Neuzugang: Telefunken TS-950

+A -A
Autor
Beitrag
dschaen81
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2008, 00:23
Hallo Phonofreunde,

habe seit kurzem einen Telefunken TS-950 hier, den ich gerne wieder in Betrieb nehmen würde. Leider war das Gerät in keinem sehr guten Zustand als ich es übernommen habe. Der Vorbesitzer war starker Raucher.
Nach ausgiebiger Reinigung sieht der TS-950 aber schonmal wenigstens optisch wieder ansprechend aus.

Als TA ist ein Ortofon F 15 O MKII dabei, mit dem der Dreher wohl standardmässig bestückt war.

Jetzt geht es an die Funktion. Weiß vielleicht jemand, ob es irgendwo die BDA zum Download gibt? Meine Suche war bisher nicht erfolgreich.

Leider ist die Haube gesprungen. Gibt es dafür noch Ersatz oder passen eventuell Hauben von anderen Modellen?

Am Tonarmlager gibt es rechts hinten einen kleinen metallenen Hebel, der sich drehen lässt mit einer Art runder Aufnahme am Ende. Dessen Funktion ist mir nicht klar.
Weiter gibt es direkt vor dem Lager unter dem Tonarm einen Bogen aus Plastik, der immer im Weg zu sein scheint.
Ist das eine Art Transportsicherung, die man vor dem Betrieb abbauen muss?
Ich werde morgen mal Fotos posten, damit die Sache klarer wird.

Bis dann!


[Beitrag von dschaen81 am 30. Aug 2008, 00:24 bearbeitet]
skyywalker
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Aug 2008, 12:58
Servus,
eine BDA hab ich leider nicht gefunden. Aber ich vermute mal der Hebel steuert den Tonarmlift (der Bogen aus Plastik darunter).
dschaen81
Stammgast
#3 erstellt: 30. Aug 2008, 16:05
Hallo Skywalker,

du hast recht. Der Bogen ist für den Tonarm-Lift.
Hier liegt auch das Problem: Der Tonarm senkt sich nicht auf die Platte. Erst wenn ich mehrmals den Lifthebel betätige, senkt er sich jedes mal ein bisschen weiter ab, bis er schliesslich auf der Platte aufliegt.

Hat jemand eine Ahnung, was da faul sein könnte?
Kann man da vielleicht was justieren?

Hier noch ein Bild, auf dem das unbekannte Bedienelement zu sehen ist:


Bin für jede Hilfe dankbar.

Gruß
Jan


[Beitrag von dschaen81 am 30. Aug 2008, 16:27 bearbeitet]
Yorck
Gesperrt
#4 erstellt: 30. Aug 2008, 19:50
Hallo, erstmal Glückwunsch zum Dreher.
Ich habe den gleichen Telefunken TS950 und der funzt absolut zuverlässig und klingt ausgezeichnet mit meinem Shure V15/3 System. Kann man sehr lange mit auskommen.
Hat sogar 2 Motoren---ein Motor betätigt den Tonarm und ein anderer servogesteuerter DD Präzisionsmotor treibt die Platte...nicht übel.
Schau mal ob Du den kleinen Mini-Gummi-Riemen am Tonarm Betätigungsservomotor (Transmission) erneuerst...den Riemen gibs bei Conrad. Nimm deinen alten als Muster mit.
Wenn der Tonarmmotor durchdreht, dann geht auch die Automatik nicht und wurschtelt doof vor sich hin
Völlig normal nach 30 Jahren. Das Teil ist von 1978-1980

Du must aber vorher die 12 fach verschraubte MDF Bodenplatte des TS950 abschrauben...alles was relevant ist, ist im Haupt-Gehäuse unten, genau unter dem Arm.

Das Ortofon F15 ist ein Mittelklasse MM, es ist ungefähr das was ein Ortofon OMB10 ist...kann man lassen.
Für den Beginn erstmal vollkommen ausreichend.
Nadeln gibts bei William Thakker in der Bucht.
Da tun es ürbigens die Nachbauten für 30 Ocken in ellyptisch vollkommen, das System ist anders als das Shure V15/3 Oder Ortofon M15 Super / M20 Super nicht sooo nadelkritisch. In keinem Fall 100 euro in eine Orig-Nadel von Ortofon für das F15 stecken, dann besser ein Shure V15/3 mit orig Nadel dranmachen. Das bewährt sich bei mir daran ausgezeichnet und klingt rund und voll. Schön!

http://telefunken.pytalhost.eu/1980-2/telefunken80-21.jpg

http://telefunken.pytalhost.eu/1979/telefunken79-66.jpg

http://telefunken.pytalhost.eu/1979/telefunken79-36.jpg

http://cgi.ebay.at/S...Z12053QQcmdZViewItem

Zum Download habe ich keine Anleitung gefunden, aber es gibt für 6 Ocken die Serviceanleitung in der Bucht.
Da ist alles haarklein erklärt.

Hast Du denn überhaupt die Auflage mit der Tonarmwaage auf 1,5 Gramm eingestellt.

Du brauchst eine Tonarmwaage...schätzen genügt nicht wirklich, das kann sehr daneben gehen.

Hier die ist sehr gut und gehört zum Phono Hobby dazu wie die Butter aufs Brot: Eine sehr sinnvolle Lebensanschaffung die man immer wieder brauchen kann.

http://cgi.ebay.de/S..._trksid=p3286.c0.m14

Seitlich das silberne Zylinderteil an der Stange hat mit dem Lift nix (!) zu tun das ist die sog. Lateral Ballance..erstmal zweitrangig...lass sie erstmal in Ruhe.

Stell doch erstmal die Auflagekraft ein auf genau 1,5 Gramm.

Wenn das nicht hilft ist der Mechnismus verharzt, also nimm bitte mal den Teller herunter und sicher den Tonarm mit dem Clip im Haltebügel, dann schließ die Haube und leg den Dreher auf den Kopf.
Scharub mal alle Bodendeckelschrauben und auch die Füße ab, die verdecken nämlich einige Bodendeckelschrauben.

Dann runter mit der MDF Bodenplatte...der Dreher hat wenigstens einen sehr verwindungssteifen Boden...gut so!

So wenn der Boxen runter ist, dann öle mal alle Gestängelager mit etwas Ballistol, WD 40 bringt nichts, das verfliegt wieder, dann hakts wieder...Ballistol als Waffenöl kriecht unter die Verharzung und macht selbst altes Fett wieder geschmeidig, auch in Lagern, an die man erstmal ohne Zerlegung nicht herankommt.

Pass aber bitte auf dass DU KEIN BALLISTOL oder sonstwelches ÖL in den Absenkdämpfer des Lifts laufen lässt sonst hast DU einen Plumps-Lift und der ist viel schwerer wieder mit Silikonfett aufzufüllen.

Nimm doch am Besten erstmal einen Fön und föne dann vorsichtig alle Gelenke schön warm (NICHT ZU HEIß!)
Dass löst auch die HArzung erstmal ..dann müsste es auch schon gehen...ich schätze Nikotin-Teer Kleister hat da seine Finger im Spiel.

Das Gerät ist übrigens ein guter DD und klingt auch sehr fein, mein DUAL 701 kanns nicht viel besser.
Der S Arm am TS 950 kann sich sehen lassen.
Die Lager sind leichtgängiger als ich das selsbt bei SME gefühlt habe...sind Spitzenlager...kein Kram wie in heutigen billigen Kaufhausdrehern.
Der TS950 ist unterschätzt, auch wenns ein Mitsubishi in Wahrheit ist Der Rumpel ist nicht hörbar da über 72DB Rumpelabstand. Ein Spitzenwert.

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 30. Aug 2008, 20:15 bearbeitet]
Yorck
Gesperrt
#5 erstellt: 30. Aug 2008, 20:18
Zu dem Bogen untenm vorm Tonarm ...vorsichtig..den kann man minimal anheben und dann so drehen dass er in seine absenkbare Position einrastet..dreh den mal gaaaaanz sachte bis es schnackelt und dann ist eventuell schon Dein Problem gelöst!

Kann ausgehakt sein!

VOOOORSICHTIG angehen und drehen, Du merkst wenn es korrekt einrastet.

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 30. Aug 2008, 20:18 bearbeitet]
Yorck
Gesperrt
#6 erstellt: 30. Aug 2008, 20:29
Aaaaachtung
Ich habe gerade bei mir geprüft...
Also Du must zuerst die motorische Tonarm-Aufsetzfunktion aktivieren...
Einschalten mit dem Power Knopf!
Dann geht das neonfarbene Licht des Stroboskops an.
Drücke dann zuerst die Taste 33 für LP!
Dann die Taste START STOP.
Dann beginnt sich der Teller zu drehen und der Tonarm fährt elektrisch angetrieben auf die Startrille.
Der Tonarmlifthebel MUß immer dafür nach VORNE geneigt sein also zu Dir zeigen..
wenn er nach hinten geneigt (UP) steht bleibt der Arm über der Einlaufrille schweben und geht nicht runter bis Du den Hebel dann (!) nach vorne zu Dir neigst.

Erst wenn der Tonarm automatisch (!) angetrieben auf die Platteneinlaufrillenposition gefahren wurde ist der manuelle Lift zu benutzen und aktiv..nicht vorher...
Nicht DRÜCKEN!
das würde den Mechanismus unten zerstören wenn Du Gewalt anwenstest...da ist ein Plastiknöckchen wenn Du das abbrichst dann gehts nicht mehr bis Du es klebst...also erstmal den Antriebsmotor samt mini-Keilriemen gangbar machen...erst wenn die Automatik den Arm auflegt ist der Lifthebel aktiv.

Beste Grüße

Dirk


[Beitrag von Yorck am 30. Aug 2008, 20:35 bearbeitet]
dschaen81
Stammgast
#7 erstellt: 31. Aug 2008, 09:32
Hallo Dirk,

vielen Dank für die ausfühlichen Erklärungen!
Ich werde den Dreher mal aufschrauben und mir die Mimik innen drin genauer ansehen.
Ich melde mich, sowie ich was Genaueres sagen kann.

Viele Grüße
Jan
dschaen81
Stammgast
#8 erstellt: 31. Aug 2008, 18:16
So,

ich hab den Apparillo jetzt mal aufgehabt und den Fön
eingesetzt.
Die Automatik scheint soweit zu funktionieren.
Der Tonarm geht rüber und auch wieder zurück, wenn ich Start/Stop betätige.

Allerings lässt sich der Tonarm nach wie vor nicht absenken.
Ich vermute, dass etwas mit dem Hebel für den Tonarmlift nicht stimmt. Bei der Automatik-Funktion geht der Plastikbogen nach oben und hebt den Tonarm von der Platte.
Nur, wenn ich den Tonarm absenken will, dann muss ich wie oben beschrieben mehrmals "pumpen", bis sich der Bogen weit genug absenkt hat, dass der Tonarm sich frei bewegen kann.

Leider konnte ich nicht erkennen, ob und wie der Tonarm-Lift von unten betätigt wird.
dschaen81
Stammgast
#9 erstellt: 13. Sep 2008, 11:28
Hmm, keiner ne Idee?
audiophilanthrop
Inventar
#10 erstellt: 14. Sep 2008, 01:00
Ich würde versuchen, Service-Doku zu besorgen, und hoffen, daß man aus der Explosivzeichnung der Mechanik schlau wird... Riecht doch sehr nach verharztem Fett an der flsahcen Stelle.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonarmhöhe Telefunken TS 950 ändern
netlander am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  9 Beiträge
Telefunken TS 950 Plattenspieler Tonabnehmer Tuning besserer Klang
ahenke am 18.03.2017  –  Letzte Antwort am 26.03.2017  –  19 Beiträge
Telefunken TS 950 Fragen bzgl. Endabschaltung
Phono-Ohren am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.02.2010  –  7 Beiträge
Brummen beim alten Telefunken TS 950
Tricoboleros am 08.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  8 Beiträge
Telefunken TS-950 schaltet nicht ab !
Fritz1901 am 28.09.2012  –  Letzte Antwort am 28.09.2012  –  3 Beiträge
Optimierung vom TS 950
Earl_Mobile am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  2 Beiträge
Ersatznadel für Telefunken ts 950
hackmac_No_1 am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  32 Beiträge
Telefunken TS-950 Headshell und System fehlen
Poppenspäler am 09.07.2017  –  Letzte Antwort am 10.07.2017  –  24 Beiträge
Telefunken TS 950 Problem mit Tonarm-Lift
berlidet am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  3 Beiträge
Wie repariert man den Lift an einem Telefunken TS 950
Tricoboleros am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliediberingo
  • Gesamtzahl an Themen1.376.651
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.044