Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 166 - Wie öffnet man das Gehäuse um ein neues Cinch-Kabel zu montieren?

+A -A
Autor
Beitrag
ursinator2.0
Neuling
#1 erstellt: 08. Jul 2016, 15:17
Hallo erstmal an allel, mein erster Beitrag in diesem Forum.
Habe einen schönen alten Thorens TD 166, dessen Kabel defekt ist. Leider weiss ich nicht, wie ich das Gehäuse öffnen soll. Wenn man den Plattenteller abnimmt, kommen 2 Schlitzschrauben zum Vorschein. Habe mal versucht, diese aufzuschrauben, da hat sich aber gar nichts bewegt (auf Foto markiert). Bevor ich irrgendwas kaputt mache, wollte ich mal nachfragen, vielleicht hat das ja ein Forist schon mal gemacht.
Weiss nicht, ob das in diesem Zusammenhang wichtig ist: Das (original) Audiokabel hat keinen Masseanschluss, wie das eigentlich bei Plattenspielern üblich ist.
Vielen Dank schon mal, vielleicht kann ich ja bald mal wieder ein paar Platten hören

Thorens TD166 ohne Plattenteller

Edith sagt: Hi, hab mal bei Youtube gesucht und folgendes gefunden:
Removing the motor from a Thorens TD 160
Wie ich schon befürchtet hab, muss man anscheinend den Boden abschrauben. Im Video wird dazu der Plattenspieler auf die Seite gestellt. Hieraus ergibt sich die Frage, ob ich am Tonarm irgendwas demontieren muss (der ist im Video quasi nackt). cu


[Beitrag von ursinator2.0 am 08. Jul 2016, 16:15 bearbeitet]
akem
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2016, 16:48
Bei allen Thorensen, die ich kenne, muß man von unten ran. Das haben nur die Duals, daß man das Chassis oben raus heben muß. Alle anderen sind von unten zugänglich.
Meine Empfehlung:
- Teller und Matte abnehmen, Tonarm verriegeln, alle losen Teile wie Staubbürsten etc. entfernen
- ein kleines Handtuch zusammenrollen und auf den Subteller legen, dann Haube schließen - das Handtuch sollte nun den Subteller im Lager halten, wenn Du den Dreher umdrehst
- ein weiteres weiches Handtuch auf den Tisch ausbreiten (damit die Haube nicht verkratzt, alternativ eine dicke Zeitung etc.) und den Dreher auf umgedreht da drauf legen (Du darfst dann natürlich nicht fest unten drauf drücken...)

Gruß
Andreas
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 08. Jul 2016, 17:07
Hallo !

Bei vinylengine.com kostenlos anmelden und das Service-Manual herunterladen.

Vor solchen Aktivitäten IMMER die 2 Transportsicherungsschrauben auf der Unterseite hineindrehen.

Der Kopfstand auf der Haube birgt 2 Risiken:

1. Die Haube wird übermäßig belastet. Diese Handhabung ist konstruktiv so nicht vorgesehen.

2. Lageröl könnte auslaufen.

Sollte das Kabel noch unbeschädigte 80 -100 cm haben und diese Länge ausreichen, dann wäre das Anlöten neuer Stecker eine Alternative.

MfG,
Erik
ursinator2.0
Neuling
#4 erstellt: 08. Jul 2016, 20:48
Hi, danke für die Tips! Ich hab ihn jetzt auf die Rückseite gestellt, das ging ganz gut. Habe auch das alte Kabel verwendet, das hatte noch gut 1 m Länge. Meine Lötstellen sind nicht gerade schulbuchmässig, war halt schon recht filigran. Mit dem übrig gebliebenen Kabel hab ich noch eine Erdung eingebaut (etwa Mitte vom Foto). Brummt trotzdem etwas, aber da muss man schon recht laut stellen, um das zu hören. Ansonsten funktioniert er endlich wieder! cu

Thorens TD 166 von unten
Wuhduh
Inventar
#5 erstellt: 09. Jul 2016, 16:34
Das Brummen wird verschwinden, wenn Du das Erdungskabel direkt an das obere Chassis und nicht an das Subchassis anschließt. Siehe die erhabene Klemme rechts von der Zugentlastung am unteren Rand des Bildes.

@ alle:

Schade, daß mein berechtigter Hinweis auf die Transportsicherungsschrauben ignoriert wurde.

Durch das Anziehen wird präventiv ein mögliches Verkanten / Verrutschen der Subchassisfedern beim Drehen ( bis zum Kopfstand ) vermieden. Es ist nicht gewährleistet, daß die Mutternsicherungen des Subchassis nicht intakt sind. Insbesonders bei Selbstbau-Umbauten mit einem anderen Tonarm dürfte dies nicht mehr gegeben sein.

MfG,
Erik
ursinator2.0
Neuling
#6 erstellt: 09. Jul 2016, 21:25
Hi, der Spieler stand bereits auf dem Rücken, als ich das mit den Sicherungsschrauben gelesen hatte. Ich hatte dann in der Position noch mal versucht, diese einzudrehen, die linke hatte aber nicht gegriffen. Wäre allein deswegen schon angeraten gewesen, weil dann die Anschlussbox beim Löten nicht mehr hätte rumwackeln können, das nächste mal weiss ich Bescheid.
Was die Masse anbetrifft, scheint das Kabel, wo ich meins noch mit angeschlossen hab, bereits den einzigen Zweck zu haben, beide grossen Chassisteile miteinander zu verbinden, oder?
Ich hab aber sowieso nochmal vor, unten aufzuschrauben, um das zweiadrige Stromkabel durch ein Schukokabel zu ersetzen. Ich hatte deswegen auch schon mal die 220 Volt-Box aufgeschraubt, das sah mir aber fürs erste zu unübersichtlich aus. Das wird dann das nächste Projekt. cu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues Cinch-Kabel an TD 145
lantanos am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 06.07.2004  –  8 Beiträge
Thorens TD 166 j
amwvdb am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  21 Beiträge
Thorens TD 166 Problem
theTippEx am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  3 Beiträge
Netzteil/Trafo(?) Brummen bei Thorens TD 166
Berufsgruftie_II am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 13.11.2011  –  2 Beiträge
Thorens TD 166 (Tipps + Bedienungsanleitung)
Barista am 26.03.2003  –  Letzte Antwort am 18.06.2016  –  15 Beiträge
Thorens 166 mkll -tonabnehmerwahl
hkl am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  19 Beiträge
thorens td 166 MK2
tyr777 am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  10 Beiträge
Thorens TD 166 Problem?
Joe64 am 15.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  5 Beiträge
thorens td 166 spezial?
reeperbanton am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  10 Beiträge
Thorens TD 160 Super Hilfe!
arizo am 08.10.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedsubechin
  • Gesamtzahl an Themen1.346.076
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.345