Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Abdeckhaube aufhübschen

+A -A
Autor
Beitrag
little-canadian
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Feb 2015, 21:25
Hallo
ich habe einen alten Metz Dreher samt Abdeckhaube. Die ist leider, ihrem Alter geschuldet, ziemlich verkratz. Jetzt war meine Idee das ich das gute Stück, also die Haube nicht den Dreher, mit Plasti Dip besprühe. Hat da jemand Erfahrung mit und was haltet ihr überhaupt davon.
Wenn's fertig ist gibts natürlich Bilder.
Ach ja und die Frage aller Fragen: Welche Farbe
Grüße
der Kanadier
Wuhduh
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2015, 00:30
Moin !

Ghettomattschwarz, schalömchen-rosa bzw. blödchen-blond sind leider keine RAL-Farben. Wird schwierig !

,
Erik
little-canadian
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Feb 2015, 00:32
Ich dachte eher so an Ironieorange oder Sarkasmusblau
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 16. Feb 2015, 19:33
Hallo,

diese beiden letztgenannten Farben gefallen mir sehr gut

Bitte beachten, dass tiefe Kratzer auch durch Farbe nicht ausgeglichen werden, sondern eher stärker sichtbar werden (je nach Viskosität des Materials, das man aufträgt). Ggf. muss die Haube vorher also plangeschliffen werden, was dank des Kunststoffes relativ zügig vonstatten geht, wenn sie nachher nicht auf Durchsichtigkeit poliert werden soll.


Gruß
Benjamin
little-canadian
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Feb 2015, 19:39
ja tiefe Kratzer hat sie wenige eher viele kleine kreisförmige von Sachen die mal drauflegen und so weiter ... wenn Licht drauf scheint einfach nicht mehr wirklich schön
ich hab auch überlegt die Front des Drehers (die ist leider braun) anzusprühen. das wird wohl aber nicht gehen wegen der viel Knöpfe und Lämpchen
frank60
Inventar
#6 erstellt: 16. Feb 2015, 19:57
Von Deinen Ideen mit dem Lackieren der Haube und vielleicht auch noch des Drehers selbst halte ich nicht soo viel.
Lieber beides aufpolieren, zur Haube gibt es z.B. hier einen passenden Thread. Je nach Mühe und Art der Schäden bekommt man die Haube optisch mehr oder weniger neuwertig hin, so lange nichts gebrochen oder durchlöchert ist.
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 16. Feb 2015, 20:09
Falsches Polieren kann auch Spannungsrisse erzeugen.

Irgendeine schigge dc-fix-Folie könnte gut zugeschnitten auch schon optisch befriedigen.

MfG,
Erik
doc_barni
Inventar
#8 erstellt: 16. Feb 2015, 20:32
Hallo Eric,

du schreibst:


Falsches Polieren kann auch Spannungsrisse erzeugen.


Das ist sehr interessant.....
Hast du das schonmal selbst erlebt? Dann gib doch mal weitere Details bekannt, um die Kommunity vor solchen Fehltritten zu schützen.
Falls du das selbst noch nicht erlebt haben solltest, verbreite bitte keine Panik und laß die Kollegen in Ruhe arbeiten. Was dabei herauskommt, werden sie bestimmt hier posten.....

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 16. Feb 2015, 20:33 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 16. Feb 2015, 22:47
@ Wolfgang:

Ich verbreite bestimmt keine Panik, sondern nur gutgemeinte Warnungen, die auch ignoriert werden können. Ist ja nicht mein ruiniertes Equipment, weder vorher noch nachher.

Je nach Budget und handwerklichem Geschick kann man auf verschiedene Weise aus der Metz-Fräse eine Art Tarnkappenbomber machen. Dem männlichen Spieltrieb und Müßiggang sind diesbzgl. kaum Grenzen gesetzt.

MfG,
Erik ... mit k
little-canadian
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Feb 2015, 22:54

Wuhduh (Beitrag #9) schrieb:

Je nach Budget und handwerklichem Geschick kann man auf verschiedene Weise aus der Metz-Fräse eine Art Tarnkappenbomber machen. Dem männlichen Spieltrieb und Müßiggang sind diesbzgl. kaum Grenzen gesetzt.


hast du meinen Plattenspieler grade Fräse genannt... *wenn Blicke töten*
little-canadian
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Feb 2015, 22:59
Aber nochmal zum Plasti Dip
ich weiß net wer von euch das kennt aber das gute daran ist das die Haube / der dreher nicht lackiert werden sondern das das zeug praktisch eine Sprühfolie ist die man auch wieder abknibbeln kann. Darum denke ich auf jeden fall einen Versuch wert.
doc_barni
Inventar
#12 erstellt: 16. Feb 2015, 23:00
Hallo Erik,

meine Frage an dich ist noch unbeantwortet. Du brauchst das auch nicht zu tun, aber wenn du das nicht kannst, oder vielleicht nicht möchtest, solltest du auch keine Warnungen verbreiten....
freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 16. Feb 2015, 23:02 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#13 erstellt: 16. Feb 2015, 23:15
Lieber Wolfgang,

ob ich nun Warnungen oder schlechte Laune verbreite und ob ich irgendwelche Fragen beantworten oder Aufforderungen nachkommen will, mußte schon mir überlassen.

Wennde Dich explizit über die Aufbereitung von Acrylglas und Co. hier auslassen willst, dann kannste dies gerne tun und meinetwegen auch noch eine Handvoll Video-Links beimischen. Ist für mich nicht relevant. Bin kein Haubentaucher.

MbG,
Erik
little-canadian
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Feb 2015, 23:17

Wuhduh (Beitrag #13) schrieb:
Lieber Wolfgang,

ob ich nun Warnungen oder schlechte Laune verbreite und ob ich irgendwelche Fragen beantworten oder Aufforderungen nachkommen will, mußte schon mir überlassen.

Wennde Dich explizit über die Aufbereitung von Acrylglas und Co. hier auslassen willst, dann kannste dies gerne tun und meinetwegen auch noch eine Handvoll Video-Links beimischen. Ist für mich nicht relevant. Bin kein Haubentaucher.

MbG,
Erik


Ich weiß zwar net welche Laus dir über die Leber gelaufen ist, aber wer hat hier angefangen rumzustenkern? Schau dir nur mal deinen ersten Post hier an.
RS-1700
Stammgast
#15 erstellt: 18. Feb 2015, 00:01
Hallo Kanadier,

einfach überhaupt nicht ignorieren!

Dass das mit dem Sprühlack was wird kann ich mir nicht vorstellen. Große Kratzer bleiben da weiterhin sichtbar, feine Kratzer sieht man dann vielleicht nicht mehr, aber wehe es kommen Staubkörner auf den frischen Lack, das gibt hässliche Pickel. Ich würde es mal mit Xerapol probieren, die feinen Kratzer bekommst Du damit auf jeden Fall weg, auch wenn man eine Weile polieren muss.

Gruß, Michael
little-canadian
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Mrz 2015, 16:55
Es ist also doch geschehen auch wenn einige von euch skeptisch waren, die Haube ist nun gedipt und zwar in rot.
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Aber guckt es euch selbst an:
IMG_1908IMG_1910IMG_1911
Con-Hoolio
Inventar
#17 erstellt: 01. Mrz 2015, 21:29
Nette Idee..

Fehlt jetzt nur noch die LED-Beleuchtung von innen.
little-canadian
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Mrz 2015, 21:31
Das mit der Beleuchtung ist ne ziemlich gute Idee muss ich mir mal ne Leiste kaufen
doc_barni
Inventar
#19 erstellt: 01. Mrz 2015, 22:06
Hallo little-canadian,

Glückwunsch zu deinem kleinen Projekt.....

du schreibst:


Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.


genau das ist es, was wirklich zählt...., und " Versuch macht klug " und öffnet weitere Türen.....

freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 01. Mrz 2015, 22:07 bearbeitet]
Burkie
Inventar
#20 erstellt: 02. Mrz 2015, 11:51

little-canadian (Beitrag #16) schrieb:
Es ist also doch geschehen auch wenn einige von euch skeptisch waren, die Haube ist nun gedipt und zwar in rot.
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.


Hallo,

wie hast du das gemacht?
Ist das beidseitig lackiert?
Per Sprühdose oder Pinsel oder tauchen?

Gruß
little-canadian
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 02. Mrz 2015, 12:05

Burkie (Beitrag #20) schrieb:

little-canadian (Beitrag #16) schrieb:
Es ist also doch geschehen auch wenn einige von euch skeptisch waren, die Haube ist nun gedipt und zwar in rot.
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.


Hallo,

wie hast du das gemacht?
Ist das beidseitig lackiert?
Per Sprühdose oder Pinsel oder tauchen?

Gruß


Hallo
Das ist einseitig (die Aussenseite) mit Plasti Dip besprüht. Das ist ein Sprühgummi, der auch wieder ablösbar ist. Ich habe mit der Sprühdose 5 Schichten aufgetragen.
Danach trocknen lassen und fertig ist es
Die Oberfläche ist ganz leicht rau. Gummiert eben. Lässt sich aber ganz normal abwischen und reinigen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Abdeckhaube Geräusch
titanus am 02.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.02.2016  –  17 Beiträge
Neuer Dreher, Fragen dazu
raz86 am 30.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  11 Beiträge
Telefunken S800 Hifi - Abdeckhaube
AnotherBrick788 am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.08.2015  –  17 Beiträge
ALTER DREHER
derdude27 am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  29 Beiträge
Dual 510 Abdeckhaube hält nicht
basti89 am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  9 Beiträge
Dreher mit Direktantrieb
alter_Knochen am 27.09.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2013  –  2 Beiträge
Abdeckhaube Technics SL-1210MK2
VentoGL75 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  43 Beiträge
Welcher Dreher kommt mal danach?
zEeoN am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  11 Beiträge
Fisher MT 6225 - Maße Abdeckhaube
Spacehead am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2015  –  7 Beiträge
Dreher mit Holzzarge gesucht
justin_teim am 31.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  39 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.931
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.961