Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dual Plattenspieler 1219 - Masseproblem ?

+A -A
Autor
Beitrag
Zajnakala
Neuling
#1 erstellt: 09. Jul 2008, 20:47
Hallo Zusammen,
hier ist der neue
Bin der Jens aus Iserlohn und habe folgendes Problem:
Auf der Suche nach einem kultigen Plattenspieler, der von der optik was hermacht, möglicherweise auch noch 78er Schellacs abspielt und vielleicht noch eine Wechselerfunktion hat bin ich bei dem Dual Plattenspieler 1219 Automatik hängengeblieben und habe über ebay einen erstanden.

Getestet: Alles einwandfrei
OK, meiner Freundinn gefiel die weiße Zarge nicht,
drum hab ich sie bei einem befreundeten Autolackier schwarz metallic umspritzen lassen. Nun passts

Alles wieder eingebaut, erneut getestet -
wieder alles perfekt !

Nun, eine Woche später - brummt er auf einmal.
Ein typisches Massebrummen...
Die ganze Zeit, leise oder etwas lauter im Hintergrund,
im Standbybetrieb auch...

Nun meine eigentliche Frage:
Hat dieser Plattenspieler serienmäßig ein Massekabel ?
Denn das Orginalkabel wurde vom Vorbesitzer gegen ein Chinchkabel ohne Massekabel getauscht.

Hat da jemand nen Tipp ?
Wenn es sicher ist, das der Plattenspieler ein Massekabel hat, muss ich den Plattenspieler nochmal aufmachen und eins anlöten,
wenn es sicher ist, das er keins hat - wo liegt dann das Problem ?

Ich freu mich auf hilfreiche Beiträge,
gruß
Jens
raphael.t
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2008, 05:57
Hallo Jens!

Ja, das Brummproblem...
Dazu gibt es im Netz einiges zu lesen.

Ein einfacher Tipp:
Wenn es ein dumpfes Brummen ist, könnte es eventuell auch an der Antenne von UKW oder Sat sein, falls eine solche am Verstärker angeschlossen ist.
Rausziehen, und wenn es dann nicht mehr brummt, einen Mantelstromfilter um wenige Euro besorgen und den dazwischenschalten.

Wenn nicht die Antenne Probleme macht, dann versuche Folgendes: Kabel an der Masseklemme deines Verstärkers befestigen und provisorisch zu irgendeinem blanken Metallteil des Dual halten.
Wenn dann das Brummen weg ist, musst du ein Kabel nachrüsten.

Grundsätzlich gilt, dass alle Geräte von der gleichen Steckdose versorgt werden sollen, das hilft auch Brummprobleme zu vermeiden.

Letzte Möglichkeit, und das ist bei Dualen ein häufiges Leiden:

Der TK (Tonkopfhalter) ist ja lösbar. Weißt du, wie?!
Den Fingerbügel nach hinten schieben, TK herausnehmen.
Nun reinigst du die Anschlussstifte des TK (hinten) und, was noch wichtiger ist, die Stellen am Shell, gegen welche die Stifte drücken.
Oxidation macht sich dort gerne breit. Die Reinigungsaktion ist daher auf jeden Fall empfehlenswert.
Das Brummen kann nämlich auch durch einen schlechten Kontakt
der Anschlussstifte kommen, den TK rausnehmen und wieder reingeben kann Wunder wirken, aber auch, dass plötzlich ein Kanal nicht mehr geht.
Beim Reingeben den TK etwas nach hinten drücken.

Viel Spaß mit deinem Dual 1219 wünsche ich dir!

Grüße Raphael

PS: Da gibt es im Geräteinneren auch noch Kontakte (Kurzschließer) die ein Chicago verursachen können.
Am besten, du liest dich im Dual-Board ein!
düdldihüü
Stammgast
#3 erstellt: 10. Jul 2008, 10:01
Was man dazu noch sagen muss: Ein sehr sehr schönes Gerät hast du dir da geangelt! Da bin ich schon ein wenig neidisch
F-Bass
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Jul 2008, 14:27

raphael.t schrieb:
Der TK (Tonkopfhalter) ist ja lösbar. Weißt du, wie?!
Den Fingerbügel nach hinten schieben, TK herausnehmen.
Nun reinigst du die Anschlussstifte des TK (hinten) und, was noch wichtiger ist, die Stellen am Shell, gegen welche die Stifte drücken.
Oxidation macht sich dort gerne breit. Die Reinigungsaktion ist daher auf jeden Fall empfehlenswert.
Das Brummen kann nämlich auch durch einen schlechten Kontakt
der Anschlussstifte kommen, den TK rausnehmen und wieder reingeben kann Wunder wirken, aber auch, dass plötzlich ein Kanal nicht mehr geht.
Beim Reingeben den TK etwas nach hinten drücken.

Ich würde beim TK anfangen, hatte das gleiche Problem bei einem 1019 da waren die Kontakte am TK oxidiert.
Hilft das nichts ist der von Raphael erwähnte Kurzschliesser bestimmt auch eine gute Adresse für Kontaktprobleme.
Hast du den Brumm auf beiden Kanälen?

Gruß Ralf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Knackser/Masseproblem bei Dual-Plattenspieler CS 620Q
flyingfuse am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  2 Beiträge
"Reparatur" eines Dual 1219
Basil9000 am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  6 Beiträge
Dual 1219 qualitative Einordnung?
PvB03 am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 13.09.2015  –  27 Beiträge
Ersatzteil Dual 1219
markusfriedl am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  3 Beiträge
Dual 1219 Wechselfunktion
Tatanka_Yotanka am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  7 Beiträge
Dual 1219 mechanische Probleme
Pullet am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  5 Beiträge
Dual 1219 oder 1229
largo1965 am 19.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  8 Beiträge
Pioneer (PL-12) oder Dual (1219) Plattenspieler?
sammille am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  5 Beiträge
Dual Entzerr-Vorverstärker für 1219
1219freak am 10.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  6 Beiträge
Dual 1219 bekommt kein Strom
Gruni2102 am 25.04.2013  –  Letzte Antwort am 14.06.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedpiekrue
  • Gesamtzahl an Themen1.345.403
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.824