Braun PS500/Shure M24H

+A -A
Autor
Beitrag
tpatzenb
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Mrz 2016, 17:29
Hallo,
seit letzten Samstag habe ich endlich meinen Braun PS500 der in nächster Zeit erst einmal gewartet wird. Verbaut ist im Moment ein Shure M75 Typ 2. allerdings ist die Nadel hinüber. Ich habe allerdings noch ein komplett originales Shure M24H, sogar in original Shure Schatulle. Kann man mit dem Shure M24H an dem Braun auch Stereo hören, eigentlich ist das M24H ja wohl eher für Quadrofonie vorgesehen. Falls ja lohnt diese Kombination? Das Shure M24H scheint ja sehr selten zu sein. Über Informationen würde ich mich sehr freuen.
Albus
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2016, 17:37
Tag,

Shure M24H - sieh' dir den Sammeltest der HiFi-Stereophonie von 2/1977 einmal an, darin ist auch ein M24H Testobjekt. Link: http://www.classic-a...hmertestaussagen.php

Auch für Zweikanalstereo ist das M24H gut tauglich (ich hatte nach Erscheinen eines in Gebrauch), AK mit 1,5 g bringt sehr gute Resultate. Damit ist ein Anfang gemacht. Die elektrischen Bedingungen (Abschlusswiderstand und Lastkapazität sollten passend sein, für Quadro 100 Kiloohm und 100 pF, aber für Stereo genügen 47 Kiloohm und 250 pF).

Weitere Informationen: http://www.vinylengine.com/library/shure/m24.shtml
(Registrieren erforderlich, problemlos).

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 29. Mrz 2016, 17:46 bearbeitet]
tpatzenb
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Mrz 2016, 17:48
Vielen lieben Dank für die rasche Antwort. Ich kenne mich zwar mit HiFi Geräten aus und bin auf diesem Sektor schon lang unterwegs aber in Sachen Plattenspieler/Tonabnehmer absoluter Neuling. Also würde das M24H funktionieren. Man bekommt es einfach ins Headshell des Braun montiert? Wo könnte man es den klanglich mit heutigen Systemen einordnen? Ich kannte das System bis vor 1h gar nicht. Ein Bekannter der auch einen Braun PS 500 hat und um die Ecke wohnt hat es mir eben geschenkt.
Albus
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2016, 18:07
Tag erneut,

vorweg, die BDA zum PS-500 ist hier im Zugriff, Vinylengine: http://www.vinylengine.com/library/braun/ps-500.shtml

Den PS-500 hatte ich auch einst - bei vorhandener Braun-Headshell ist der Einbau durch die Teile vorgegeben.

Vergleichsweise gehörte ein M24H (ist das Nadellager noch hoch elastisch?) auf eine Stufe mit Ortofon MMs mit FineLine-Nadel sowie SuperFineLine-Nadel (8 x 40 bzw. 5 x 40 Mikrometer), Audio Technicas oder Denons (DL-301, 303), Yamaha MC-7, MC-501 mit "Special elliptical Stylus", eben sogenannt hyperelliptischer Schliff (Radien 5 x 38 Mikrometer), Diamant mit geringer effektiver Nadelmasse von unter 0,3 mg, auch Typen mit der kleinen Variante der Shibata-Nadel (6 x 50 Mikrometer) sind gleichwertig (Ortofon, Audio Technica).

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 29. Mrz 2016, 18:37 bearbeitet]
tpatzenb
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 29. Mrz 2016, 18:13
Vielen lieben Dank erneut, auch für die BA! Die kann ich gut gebrauchen! Mensch da scheint das ja nen super System zu sein. Ich wollte eigtl nur mal schauen was er montiert hat an seinem Braun. Auf einmal holt er ne Kiste mit Tonabnehmer raus, viele MC'd und MM's. Darunter das Shure. Da es nen MM ist und eben von Shure meinte er ich soll es doch mal probieren. Ich dachte das M24H ist nen Einsteigersystem gewesen. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich es wohl gar nicht angenommen. Ja die Nadel ist elastisch, war immer in ner Shure Schatulle gelagert.
tpatzenb
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Jan 2017, 19:05
Hallo,
wie vor einiger Zeit geschrieben höre ich mit meinem Braun PS500. Der Plattenspieler würde vor einiger Zeit gewartet. Alles gereinigt, gesäubert, neues Lageröl. Das Shure M24H ist ebenfalls nochmontiert. Da das Phonomodul des Denon AVA A11XVA schrecklich klingt habe ich eine Pro Ject Phono Box nachgerüstet, das hat ein wenig an Klang gebracht, etwas mehr Tiefe, detailreicher. Nur leider bin ich mit dem Klang nicht zufrieden. Ich muss den Denonschon sehr laut stellen um bei Zimmerlautstärke hören zu können. Außerdem klingt alles nicht knackig sondern ab und an verzerrt. Erst dachte ich, dass die Nadel hinüber ist, allerdings ist dem nicht so. Kann das System evtl einen Defekt haben oder die Project schlicht nicht mit dem Braun bzw. dem System harmonieren? Momentan bin ich leicht genervt. Vlt hat jmd ja eine Idee. Evtl neues System? Wenn ja welches? Eigentl. hatte ich vor in eine andere Phono Vorstufe zu investieren aber solange ich nicht weiß warum der Braun so klingt wie er momentan klingt würde ich es eher verschieben.
Hörbert
Moderator
#7 erstellt: 17. Jan 2017, 21:48
Hallo!


.......Ich muss den Denonschon sehr laut stellen um bei Zimmerlautstärke hören zu können. .........


Hast du schon einmal daran gedacht die Eingangslautstärke entsprechend anzupassen, -das sollte bei jedem AVR eine leichte Übung sein-, Analoge Quellen haben ein sehr viel geringeren Output als zeitgemäße Digitalquellen.


.....Außerdem klingt alles nicht knackig.......


Warum sollen Schallplatten auch besonders "knackig" klingen, zudem sind Shure-Abtaster eher als "Weichzeichner" bekannt, aber das sind nur Nuancen.


......sondern ab und an verzerrt.........


Eine höhere Verzerrungsrate als bei Digitalquellen ist bei Schallplatten eigentlich normal, die entsteht schon alleine dadurch das hier eine tangential geschnittene Scheibe radial abgetastet wiurd. die Verzerrungsrate sollte sich durch eine gute Justage die die Tonarmgeometrie berücksichtigt allerdings auf Werte um ca. 1% drücken lassen.


.......Kann das System evtl einen Defekt haben oder die Project schlicht nicht mit dem Braun bzw. dem System harmonieren?........


Wenn alles korrekt eingestellt und justiert ist wäre das eher unwahrscheinlich falls die Verzerrungsrate ungewöhnlich hoch ist gehe ich hier eher von einem FiBS-Fehler aus.


......Evtl neues System? .........


M.E. in diesem Fall wohl eher eine veritable Möglichkeit vom Regen in die Traufe zu gelangen als eine Verbesserungsmöglichkeit, -du hast bereits ein relativ gutes System-.


.....Eigentl. hatte ich vor in eine andere Phono Vorstufe zu investieren ........


Dito.

An deiner Stelle würde ich die Einstellung des vorhandenen externen Entzerrers überprüfen, desweiteren mit einer zur Tonarmgeometrie passenden Schablone dioe ''Justage checken und mir ansonsten von Schallplatten nicht zu viel erwarten.

MFG Günther
tpatzenb
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 25. Jan 2017, 17:36
Hallo Günther,
Danke für deine Antwort. Der Tonarm war nicht korrekt eingestellt, nun klingt es deutlich besser. Die Phono Box2 wird übernächstes WE gegen eine ASR Mini Basis ausgetauscht, ich bin gespannt was sich dann klanglich verändert.
quadfirst
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Mai 2017, 11:22
Hallo !

Ich suche das Shure M 24 H, weil ich das zum Abspielen meiner Quadrofonie -LPs benutzen will.

Lieben Gruß
Wolfgang
Hörbert
Moderator
#10 erstellt: 16. Mai 2017, 20:20
Hallo!


........weil ich das zum Abspielen meiner Quadrofonie -LPs benutzen will...........


Solche Abtster sind nur bei der CD-4 Quadrophonie notwendig.

Leider sind ja seit jeher Formatstreitigkeit und Formatwirrwarr beim HiFi keine Seltenheit.

So auch bei der Quadrophonie, hier gab es Neben dem schon erwähnten CD-4 Verfahren noch diverse Matrixverfahren die keinerlei Spezialabtaster erforden.
Hier ein Überblick:

https://de.wikipedia.org/wiki/Quadrofonie


MFG Günther
quadfirst
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Mai 2017, 20:41
Hallo Günther !

Ist mir bekannt, für CD4 Quadrofonie. Ich beschäftige mich ja schon seit 40 Jahren mit der Quadrofonie
Da ich mir jetzt noch eine Grundig-Kompakt-Anlage "Studio 2240 HiFi quadro" für wenig Geld gekauft
habe, möchte ich für den Dual-Plattenspieler mal das Shure M 24 H ausprobieren. Für meine andere
Quadro-Anlage benutze ich CD4 - Tonabnehmer JVC X 1, JVC X 2 und Audio Technica AT 20 SLa.
Habe ja auch nur 900 Stück Quadrofonie-LPs

Gruß
quadfirst :
Hörbert
Moderator
#12 erstellt: 16. Mai 2017, 21:18
Hallo!

CD-4 war für mich seinerzeit eine herbe Enttäuschung, nicht nur das es kaum für mich interessantes Musikmaterial gab sondern auch das die Schallplatten sich rasend schnell abnutzten, Irgendwann zwischen 50- und 100- maligem Abspielen war´s aus mit Quadro. Ich habe damals das ganze Geraffel in die Topnne gekloppt.

MFG Günther
quadfirst
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Mai 2017, 21:24
Hallo Günter !

Da hast Du Dich wahrscheinlich nur mit der Quadrofonie in Europa beschäftigt. Ich war damals in
beiden amerikanischen Quadro-Clubs. In Deutschland war ja auch tote Hose. In den 70zigern hat
es fast alles auf Quadro gegeben. Ich habe sämtliche Musikrichtungen die mich interessieren.
Bei mir geht es immer weiter mit Quadro.

Gruß
quadfirst
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 17. Mai 2017, 19:19
Hallo!


.......a hast Du Dich wahrscheinlich nur mit der Quadrofonie in Europa beschäftigt.......


Das ist richtig, seitdem ist analoger Mehrkanalsound für mich erledigt,heute mit 5.1-11.2 sieht das natürlich ganz anders aus aber das gehört natürlich nicht hierher.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Shure V15III Nadeln?
Mimamau am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  17 Beiträge
Welches Shure ist das?
schlutopia am 24.03.2017  –  Letzte Antwort am 25.03.2017  –  13 Beiträge
Shure Tonabnehmer
audimax am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  15 Beiträge
Genauigkeit Shure sfg-2
LucioFulci am 25.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  5 Beiträge
Shure V15III mit original Nadel
alfredo70 am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2009  –  15 Beiträge
Shure M91 tauschen?
dschaen81 am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  4 Beiträge
Shure M70B, M72B, M75
LucioFulci am 14.05.2011  –  Letzte Antwort am 14.05.2011  –  3 Beiträge
Shure M75 mit VN15E Nadel?
Hörbert am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  35 Beiträge
Ersatznadel für Shure M75 EDM Type 2
Califax3 am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.11.2015  –  19 Beiträge
Reibrad für Braun PS500
rorenoren am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  17 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedAlexGr95
  • Gesamtzahl an Themen1.376.255
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.238