibts ja da so einige... Bin aber auch offen für alles andere...

Meine Prämissen wären folgende: Budget 50€, am Besten Riementrieb, Halbautomat, Design so schlicht wie möglich

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Gruß,
Sebastian


[Beitrag von sammille am 17. Feb 2009, 21:49 bearbeitet]
gdy_vintagefan
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2009, 22:45
Hallo Sebastian,

die Pioneers kenne ich jetzt nicht. Aber von Dual kann man SEHR gute Plattenspieler bekommen.

Einen 1219 suche ich selbst derzeit - und dabei habe ich leider feststellen müssen, dass man diesen immer seltener für unter 50€ bekommen kann. Mein persönliches Limit liegt noch ein Stück darunter (bin Student, habe außerdem noch zwei andere sehr gute Duals).
Von daher würde ich bei einem Budget bis 50€ eher den 1218 empfehlen. Der ist nur eine Nummer kleiner als der 1219 und unterscheidet sich von ihm hauptsächlich durch seine Größe. Wenn Du damit leben kannst, dass der Plattenteller "nur" 27cm groß ist (beim 1219 30cm), dann kannst Du dadurch eine Menge Geld sparen. Ich selbst habe einen 1218 und bin damit sehr zufrieden. Alternativ käme da auch der 1228 in Frage, der ist etwas neuer und hat nicht mehr die 78er Geschwindigkeit, dafür aber ein beleuchtetes Stroboskop.

Der 1226 ist eine Nummer kleiner als der 1228 - und darunter würde ich nicht gehen. Der 1226 und der Vorgänger 1216 sind gute Mittelklasse im HiFi-Bereich.

Nicht unbedingt im HiFi-Bereich angesiedelt ist der 1254. Meines Wissens wurde der sogar nur mit Keramiksystem ausgeliefert, genau wie die viel wertigeren 1214, 1224 und 1234.

Diese 12xx sind alle Vollautomaten mit Wechselfunktion, die meisten haben Reibradantrieb.

Wenn Du einen guten schlichten halbautomatischen Dual-Riementriebler haben willst, dann schaue Dir mal folgende Modelle an: 502, 504 und 510.
Die sind etwas neuer als die 12xx, haben alle den großen Teller und sind z.T. recht puristisch (hatte selbst mal den 502, welcher recht niedrig gehandelt wird).

Empfehlenswerte Vollautomaten sind: 1246, 521, 601, mit Abstrichen auch noch 522.

Einige direktgetriebene Duals kann man u.U. auch noch für max. 50€ bekommen. Hier meine Tipps:
604 (Halbautomat), 606 (Halbautomat), 626 (Vollautomat).
Wobei die beiden letztgenannten leider schon etwas neuer sind und man keine Halbzollsysteme (ohne den raren und teuren Adapter) montieren kann. Das originale Ortofon ULM ist aber auch nicht schlecht.
Und vielleicht ist für Dich der 626 mit seinen elektronischen Front-Tasten auch schon wieder nicht schlicht genug...

Ich würde mir an Deiner Stelle zuerst mal die genannten 5xx ansehen.

Gruß
Michael


[Beitrag von gdy_vintagefan am 17. Feb 2009, 22:49 bearbeitet]
Hörbert
Moderator
#3 erstellt: 18. Feb 2009, 01:05
Hallo!

Die drei Pioneer Plattenspieler sind sich ziemlich ähnlich, eigentlich könnte man von drei Varianten des gleichen Plattenspielers ausgehen. Es sind grundsolide Geräte der Mittelklasse die weder klanglich noch technische Highlights darstellen aber immer noch zuverlässige "Arbeitspferde" sind. Mit einem neuen Riemen und einigen Tropfen Öl versehen sind sie schier nicht umzubringen. Der Tonarm ist einfach, -aber recht robust- und verträgt auch bessere Systeme als ein AT-95. Das Subchassis ist eine einfache Blechkonstruktion ähnlich wie bei den kleinen Thorensen der 16x und 14x Reihen. Der vierpol Syncronmotor ist einfach aber zuverlässig. Wenn du ein zuverlässiges Gerät suchst an dem du nicht viel machen mußt um es spielbereit zu bekommen ist einer der Pioneers das richtige. Zudem werdensie noch längere Zeit auch bei Ebay im unteren Preissegment angesiedelt bleiben, insbesondere vom PL-12 hat Pioneer in Deutschland riesige Stückzahlen abgesetzt.

Die Dual-Geräte sind ungleich komplizierter aufgebaut und wenn du heute noch einen der großen Wechsler aus der 12xx Reihe haben willst mußt du entweder schon einiges mehr als 50€ hinlegen oder aber recht umfangreiche Restaurationsarbeiten vornehmen, -einzelne Glücksfälle einmal ausgenommen, aber die sind leider selten Geworden-.

MFG Günther
sammille
Neuling
#4 erstellt: 18. Feb 2009, 16:24
Hallo,

erstmal danke für die Ratschläge bisher.

@Michael.
Bin auch Student, deswegen gern so günstig wie möglich, aber eben keinen Schrott. Werde mir die von Dir genannten Modelle mal anschauen. Danke.

@Günther.
Das mit den Pioneers klingt ja schonmal ganz gut. Prinzipiell hab ich aber auch nix gegen Basteln. Was mich interessiert ist ob die DUAL, da ja technisch aufwendiger sind wie du schreibst, auch "besser" sind?

Danke.
Sebastian
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 18. Feb 2009, 19:48
Hallo!

@sammille

Es kommt ganz darauf an was du willst und brauchst. Man muß sich einerseits vor Augen führen das daß Abtastsystem ca. 75% des Klanges eines Plattenspielers ausmacht.

Andererseits begrenzt aber die Fähigkeit des Tonarm ein System noch so zu führen daß man einen Großteil der Qualität nutzen kann den Einsatz sehr hochwertiger Systeme in einfachen Geräten doch etwas.

Die Tonarme der besseren Dualplattenspieler sind da klar besser als die einfacheren Exemplare der Pioneers.

Bei dem von dir geplanten Einsatz eines AT-95E allerdings ist es ziemlich egal, das ist ein recht günstiges Einsteigersystem mit dem auch die Pioneer-Plattenspieler ohne weiteres zurechtkommen. Auch bei diversen anderen Systemen bis ca. 200-250 Euro aufwärts könnten die Pioneer-Geräte noch gut mithalten, allerdings wäre die Wahl der zu verwendenden Systeme eine andere als bei den Dual -Plattenspielern um den jeweiligen spezifischen Eigenschaften der unterschiedlichen Tonarmkonstrukte Rechnung zu tragen.

Einer der besseren Duals kann dich ohne weiteres im gut Restauriertem Zustand über 100 Euro kosten, das sind diese Geräte in der Regel auch wert, -sollten dann aber auch mit entsprechend hochwertigen Tonabnehmern bestückt werden (z.B. Ortofon OM-30S, Ortofon VM-blue/-silver) um die höhere Qualität der Geräte auch zu nutzen.

Ein recht gutes Ergebniss, -weit jenseits vom AT-95E kannst du aber auch noch mit den Pioneer´s erreichen (z.B. mit einem Benz-Micro MC-20E2 H/L oder mit einem Denon DL-110/160) die diese Tonarme noch recht gut führen können.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual 1219 oder 1229
largo1965 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  8 Beiträge
Pioneer PL-518X oder Dual 521
hificello am 11.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  7 Beiträge
DUAL CS 628 ODER PIONEER PL 990 Plattenspieler ?
tomol1 am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  6 Beiträge
"Reparatur" eines Dual 1219
Basil9000 am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  6 Beiträge
Tonabnehmer für Pioneer PL 12?
Mr.Snailhead am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  2 Beiträge
Dual 1219 Wechselfunktion
Tatanka_Yotanka am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  7 Beiträge
Dual 1219
martin am 25.04.2003  –  Letzte Antwort am 14.05.2003  –  12 Beiträge
Dual Plattenspieler 1219 - Masseproblem ?
Zajnakala am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  4 Beiträge
Plattenspieler "Pioneer PL-30L II"
dkunze312 am 03.07.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  3 Beiträge
Dual Entzerr-Vorverstärker für 1219
1219freak am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitgliedaragon888
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.902