Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Telefunken S800 Hifi - Abdeckhaube

+A -A
Autor
Beitrag
AnotherBrick788
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Aug 2015, 19:26
Gerade erst noch Hilfe bekommen, brauch ich schon wieder welche

Und zwar hat mein Cousin mich um Hilfe gebeten, seinem Plattenspieler wieder auf vordermann zu bringen.
Und zwar leiert der die meißte Zeit über. Das Stroboskop bekomm ich auch nicht wirklich eingestellt.

image image

Und könnt ihr mir sagen, um welche Nadel es sich handelt?

Wenn ihr noch mehr Bilder braucht/möchtet, sagt bescheid!

Vielen Dank schonmal
germi1982
Moderator
#2 erstellt: 17. Aug 2015, 19:28
Von unten kann man an die Potis am Motor ran um die Nenndrehzahl des Motors einzustellen wenn du mit dem Pitch nicht hinkommen solltest.

Ich weiß aber nicht mehr ob da Löcher waren oder man die Bodenplatte abschrauben musste. Die ist meine ich zweigeteilt, und wenn man die eine abschraubt sind in der anderen Löcher drin. Da kann man dann mit einem kleinen Schlitzschraubendreher reingehen und an den zwei Potis drehen, einer für 33 und einer für 45 Upm. Vor dem Einstellen daran nicht vergessen Pitch in Mittelstellung!

Wenn er leiert sind die Potis verdreckt, oftmals hilft schon mehrmaliges hin und her drehen.

Der Tonabnehmer ist auf jeden Fall nicht ab Werk dran gewesen, da war ein Excel dran...nein, hat nichts mit MS zu tun...


[Beitrag von germi1982 am 17. Aug 2015, 19:33 bearbeitet]
AnotherBrick788
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Aug 2015, 19:36
Von unten sieht es so aus:

image
Ingor
Inventar
#4 erstellt: 17. Aug 2015, 19:37
Das ist ein Plattenspieler mit Direktantrieb. Es kann also schon mal nicht an ausgeleierten Riemen oder dem Reibrad liegen. Was passiert, wenn du die Drehzahl wechselst, oder an dem Schalter wackelst? Es gibt zwei Möglichkeiten: Du hast Glück und es ist ein Wackelkontakt in den Schaltern oder Potis, oder du hast Pech und es ist ein Defekt der Elektronik oder des Motors. Das Gerät wurde 1978 gebaut. Ist also schon echt alt.
AnotherBrick788
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Aug 2015, 20:53

Ich weiß aber nicht mehr ob da Löcher waren oder man die Bodenplatte abschrauben musste. Die ist meine ich zweigeteilt, und wenn man die eine abschraubt sind in der anderen Löcher drin. Da kann man dann mit einem kleinen Schlitzschraubendreher reingehen und an den zwei Potis drehen, einer für 33 und einer für 45 Upm. Vor dem Einstellen daran nicht vergessen Pitch in Mittelstellung!


Also das hat schon mal gut geklappt, Dankeschön!

Jetzt müsste ich nur noch wissen, welche Ersatznadel ich verwenden kann...
Wuhduh
Inventar
#6 erstellt: 17. Aug 2015, 22:10
Moin !

Das ist wahrscheinlich ein ganz schlimmes Primitiv-System von ION. In die Tonne !

Neues MM-System ist halt eine Preisfrage.

MfG,
Erik
AnotherBrick788
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Aug 2015, 23:11

Das ist wahrscheinlich ein ganz schlimmes Primitiv-System von ION. In die Tonne !


Bingo CEC CN 251

Kommt ein günstiger Ortofon TA drauf

Nochmal eine Frage zum Stroboskop:

IMG_8348

Es sind ja quasi vier Reihen Quadrate. Und ich bekomm es hin, dass die unterste Reihe "still steht"! Ist das richtig so?
8erberg
Inventar
#8 erstellt: 18. Aug 2015, 06:31
Hallo,

richtig, die Reihe ganz unten ist für 33 1/3 und die darüber für 45 UpM bei 50 Hz Netzfrequenz.

Was für ein Ortofon willst Du nehmen?

Peter
akem
Inventar
#9 erstellt: 18. Aug 2015, 11:36
Immer wollen alle den großen Namen Ortofon bezahlen... Dabei gibt's da erst ab etwa 300€ eine Qualität, die zum Preis paßt
Ein Sumiko Pearl ist besser als ein OM30 und billiger als ein OM20.

Gruß
Andreas


[Beitrag von akem am 18. Aug 2015, 11:37 bearbeitet]
AnotherBrick788
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Aug 2015, 11:47

Immer wollen alle den großen Namen Ortofon bezahlen... Dabei gibt's da erst ab etwa 300€ eine Qualität, die zum Preis paßt


Diese Diskussion kann ich direkt stoppen! Der Dreher ist von meinem Cousin und der hat es nicht so dicke, deswegen kommt da nicht mehr als ein OMB 5e oder AT 95e drauf (also maximal bis 30€ ausgeben)
AnotherBrick788
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Aug 2015, 12:30
Leider ist die Abdeckhaube ziemliche geschrottet. Jetzt habe ich eine in der Bucht für 30€ gefunden. Die ist aber für den 500er und 600er. Ob die auch auf den 600er passt??
8erberg
Inventar
#12 erstellt: 18. Aug 2015, 12:45
Hallo,

nein, der 800er ist tiefer, passt nicht.

Peter
AnotherBrick788
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Aug 2015, 12:49
Schade...

Gibt es denn irgendwelche alternativen (kaufen oder selber basteln)??
Die original Haube ist ziemlich schwer zu bekommen....
8erberg
Inventar
#14 erstellt: 18. Aug 2015, 12:55
Hallo,

http://www.sora-shop...tenspielerhaube.html

und NIEMAS eine Haube mit Fensterreiniger oder anderen alkoholhaltigen Reinigern säubern!
Das macht das Material kaputt, Fachbegriff Spannungsrisskorrosion.

Peter
AnotherBrick788
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Aug 2015, 13:27
Der Link ist ein super Tip, Dankeschön!!!
akem
Inventar
#16 erstellt: 18. Aug 2015, 14:58

AnotherBrick788 (Beitrag #10) schrieb:
Der Dreher ist von meinem Cousin und der hat es nicht so dicke, deswegen kommt da nicht mehr als ein OMB 5e oder AT 95e drauf (also maximal bis 30€ ausgeben)


Dann das AT95. Hat zwar auch große Streuungen, was man so liest, aber in jedem Fall tut das AT95 wenigstens so, als könnte es Hochton (mal mehr, mal weniger verzerrt - das sind dann die Streuungen). Und im Gegensatz zum OM5 hat es richtig Spielfreude. Und es dürfte wohl auch eher zum vorhandenen Tonarm passen.

Gruß
Andreas
germi1982
Moderator
#17 erstellt: 18. Aug 2015, 19:56

AnotherBrick788 (Beitrag #5) schrieb:

Ich weiß aber nicht mehr ob da Löcher waren oder man die Bodenplatte abschrauben musste. Die ist meine ich zweigeteilt, und wenn man die eine abschraubt sind in der anderen Löcher drin. Da kann man dann mit einem kleinen Schlitzschraubendreher reingehen und an den zwei Potis drehen, einer für 33 und einer für 45 Upm. Vor dem Einstellen daran nicht vergessen Pitch in Mittelstellung!


Also das hat schon mal gut geklappt, Dankeschön!

Jetzt müsste ich nur noch wissen, welche Ersatznadel ich verwenden kann...


Danke fürs Bild, also man muss da nichts abschrauben, das sind die zwei kleinen Löcher die man auf dem Bild sieht...da direkt mit einem kleinen Schlitzschraubendreher rein.


[Beitrag von germi1982 am 18. Aug 2015, 19:57 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken S800 HiFi eiert rum ?
haudraufundweg am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  2 Beiträge
Systemtausch oder Nadelwechsel an Telefunken S800 Hifi
Dyo am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  2 Beiträge
Telefunken Hifi TS 860
blabla987 am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  17 Beiträge
telefunken w240 hifi plattenspieler
Walle_Kirsch am 29.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  2 Beiträge
Telefunken S500-HIFI
Herr_Mustermann am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 08.07.2011  –  2 Beiträge
Telefunken W230 Hifi
stephan1892 am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  7 Beiträge
Telefunken S600 Hifi öffnen
Luna! am 17.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  3 Beiträge
Telefunken S600 Hifi, lohnt sich eine Restauration?
Marc-Andre am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  20 Beiträge
guter MM Tonabnehmer für Telefunken TS860-Hifi
collemann am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 16.08.2011  –  3 Beiträge
Telefunken electronic center 6001 hifi - Tonarmgewicht abgebrochen
gdogg2003 am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedTimmeah1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.563