Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Telefunken S205, Bitte um Infos

+A -A
Autor
Beitrag
unterberg
Stammgast
#1 erstellt: 14. Okt 2015, 07:55
Für einen Freund soll ich einen Telefunken S205 herrichten und suche dafür bespielsweise eine Bedienungs- und Serviceanleitung.

Kann mir jemand bitte helfen?

Gruß Frank
unterberg
Stammgast
#2 erstellt: 14. Okt 2015, 12:39
Reibrad, Tellerinnenrand und Stufenscheibe sind gereinigt, genügend Friktion ist vorhanden. Der Riemen ist auch noch gut!

Er läuft nur etwas zu langsam: Statt 33 U/min rund 31 U/min.

Gibt es eine Geschwindigkeitsfeineinstellung?

Gruß Frank
Radiologe
Inventar
#3 erstellt: 14. Okt 2015, 22:07
Hallo,
ich befürchte,dass der verbaute Motor ein Synchronmotor ist,bei denen die Drehzahl Netzfrequenzabhängig ist (also 50Hz). Einstellen kann man da leider nichts.
Da kann man nur mechanisch an der Übersetzung korregieren.Vermutlich passt da nun was nicht (nach den vielen Jahren) oder es stimmte von kauf des Gerätes an noch nie.

Gruß Markus
unterberg
Stammgast
#4 erstellt: 15. Okt 2015, 07:00
Hallo Markus,

danke für deinen Beitrag!

Mechanisch ist da nichts einzustellen, da die einzelnen Bereiche des Stufenrades nicht konisch ausgeführt sind.

Ich habe noch einmal gemessen, und zwar 10 Minuten lang. Dabei bin ich auf etwa 32 U/min statt 33 1/3 U/min gekommen. Der Vater meines Freundes, der den Plattenspieler geschenkt bekommt, wird damit leben müssen (und auch können).

Gruß Frank
8erberg
Inventar
#5 erstellt: 15. Okt 2015, 07:19
Hallo,

haben alle Lager (auch Tellerlager, Motorlager) ausreichend Schmierung? Alle Laufflächen von Riemen und Reibrad sauber?

Na ja, Hifi ist mit dem Kristallsystem eh nicht zu erwarten... dennoch ein sehr hübscher Dreher.

Hauptsache der Verstärker hat einen Eingang mit hochohmigen Abschluß - bei "modernen" Cinch-Anschlüssen hört es sich sonst muffig an wie 4 Tage dauergetragene Socken.

Peter


[Beitrag von 8erberg am 15. Okt 2015, 07:20 bearbeitet]
unterberg
Stammgast
#6 erstellt: 15. Okt 2015, 09:51
Hallo Peter,

ja, hübsch ist er

Alles gereinigt und leicht geölt (natürlich nicht Riemen, Reibrad, etc.).

Nur - das Kristallsystem ist wohl uppe.

Muss googeln, was man für Widerstände zwischen den 4 Pins üblicherweise messen kann, oder hat auch da jemand das Wissen parat?

Gruß Frank
8erberg
Inventar
#7 erstellt: 15. Okt 2015, 10:23
Hallo,

über die Jahrzehnte hat das Seignettekristall wohl Wasser gezogen, die polnischen Nachbauten der Telefunken-Systeme (Unitra) sollten passen.

Aber Plattenfreundlich ist det janze nich...

Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bitte um Infos zum Kenwood KD 2033
a-way-of-life am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  7 Beiträge
Plattenspieler Telefunken W233 wie anschliessen?
Guidophon am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  6 Beiträge
Bitte um Hinweise zum wert
perfectworld am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  2 Beiträge
Telefunken S600
Uwe52 am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2011  –  3 Beiträge
Braun P3 oder Telefunken S 600
muffi67 am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  6 Beiträge
Telefunken HS 870 Start Stop Probleme Hilfe
fietederdreher am 11.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  3 Beiträge
Bitte um Hilfe. Plattenspieler bis 1300?.
Vresi am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  26 Beiträge
Infos zu Technics RS 631/Telefunken TC 450
grinni am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 08.11.2016  –  12 Beiträge
Yamaha YP-D71 Infos gesucht
Brozatus am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  15 Beiträge
Telefunken HS 800
One_Wing_Angel am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eskuche

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.817