Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


solider Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Misterwasgehtsiedasan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mai 2016, 14:33
hallo ich möchte mir einen Plattenspieler kaufen. Wieviel Geld muss man für ein einigermaßen solides gerät ausgeben ? Wichtig er sollte einen Vorverstärker integriert haben.

Ist ein Dual DTJ 301.1 schon ein brauchbares gerät (man könnte ja einen besseren Tonabnehmer dazu kaufen) oder sollte man mehr ausgeben?


Als Lautsprecher besitze ich ein paar Magnat quantum 655
Highente
Inventar
#2 erstellt: 25. Mai 2016, 15:53
Die Geräte mit eingebautem Vorverstärker würde ich alle der Einsteigerklasse zuordnen. Von einem soliden Gerät würde ich da aber bei keinem sprechen.
Misterwasgehtsiedasan
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Mai 2016, 15:56
ok schade also kann man auch mit einen besseren Tonabnehmer keine gute Soundqualität erwarten ?
Robinluca13
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Mai 2016, 16:35
Ich kann dir nur von deinem Vorhaben abraten...
Was du zu erwarten hast ist eine bis ins Detail billige Verarbeitung mit billigsten Teilen...
Ein Vorverstärker für Plattendreher gibt es schon für ca. 40€ (achte darauf, dass er für deinen MM/MC Dreher geeignet ist).
Davor kaufst du dir am besten einen schönen alten Dreher (denn Damals waren diese Dank Nachfrage und dementsprechender Serienproduktion von besserer Qualität)
Da hast du auch gleich deinen guten Tonabnehmer
http://www.hifi-forum.de/viewthread-26-1753.html schau dir diesen Link an und kaufe dir das beste, was du dir leisten willst (Gebraucht ist bei Hi-Fi übrigens immer um einiges besser, da sich über die Jahre klanglich nichts getan hat (außer in der High-End-Klasse vielleicht ein Bisschen)
Habe selber nie einen Dreher gehabt, aber ich hätte gerne einen... Habe mich auch dementsprechend informiert und durfte sogar bei einem Kumpel hören... Ich wünsche dir viel Glück beim Kauf und ebensogute Gänsehautmomente beim hören, wie ich sie hatte

P.S.: Tonabnehmer ist nicht alles!!!

Gruss Robin
Misterwasgehtsiedasan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Mai 2016, 16:51
alles klar danke
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 25. Mai 2016, 16:59
Hallo,


solider Plattenspieler



hallo ich möchte mir einen Plattenspieler kaufen. Wieviel Geld muss man für ein einigermaßen solides gerät ausgeben ?


neu, viele hundert oder einige tausend Euro ohne einen für den guten Klang relevanten Tonabnehmer/Nadel.

Ein neues Gerät mit dem man mit genügend Kenntnissen und Fähigkeiten und einem ordentlichen Tonabnehmer schon brauchbar Platten hören kann ohne den Anspruch an ein "wirklich solides Gerät" zu erfüllen - siehe hier:

Renkforce DJ-2650D

http://www.hifi-foru...m_id=26&thread=21608

Bei gebrauchten Geräten ist Sachverstand erforderlich oder man kauft bei einem Händler mit Rücktrittsrecht und Gewährleistung zum nachvollziehbar höheren Preis.


Wichtig er sollte einen Vorverstärker integriert haben.


Da ein Phono-Entzerrer-Vorverstärker zum Tonabnehmer passen muss ist das "eigentlich" gar keine gute Idee. Ein im Plattenspieler eingebautes Gerät kann sich sogar negativ auswirken wenn es abgeschaltet ist.


Ist ein Dual DTJ 301.1 schon ein brauchbares gerät (man könnte ja einen besseren Tonabnehmer dazu kaufen) oder sollte man mehr ausgeben?


Nein. Der Tonarm ist das einfachste Modell aus dem Hanpin Baukasten und noch schlechter als der eine Nummer bessere - auch nicht so dolle Tonarm - des o.g. Renkforce DJ-2650D.


Als Lautsprecher besitze ich ein paar Magnat quantum 655


Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, sind die folgenden Infos hilfreich auch wenn das Thema Plattenspieler separat zu betrachten ist:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Mai 2016, 19:20 bearbeitet]
Wuhduh
Inventar
#7 erstellt: 25. Mai 2016, 18:53

Highente (Beitrag #2) schrieb:
Die Geräte mit eingebautem Vorverstärker würde ich alle der Einsteigerklasse zuordnen. Von einem soliden Gerät würde ich da aber bei keinem sprechen.


So pauschal kann man das nicht sehen. Siehe Produkte von Pro-Ject bzw. Reloop.

MfG,
Erik
Robinluca13
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Mai 2016, 20:24
Genau bei diesen Marken kann man sehen wo die Grenze ist
Sind Geräte die, wenn ich nicht irre, nicht über der unteren Mittelklasse einzuordnen sind... Also alles in allem nicht soo tolle Dreher.
Will den Geräten nicht Unrecht tun, aber ich denke man wirft jegliches Geld für solche Dreher zum Fenster raus, wenn es einem nur um Sound geht...
Lieber fürs gleiche Geld einen dreimal so guten alten Dreher aus dem Hause Dual kaufen (sind gut und günstig)... Oder wenn man Budget hat auch nen guten Thorens Macht man laut HiFi-Forum nichts mit falsch.

Fairerweise muss ich sagen, dass ich keine "echte" Plattenspielererfahrung habe (bis auf einmaliges Hören)... Meine Meinung basiert auf Forenbeiträgen und daraus resultierenden Überzeugungen...

Gruß Robin
Highente
Inventar
#9 erstellt: 25. Mai 2016, 20:25

Highente (Beitrag #2) schrieb:
Die Geräte mit eingebautem Vorverstärker würde ich alle der Einsteigerklasse zuordnen. Von einem soliden Gerät würde ich da aber bei keinem sprechen.

Eine völlig subjektive Sichtweise, wie man unschwer erkennen kann.
Wuhduh
Inventar
#10 erstellt: 26. Mai 2016, 04:50
Moin !

Sich nur mit die Meinungen anderer auseinanderzusetzen und diese zu verwerten führt in vielen Fällen zu einer falschen , weil beschränkten Sichtweise. Der Mensch sollte versuchen, seine Sichtweise durch eigene Erfahrungen und praktische Erkenntnisse zu erweitern. Geistige Eingleisigkeit ist ungesund ( neudeutsch: suboptimal ? ) für Flora-Fauna-Forenbeiträge und kann zu falschen Schlußfolgerungen und Pauschalisierungen führen.

MfG,
Erik
Misterwasgehtsiedasan
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Mai 2016, 11:18
ok Danke von allen.

Welchen gebrauchten Dual Plattenspieler könnt ihr empfehlen der max 130 Euro kostet.
Eine Phono Vorverstärker box brauche ich dann nämlich auch noch oder?
Marsilio
Inventar
#12 erstellt: 26. Mai 2016, 11:21
Dual 601, Dual 604, Dual 621. Siehe auch den Thread "Plattenspieler für 200.-"

LG
Manuel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dual DTJ 301.1
oguz82 am 05.08.2015  –  Letzte Antwort am 05.08.2015  –  5 Beiträge
Dual DTJ 301.1 an Boxen anschließen
mambokurt88 am 14.05.2015  –  Letzte Antwort am 19.05.2015  –  9 Beiträge
Plattenspieler kaufen?
ShadowSascha am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  5 Beiträge
Dual DTJ 301 Tonabnehmer
harry2006 am 03.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  7 Beiträge
Was sollte ich für einen neuen Plattenspieler ausgeben?
#silk am 04.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  22 Beiträge
DUAL DTJ 301.1 USB - Antrieb schleift - unregelmäßiges Tempo
Sam_the_Fish_R2 am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 04.03.2014  –  12 Beiträge
(Dual DTJ 301.1) Empfindlichkeit
tracejuno am 15.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  5 Beiträge
Plattenspieler kaufen
Maxter91 am 23.09.2013  –  Letzte Antwort am 24.09.2013  –  5 Beiträge
Plattenspieler
inosantoka am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Dual DTJ 301.1 oder lieber Alternative?
Milamber86 am 25.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRainbow86
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.628