Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie gut ist der Michell Syncro?

+A -A
Autor
Beitrag
AFX114
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Nov 2014, 19:52
Ich weiss den Klang meines Thorens TD 320 MKIII mit TP 90 Tonarm wirklich zu schätzen, das Design aber nicht.
Mein heimlicher Wunsch war es immer einen Transrotor Hydraulic oder Golden Shadow zu besitzen, die sind mir aber noch zu teuer mit meinem Studenten-Budget. Bis ich mir sowas leisten kann, schau ich eben was der Markt so Hübsches hergibt und ich könnte für einen passablen Preis einen Michell Syncro mit Mission Cyrus Tonarm (irgendeine seltene Form des 774CL mit dickerem Tonarmrohr, hier ein Foto).

Ich sehe den Michell Syncro häufig in der Bucht, aber scheinbar interessieren sich nur wenige für diesen Plattenspieler. Woran liegt das wohl?
Was meint Ihr, gehe ich klanglich zu große Kompromisse ein, wenn ich den Thorens durch den Michell ersetze? Am Wichtigsten sind doch wohl der Tonabnehmer und der Tonarm? Ich würde weiterhin meinen AT 20 Sla verwenden.

MfG
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2014, 20:05
Nabend !

Der Mission ist nur ein umgelabelter Jelco 9-Zoller. Also nix besonderes.

Wer mit Staubfängern wie Transrotor und sonstige Bohrinseln Styling-and-Profiling in seinen Räumlichkeiten betreiben will, stellt Design vor Funktion und liegt mit solchen Geräten theoretisch genau richtig.

Sinngemäßes Zitat von Jochen Räke: " Jeden meiner Transrotor sehe ich mindestens zweimal in meinem Leben. "

Subjektiv sehr interessant: Transrotor Falcon

Subjektiv einigermaßen interessant: Transrotor Iron

MfG,
Erik
kinodehemm
Inventar
#3 erstellt: 24. Nov 2014, 20:12
Moin

der Synchro ist optisch sicher ein grösserer Wurf als hinsichtlich seiner 'inneren Werte'..

Der TP90 in kombi mit nem 320/III ist ein nicht einfach zu toppendes Konzept, sofern man nicht mit Gewalt irgendwelche superweichen Systeme drunterschraubt, mit denen der doch eher schwere TP90 nicht so froh ist.

Ich würde das Ganze im Sinner einer Bauchentscheidung sehen: Wenn du es verkraftest, in dem deal (Thorens verkaufen, Synchro anschaffen) ohne die Rechtfertigung nach aussen 'aber der klingt ja auch viel besser'.. zu leben und dich des schöneren Drehers zu erfreuen, mach es.

Ich habe irgendwann meinen 2001 verkauft, weil ich unbedingt mal ein MasseLW haben wollte - hab ich immer noch, gefällt mir besser- und wenn mich jemand fragt, sind die klanglichen Unterschiede natürlich 'WELTEN'

- in Zusammenhang mit deinem LieblingsTA könnte sogar der Synchro die bessere Wahl sein- mir wäre das Sla für den TP90 zu weich - zumindest waren das seinerzeit die Erfahrungen mit Systemen >25 compliance
akem
Inventar
#4 erstellt: 24. Nov 2014, 20:54
Der verlinkte Arm ist ein OEM-Jelco. Die Jelcos sind typischerweise am oberen Ende von "mittelschwer", so daß MMs hier mindestens genauso bescheiden laufen wie am Thorens TP90 auf TD320mk2 oder TD2001. Hier wie da sollte es eher ein MC sein oder zumindest ein MM mit ner Compliance <20.

Gruß
Andreas
sandmann319
Inventar
#5 erstellt: 24. Nov 2014, 21:06
Wie währe es mit einem neuen extravagantem Gehäuse für deinen Thorens.
Da gibt es so viele Möglichkeiten das Aussehen zu verändern, wie man bereit ist Geld auf den Tisch zu legen.

Wie sagt man doch, "Das Auge ist mit" auch beim Plattenspieler.

Gruß Gerd
Holger
Inventar
#6 erstellt: 24. Nov 2014, 21:12
Ich hatte mal einen Syncro, seinerzeit im Vertrieb von Räke/Transrotor - war ein sehr guter Plattenspieler.

Musste dann aber aus Gründen des Nichtgefallens (meiner besseren Hälfte) einem TR Classic Gold weichen (der mir zugegebenermaßen auch viel besser gefiel, allerdings auch deutlich mehr kostete).

Wenn der Syncro gefällt, kann ich ihn durchaus empfehlen.
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 24. Nov 2014, 23:03
@ Gerd:
1. Die jüngeren Thorense haben eine ganz andere Zargen-Subchassiskonstruktion, die nicht von irgendeinem Werkstoff-XY-Verarbeiter in der steuerlich absetzbaren Hobbywerkstatt so mal eben zur Sehnervsensibilisierung fabriziert werden kann.

Güldet üprigens ooch für den Blaupunkt Artech AP-6750, welcher nur umgelabelt wurde.

@ alle:
2. JR an Synchro: " DU hier ? Wadden nu' schon wieda ? "

MfG,
Erik
AFX114
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Nov 2014, 23:55
@sandmann319
Wie schon Wuhduh sagte, ist das bei dem TD 320 nicht so einfach. Die einzige einfache optische Ergänzung wäre eine sogenannte "Absorberplatte" womit das Gerät dann so aussieht: Klick. Aber für 150 € hol ich mir so einen Quatsch nicht. Sieht auch nicht so toll aus.

@Wuhduh & akem in Bezug auf dem Tonarm
Jep, ist ein Tonarm von Jelco, der aber in diversen englischen Foren meistens gut bewertet wurde. Angeblich besser als ein Rega RB 250, von dem ich außer der Optik nichts weiss.
Jedenfalls wäre ich dazu bereit bei Nichtgefallen des verbauten Tonarmes ein Anderes zu kaufen und das Alte zu verkaufen.

@akem in Bezug auf die Compliance
Ich bin dem AT 20 Sla auf dem TP 90 eigentlich ganz zufrieden, dieser gilt doch als schwer. Dann dürfte der mittelschwere Jelco, wie schon kinodehemm bereits sagte, sogar besser geeignet sein, oder?
Auf dem Jelco ist übrigens ein Elac D 796 H verbaut.

Ich bin insgesamt froh, dass der Syncro hier nicht als Fehlkauf dargestellt wird. Ich hatte die Befürchtung, dass es hier wie in diesen ganzen "Project kaufen oder x-beliebigen 70er Plattenspieler behalten"-Threads enden wird. Scheinbar sehen die meisten den Syncro als durchaus brauchbaren Plattenspieler an.


[Beitrag von AFX114 am 24. Nov 2014, 23:58 bearbeitet]
sandmann319
Inventar
#9 erstellt: 25. Nov 2014, 00:23
@AFX


Aber für 150 € hol ich mir so einen Quatsch nicht. Sieht auch nicht so toll aus.

Würde ich auch nicht machen.
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 25. Nov 2014, 04:53
Jo, die Plattenbauweise kennt man schon von Roksan und Music-Hall.

Die Mahagoni-Echtholzfurniere sind ordentlich verarbeitet gewesen, werden aber häufig mit den falschen Pflegemitteln behandelt, wenn überhaupt.

MfG,
Erik
mkoerner
Stammgast
#11 erstellt: 26. Nov 2014, 13:19
Dein Syncro ist kein schlechter Kauf und spielt in der selben Liga wie die Thorense.

Mike
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Michell Transciptor Hydraulic Reference
crash48one am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  22 Beiträge
J.A. Michell Prisma (?) - Erfahrungen und aktueller Marktwert?
jma am 30.06.2016  –  Letzte Antwort am 03.07.2016  –  17 Beiträge
Wer kennt den: Michell Focus One
Alembic am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  4 Beiträge
Michell Record Clamp
Johnny_R am 04.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  2 Beiträge
Wie gut ist der TP 90?
hifi-chris am 24.05.2003  –  Letzte Antwort am 05.07.2003  –  2 Beiträge
Dual 1019 - wie gut ist der?
torbi am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  11 Beiträge
Wie gut ist der Elac PC 900
am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  6 Beiträge
Wie gut ist der TD115 wirklich?
Marsilio am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  6 Beiträge
Michell-Fluid-Tonarm, und wie weiter?
cocteau am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  4 Beiträge
Wie gut o. Schlecht ist der Technics SL-D2 Plattenspieler ?
anjoku am 16.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Thorens

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.943
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.384