Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Telefunken TS 860 , brauche Hilfe

+A -A
Autor
Beitrag
multi123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2008, 18:50
Hallo Analogbewanderte,

nach Überlegungen zum Revival meiner alten Platten, habe ich heute von einem älteren Herren einen TS860 erstanden.
Sieht aus wie ausgeliefert, mit Karton und Handbuch! Rentner eben. Läuft super,alles in Funktion, ohne jegliche Geräusche. Soweit alles Top.

Da eben alles O-Zustand ist, würde ich gern ein neues System anbauen. Drauf ist ein AT72K. Was würdet ihr mir empfehlen zum Anfang? Gut aber nicht zuuu teuer, bitte.

Ausserdem brauche ich bei mir noch einen Vorverstärker, was kann man da kaufen? Habe ich das recht verstanden (Suchfunktion), dass der vom neuen System abhängt?

Zu guter Letzt noch die Bitte um einem Link mit Tipps zum Systemeinbau.

Achja, hab 40,- Euro bezahlt. Ist das angemessen?

Gruß Roland
multi123
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Apr 2008, 12:01
Also, Anleitung für den Systemeinbau habe ich mittlerweile gefunden.
Bleibt nur noch die Frage was nehme ich für ein System und welchen VV.
Geht der Projekt für MM Syst.(49,-)?
multi123
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Apr 2008, 05:39
Habe mir jetzt einen VV gekauft, die Phonobox MKII.
Gestern alles angeschlossen, funktioniert (noch mit altem System) tadellos.
Kein brummen o.ä.
AAber, der Tonarm-Lift macht leichte Probleme.
Erst einmal bewegt er sich erst nach Power on, dann hebt er in der Ruheposition auch an. Also rüber und abspielen, soweit ok.
Nach Plattenende hebt er ebenfalls an, Teller stoppt, auch ok.
Problem ist: Im mittleren Bereich während der Wiedergabe lege ich den Hebel auf hoch und dann hebt er den Arm nicht weit genug ab um ihn frei zu bekommen??
Frage ist jetzt wie steuert er das ( magnetisch, Ferderkraft, Öl) und was kann ich tun um das abzustellen?
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2008, 07:19
Hallo,

bei den meisten Plattenspielern kann man die Lifthöhe verstellen, da ja auch die Systeme unterschiedliche Bauhöhen besitzen.
Da du das Handbuch für den PS hast, schau dort mal nach, müsste beschrieben sein.
Man sieht es aber auch manchmal von außen, wie man die Höhe einstellen kann.

Wenn allerdings die Mechanik des Lifts defekt ist, ist das natürlich ein anderes Problem. Da könnte ich dir nicht helfen, da ich den PS nicht kenne.
Bei meinem Kenwood ist das so, dass der Lift bei ausgeschaltetem Player immer oben ist. Erst wenn ich auf Start gehe, senkt er sich ab (Mechanik im Inneren per E-Motor) und lässt sich in diesem Zustand per Lifthebel wieder nach oben bewegen (einfache Mechanik: Der Lifthebel wirkt direkt auf den Lift ein).
Mein Kenwood ist ein Halbautomat.

Gruß
Benjamin
multi123
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Apr 2008, 16:27
Hey Ben,

ist auch ein Halbautomat, aber die BDA gibt dazu nichts her.
Da ist keine Stellschraube oder so zu sehen.
Grundsätzlich geht der Lift, nur schafft er den Hintern nicht mehr ausreichend hoch, komisch ist halt das er am Plattenende höher fährt als mit dem Lifthebel in der Plattenmitte.
Man müsste das Funktionsprinzip bei dem TS860 kennen!?!?
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 06. Apr 2008, 17:29
Hallo,

ist das grundsätzlich so, dass der Lift per Automatik höher fährt als mit dem Hebel? Das müsste man doch testen können, indem man mitten in der Platte Stop drückt, denn dann hebt doch normalerweise die Automatik den Arm an und fährt ihn zurück. Aber Achtung, nicht dass die Platte dabei verkratzt wird wenn etwas nicht stimmt!

Bei meinem Kenwood kann man nämlich die Grund-Lifthöhe einstellen, wie sie bei Automatikbetrieb ist, und dann extra noch für den Handhebel. Denn der Handhebel betätigt einen extra Steg am Lift, der von der Automatik nicht berührt wird.

Wenn du von außen keine Verstellung siehst, musst du wohl mal ins Innere des Plattenspielers schauen. Wie gesagt, ich kenne die Mechanik deines Plattenspielers nicht, deshalb ist eine Diagnose schwierig.


Gruß
Benjamin
multi123
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Apr 2008, 06:41
Hey Ben,

ja es ist tatsächlich so, er fährt nur beim Hebel umlegen nicht komplett hoch.
Muss ihn wohl mal auf Verdacht öffnen um das zu versuchen zu verstehen.
Schade, dass den keiner kennt und mir das Prinzip sagen kann.
Danke Dir trotzdem,

Roland
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Telefunken Hifi TS 860
blabla987 am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  17 Beiträge
Welchen neuen MM-Tonabnehmer für Telefunken TS-860 hifi
N-Tense am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  3 Beiträge
Netzteil Telefunken 303V Plattenspieler, brauche Hilfe
rtk244 am 07.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  9 Beiträge
Telefunken Plattenspieler TS 850
kenny-berlin am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  2 Beiträge
Neuzugang: Telefunken TS-950
dschaen81 am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  10 Beiträge
Telefunken TS 850
anamnesis am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  12 Beiträge
Tonabnehmer für Telefunken TS 850
Thomsen23 am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 31.08.2010  –  2 Beiträge
Ersatznadel für Telefunken ts 950
hackmac_No_1 am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  32 Beiträge
Tonarmhöhe Telefunken TS 950 ändern
netlander am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  9 Beiträge
Habs getan, mit Telefunken :-)
Thorsten1977 am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedspacefrog110
  • Gesamtzahl an Themen1.345.376
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.245