Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Telefunken Hifi TS 860

+A -A
Autor
Beitrag
blabla987
Neuling
#1 erstellt: 13. Nov 2007, 08:26
Hallo!

Ich bin neu hier und wollte mal meine geräte vorstellen: also ich hab einen marantz pm 4001 verstärker, einen marantz CD 5001 CD-player und focal chorus 716 S standlautsprecher. ich sag gleich ich kenne mich nicht wirklich viel aus, ich habe einfach beim händler getestet und im hinterkopf mein budget gehabt.
aber jetzt zu meiner frage: ich hab mir einen telefunken ts 860 auf einem flohmarkt gekauft. ich hab ihn mit phono vorverstärker an meinen verstärker angeschlossen, der teller dreht sich aber da kommt kein ton aus den lautsprechern. und die nadel ist ziemlich laut. es ist bestimmt alles richtig angeschlossen. was könnte ich da falsch machen bzw was könnte bei dem plattenspieler defekt sein?
ist dieser plattenspieler von der qualität prinzipiell in ordnung?

lg blabla
Capitol
Stammgast
#2 erstellt: 13. Nov 2007, 09:52
Hallo! An welchen Anschluss am Verstärker hast du den Phonoverstärker angeschlossen? Kannst du uns verraten welcher VV es ist und hat dein Verstärker keinen Phonoeingang? Es kann auch sein daß das Kabel am Plattenspieler defekt ist. Bei Geräte vom Flohmarkt kommt das mal vor. Sonst mal die Kontakte am Tonabnehmer reinigen oder ein neues Kabel anlöten. Oder der Tonabnehmer ist kaputt. Du siehst es können verschiedene Ursachen sein. Aber erstmal brauchen wir einige Details dann können wir helfen. Gruss Uwe
blabla987
Neuling
#3 erstellt: 13. Nov 2007, 10:14
Hallo!

Mein Verstärker hat einen Phono Eingang. Mein erster Versuch war den Plattenspieler ganz normal am Phono Eingang anzuschließen - hat nicht funktioniert. Dann hab ich mir beim Media Markt einen billigen Vorverstärker (von Vivanco, ich glaub der ist es:
http://www.mercateo...._VORVERSTAeRKER.html )gekauft. Ich hab ihn am CD-Anschluss angesteckt (weil ich kein Cinch Kabel zu Hause hatte hab ich einfach des Kabel vom CD-Player verwendet).
Mich beunruhigt das laute Geräusch, dass der Plattenspieler macht - hört sich an als ob er einen kleinen lautsprecher eingebaut hätte, also man hört etwas verzerrte musik...

Lg blabla
Capitol
Stammgast
#4 erstellt: 13. Nov 2007, 10:57
Hallo! Diesen Vivanco hatte ich auch mal. Ich gehe davon aus daß du den Phonokabel vom Plattenspieler in Phono-in am Vivanco hast und das CD Kabel am Cd-out. Mal eine dumme Frage: Ist der Verstärker auch auf CD geschaltet? Sonst käme noch ein defekter Tonabnehmer in Frage. Aber es werden sich wohl noch andere dazu melden. Das mit den lauten Geräusch verstehe ich nicht. Gruss Uwe
blabla987
Neuling
#5 erstellt: 13. Nov 2007, 11:19
Ja ich habe das phono kabel in den phono-in stecker und das cd kabel in den cd out stecker gesteckt und der verstärker war auf cd geschalten
was mache ich wenn ein defekter tonabnehmer vorliegt =?

lg blabla
Capitol
Stammgast
#6 erstellt: 13. Nov 2007, 11:48
Ein defekter Tonabnehmer lässt sich auswechseln. Es kommt immer auf den Plattenspieler und den Tonarm an welcher zu empfehlen ist. Es kann auch an den Kabeln im Tonarm liegen. Am besten wäre mal das Gerät zu öffnen und das Innenleben unter die Lupe zu nehmen. Ich habe mit Flohmarkt Plattenspieler nur schlechte Erfahrungen gemacht. Also wenn kein Ton kommt sind Tonabnehmer,kaputte Nadel,Kabel und kaputte Stecker meistens die Ursache. Deinen Plattenspieler kenne ich nicht.Deshalb kann ich auch keine genaue Ferndiagnose stellen. Vielleicht hat einer hier im Forum das Gerät und kann dir weiterhelfen. Es ist eben ein Geduldsspiel. Es wird schon. Gruss Uwe
Capitol
Stammgast
#7 erstellt: 13. Nov 2007, 12:26
Hallo! Wo wohnst du? Vielleicht ist jemand aus dem Forum in deiner Nachbarschaft und könnte sich deine "Baustelle" mal ansehen. Wieviel hast du für den Dreher bezahlt? Ich habe eben ein Bild davon bei ebay gesehen. Der sieht ganz ordentlich aus. Gruss Uwe
blabla987
Neuling
#8 erstellt: 13. Nov 2007, 12:37
Hi!
Ich wohne in Österreich in Graz. Ich hab 30 euro für den Plattenspieler bezahlt. Und der Verkäufer hat mir versichert, dass er funktioniert... . Ich hab ihn auch deshalb gekauft weil er einen recht soliden Eindruck gemacht hat (der Plattenspieler )
Lg blabla
Capitol
Stammgast
#9 erstellt: 13. Nov 2007, 15:38
Da hilft nur eins: Den Fehler suchen. Hast du Erfahrung damit? Wenn nicht brauchst du keine Angst haben. Erstmal den Tonabnehmer wechseln, wenn du das kannst. Welcher ist da eingebaut? Kabel,Kontakte untersuchen. Ein Blick ins innere ist schon nötig. Aber das hatte ich schon weiter oben geschrieben. Guck erstmal ob das Anschlusskabel noch gut ist und die Cinchstecker.Kannst du löten? Bei dem eingebauten Tonabnehmer ist wahrscheinlich auch die Nadel kaputt. Hast du das überprüft? Also ran an den Speck! Gruss Uwe
blabla987
Neuling
#10 erstellt: 14. Nov 2007, 08:30
Aber ganz ehrlich, meinst du dass sich der Aufwand auszahlt? Ich mein der Plattenspieler ist gute 10 Jahre alt. Und mittlerweile hab ich schon mehr hineingesteckt als er gekostet hat (40 euro Phono-Vorverstärker, 5 Euro Adapterstecker, weil der ja keine Cinch-Anschlüsse hat).
Und so ein Tonabnehmer und eine neue Nadel kosten auch leicht nochmal daumen mal pi 60 euro.

lg blabla
Capitol
Stammgast
#11 erstellt: 14. Nov 2007, 11:28
Hallo! Das ist Ansichtssache. Wenn er wieder läuft kann es sein daß du ihn am Verstärker anschliessen kannst. Denn der Vivanco nützt ja nichts. Den kannste bei Ebay verkloppen. Wenn du ein Audio Technica TA, AT 110 E für etwa 40 Euro dranschraubst ist das schon mal gut. Ich habe auch ein AT 110. Gibt es bei William Thakker über Ebay. Ich habe Plattenspieler vom Sperrmüll, Elac,Lenco,CEC . Die habe ich mit wenig Geld zum laufen gebracht. Und die sind etwa 30 Jahre alt. Echte Spassgeräte. Das Dinkabel kannste gegen ein Cinckabel auswechseln. Wenn du löten kannst ist das kein Problem. Das Kabel kostet um die 5 bis 8 Euro. (Mediamarkt oder Saturn).Vielleicht kommt kein Ton wegen den Adapter. Möglich ist alles. Also wenn das mein Dreher wäre würde ich ihn wieder herrichten. Das lohnt sich. Kannst du ein Bild uns zeigen vom Dreher und von der Anschlussplatine im inneren für das Cinchkabel? Gruss Uwe
blabla987
Neuling
#12 erstellt: 20. Nov 2007, 13:14
Hallo!

Aaaaaalso ich war gestern beim Saturn (hab meinen Verstärker dort gekauft) und der Verkäufer hat sich den Plattenspieler genau angeschaut. Er ist draufgekommen, dass der Verkäufer vom Plattenspieler den Tonabnehmer und die Nadel kaputt gemacht hat und einfach alles wieder raufgeklebt hat. Und er hat gemeint, dass das auf ca. 30 euro kommen würde. Ich glaube ich werde das lassen. Weil wer weiß ob er dann wirklich funktioniert....

Lg blabla
Capitol
Stammgast
#13 erstellt: 20. Nov 2007, 16:32
Hallo! Ja, so ist das beim Flohmarkt. Jeder Verkäufer behauptet sein Gerät funktioniert. Willst du wirklich nicht mehr den Dreher zum laufen bringen? Schade, das ist ein schönes Gerät. Es lohnt sich! Die 30 Euro beim Flohmarkt haste in den Sand gesteckt. Aber wenn du noch 30 Taler in den Dreher reinsteckst wirst du viel Spass damit haben. Überlege es dir noch einmal. Gruss Uwe
blabla987
Neuling
#14 erstellt: 21. Nov 2007, 07:41
Hab mir das noch überlegt und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich heute zum Conrad fahre. Vielleicht kann der Verkäufer den Plattenspieler dort direkt mit einem neuen Tonabnehmer ausprobieren. Weil wenn ich weiß, dass er dann funktioniert kauf ich das Teil natürlich.
Und nachdem man ja 2 Wochen die Dinge umtauschen kann, denk ich mir kann er`s genauso gut gleich dort ausprobieren. Ich werde dir dann hoffentlich morgen darüber berichten können...

Lg blabla
Capitol
Stammgast
#15 erstellt: 21. Nov 2007, 10:47
Moin! Das hört sich gut an. Bin gespannt auf dein Bericht. Aber ich glaube nicht dass ein Conrad Verkäufer einen neuen Tonabnehmer einbaut. Und was gescheites haben die auch nicht. Es sei denn du brauchst nur eine Ersatznadel. Davon haben die einige. Sind meistens Nachbauten. Bevor du 30 Euro für eine Nachbaunadel ausgibst kaufe lieber einen AT 95E Tonabnehmer und baue ihn selber ein. Oder ein AT 110E. Bei Conrad gibt es auch ein OMB 10. Musste mal sehen was die haben. Ich bestelle immer bei William Thakker. Da sind die Preise ok. Gruss Uwe
blabla987
Neuling
#16 erstellt: 22. Nov 2007, 07:58
Morgen!

Mein Plattenspieler funktioniert!!! Ganz toll sogar. War gestern beim Conrad und der Verkäufer war wirklich so nett und hat vor Ort ein neues Abtastsystem ausprobiert und es hat funktioniert. Es handelt sich dabei um ein TONAR BIRDY MAGNETSYSTEM, weiß nicht wie hoch da die Qualität ist, aber man kann wenn man wieder Kohle hat ja noch ein besseres nachkaufen .
Das Beste ist, dass ich nicht einmal einen Vorverstärker brauche! Das heißt der Plattenspieler hat mir 50 Euro gekostet und ist von solider Qualität.
Vielen Dank für deine Tipps und dass du mich nicht aufgeben hast lassen!

Lg blabla


[Beitrag von blabla987 am 22. Nov 2007, 07:59 bearbeitet]
Capitol
Stammgast
#17 erstellt: 22. Nov 2007, 11:27
Moin! Das ist eine gute Nachricht. Also hat sich der ganze Stress gelohnt. Viel Spass mit dem Dreher. Gruss Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen neuen MM-Tonabnehmer für Telefunken TS-860 hifi
N-Tense am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  3 Beiträge
Telefunken TS 860 , brauche Hilfe
multi123 am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  7 Beiträge
Telefunken Plattenspieler TS 850
kenny-berlin am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  2 Beiträge
Neuzugang: Telefunken TS-950
dschaen81 am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  10 Beiträge
Telefunken TS 850
anamnesis am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  12 Beiträge
Tonabnehmer für Telefunken TS 850
Thomsen23 am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  2 Beiträge
Ersatznadel für Telefunken ts 950
hackmac_No_1 am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  32 Beiträge
Tonarmhöhe Telefunken TS 950 ändern
netlander am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  9 Beiträge
Habs getan, mit Telefunken :-)
Thorsten1977 am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  2 Beiträge
Telefunken TS 950 Problem mit Tonarm-Lift
berlidet am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedMetalhead88
  • Gesamtzahl an Themen1.345.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.717